Ich hätte da mal ne Frage

Spring
Beiträge: 1303
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 1253 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Spring » Fr 5. Jun 2020, 15:13

pfuetze hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 12:57
Ganz ehrlich Jungs, lasst die Finger davon. Bitcoins sind was für Fachleute und nichts für Hobbyanleger!
Es ist riskant, ohne Frage. Ich mache das aber wie Bodo Schäfer gesagt hat. 10-15 Prozent von dem was man sparen will, kann und sollte man in Kryptowährungen investieren. Diese Zahl tut nicht weh und das man gute Rendite erzielt ist nicht so unwahrscheinlich.

Bitcoin war letztes Jahr auf 3000 runter. Jetzt liegt er bei 8800.
Außerdem können Kryptowährungen generell ziemlich explodieren, wie man 2017 gesehen hat. Ich persönlich kenne 2 Leute die 2010 Bitcoin gekauft haben und jetzt nicht mehr arbeiten müssen. Das soll nicht heißen das das so nochmal passiert, ist aber möglich. Warum also nicht bisschen was investieren was durchaus klug sein könnte?

Wenn ich immer seh was die Leute in Sportwetten verbrennen... wären Viele jetzt gemachte Leute.

Auch Gold ist schön gestiegen, was mich freut da ich 2015 gekauft habe. 😊. Einfach mal versuchen. Ohne Risiko kaum Rendite in der heutigen Zeit.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

hansa103
Beiträge: 23
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von hansa103 » Fr 5. Jun 2020, 23:29

Das mit den Wallets versteh ich noch nicht so
solltest du aber, ist sehr wichtig.


wenn du kein daytrader bist, gibts eigentlich auch keinen grund seine bitcoins an der boerse zu lassen. im kryptobusiness laufen noch mehr kriminelle und abzocker rum als in der "normalen" finanzbranche. gibt genug boersen die "gehackt" wurden und dann waren alle konten leer. bisheriger gipfel war der mt.gox skandal als 850000 btc "verschwunden" waren.

"not your keys, not your bitcoin"
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hansa103 für den Beitrag:
Spring (Sa 6. Jun 2020, 12:08)
Bewertung: 1.43%
 

Spring
Beiträge: 1303
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 1253 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Spring » Sa 6. Jun 2020, 12:08

hansa103 hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 23:29
Das mit den Wallets versteh ich noch nicht so
solltest du aber, ist sehr wichtig.


wenn du kein daytrader bist, gibts eigentlich auch keinen grund seine bitcoins an der boerse zu lassen. im kryptobusiness laufen noch mehr kriminelle und abzocker rum als in der "normalen" finanzbranche. gibt genug boersen die "gehackt" wurden und dann waren alle konten leer. bisheriger gipfel war der mt.gox skandal als 850000 btc "verschwunden" waren.

"not your keys, not your bitcoin"
Bisschen hab ich mich auch schon damit beschäftigt aber das ist schon ein wenig komplex und man will ja auch nix falsch machen. Die Hardware- Variante zur Sicherung soll wohl am besten sein.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Benutzeravatar
HROle
Beiträge: 450
Registriert: Sa 11. Apr 2009, 22:22
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von HROle » Sa 6. Jun 2020, 14:00

Spring hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 12:08
hansa103 hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 23:29
Das mit den Wallets versteh ich noch nicht so
solltest du aber, ist sehr wichtig.


wenn du kein daytrader bist, gibts eigentlich auch keinen grund seine bitcoins an der boerse zu lassen. im kryptobusiness laufen noch mehr kriminelle und abzocker rum als in der "normalen" finanzbranche. gibt genug boersen die "gehackt" wurden und dann waren alle konten leer. bisheriger gipfel war der mt.gox skandal als 850000 btc "verschwunden" waren.

"not your keys, not your bitcoin"
Bisschen hab ich mich auch schon damit beschäftigt aber das ist schon ein wenig komplex und man will ja auch nix falsch machen. Die Hardware- Variante zur Sicherung soll wohl am besten sein.
geht so...
https://media.ccc.de/v/35c3-9563-wallet_fail

aber ich denke mal, dass du kein Angriffsziel eines Hardware-Hackers sein solltest ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HROle für den Beitrag:
Spring (Sa 6. Jun 2020, 22:35)
Bewertung: 1.43%
 
Hallo Hallo Hallo

Boeller
Beiträge: 1886
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 1404 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Boeller » Mi 10. Jun 2020, 10:01

