Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Antworten
Spring
Beiträge: 1436
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Spring » Do 3. Sep 2020, 08:41

Zircus hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 22:50
Für Spring und wie sie alle heißen:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... kehrt.html
Ist übrigens nur ne Meinung...
Und was soll das deiner Meinung nach sein? Legitimation? Ich dachte jetzt kommt ein längerer Text der Hintergründe aufdeckt und sich mit positiven UND negativen Aspekten der Corona-Politik beschäftigen. Viel interessanter finde ich über 90 Prozent der Kommentare unter dem Artikel. Aber alles nur Wutbürger, einen Querschnitt an Meinungen darf man dort nicht ziehen.

Jensi hat sich entschuldigt, seitdem ist alles vergessen . Ehrenmann, Lobbyist, Bankkaufmann. Zuhause im 4-Millionen-Wohnzimmer lacht er sich dann kaputt.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Hello_Schmitty
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Hello_Schmitty » Do 3. Sep 2020, 09:05

Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 08:41
Zircus hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 22:50
Für Spring und wie sie alle heißen:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... kehrt.html
Ist übrigens nur ne Meinung...
Und was soll das deiner Meinung nach sein? Legitimation? Ich dachte jetzt kommt ein längerer Text der Hintergründe aufdeckt und sich mit positiven UND negativen Aspekten der Corona-Politik beschäftigen. Viel interessanter finde ich über 90 Prozent der Kommentare unter dem Artikel. Aber alles nur Wutbürger, einen Querschnitt an Meinungen darf man dort nicht ziehen.

Jensi hat sich entschuldigt, seitdem ist alles vergessen . Ehrenmann, Lobbyist, Bankkaufmann. Zuhause im 4-Millionen-Wohnzimmer lacht er sich dann kaputt.
Wie er sagt, es ist eine Meinung. Der Artikel hat überhaupt nicht den Anspruch irgendwelche Hintergründe aufzudecken. Der Autor zieht seine Verbindung zwischen den Aussagen Spahns und den Umfragewerten bzgl. der Corona-Maßnahmen. Mehr will der Artikel garnicht sein. Wo ist also dein Problem?
Ich renn doch nicht in ein Steak House und beschwer mich, dass es kein Veggie-Schnitzel gibt.
Achso, ein Politiker wird ausnahmsweise mal gelobt, geht natürlich garnicht.
Da zeigt ein Politiker mal den Hauch einer Selbstreflexion und trotzdem ist es kacke. Dass Politiker wie der Maut-Spinner aus Bayern nicht zurück treten finde ich auch zum kotzen, aber wofür willst du denn den Spahn jetzt ans Kreuz nageln? Weil er nicht in die Zukunft schauen konnte?
Und die Kommentare unter dem Artikel findest du auch nur deshalb interessanter weil sie deine Meinung widerspiegeln. Hat nix mit Wutbürger zu tun, ist aber einfach so.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hello_Schmitty für den Beitrag:
Boeller (Do 3. Sep 2020, 09:30)
Bewertung: 1.43%
 

DerThommes
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von DerThommes » Do 3. Sep 2020, 09:37

H.etzer hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:20
DerThommes hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 15:43
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 09:25
...Erlebnisbericht der Liebe, Frieden und Freiheit Demo.
Ziemlich viele Reichskriegsflaggen für eine Friedensdemo.
Ziemlich viel Halbwissen über Reichskriegsflaggen...
Echt jetzt? Woher nimmst du diese Aussage? Danke für nichts...

Boeller
Beiträge: 2048
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 1631 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller » Do 3. Sep 2020, 10:16

Spring hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 20:13
Boeller

...mal bezogen auf deinen Hasstext im DFB-Pokal Fred.

Es ist eigentlich so wie WiederWind geschrieben hat. Du schmeißt alles und jeden in einen Topf, würzt es mit einer Menge Wut, Frust und Diffamierungen und stellst dich dann als moralisch überlegen dar. Das zieht vielleicht bei deinen 10 linken Fanboys, die Mehrheit durchschaut das aber.


