Blau-weiß-roter Whisky Fred

CCibe
Beiträge: 1071
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von CCibe » Mo 20. Nov 2017, 18:42

Hier mal mein Eindruck von ein paar mir neuen Tropfen: Glenfiddich Age of Discovery Serie Zunächst mal sind alle 3 unterschiedlichen Finishes (Bourbon/Madeira/Redwine) grundsolide und geschmacklich in Ordnung. Auch der typische Glenfiddich Geschmack ist erkennbar. Unterm Strich muss ich aber sagen, dass ich mir persönlich mehr erwartet hatte. Das Redwine Finish war mir zu fruchtig/süß. Das Madeira Finish ist sehr gut gelungen geht aber auch eher in die fruchtige diesmal eher prickelnde/säuerliche Art. Das Bourbon Finish schmeckt mir persönlich am besten, hat aber viele Parallelen zum 18jährigen Glenfiddich und wäre mir dir 35€ zusätzlich wohl eher nicht wert. Fazit für mich: Sehr gute Whiskys, geschmacklich nicht so meins und vor allem Preis-/Leistung passt für mich nicht. Bowmore 15 Jahre Sehr viel Rauch, streng aber auch komplex. Direkt nach dem Öffnen ist mir das zu viel Rauch, vielleicht tut ihm ein bisschen Sauerstoff gut ;) Für Freunde von rauchigen Whiskys aber durchaus zu empfehlen. Tobermory 10 Jahre Erster Eindruck schon mal versaut weil der Korken brach. Ansonsten sehr ölig, ein wenig Rauch und Medizin. Man merkt ihm die Jugend noch an. Aber an und für sich ein gelungener Tropfen der neugierig auf den 15jährigen macht ;) PS: Dirk du hast PN
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
hobokarl (Mi 7. Feb 2018, 10:52)
Bewertung: 2.08%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Aeffi
Beiträge: 31
Registriert: So 21. Okt 2007, 16:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von Aeffi » Mo 20. Nov 2017, 20:36

Wenn ich die nächsten Tage mal Zeit finde, werde ich auch mal was zum Besten geben. Meine Sammlung ist in den letzten Monaten doch deutlich mehr gewachsen als ich eigentlich vorgesehen hatte. Bowmore 15 Darkest Tallisker Destillery Edition Tallisker 57 North Ardbeg Corryvreckan Ardbeg AnOa Mackmyra Blomstertid Mackmyra 10yr Mackmyra Vinterrök Mackmyra Vinderdröm Laphroaig QuaterCask Aberlour A'bunath Kilchoman Machir Bay Ballechim 10yr Edradour Caledonia Bunnahabian 12yr Es sind natürlich nicht alle Flaschen auf, im Glas hab ich sie aber zum Großteil schon gehabt. Ausserdem gab es bei ein paar privaten Tastings auch noch ein paar nette Flaschen. Unteranderem den Lagavulin 8yr, Caol Ila 18yr und dem Laphroaig 18. Besonders die letzten beiden waren wirklich klasse.

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1103
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von rob » Mo 6. Aug 2018, 20:44

Frage an die hier anwesenden Whisky Spezis:

Da ich gerne einen Bourbon zu mir nehme und mit schottischen Whisky nicht so viel anfangen kann (ja, ja, erschlagt mich ;-)) wollte ich fragen, welchen Amerikanischen ihr so empfehlen könnt. Gibt es Geheimtipps? Preislich würde ich bis max. 50€ gehen... Danke im Voraus!

CCibe
Beiträge: 1071
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von CCibe » Mo 6. Aug 2018, 23:27

Viel Glück. Ich kenne keinen der mir schmeckt 😉

https://www.whiskyzone.de/FinSearchAPI/ ... ch=bourbon
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1103
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von rob » Mo 6. Aug 2018, 23:40

CCibe hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 23:27
Viel Glück. Ich kenne keinen der mir schmeckt 😉

https://www.whiskyzone.de/FinSearchAPI/ ... ch=bourbon
Danke!

Mit River-Cola geht alles :-)

Benutzeravatar
pfuetze
Beiträge: 3552
Registriert: Fr 1. Mär 2002, 16:59
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von pfuetze » Di 7. Aug 2018, 09:39

rob hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 23:40
CCibe hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 23:27
Viel Glück. Ich kenne keinen der mir schmeckt 😉

https://www.whiskyzone.de/FinSearchAPI/ ... ch=bourbon
Danke!

