Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

NBFrank
Beiträge: 101
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 20:04
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von NBFrank »

Boeller hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:44 Das wollten die Krebsmenschen genau so, nur damit Lauterbach die ganze Welt verarschen kann.
Du raffst es nicht. Beste Grüße….
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NBFrank für den Beitrag:
Sixten_WLG (Sa 6. Aug 2022, 01:29)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 4006
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 665 Mal
Danksagung erhalten: 3222 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Zircus »

Um auch mal politische Entscheidungsprozesse zur Pandemie rückblickend nachvollziehen zu können, empfehle ich den Zeit-Podcast „ Alles gesagt“ mit Jens Spahn, den ich ansonsten sehr kritisch sehe. Es ging oft in erster Linie darum eine schnelle aber nicht unbedingt perfekte Entscheidung zu treffen. Gerade in heutiger Zeit Zeit ist es wichtig auch mal Leuten zuzuhören, die man eigentlich nicht leiden kann. Man muss ja seine Positionen nicht übernehmen , aber es hilft vielleicht seine eigenen Ansichten zu überprüfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Borsti (Fr 5. Aug 2022, 22:25) • Achim1979 (Fr 5. Aug 2022, 23:14)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
rob
Beiträge: 2995
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 725 Mal
Danksagung erhalten: 2115 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von rob »

Zircus hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:54 Um auch mal politische Entscheidungsprozesse zur Pandemie rückblickend nachvollziehen zu können, empfehle ich den Zeit-Podcast „ Alles gesagt“ mit Jens Spahn, den ich ansonsten sehr kritisch sehe. Es ging oft in erster Linie darum eine schnelle aber nicht unbedingt perfekte Entscheidung zu treffen. Gerade in heutiger Zeit Zeit ist es wichtig auch mal Leuten zuzuhören, die man eigentlich nicht leiden kann. Man muss ja seine Positionen nicht übernehmen , aber es hilft vielleicht seine eigenen Ansichten zu überprüfen.
Ich hätte 2020 wirklich nicht mit Jens Spahn tauschen wollen. Da haben sich die Ereignisse quasi wöchentlich überschlagen. Daher eher wenig Vorwurf an ihn. Herr Lauterbach hat jedoch in Bezug auf Corona ein bestelltes Feld übernommen (Impfung, Forschungsergebnisse, Studien aus anderen Ländern) und spielt trotzdem wilde Sau und widerspricht sich gefühlt täglich. Dazu Alleingänge ohne Abstimmung mit RKI, Landesregierungen oder Gesundheitsexperten. Ein Panikminister, der die eigentlichen Hausaufgaben (Gesundheitsreform, Pflegenotstand) völlig außer Acht lässt. Komplette Fehlbesetzung.
Seine Beliebtheitswerte müssen im Altenheim erfasst worden sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob für den Beitrag (Insgesamt 6):
HAN(SA)NES (Fr 5. Aug 2022, 23:38) • Sixten_WLG (Sa 6. Aug 2022, 01:00) • FCHHessen (Sa 6. Aug 2022, 01:13) • Spring (Sa 6. Aug 2022, 15:16) • Fuchs (Sa 6. Aug 2022, 23:15) • Kotte59 (Do 11. Aug 2022, 09:02)
Bewertung: 5.71%
Benutzeravatar
Boeller
Beiträge: 3745
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1827 Mal
Danksagung erhalten: 4279 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Boeller »

NBFrank hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:47
Boeller hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:44 Das wollten die Krebsmenschen genau so, nur damit Lauterbach die ganze Welt verarschen kann.
Du raffst es nicht. Beste Grüße….
Ne, erkläre mal. Wer wird verarscht und warum? Und warum denkt die ganze Welt dort ähnlich? Und warum bist du der Meinung, dass du das besser bewerten kannst, als andere?
Oder bist du einfach in den richtigen Telegramm Gruppen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 2):
lunky (Fr 5. Aug 2022, 22:43) • TAtwaffe (Fr 5. Aug 2022, 23:14)
Bewertung: 1.9%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
FCHHessen
Beiträge: 1073
Registriert: Di 10. Jan 2017, 18:43
Hat sich bedankt: 1438 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von FCHHessen »

TAtwaffe hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 08:58
FCHHessen hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 08:12 First things first: gute Besserung.

Aber ich bin entsetzt und schockiert. Lauterbach mit Corona infiziert. Das muss ihm so ein rechter Querdenker in den Briefkasten geworfen haben, wo er doch sogar beim Essen eine Maske aufsetzt.