Die selbe Mehrheit, die für die deutsche Bevölkerung am Wochenende in Berlin sprechen wollte? Wieviele Milliarden Deutsche waren das noch gleich?

Ich weiß nicht was du ständig mit deinen "linken gebrabbel" hast, aber das scheint so eine Reflexkrankheit der Wutbürger zu sein, dass jeder, der sie kritisiert und deren Meinung einfach dämlich findet ein Linker sein muss. Dann muss die Regierung gerade auch links sein und scheinbar auch 80% der Bürger in Deutschland, ohoh lass das bloß nicht den Söder hören.
Ich schlage dir vor du setzt dich ein wenig mit linker Ideologie auseinander. Wirtschaftlich habe ich nämlich recht wenig mit Links zu tun. Mag sein, dass so manche meiner menschlichen Ansichten auch ins Bild der Linken passen würden, aber da die Wutbürger, extrem Konservative oder Rechte "links" gerne als was schlechtes darstellen, kannst du mir sicher erklären, was an der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit des Menschen schlecht sein soll.

Nur mal um deine Wut ins Unermessliche zu steigern:

Wer ist wütend? Ich? Ich bin wütend weil ich die Demonstrationen für dämlich halte? Steile These.

1. Rangekarrt wurde zu der Demo in Berlin niemand, im Gegenteil, die Leute kamen aus der gesamten Republik, teilweise sogar aus angrenzenden Ländern.
Bei 30000 Teilnehmern kamen im Schnitt 1875 aus jeden Bundesland. Abzüglich wie du selbst sagst aus einigen anderen Ländern. Mensch, das ist ja quasi die gesamte Republik und repräsentiert die Meinung der gesamten Bevölkerung.

3. Teilnehmerzahl. Selbst die Presse sprach schon von über 40.000 Menschen. Schaut man sich die Streams an und nimmt nicht nur die Straße des 17. Juni, also sprich den gesamten Bereich Mitte, kommt man ganz locker auf 50-80.000 Menschen die an diesem Samstag demonstriert haben. Du musst das natürliche gleich wieder ins Lächerliche ziehen mit deinen 30 Trillionen.

Ich ziehe das ins lächerliche? Machst du doch gerade selbst, du schreibst, dass die Presse von 40000 schreibt. Selbst schätzt du das aber auf 80000. Also waren das doch um die 30 Trillionen.

4. Dein ständiges Beharren auf eine Drosten, Spahn , Merkel und Co. Andere, durchaus vernünftige und gut-belegbare Statistiken, Argumente, Kommentare, lässt du überhaupt gar nicht mehr an dich ran.

Weil außer irgendwelchen Behauptungen, 70 Tage Theorien und sonstigen Dünnschiss noch keine Statistik einer normalen Quelle gezeigt wurde.
Meine Statistiken kommen zumeist von Wikipedia und Forsa Umfragen, viel freier und unabhängiger geht kaum.
Da du mich als Links bezeichnest, macht auch übrigens eine von dir an mir vorgehaltene linke Haltung überhaupt keinen Sinn, wenn du meinst, dass ich jetzt auf Merkel und Spahn beharre. Aber egal, alle deine und der Wutbürger Gegner sind links grün versifft.

Selbst der Bankkaufmann hat gestern ehrlich zugegeben das einige Maßnahmen übertrieben waren. Interessiert dich alles nicht, du verteidigst deinen Standpunkt bis auf‘s Blut.

Er hat überhaupt nicht zugegeben das die Standpunkte übertrieben waren. Les dir seine Aussage nochmal genau durch. Er hat gesagt, dass die Maßnahmen nach heutigen Wissen in der Art nicht notwendig waren und da stimme ich ihm zu, so wie du auch. Fakt ist aber, dass wir damals dieses Wissen nicht hatten und damit hat er damals richtig gehandelt.

