F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Antworten
Tenac
Beiträge: 23
Registriert: Di 22. Mär 2011, 15:41
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Tenac » Di 13. Aug 2019, 21:56

WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:09
Nordkurier vor 23 Stunden:
Hansa-Choreo sorgt für Gänsehaut im Ostseestadion

Nordkurier vor 4 Stunden:
Banner von Hansa Rostock Fans sorgt für Empörung.

Haben die paranoiden Naziseher via social Media gut hinbekommen. Wahrscheinlich die Hälfte die hier ihren Schrott abgeben, kommentieren auch bei Twitter und Facebook. Könnt und dürft ihr euch auf die Schulter klopfen, sollte das Gerücht stimmen dass Kündigungen von Sponsoren eingegangen sind. Über 20000 Fans feierten die Choreo.

Gehirngewaschene Trottel plus die gleichgeschaltenen Medien haben Hansa nun mehr Schaden zugefügt. Danke!

Teile und Herrsche - Dumm und Dümmer.
Ist der Beitrag ernst gemeint?

Ursache und Wirkung sollten hier nicht verdreht werden. Schon während der Choreo fanden diese viele scheiße. Leider sieht man auf der Süd selbst nicht, was man da choreografiert. Ansonsten wäre die Stimmung zu Beginn sicher verhaltener gewesen.

Warum ist es paranoid eine abgewandelte Mischung aus SS-Totenkopf, Frakturschrift und Vaterland in einen rechten Kontext zu setzen? Ist es nicht eher "dumm und dümmer" vor so etwas die Augen zu verschließen und heile politikfreie Hansa-Welt vorzuspielen?

Fände es auch schöner, wenn alle über das Spiel schreiben würden, vor allem weil die Mannschaft es verdient hätte. Aber das absichtlich schädigende Verhalten muss doch angesprochen werden dürfen? Wenn Vorstand und Aufsichtsrat schon nichts tun, so sollten wir als Mitglieder besonders auf unseren Verein achten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tenac für den Beitrag (Insgesamt 7):
Zircus (Di 13. Aug 2019, 22:02) • Cairowashere (Di 13. Aug 2019, 22:05) • FCH_support_SAW (Di 13. Aug 2019, 22:23) • p!lle (Mi 14. Aug 2019, 08:43) • BARFelix (Mi 14. Aug 2019, 08:47) • Schnitzelbrötchen (Mi 14. Aug 2019, 11:22) • Frank66 (Mi 14. Aug 2019, 18:00)
Bewertung: 13.73%
 

Ktv
Beiträge: 83
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 22:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Ktv » Di 13. Aug 2019, 22:09

Für mich stellen sich folgende Fragen: Wie viele Mitglieder hat der Fanclub? Wie aktiv ist dieser noch? Welchen positiven Effekt hat der Fanclub auf Hansa, dass er das Warm-Up Lied beim Spiel des Jahres bestimmen darf, die Süd als Multikriminell darstellen lässt? Wer hat die Choreo beantragt, wer hat sie genehmigt? Darf jeder Fanclub eine Choreo beantragen?
Am Ende besteht der Fanclub aus 2 bis 3 Leuten und Marien hat sie sich von seinem Vorgesetzten aufschwatzen lassen, weil er von diesem abhängig ist?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ktv für den Beitrag:
Frank66 (Mi 14. Aug 2019, 18:01)
Bewertung: 1.96%
 

biancoblu
Beiträge: 239
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von biancoblu » Di 13. Aug 2019, 22:33

Tenac hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 21:56
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:09
Nordkurier vor 23 Stunden:
Hansa-Choreo sorgt für Gänsehaut im Ostseestadion

Nordkurier vor 4 Stunden:
Banner von Hansa Rostock Fans sorgt für Empörung.

Haben die paranoiden Naziseher via social Media gut hinbekommen. Wahrscheinlich die Hälfte die hier ihren Schrott abgeben, kommentieren auch bei Twitter und Facebook. Könnt und dürft ihr euch auf die Schulter klopfen, sollte das Gerücht stimmen dass Kündigungen von Sponsoren eingegangen sind. Über 20000 Fans feierten die Choreo.