Das Narrativ wird sein, milder Verlauf, eben weil geimpft. Da sieht man die Wichtigkeit von 4fach Impfungen.

Sorry, mir fehlt da jede Hoffnung.
Ist das dieses Framing?
Bitte kläre uns auf!
Oh nein, nichts läge mir ferner, liebe Tatwaffe. Ganz im Gegenteil, ich zeige das Framing auf. Aber Lauterbach nimmt ja nun zusätzlich auch Paxlovid - da wird ja alles gut werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FCHHessen für den Beitrag:
Sixten_WLG (Sa 6. Aug 2022, 23:38)
Bewertung: 0.95%
Sixten_WLG
Beiträge: 66
Registriert: Sa 17. Aug 2019, 14:21
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Sixten_WLG »

Boeller hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 21:28
NBFrank hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:47
Boeller hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:44 Das wollten die Krebsmenschen genau so, nur damit Lauterbach die ganze Welt verarschen kann.
Du raffst es nicht. Beste Grüße….
Ne, erkläre mal. Wer wird verarscht und warum? Und warum denkt die ganze Welt dort ähnlich? Und warum bist du der Meinung, dass du das besser bewerten kannst, als andere?
Oder bist du einfach in den richtigen Telegramm Gruppen?
In welchen Chat-Gruppen bist du eigentlich unterwegs, wenn du die Corona-Impfung mit der Grippe-Impfung vergleichst?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixten_WLG für den Beitrag:
FCHHessen (So 7. Aug 2022, 14:14)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
Boeller
Beiträge: 3745
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1827 Mal
Danksagung erhalten: 4279 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Boeller »

Sixten_WLG hat geschrieben: So 7. Aug 2022, 01:18
Boeller hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 21:28
NBFrank hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 20:47

Du raffst es nicht. Beste Grüße….
Ne, erkläre mal. Wer wird verarscht und warum? Und warum denkt die ganze Welt dort ähnlich? Und warum bist du der Meinung, dass du das besser bewerten kannst, als andere?
Oder bist du einfach in den richtigen Telegramm Gruppen?
In welchen Chat-Gruppen bist du eigentlich unterwegs, wenn du die Corona-Impfung mit der Grippe-Impfung vergleichst?
Vermutlich in den Selben, in denen die Leute Corona mit einer leichten Grippe vergleichen?
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
sebastian
Beiträge: 513
Registriert: Do 22. Feb 2007, 17:01
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von sebastian »

Diese ganzen telegram-Gruppen bzw. alternativen Medien gibt es doch nur, weil seit einigen Jahren die ÖR meist nicht genau bzw. zu einseitig berichten. Andere Denkweisen/Sichtweisen erhalten oft nicht in den Einzug in die Berichtserstattung (heißt ja nicht, dass ich sie gut finden muss, aber gegenseitiges Aushalten wäre schon ganz gut). Gerade bei der aktuellen Regierung wird meist nicht kritisch deren Handlungsweise hinterfragt. Es ist gefühlt alles super in den ÖR. Es gibt zu viele Live Ticker, zu viele Nachrichten. Das ist kaum noch Journalismus. Außer arte ab und zu und paar Dokus in der Mediathek von NDR etc. sind die ÖR total unbrauchbar geworden. Wozu soll ich da Geld zahlen für diesen Wasserkopf (unnötig hohe Gehälter für Intendanten, bei der Basis kommt nichts an. Festangestellte bekommen Honorarverträge und müssen froh sein, wenn ihr Bericht abgenommen wird, sonst keine Kohle, weil zu kritisch????)

Corona war mir zu einseitig (Bin geimpft, wurde aber so getan, als gehe die Welt unter, wenn man es nicht ist. War mir etwas zu krass die Berichtserstattung.)

