[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 583: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 639: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
hansaforum.de • Deutschland und die Welt im Corona-Fieber - Seite 144
Seite 144 von 144

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: Sa 5. Sep 2020, 22:38
von Hello_Schmitty
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 19:07
Boeller hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 12:11
Spring hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 12:00

Corona ist bei weitem nicht so gefährlich wie es dargestellt wird. Die verursachten Schäden stehen in keinem Verhältnis zur tatsächlichen Gefährlichkeit, meine Meinung .Grüße nach Australien.
Ich habe einen Kumpel, 29 Jahre, der ist, sorry der war Rettungsschwimmer, vor Corona. Dann hat er Corona bekommen, ist 4 Monate her, nicht mal ein schwerer Verlauf, Fieber, Husten, Halsschmerzen. Der kann jetzt nichtmal mehr in den 2. Stock gehen ohne außer Atem zu kommen. Seine Lungenfunktion hat um 30% abgenommen und das wird wahrscheinlich auch so bleiben. Ich würde das gerne vermeiden.
Deinem Kumpel alles Gute und dass er schnell auf die Beine kommt.

Falls ich aber die Anmerkung machen darf, genau die selben Probleme haben 2 meiner Freunde, die nun Ende dreißig sind, zusammen wohnten und hatten vor 2 Jahren eine sehr schwere Grippe.

Mir obliegt es, in diesem Fall etwas gegeneinander zu vergleichen, aber diese (dauerhaften) Beschwerden sind kein Alleinstellungsmerkmal von Corona.
Danke für diese Anmerkung. Das Ding ist ja aber, dass Corona zur normalen Grippe dazu kommt und sie nicht ersetzt. Ich will nicht wissen wie sone von Corona geschwächte Lunge aussieht wenn dann noch ne Grippe kurz danach draufknallt.
Die ganze Sache ist eben auch sehr individuell. Wenn man dem Körper nicht genug Zeit und Mittel zum auskurieren gibt, kann auch ne einfache Erkältung richtig mies sein.

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: So 6. Sep 2020, 13:49
von Spring
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 19:24
@Spring
Wenn ich dir den Tip geben darf, sofern du Alkohol getrunken hast, lass das Schreiben im Forum.
Wenn ich mich nicht irre hattest du vor einiger Zeit mal den Usern empfohlen Heiko Schrang zu schauen.
Ich schau mir ab und an ebenfalls seine Videos an.
Predigt nicht genau der Mann, den du vorgeschlagen hast, zur inneren Ruhe, Gelassenheit und Selbstfrieden zu kommen?
Solche Texte wie heute Nacht sind genau das Gegenteil von dem.

Und unter uns: Ich könnte mir auch vorstellen dass du dich am nächsten Tag etwas blöd vorkommst? Weil der Alkohol die Synapsen ausgesetzt hat? ;)
Alles gut. Irgendwann brennen wahrscheinlich mal die Synapsen durch bei der ganzen Coronascheiße. Ich hab viel Leid im Umkreis erfahren und reagiere allergisch auf die Selbstgefälligkeit der Politik.Ich bin dann zu emotional und daraus folgt die Unsachlichkeit. Macht es nicht besser, ist aber menschlich. Ein wenig Ruhe würde Allen guttun. Bald können wir uns wieder über Fußball unterhalten.

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: So 6. Sep 2020, 14:01
von Zircus
Hier ein interessanter Artikel zur “Viren-Mathematik“.
https://www.neues-deutschland.de/artike ... matik.html

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: So 13. Sep 2020, 10:27
von rob
Boeller hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 01:06
Fast 200 Tage nach Ausbruch der Pandemie in Frankreich haben sie nun mit 9000 Neuinfektionen pro Tag einen neuen Höchstwert erreicht, nachdem dieser Wert zwischenzeitlich auf 300 gesunken ist.
Zu den "Horrorzahlen" (O-Ton ARD) in Frankreich gehört aber auch folgende Wahrheit:

"Auf den ersten Blick erscheinen die neuesten Zahlen aus Frankreich hoch, 8000 bis 9000 neue Infektionen werden pro Tag gemeldet, mehr als noch im Frühjahr. Doch die Lage ist längst nicht so dramatisch wie damals.
Todeszahlen sind deutlich gesunken: Denn die hohen Fallzahlen lassen sich zu einem guten Teil durch die massive Ausweitung von Tests erklären: Gut 900.000 Tests führt Frankreich pro Woche durch, im März waren es nur 20.000 pro Woche gewesen. So werden immer mehr symptomlose Fälle und schwache Verläufe entdeckt, die sonst unbemerkt geblieben wären.
Todesfälle gibt es hingegen kaum noch: Laut der internationalen Datenbank der Johns-Hopkins-Universität wurden an diesem Donnerstag gerade einmal 14 Todesfälle in Frankreich gemeldet."

https://www.rnd.de/gesundheit/warum-fra ... UM5WY.html

Es wird momentan also um Faktor 45 mehr gestet als noch im März! Das ist ein ganz ehrheblicher Unterschied in der Berechnung der Corona Infizierten. Leider findet es diese (wichtige) Info selten in die Tagesschau oder ins Heute-Journal.