Aber du kannst dir das gerne weiter hindrehen. Was hättest du denn gesagt, Deutschland hätte nicht so gehandelt, aber etliche tausend Tote. Das wäre sicher auch falsch gewesen?! Ja was denn nun.

Er ist Bankkaufmann okay, was bist du denn für ein Kollege, dass du die Lage besser einschätzen kannst als er? Du versteifst dich ja schon ziemlich auf seinen Beruf. Ich hoffe du bist Arzt oder Virologe.
Ich bin leider nur Ingenieur, deshalb lege ich meine Gesundheit in die Hände von Drosten und Co, die zumindest von Viren ein klein wenig mehr Ahnung haben als ich. Wenn du lieber den Querdenkern, veganen Köchen, Mathematikern und sonstigen Leuten auf der Demo folgst, die WiederWindauchweht da so aufgezählt hat, dann schön für dich. Finde ich aber ziemlich fahrlässig, wenn solche Leute über Viren schreiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
lunky (Do 3. Sep 2020, 10:22)
Bewertung: 1.43%
 
PZ-Martin hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 16:44
Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.

WiederWindauchweht...
Beiträge: 607
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von WiederWindauchweht... » Do 3. Sep 2020, 11:14

Boeller hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 15:15
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 10:36
Borsti hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 10:07
PSA: Entweder hört Ihr auf, Euch hier (oder in anderen Threads) persönlich anzupflaumen, oder Ihr bekommt mal ein paar Tage Sendepause. Wenn Ihr jetzt denkt, ja aber Moment mal, seid Ihr wahrscheinlich gemeint.
Ich gehe davon aus, da du es nach meinem Beitrag geschrieben hast, dass du mich meinst?!
Ganz gerne würde ich die Stelle sehen, an der ich Boeller hier anpflaume!
Mit keiner Silbe.

Nochmal: Lest endlich die Texte unvoreingenommen.
Das Problem ist dass auf Usernamen, dann auf den Text geschaut wird. Differenziert endlich.

Und wenn "Boeller spaltet und hetzt" anpflaumen für dich ist, dann entschuldige ich mich dafür. War aber als Tatsache, nicht als anpflaumen geschrieben.
Sehr gerne entschuldige ich mich dann auch bei Boeller.
Ich habe keine Probleme damit
Ich Spalte die Gesellschaft, weil ich der Minderheit der Bevölkerung sage, was ich von ihren dämlichen Demos halte? Oder spalten etwa diejenigen, die auf diese Demos gehen die Gesellschaft, weil sie nichtmal 0,5% der Bevölkerung mobilisieren können und trotzdem ihre Meinung als das einzig wahre ausgeben? Denk mal drüber nach. Ihr seid doch bereits abgespalten von 80% der Gesellschaft, die laut Forsa Umfragen diese Corona Maßnahmen für nachvollziehbar halten. Wer spaltet hier also wen?

Rein interessehalber: Zu Beginn der Demo war die Auflage Abstand halten, als das nicht möglich war, Maske tragen. Hast du eine Maske getragen?
Deine Art wie du über andere schreibst, ist Spaltung und Hetze, in meinen Augen. Mit der ganzen Wut, die du auf diese Leute hast. Das ist genau dieae Spaltung, die man auch der anderen Seite vorwerfen kann, vorwerfen muss.
Wir beobachten das ja schon länger politisch, dass die eine Seite der anderen Seite etwas vorwirft, während sich beide Seiten jedoch nicht viel nehmen. Alle haben den Hang zum Totalitarismus. Nach dem Motto : Es gibt 2 Meinungen: Meine und die Falsche.
Ich muss sagen dass sich, zumindest hier im Thread, in den anderen habe ich noch nicht gelesen, deine Texte besser lesen lassen.

Einige haben beim Demozug, nachdem der gestoppt wurde die Maske getragen. Im Nachhinein auf Youtube habe ich nur gesehen, wie der eine Anwalt aus Ulm, bei der Polizei gebeten hatte, die Seitenstraßen zu öffnen. Um den Abstand wieder einhalten zu können. Ja quasi flehte er die Polizei an, die Seitenstraßen zu öffnen.

