Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

WiederWindauchweht...
Beiträge: 607
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von WiederWindauchweht... » Do 3. Sep 2020, 14:11


DerThommes
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von DerThommes » Do 3. Sep 2020, 14:37

Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:07
DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:49
Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Reine Polemik und das Überordnen eigener Ignoranz mit der Dummheit der Anderen.

Als wenn es nur um Masken beim einkaufen geht.

A!
Ja ich weiß, mit Polemik kennt man sich hier im Forum ja aus. Sind aber immer nur die "anderen". Wer auch immer das sein soll. Ich wollte überspitzt darauf hinaus, das sich außer bei FFF und BLM kaum mehr als 10.000 Menschen zusammenfinden. Und deshalb ist es umso bemerkenswerter, das die zusammengewürfelte 40.000 Mann Truppe eigentlich nur ein gemeinsames Thema hat. Einschränkungen durch die Maske. Das ist deren einziger gemeinsamer Nenner...Der Rest der Themen war ein völliges Durcheinander. Mir Ignoranz vorzuwerfen ist darum unsinnig und geht am Thema vorbei, Spring. Noch eine Überspitzung: Der im Vergleich reiche, egoistische und vergnügungssüchtige Deutsche (auf der Corona Demo) hat immer noch nicht kapiert, das sich die Welt verändert. Und begegnet allem mit Angst. Vor der Maske, vor den Linken, vor Merkel usw. Ich habe auf der Demo nur ängstliche Menschen gesehen...

Spring
Beiträge: 1436
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 1421 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Spring » Do 3. Sep 2020, 17:41

DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:37
Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:07
DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:49
Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Reine Polemik und das Überordnen eigener Ignoranz mit der Dummheit der Anderen.

Als wenn es nur um Masken beim einkaufen geht.

A!
Ja ich weiß, mit Polemik kennt man sich hier im Forum ja aus. Sind aber immer nur die "anderen". Wer auch immer das sein soll. Ich wollte überspitzt darauf hinaus, das sich außer bei FFF und BLM kaum mehr als 10.000 Menschen zusammenfinden. Und deshalb ist es umso bemerkenswerter, das die zusammengewürfelte 40.000 Mann Truppe eigentlich nur ein gemeinsames Thema hat. Einschränkungen durch die Maske. Das ist deren einziger gemeinsamer Nenner...Der Rest der Themen war ein völliges Durcheinander. Mir Ignoranz vorzuwerfen ist darum unsinnig und geht am Thema vorbei, Spring. Noch eine Überspitzung: Der im Vergleich reiche, egoistische und vergnügungssüchtige Deutsche (auf der Corona Demo) hat immer noch nicht kapiert, das sich die Welt verändert. Und begegnet allem mit Angst. Vor der Maske, vor den Linken, vor Merkel usw. Ich habe auf der Demo nur ängstliche Menschen gesehen...
Aber genau das ist doch der Punkt. Das tausende Menschen durch völlig übertriebene Maßnahmen ihre Existenz verloren haben und noch mehr durch Kurzarbeiter-Geld kurz davor waren, das interessiert euch nicht. Ihr macht euch lustig und stellt Andere als dämlich dar. Das auf dieser Demo ein Großteil der Menschen eine Daseinsberechtigung hatte kann man eben nur sehen wenn man das ganze wenigstens mal ein bisschen objektiv betrachtet. Nur ein ganz kleines bisschen. Aber das Leitbild der Reichsbürger, rechten Esoterikern , Spinnern , veganen Köchen und Verschwörungstheoretikern muss aufrechterhalten werden. Einfach die Demo verbieten( was ein weiteren Lapsus der Politik war) ging ja nun nicht, hatte die Judikative was dagegen.

Ich hab drei Leute im näheren Bekanntenkreis die sehr viel verloren haben. Deshalb reagiere ich sehr angefressen auf dieses Lustig-Gemache und moralisch überhebliche Getue.

Als wenn alle anderen Menschen bescheuert wären und nicht bis drei zählen können.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2569
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Zircus » Do 3. Sep 2020, 17:47

DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 11:49
Ich raff es immer noch nicht. Gesundheitssystem, Renten, Bildung, Umwelt/Energie, Wohnungsbau, Einwanderung etc. sind seit Jahren drängende Themen. Von links bis ganz rechts. Aber wenn Hans-Günther und Hildegard eine Maske beim Einkaufen aufsetzen sollen, geht die deutsche Kultur unter...
Kevin und Chantalle hast vergessen.