Mit River-Cola geht alles :-)
Das hat die Rivercola nicht verdient :-)

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1103
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von rob » So 26. Aug 2018, 10:29

Wo ist der Bier thread hin??

Ich habe ein neues Lieblingshopfengetränk gefunden. "Baltic Ale" von der Rambiner Inselbrauerei ("Seltene Biere").

https://www.lieferello.de/Ruegener-Inse ... gLxCvD_BwE

Vor dem Trinken ins Gefrierfach, dann bei 3-4 Grad aus einem Glas trinken. Schmeckt sehr hopfig, recht bitter, perlt super, im Abgang fast wie ein Weizen (Banane/Aprikose). Herrlich erfrischend, vermutet man bei einem Starkbier (7,5%) nicht unbedingt. Preis liegt bei 2,50-3,0€ für 0,33l, also sehr hochpreisig. Aber nach einem guten Essen eine Flasche, da gebe ich das Geld gerne aus.

annus1503
Beiträge: 20
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 10:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von annus1503 » Mi 5. Sep 2018, 09:27

rob hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 10:29
Wo ist der Bier thread hin??

Ich habe ein neues Lieblingshopfengetränk gefunden. "Baltic Ale" von der Rambiner Inselbrauerei ("Seltene Biere").

https://www.lieferello.de/Ruegener-Inse ... gLxCvD_BwE

Vor dem Trinken ins Gefrierfach, dann bei 3-4 Grad aus einem Glas trinken. Schmeckt sehr hopfig, recht bitter, perlt super, im Abgang fast wie ein Weizen (Banane/Aprikose). Herrlich erfrischend, vermutet man bei einem Starkbier (7,5%) nicht unbedingt. Preis liegt bei 2,50-3,0€ für 0,33l, also sehr hochpreisig. Aber nach einem guten Essen eine Flasche, da gebe ich das Geld gerne aus.
Ja die machen da auf der Insel schon ganz gute Biere, auch das Baltic Dubbel ist ganz bekömmlich oder das Übersee Bier. Die haben ja auch bei diversen Internationalen Bierwettbewerben ganz gut abgeräumt. Also wer den Preis bisher scheute, dem sei gesagt, dass es sich durchaus lohnt. Man muss sich aber darauf einlassen, dass das Bier einen völlig anderen Geschmack, abseits der Mainstream Becks-Hasseröder-Veltins-Biere hat.

CCibe
Beiträge: 1071
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von CCibe » So 6. Jan 2019, 20:11

Es ist mal wieder soweit für ein paar Notizen:

Highland Park 18j - Sehr gelungener Whisky, für mich geschmacklich aktuell der Beste. Wer Rauch mag ist hier falsch, sehr komplexe Noten und das Sherryfinish deutlich zu schmecken. Ein wenig trübt den Genuss der Preis. Da gibt es ähnlich Gutes für viel weniger Geld. Wenn man aber mal die Gelegenheit hat (amazon vor kurzem mit 40% Rabatt) klare Empfehlung.

Glenlivet 12j und 18j

Der 12j ein grundsolider Einsteiger mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. Geht schon eher in die kräftigere Richtung, hat aber noch immer nichts mit rauchigen Whiskys zu tun. Für mich ein guter Standard den man immer da haben kann. Der 18j deutlich komplexer und auch intensiver. Mit 3% mehr Alk abgefüllt haben sich in den 6 zusätzlichen Jahren mehr Aromen entwickelt. Exzellenter Whisky mit Top PLV!

Glenfiddich Projekt XX

Sehr enttäuschend. Mal wieder eine None Age Abfüllung die niemand braucht. Nase sehr fruchtig, Geschmack wirkt zusammengepanscht ( so stehts ja auch auf der Packung). Das Geld nicht wert. Der IPA aus dem gleichen Experiment war stattdessen überraschend gelungen, aber auch zu teuer.

Bis zum nächsten Mal. Prost.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
Gehirnwäscheklammer (So 6. Jan 2019, 22:03)
Bewertung: 2.08%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
Gehirnwäscheklammer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 10:41
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Blau-weiß-roter Whisky Fred

Beitrag von Gehirnwäscheklammer » So 6. Jan 2019, 22:03

Raasay While We Wait

leicht rauchig, im Rotweinfass gefinished, hat mich schwer überzeugt

Antworten