Wir trugen eine Maske. Zwar nicht die ganze Zeit, dann zogen wir sie unter das Kinn, aber als zu eng wurde, haben wir sie aufgesetzt, ja.
Wir standen rechts vom Demozug , um ein Zeitraffervideo zu machen. Es war ja nicht unsere Intention dort mitzudemonstrieren, obwohl wir wegen unserer Kurzarbeit alle Gründe dazu hätten.
Aber als die Menge sich verdichtete, saßen wir die Maske auf.
Wir waren auch nicht die einzigen.

Hello_Schmitty
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Hello_Schmitty » Do 3. Sep 2020, 11:26

Hier ein Artikel der das Bild der Wirtschaft in der Krise etwas ins richtige Licht rückt.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-09/ ... -bip-5vor8

Zusammengefasst:
Die Wirtschaft hat es nicht so derbe erwischt wie erwartet, eine seriöse Langzeitprognose kann aber nicht abgegeben werden.

DerThommes
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von DerThommes » Do 3. Sep 2020, 11:49

Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerThommes für den Beitrag (Insgesamt 6):
Boeller (Do 3. Sep 2020, 12:29) • lunky (Do 3. Sep 2020, 12:57) • Fußball&Dosenbier (Do 3. Sep 2020, 13:29) • HansafanPotsdam (Do 3. Sep 2020, 13:41) • Hello_Schmitty (Do 3. Sep 2020, 14:50) • Borsti (Do 3. Sep 2020, 14:57)
Bewertung: 8.57%
 

WiederWindauchweht...
Beiträge: 607
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von WiederWindauchweht... » Do 3. Sep 2020, 13:15

lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 09:25
Da Boeller im DFB Pokal Thread soviel "Unfug" schreibt, hier mal wieder ein Erlebnisbericht der Liebe, Frieden und Freiheit Demo. Da Bieller nicht gut informiert ist, glaubt er, es ginge ausschließlich gegen die Coronamaßnahmen. Oder stellt sich absichtlich so an, um zu framen.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Boeller schreibt also Unfug. So, so. Ihr mögt nicht einer Meinung sein, aber dein Beitrag an ihn im Pokal-Thread ist eine Frechheit. Du beleidigst ihn und rückst ihn in die Nähe von Kriminellen. Natürlich nur mutmaßlich und es ist ja auch nicht persönlich gemeint. Und überhaupt ist Boeller ja immer beleidigend und spalterisch unterwegs. Merkst du eigentlich, was für Widersprüche du in die Tasten haust?


Hab einige Minuten überlegt, ob ich antworte. Ich finde es in Ordnung dass du Boeller verteidigst. Unfug war in " gesetzt, da damit das Vermischen und Draufhauen gemeint war.
Ich habe geschrieben dass er sich preisgibt, wie die Steinewerfer. Da diese auch so eine Attitüde am Tag legen.
Und weil ich eben den Zusatz des Despektierlichen dazu schreibe, möchte ich zum Ausdruck bringen dass ich ihn nicht attackieren möchte. Sowas muss man heutzutage im Internet dazuschreiben und trotzdem verstehen es einige nicht.
Dazu die fehlende Mimik, Gestik.
Würden wir uns gegenübersitzen, wäre diese Endlosschleife längst vorbei.
Natürlich hätte ich den Satz weglassen können, oder gar müssen. Jedoch reagierte Boeller auf meine Texte, ich fühlte mich angegriffen und verteidigte mich verbal.
Der Ausgangspost war, als ich schrieb dass ich soviele Fans wie möglich gegen Stuttgart sehen möchte, mit Vorschlägen zur Umsetzung. Ich habe allein im Sinne des Vereines gedacht, weswegen er wie die Feuerwehr loslegte, da ich was von Mut und Verantwortung geschrieben habe.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Ansonsten nennst du einen interessanten Punkt. Es geht nicht nur um Corona. Das stimmt, unter anderen auch um die (für die Demonstranten wohl nicht existente) BRD um die Rolle der Besatzungsmächte und multilaterale Verträge. Außerdem um den Weltfrieden. Wie bekommt man den eigentlich über eine Demonstration und wer ist daran Schuld, dass es diesen nicht gibt?