Hat jemand Erfahrungen oder Empfehlungen für ein Off Road Training mit einen 4x4 in MV? Namibia in diesem Jahr konnte ich mit minimalen Kenntnissen recht einfach befahren. Nächstes Jahr soll es nach Botswana gehen, allerdings ist das Fahren durch oftmals Tiefstand / Wasser dann noch ein ganz anderer schnack.
Bei Google findet man diverse Sachen, leider nicht so recht in MV. Der ADAC bietet in Berlin und Lüneburg an,. Nach Ansicht der Videos ist das aber wohl eher für den Neureichen SUV Fahrer der sein Schätzchen mal auf bißchen Schotter fahren, aber bloß nicht zu sehr belasten will etwas. Mit richtigen Training für das Gelände hat das wenig zu tun.
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

FCH_support_SAW
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 09:52
Hat sich bedankt: 1024 Mal
Danksagung erhalten: 1146 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von FCH_support_SAW » Mi 10. Jun 2020, 10:53

Boeller hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 10:01
Hat jemand Erfahrungen oder Empfehlungen für ein Off Road Training mit einen 4x4 in MV? Namibia in diesem Jahr konnte ich mit minimalen Kenntnissen recht einfach befahren. Nächstes Jahr soll es nach Botswana gehen, allerdings ist das Fahren durch oftmals Tiefstand / Wasser dann noch ein ganz anderer schnack.
Bei Google findet man diverse Sachen, leider nicht so recht in MV. Der ADAC bietet in Berlin und Lüneburg an,. Nach Ansicht der Videos ist das aber wohl eher für den Neureichen SUV Fahrer der sein Schätzchen mal auf bißchen Schotter fahren, aber bloß nicht zu sehr belasten will etwas. Mit richtigen Training für das Gelände hat das wenig zu tun.
Auf dem Gelände in Lüneburg habe ich mal ein Fahrsicherheitstraining gemacht. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dort derartige von dir bescchriebende Verhältnisse simuliert werden können. Das war eher ein kleiner Rundkurs, ähnlich wie eine kleine Rennstrecke und verschiedene andere Situationen. (Bremsen bei Wild und Nässe, Kurvenfahrten bei rutschigen Verhältnissen usw.)

Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 1626
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 778 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von lunky » Mi 10. Jun 2020, 13:37

Boeller hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 10:01
Hat jemand Erfahrungen oder Empfehlungen für ein Off Road Training mit einen 4x4 in MV? Namibia in diesem Jahr konnte ich mit minimalen Kenntnissen recht einfach befahren. Nächstes Jahr soll es nach Botswana gehen, allerdings ist das Fahren durch oftmals Tiefstand / Wasser dann noch ein ganz anderer schnack.
Bei Google findet man diverse Sachen, leider nicht so recht in MV. Der ADAC bietet in Berlin und Lüneburg an,. Nach Ansicht der Videos ist das aber wohl eher für den Neureichen SUV Fahrer der sein Schätzchen mal auf bißchen Schotter fahren, aber bloß nicht zu sehr belasten will etwas. Mit richtigen Training für das Gelände hat das wenig zu tun.
Ohne wirklich Ahnung zu haben: Könntest du da vielleicht im nahen Ausland (Schweden, Polen) was finden? Die haben ja noch ein wenig Wildnis.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)

Spring
Beiträge: 1303
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 1253 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Spring » Di 23. Jun 2020, 16:58

Weiß von den Anglern hier zufällig jemand ob es irgendwo noch einen Forellenteich im Bereich Parchim, Plau oder Güstrow gibt? Danke
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Benutzeravatar
HansafanPotsdam
Beiträge: 1282
Registriert: Di 19. Mär 2002, 08:46
Hat sich bedankt: 1371 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von HansafanPotsdam » Di 23. Jun 2020, 18:32

Etwas weiter weg: gibt's den noch an der A19 Abfahrt Malchow?
[center]Ich wünsche mir eine Fankultur, die den Fußball wieder an erste Stelle treten lässt. ... (by stuben_rocker 27.04.2014)[/center]

Spring
Beiträge: 1303
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 1253 Mal

Re: Ich hätte da mal ne Frage

Beitrag von Spring » Di 23. Jun 2020, 18:53

Der in Malchow soll wohl schon länger zu sein...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag:
HansafanPotsdam (Di 23. Jun 2020, 20:20)
Bewertung: 1.43%
 
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Antworten