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: So 13. Sep 2020, 11:14
von Boeller
rob hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 10:27
Boeller hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 01:06
Fast 200 Tage nach Ausbruch der Pandemie in Frankreich haben sie nun mit 9000 Neuinfektionen pro Tag einen neuen Höchstwert erreicht, nachdem dieser Wert zwischenzeitlich auf 300 gesunken ist.
Zu den "Horrorzahlen" (O-Ton ARD) in Frankreich gehört aber auch folgende Wahrheit:

"Auf den ersten Blick erscheinen die neuesten Zahlen aus Frankreich hoch, 8000 bis 9000 neue Infektionen werden pro Tag gemeldet, mehr als noch im Frühjahr. Doch die Lage ist längst nicht so dramatisch wie damals.
Todeszahlen sind deutlich gesunken: Denn die hohen Fallzahlen lassen sich zu einem guten Teil durch die massive Ausweitung von Tests erklären: Gut 900.000 Tests führt Frankreich pro Woche durch, im März waren es nur 20.000 pro Woche gewesen. So werden immer mehr symptomlose Fälle und schwache Verläufe entdeckt, die sonst unbemerkt geblieben wären.
Todesfälle gibt es hingegen kaum noch: Laut der internationalen Datenbank der Johns-Hopkins-Universität wurden an diesem Donnerstag gerade einmal 14 Todesfälle in Frankreich gemeldet."

https://www.rnd.de/gesundheit/warum-fra ... UM5WY.html

Es wird momentan also um Faktor 45 mehr gestet als noch im März! Das ist ein ganz ehrheblicher Unterschied in der Berechnung der Corona Infizierten. Leider findet es diese (wichtige) Info selten in die Tagesschau oder ins Heute-Journal.
Das ist richtig, ähnlich verhält es sich ja auch in Deutschland.
Man darf dann aber auch nicht vergessen, dass die Anzahl der Tests ja kontinuierlich erhöht worden ist und nicht erst letzte Woche von 20000 auf 900000. Man hatte also trotz erhöhter Testzahl zwischenzeitlich nur 300 Infektionen pro Tag nachgewiesen. Alles auf die Anzahl erhöhter Tests zu schieben wäre also genau so falsch wie alles auf die bloßen Zahlen zu schieben. Interessant oder vielmehr positiv ist, dass die Sterberaten deutlich zurück gegangen sind.

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: So 13. Sep 2020, 12:47
von Achim1979
rob hat geschrieben:
So 13. Sep 2020, 10:27
"Auf den ersten Blick erscheinen die neuesten Zahlen aus Frankreich hoch, 8000 bis 9000 neue Infektionen werden pro Tag gemeldet, mehr als noch im Frühjahr. Doch die Lage ist längst nicht so dramatisch wie damals.
Todeszahlen sind deutlich gesunken: Denn die hohen Fallzahlen lassen sich zu einem guten Teil durch die massive Ausweitung von Tests erklären: Gut 900.000 Tests führt Frankreich pro Woche durch, im März waren es nur 20.000 pro Woche gewesen. So werden immer mehr symptomlose Fälle und schwache Verläufe entdeckt, die sonst unbemerkt geblieben wären.
Todesfälle gibt es hingegen kaum noch: Laut der internationalen Datenbank der Johns-Hopkins-Universität wurden an diesem Donnerstag gerade einmal 14 Todesfälle in Frankreich gemeldet."
Ähnliches kann man z.Z. fast überall beobachten, Spanien, Frankreich, Deutschland. Die Fallzahlen steigen, die Todesfälle glücklicherweise nicht. Dies gehört für mich ebenfalls zum Erkenntnisgewinn über diese Krankheit wie viele andere Dinge auch.
Für mich sollten die Verantwortlichen entsprechend darauf reagieren. Ich bin bei Corona eher vorsichtig, finde aber dass dieser Umstand mit weiteren Lockerungen einher gehen sollte. Genauso bin ich bei steigender Todesrate für eine Verschärfung der Maßnahmen.

Re: Deutschland und die Welt im Corona-Fieber

Verfasst: Fr 18. Sep 2020, 16:32
von lunky
Nachdem wir ja nun lernen durften, dass es bei den Corona-Demos nicht (nur) um Corona ging, mag mich einer der Erhellten aufklären, wer nun Recht hat?
https://www.volksverpetzer.de/aufklare ... YjAFb5dXQM