Was möchtet du hier von mir? Ich habe nichts mit diesen Leuten am Hut. Ich habe mich mit diesen Themen, BRD sei nicht souverän, beschäftigt, aber diese Leute die das propagieren, scheinen trotzdem gut in der BRD leben zu können.
Aber wir beschäftigen uns damit, weil es uns Spaß macht.. Ich sauge die Informationen auf, bilde mir eine Meinung und lebe trotzdem nach den 10. Geboten.
Und ohne "die Wahrheit" für mich zu beanspruchen.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
. PS. Du benutzt den Begriff Framing gerne (als Vorwurf). Bis jetzt habe ich ihn aber noch nie im richtigen Kontext gesehen. Weißt du denn, was das Wort bedeutet?


Selbstverständlich. Ich weiß auch was Propaganda bedeutet. Unzählige Vorträge gesehen, Bücher über diese Themen gelesen.
Wir sind morgens gegen 6:30 Uhr aus Rostock losgefahren, un uns wieder ein Bild zu machen und sind um 9 Uhr angekommen. In der Nähe vom Alexanderplatz haben wir geparkt.
Wir haben gemütlich Frühstück gegessen und machten uns dann auf den Weg Richtung Friedrichsstraße. Hier kamen uns schon die ersten Polizisten sehr aggressiv rüber.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Natürlich. Schuld ist immer die Polizei. Auf keinen Fall ein Haufen aggressiver Demonstranten. Selbst wenn diese tatsächlich nur die Minderheit auf der Demo ausgemacht haben sollten. Aber so kann man in dem vermeintlich sachlichen Erlebnisbericht ja schon mal Stimmung machen
Und hier der eigentliche Grund, wieso ich nichts vom Tag schreiben wollte. Nicht verwundernt das ausgerechnet du meine Befürchtung bestätigst.
Aber ich werde da nicht drauf anspringen.
Nachdem der Demozug starten wollte, war auch schnell Schluss. Schnell machte es die Runde, dass die Polizei vorne den Zug gestoppt hätte, wodurch die hinteren Leute vorne aufgeschlossen haben und der Mindestabstand nicht eingehalten werden konnte, was sich im Nachhinein aufgrund der Videos bestätigen lässt. Dieser Demozug wurde dann von der Polizei für beendet erklärt, nachdem diese sich weigerten die Seitenstraßen zu öffnen. Leute die sich diesen Zug anschließen wollten, wurden vorher umgeleitet, sodass diese an einer Demo der Antifa vorbeigehen mussten. Dort wurden diese Leute mit Eiern und vereinzelt Flaschen beworfen.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Kann ich ehrlich nicht beurteilen. Mit Sicherheit gibt es bei der Polizei Taktiken, die dazu genutzt werden missliebige Veranstaltungen aufzulösen. Doofe Frage dennoch: Wieso hat denn keiner eine Maske aufgesetzt? Es war von vornherein klar, dass man eine Maske nutzen muss falls Abstände nicht eingehalten werden können. Generell gilt: Die räumliche Wahrnehmung kann auf einer Demo ganz schön täuschen. Und Gerüchte werden über die stille Post ganz schnell zum Fakt.
Das Demonstranten durch die Gegendemo mit Flaschen und Eiern beworfen wurden, hast du gesehen? Scheint dir ja - siehe weiter unten - sehr wichtig zu sein
Woher soll ich wissen, wieso sich soviele keine Masken aufgesetzt haben? Aus trotz eventuell. Aus gesundheitlichen Gründen. Aus Gewissensgründen. Aus Verlegungsgründen.
Ich kann es dir nicht beantworten.