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2569
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Zircus » Do 3. Sep 2020, 17:56

beiNZ hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 23:39
Zircus hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 22:50
Für Spring und wie sie alle heißen:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... kehrt.html
Ist übrigens nur ne Meinung...
Jo, Springerpresse halt.
Wird jetzt der neue Kanzler geboren?
Herr Söder will ja unbedingt in Bayern regieren!
Aber was mich stört, ist die stichelnde Einleitung zu Deiner Info.
Borsti und seine Truppe haben es momentan auch nicht einfach.
Nur mal so ;)
Mich hat gestört, dass Spring die Aussage von Spahn als Schwäche/ „Zugeben“ ausgelegt hat.
Es ist einfach die Realität.In meinen Augen sogar einer der wenigen Momente wo man Spahn Kompetenz unterstellen könnte.
Sonstiges Agieren in seinem „Fachgebiet“ lässt darauf ja nicht schließen.
Ob Maßnahmen richtig/falsch/überzogen waren, wird man erst hinterher bewerten können.
Es erfolgt ja langsam eine Anpassung an die Gefährlichkeit des Virus, wobei es sicherlich noch verfrüht wäre diese abschließend einzuordnen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
lunky (Do 3. Sep 2020, 17:58)
Bewertung: 1.43%
 

Trogdor
Beiträge: 142
Registriert: Do 3. Apr 2014, 08:13
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Trogdor » Do 3. Sep 2020, 18:28

Trogdor hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 22:25
H.etzer hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:40
Die Fahne des Deutschen Reiches hat so viel mit der Hakenkreuzfahne zu tun wie ein Pinocchio- Eisbecher mit einer Hand voll Schrauben. Beschäftige dich mal mit der Geschichte des Deutschen Reiches und der BRD, alternative Quellen zum allgemeinen Geschichtsbild wären hilfreich...
Nenn mal paar alternative Quellen, damit ich reingucken kann, bitte.
q.e.d.
Mein Skateboard ist wichtiger als Deutschland

Boeller
Beiträge: 2048
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 329 Mal
Danksagung erhalten: 1631 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Boeller » Do 3. Sep 2020, 18:51

Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 17:41
DerThommes hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:37
Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 14:07


Reine Polemik und das Überordnen eigener Ignoranz mit der Dummheit der Anderen.

Als wenn es nur um Masken beim einkaufen geht.

A!
Ja ich weiß, mit Polemik kennt man sich hier im Forum ja aus. Sind aber immer nur die "anderen". Wer auch immer das sein soll. Ich wollte überspitzt darauf hinaus, das sich außer bei FFF und BLM kaum mehr als 10.000 Menschen zusammenfinden. Und deshalb ist es umso bemerkenswerter, das die zusammengewürfelte 40.000 Mann Truppe eigentlich nur ein gemeinsames Thema hat. Einschränkungen durch die Maske. Das ist deren einziger gemeinsamer Nenner...Der Rest der Themen war ein völliges Durcheinander. Mir Ignoranz vorzuwerfen ist darum unsinnig und geht am Thema vorbei, Spring. Noch eine Überspitzung: Der im Vergleich reiche, egoistische und vergnügungssüchtige Deutsche (auf der Corona Demo) hat immer noch nicht kapiert, das sich die Welt verändert. Und begegnet allem mit Angst. Vor der Maske, vor den Linken, vor Merkel usw. Ich habe auf der Demo nur ängstliche Menschen gesehen...
Aber genau das ist doch der Punkt. Das tausende Menschen durch völlig übertriebene Maßnahmen ihre Existenz verloren haben und noch mehr durch Kurzarbeiter-Geld kurz davor waren, das interessiert euch nicht.
Bruttoinlandsprodukt 2. Quartal 2020 Deutschland: -9,7%
Frankreich: - 13,8%
Großbritannien: - 20,4%
Spanien: - 18,5%
Italien: - 12,8%
USA: - 31,7%
Kanada: - 38,7%
... Und das geht immer so weiter. Es gibt kaum ein Land, das besser durch die Krise kommt, als Deutschland. Japan mit - 7,6% zB. Oder Schweden mit - 8,3%, aber Schweden hat eine vielfach höhere Todesrate. Dänemark scheint es besser gemacht zu haben, die haben lediglich - 7%

Was wäre denn -nach damaligen Kenntnisstand der Pandemie- deiner Meinung nach das richtige Handeln gewesen, um möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten und dann noch, genau so wenige Tote zu haben, wie Deutschland sie aktuell hat? Bitte rechne jetzt nicht aus, wieviel Wirtschaftswachstum dir ein Menschenleben wert ist.