Nächstes Ding ist die Berichtserstattung über den Ukraine-Krieg. Wieder liveticker und mir etwas zu einseitig. Waffenlieferungen finde ich jetzt grundsätzlich nicht so toll (Klar Putin ist einmarschiert, aber vielleicht gibt es noch einen anderen Weg oder was dazwischen?). Der ÖR verkommt eher zum Sprachrohr der aktuellen Regierung. Will dafür nicht mehr zahlen müssen, wenn es nicht vielseitiger und kritischer wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sebastian für den Beitrag (Insgesamt 2):
Frank66 (Di 9. Aug 2022, 13:20) • Kotte59 (Do 11. Aug 2022, 09:04)
Bewertung: 1.9%
Benutzeravatar
Boeller
Beiträge: 3745
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1827 Mal
Danksagung erhalten: 4279 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von Boeller »

Ich kann die Kritik des Inhalts der Nachrichten an den ÖR nicht nachvollziehen, an den ganzen anderen Sachen die du aufzählst hingegen schon.
Die Nachrichten sollen erzählen was am Tag passiert ist, nicht was sie davon halten, denn dann wäre es eben die Meinungsmache, die viele den ÖR vorwerfen.
Wenn Pelosi zB Taiwan besucht, dann sollen sie berichten, was sie da gemacht hat, was China dazu sagt und was die anderen Beteiligten Staaten dazu sagen, nicht, was der einzelne Bürger davon hält. Wenn Lauterbach neue Corona Maßnahmen beschließt, dann sollen sie sagen, was die Opposition und andere Wissenschaftler davon halten und was die aktuelle Regierung davon hält und nicht, was der herzlichst grüßende Wagner, Atilla Hildmann oder was ich davon halte. Und das wird meiner Meinung nach getan.

Auch wurde über Impfnebenwirkungen berichtet, sogar überproportional viel, weil die Leute davor überproportional viel Angst hatten, nicht weil sie überproportional viel aufgetreten sind. Hier wurde also mehr berichtet, als überhaupt notwendig und hat deshalb vielleicht sogar die Impfquote gedrückt. Ein Beispiel warum ich die Kritik am Inhalt der Nachrichten nicht nachvollziehen kann.

Die Kritik des Inhalts der ÖR Nachrichten ist doch auch nur aufkommende Kritik meist aus dem Hintergrund, weil der Staat sie bezahlt. Das ist für manche Menschen schon das Todesurteil.
Wer das nicht glaubt, hat in Deutschland genug Möglichkeiten sich bei anderen Medien zu informieren. Nur weil die meisten Medien aber das gleiche berichten, heißt nicht, dass die alle einseitig berichten. Aber eben dieses Vorurteil kommt immer wieder aus der selben Ecke, weil die Teils kranken Theorien in den normalen Medien (zurecht) keinen halt finden und das ist dann eben keine einseitige Berichterstattung, sondern eine faktenbasierte. Sicher gibt es auch einzelne Beispiele in denen auch die führenden Medien Mal ins Klo greifen, aber das ist dann doch zum Glück die Ausnahme.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 2):
HansafanPotsdam (So 7. Aug 2022, 18:33) • DerThommes (Mo 8. Aug 2022, 09:57)
Bewertung: 1.9%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
DerThommes
Beiträge: 364
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber (Sport + Gesellschaft)

Beitrag von DerThommes »

sebastian hat geschrieben: So 7. Aug 2022, 10:34 Diese ganzen telegram-Gruppen bzw. alternativen Medien gibt es doch nur, weil seit einigen Jahren die ÖR meist nicht genau bzw. zu einseitig berichten. Andere Denkweisen/Sichtweisen erhalten oft nicht in den Einzug in die Berichtserstattung (heißt ja nicht, dass ich sie gut finden muss, aber gegenseitiges Aushalten wäre schon ganz gut). Gerade bei der aktuellen Regierung wird meist nicht kritisch deren Handlungsweise hinterfragt.

...
Und genau das hast Du doch auch irgendwo gelesen. Und wer sowas schreibt, hat Eigeninteresse. Fang mal an dein Klischee zu hinterfragen, wenn wir schon mal beim "Hinterfragen" sind. Du kannst mir doch nicht erzählen, das Du die vielen ÖR Quellen (TV, Radio von diversen Anstalten) selbst auf tendenziöse Berichterstattung überprüft hast! Die widersprechen und kritisieren sich teilweise selbst. Und wer hier die ÖR kritisiert, kann gerne mal den Blick ins Ausland wagen, wo die Medienlandschaft von privaten Medienhäusern dominiert wird... Kritik an Finanzierung kann ich nachvollziehen, da geht vieles besser und transparenter. Aber ohne ÖR? Da werden dann schnell mal Kasper wie Berlusconi oder Trump Präsidenten...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerThommes für den Beitrag (Insgesamt 3):
lunky (Mo 8. Aug 2022, 11:05) • Halle (Mo 8. Aug 2022, 13:14) • HansafanPotsdam (Mo 8. Aug 2022, 16:03)
Bewertung: 2.86%
Antworten