Ja natürlich wurden WIR, die außerhalb des Zuges standen und nur filmen wollten, an der Antifademo Richtung Brandenburger Tor vorbeigeschickt.
"Schön mit Nazis mitlaufen", "Nazihure" waren da fast noch die nettesten Worte zu meiner Frau.
Und irgendwann flogen 2 Flaschen und Eier. Nicht auf uns, aber auf die,, die Richtung Brandenburger Tor gehen wollten.
Ich habe es in den Bericht mit reingenommen, da ich es erlebt habe. Wer Flaschen wirft, hat keine Gehirnzellen im Kopf. Null Komma Null Gehirnzellen.
Es war mir auch wichtig zu schreiben dass die an den Botschaften mit Flaschen geworfen haben, obwohl ich das nur aus den Medien und von Videos habe.
Verstehe daher deine Anspielung nicht ganz.

Nachdem der Zug gestoppt und beendet wurde, entschlossen sich die Leute dass man langsam Richtung Siegessäule zurückgeht. Ab hier war ein buntes Programm auf der Straße des 17. Juni.
Zu diesem Zeitpunkt standen schon hunderte an der Siegessäule und ebenfalls vor der amerikanischen und russischen Botschaft.
Nachdem von 12 Uhr bis 15 Uhr jeder Unternehmen konnte, was er wollte, haben sich auf der ganzen langen Strecke überall Menschen verteilt und in verschiedenen Gruppen und Varianten demonstriert. Die einen für Frieden, die anderen für Freiheit, welche wiederum tanzten, hunderte standen an Demowägen und andere Picknickten oder entspannten.
Dabei war auch eine größere Gruppe (80-90 Mann zirka) am Brandenburger Tor, die eindeutig zu den verwirrten, zurückgebliebenen und bescheuerten gezählt werden konnten.. Diese Gruppe ging kurz nachdem SpiegelTV ihre Bilder abdrehten Richtung Reichstag und hatten weit vor 15 Uhr, mit Beginn der zweiten Querdenkerdemo nichts zu tun. Vor Beginn der zweiten Demo zog noch eine Gruppe mit Antifaflaggen, Transparenten und Sprechchören die Straße des 17. Juni gegen 13:30 Uhr entlang. Diese bekam zwischendurch Applaus und es schallte Nazis raus. Zu diesem Zeitpunkt waren laut Medien 38000 - 40000 Menschen vor Ort. 2 Personen mit schwarz weiß roten Flaggen, die von dem Deeskalationsteam angesprochen wurden, konnten nichtmal erklären, wieso sie diese trugen. Aber die Regierung hat ja bestätigt dass aus allen Behörden Leute vor Ort waren. Somit auch V-Männer. Man kann eventuell munkeln das gezielt Leute eingeschleust wurden.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Natürlich. Der Verfassungsschutz - bekanntermaaßen auf dem rechten Auge hellwach - hat nichts besseres zu tun als V-Männer auf eine Schwurbler-Demo zu schicken. Und laut welchen Medien waren 38000-40000 Menschen vor Ort?


Steffen Seibert bestätigte auf der Bundespressekonferenz dass man fest davon ausgehen darf, dass alle Behörden im Einsatz waren. Ich mag in einigen Sachen eventuell naiv sein, aber es ist doch völlig klar, dass V-Leute quasi überall eingesetzt werden. In welchem Umfang vermag ich nicht zu beurteilen, aber ich gehe fest davon aus, dass auch auf dieser Demo Leute im Einsatz waren.

Die 38000 findest du bei Google. Auf dem Rückweg schrieb man von 38000-40000.
Währenddessen eröffnete man die 2. Demo mit einer 15 minütigen Meditation. Danach distanzierte sich Ballweg klar von rechtsradikalen, linksradikalen, rechtsextremisten, linksextremisten und Antisemiten. Von deren Gedankengut und hang zur Aggression. Betonte mehrfach dass man eine demokratische Bewegung sei.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Das macht Ballweg gerne. Dennoch sah er keinen Widerspruch darin den Antisemiten Ken Jebsen auf einer der Stuttgarter Demos als Redner einzuladen. Wie passt denn das?.