Ich bin selbst von Kurzarbeit betroffen und Kurzarbeit ist derzeit der einzige Grund, warum ich noch einen Job habe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 3):
lunky (Do 3. Sep 2020, 20:13) • Hello_Schmitty (Do 3. Sep 2020, 22:36) • Kosmo (Fr 4. Sep 2020, 17:52)
Bewertung: 4.29%
 
PZ-Martin hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 16:44
Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.

Hello_Schmitty
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 555 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Hello_Schmitty » Do 3. Sep 2020, 19:29

Spring hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 17:41

Aber genau das ist doch der Punkt. Das tausende Menschen durch völlig übertriebene Maßnahmen ihre Existenz verloren haben und noch mehr durch Kurzarbeiter-Geld kurz davor waren, das interessiert euch nicht. Ihr macht euch lustig und stellt Andere als dämlich dar. Das auf dieser Demo ein Großteil der Menschen eine Daseinsberechtigung hatte kann man eben nur sehen wenn man das ganze wenigstens mal ein bisschen objektiv betrachtet. Nur ein ganz kleines bisschen. Aber das Leitbild der Reichsbürger, rechten Esoterikern , Spinnern , veganen Köchen und Verschwörungstheoretikern muss aufrechterhalten werden. Einfach die Demo verbieten( was ein weiteren Lapsus der Politik war) ging ja nun nicht, hatte die Judikative was dagegen.

Ich hab drei Leute im näheren Bekanntenkreis die sehr viel verloren haben. Deshalb reagiere ich sehr angefressen auf dieses Lustig-Gemache und moralisch überhebliche Getue.

Als wenn alle anderen Menschen bescheuert wären und nicht bis drei zählen können.
Mir tun die Leute aus deinem näheren Bekanntenkreis und alle anderen, die ihre Existenz verloren haben oder kurz davor sind ja auch Leid. Aber sone Scheiße passiert doch tagtäglich. Der Arbeitsmarkt ist ständig im Wandel, es werden Menschen entlassen (denk an Schlecker, Karstadt, Opel, teilweise ganze Berufszweige nach dem Mauerfall usw.) und entweder man kommt mit den Gegebenheiten klar oder nicht und stürzt ab. Dass diese Menschen dann aber so beschissen da stehen hat doch am Ende mit unserem Wirtschaftssystem zu tun (ohne jetzt ne Diskussion darüber aufzumachen).
Was wir jetzt sehen sind die Existenzen, die jetzt bedroht sind.... richtig beschissen, ohne Frage. Was wir jetzt aber nicht sehen können sind die Auswirkungen (im dunkelsten Zeitstrang), die es auf die Wirtschaft gehabt hätte, wenn Corona bei uns wie in anderen Ländern voll eingeschlagen hätte. Nimm die Todeszahlen aus Spanien, denkt ihr wirklich, die Menschen wären dann noch fröhlich in Restaurants, Bars und Co. gepilgert als wär nix?
Das zu bedenken gehört zur von dir geforderten Objektivität eben auch dazu.

Benutzeravatar
Tobi90
Beiträge: 460
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Tobi90 » Do 3. Sep 2020, 19:50

Es beschwert sich auch keiner darüber das die betroffenen Leute Demonstrieren, sondern man beschwert sich darüber mit wem sie Demonstrieren. Aber das ist das gleiche Problem wie in manchen abgelegenen Orten in MV. Da wird dann auch der rechte Spinner zum Freund, weil er der einzige ist der mal zu hört.

Und sorry, wenn ich Angst um meine Zukunft habe, dann sind Verschwörungstheoretiker die letzten die daran etwas zum besseren wenden können.

Das macht mir persönlich Angst. Da sind Leute mit berechtigten Problemen und sie marschieren aber mit den Spinnern von allen Seiten zusammen auf die ihre wilden Theorien dann noch weiter verteilen.

Neuste Theorie die ich heute lesen musste war, dass man mit den Corona-Tests ja nur die DNA der Leute sammeln will und man mit Absicht soweit nach hinten Sticht damit es blutet und dann jaha...

Die Welt ist viel simpler gestrickt als alle Verschwörungstheoretiker denken.

Benutzeravatar
Borsti
Beiträge: 3947
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 1454 Mal

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Beitrag von Borsti » Do 3. Sep 2020, 23:18

Also ich habe bei meinem Test nicht geblutet...
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de

Antworten