Ballweg wird ein Impressum haben. Musst du Kontakt mit Ballweg aufnehmen.
Ab 15 Uhr gab es auf der Querdenken711 Demo keine, bis ganz wenige Reichsbürger, Nazis, Neonazis oder Rechtsextremisten, da diese ihre eigene Demos vor dem Reichstag hatten, oder immernoch an den Botschaften, die die Polizei aufgelöst hatte und es kam zu Auseinandersetzungen, wo Flaschen geworfen wurden. Hier war ich jedoch kein Augenzeuge, sondern habe diese Info überwiegend aus den Medien. Vorher wurde schon geflüstert dass dort der Mindestabstand nicht eingehalten wird und sich die Teilnehmer sehr aggressiv aufführen. Hatte jedoch mit Querdenken nichts zu tun.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Unter den ganz wenigen Rechtsextremisten war dann auch der Pressesprecher von Querdenken711 Stpehan Bergmann, der ja gerne mal rassistische Verschwörungstheorien verbreitet?
UNd wenn die Flaschen also aus dem Lager der Corona-Demo kommen dann musst du hervorheben, dass du kein Augenzeuge warst und das nur aus der Presse hast. Bedeutet das im Umkehrschluss, dass du die Flaschenwürfe aus der Anifa-Demo heraus selbst gesehen hast? Und warum hatten die Flaschenwürfe mit Querdenken nichts zu tun? .


Weil die Flaschenwürfe an der Botschaft stattgefunden haben. Wir waren zu dem Zeitpunkt im Tiergarten und haben uns ausgeruht.
Die Demonstrationen an den Botschaften wurden extra angemeldet. Ich nenne doch nur, so wie es ist.
Auf der Straße des 17. Juni und unter den Linden befanden sich ganz normale Leute. Ja, auch paar Verschwörungstheoretiker, Qshirts oder NWO Gegner. Aber ebenso Juden, Moslems, Indianer, Christen, Buddhisten, Familien mit Kindern , Leute mit Hunden, Esoteriker, Impfgegner, Neugierige, Grundgesetzverteidiger, besorgte Bürger, durch Corona in Zeitarbeit gekommene Menschen oder arbeitslos gewordene, Kiffer, Linke, Holländer, Spanier und und und.
Zu diesem Zeitpunkt sah man 2 AfD'ler mit Plakaten: "Nehmt eure Hände von unseren Kindern". Aber auch diese wurden angehalten.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Haben die Leute sich alle als solche erkennen zu geben oder warum kannst du auf eien Blick "Juden, Moslems, Indianer, Christen, Buddhisten" erkennen? Oder meinst du das lediglich als bildhafte Untermalung?
Ja natürlich haben sie sich zu erkennen gegeben.
Gab auch eine Gruppe, die Jesus lebt Plakate hatten und getanzt haben, mit Fahnen und Musik
Leute mit Kippa. Plakate mit Buddha.
3 sehr coole Indianer, die als solche nicht verkleidet waren, sondern es leben. Ich könnte unzählig weiter aufzählen.


Nachdem Ballweg mit seiner Rede und Forderung nach einem Friedensvertrag, Absetzung der Bundesregierung, Forderung zur Erfüllung Art. 146, Neuwahlen und Distanzierung sämtlicher Extremisten fertig war, mußte er hinter die Bühne, mit der Polizei sprechen. Diese wollte wieder die Demo auflösen, weil der Mindestabstand an einigen Stellen nicht eingehalten wurde.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Mach Sachen. Da fordert Ballweg den üblichen Reichsbürger-Unsinn (Friedensvertrag, Absetzung der Bundesregierung, Forderung zur Erfüllung Art. 146) und wundert sich, warum da so viele Reichsbürger und Rechte auftauchen und sogar den Reichstag stürmen wollen? Recht hat er. Ein absolutes Mysterium!


Wie oben beschrieben belese ich mich zwar, aber dann war's das. Dieser ominöse Friedensvertrag geht mir am Allerwertesten vorbei ;)
Aber was am Art. 146 schlimm sein soll, erschließt sich mir nicht, nachdem was ich aktuell zu Wissen glaube. Aber wie geschrieben, mir ist das wirklich Wurst.

Zum Reichstag kann ich nur anhand Youtubevideos sagen, dass die Verwirrte auf der Bühne sagte, man solle sich auf die Treppen vom Reichstag setzen, weil Trump da sei. (wie doof muss man sein, um sowas zu glühen?)

Die Tamara sagte in einem Telefonat danach, dass sie nie zum Sturm aufgerufen habe. Ich hab dazu eine Meinung, aber die ist im Endeffekt nicht wichtig.
Danach sprach Kennedy. Man mag von Kennedy halten was man möchte, aber Respekt dafür dass er sich mit seiner Krankheit so wacker schlägt.
Zudem kamen Kinder, Patenorganisationen, Mutmacher, Ärzte für Aufklärung, Anwälte für Aufklärung, einer von Bündnis 90 die Grüne (der nun aus der Partei rausgeworfen werden soll), Polizisten, Thomas Bertold, Heiko Schrang, Samuel Eckert, Bundeswehrleute und und und zu Wort. Zum Abend hin ein beeindruckendes Bild, als fast alle ihre Handys rausholten und das Licht einschalteten.
lunky hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:18
Robert Kennedy Jr.: Spross einer Politkerdynastie, Impfen macht Autismus, 5G macht Corona, die Bevölerung wird gechipt, Weltregierung
Thomas Berthold: ehemaliger Fußballprofi, wirbt für antisemitische Bücher
Heiko Schrang: Antisemit (die Rothschilds...), Reichsbürgersymphatisant, Corona ist ein Fake um die Bevölkerung zu chippen, Friday for Future ist Satanismus
Samuel Eckert: irgendein IT-Unternehmer aus der Schweiz .

Ganz salopp und humorvoll würde ich sagen, die Liste wird immer länger. Aber Frage ist, ob Humor hier noch erlaubt ist.




Gute Nacht.
Zum Anschluß: Ich rechtfertige, verteidige oder beschönige nichts. Ich gebe meine, unsere Wahrnehmung wieder.
Wir waren quasi als "Touristen" in Berlin. Nicht als Demonstranten.
Daher verbiete ich es mir, in diese Ecke gedrängt zu werden.

Benno
Beiträge: 41
Registriert: Mo 15. Nov 2004, 12:46
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Benno » Do 3. Sep 2020, 13:37

DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:49
Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Ob für diejenigen die Du hier im Sinn hast, dassTragen der Maske beim Einkaufen, isoliert zu anderen Maßnahmen oder deren Folgen tatsächlich Ursache bzw. Anlass für deren eingenomme Position ist? Vielleicht sind die Positionen der Aktivisten :shock: (deren Teil ich nicht bin und die ich deshalb auch nicht kenne), tatsächlich auch voneinander abweichend, teils konträr. Das wäre zumindest nicht unüblich für eine größere Gruppe von Menschen. Dann würde man bei einer Bewertung dieser Menschen und deren Anliegen, die in der Hauptsache auf Reichsflaggenträger und sonstige fragw<rdige Kuriositäten fokussiert, möglicherweise berechtigte Forderungen nicht erkennen.

Spring
Beiträge: 1436
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Spring » Do 3. Sep 2020, 14:07

DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:49
Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Reine Polemik und das Überordnen eigener Ignoranz mit der Dummheit der Anderen.

Als wenn es nur um Masken beim einkaufen geht.

A!
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Antworten