Gehirngewaschene Trottel plus die gleichgeschaltenen Medien haben Hansa nun mehr Schaden zugefügt. Danke!

Teile und Herrsche - Dumm und Dümmer.
Ist der Beitrag ernst gemeint?

Ursache und Wirkung sollten hier nicht verdreht werden. Schon während der Choreo fanden diese viele scheiße. Leider sieht man auf der Süd selbst nicht, was man da choreografiert. Ansonsten wäre die Stimmung zu Beginn sicher verhaltener gewesen.

Warum ist es paranoid eine abgewandelte Mischung aus SS-Totenkopf, Frakturschrift und Vaterland in einen rechten Kontext zu setzen? Ist es nicht eher "dumm und dümmer" vor so etwas die Augen zu verschließen und heile politikfreie Hansa-Welt vorzuspielen?

Fände es auch schöner, wenn alle über das Spiel schreiben würden, vor allem weil die Mannschaft es verdient hätte. Aber das absichtlich schädigende Verhalten muss doch angesprochen werden dürfen? Wenn Vorstand und Aufsichtsrat schon nichts tun, so sollten wir als Mitglieder besonders auf unseren Verein achten.
Fand den Inhalt der Choreo jetzt auch nich geil, aber was du hier betreibst ist mieseste Stimmungsmache.

1) Der Totenkopf hat - bis auf einen ähnlichen Winkel - keinerlei Ähnlichkeit mit dem SS-Totenkopf.
2) Fraktur und weitere deutsche Typo- und Kalligraphien haben nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Die Fraktur war zeitweise sogar als „jüdische“ Schrift geschmäht worden. Die Nazis selbst haben hingegen auf die eher modernistischen gebrochenen Grotesktypographien wie zB die Tannenberg gesetzt.
3) Bleibt eigentlich „nur“ der Punkt mit Vaterland. Fand ich daneben, weil hat nix mit Hansa zu tun und ist schon gar nicht meines, ABER: Bei weitem kein Indiz für eine neonazistische Einstellung.
Edit:
4) Da hast Du zwar nix zu gesagt: Onkelz sind keine Naziband. Haben zwar ne rechte Vergangenheit, das schon, aber haben auch schon 93 mit „Deutschland im Herbst“ ein dezidiert antifaschistisches Lied geschrieben.
5) Dass das Doppel-S verwendet wurde, hatte, wie oben dargelegt, seine Ursache im verwendeten - kostenlosen - Font, der offenbar schlicht kein Eszett besitzt.
Zuletzt geändert von biancoblu am Di 13. Aug 2019, 22:43, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biancoblu für den Beitrag (Insgesamt 4):
MeckPom (Di 13. Aug 2019, 23:10) • Wandlitzer1639 (Mi 14. Aug 2019, 09:34) • Frank Berger (Mi 14. Aug 2019, 17:22) • Pfiffi (Do 15. Aug 2019, 20:46)
Bewertung: 7.84%
 

Ktv
Beiträge: 83
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 22:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Ktv » Di 13. Aug 2019, 22:34

Ktv hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 22:09
Für mich stellen sich folgende Fragen: Wie viele Mitglieder hat der Fanclub? Wie aktiv ist dieser noch? Welchen positiven Effekt hat der Fanclub auf Hansa, dass er das Warm-Up Lied beim Spiel des Jahres bestimmen darf, die Süd als Multikriminell darstellen lässt? Wer hat die Choreo beantragt, wer hat sie genehmigt? Darf jeder Fanclub eine Choreo beantragen?
Am Ende besteht der Fanclub aus 2 bis 3 Leuten und Marien hat sie sich von seinem Vorgesetzten aufschwatzen lassen, weil er von diesem abhängig ist?
Außer mit SS geschrieben, dazu der Seitliche Totenschädel, der an die SS Totenkopfdivision erinnert, die Begriffe Vaterland und Böhse Onkelz. Das ist genau die Zweideutigkeit mit der man die rechte Szene abholt. Man muss alle Fakten im Zusammenhang sehen. Klar kann man jeden Punkt einzeln entkräften aber die Gesamtheit und die Masse der Punkte macht das Gesamtbild und den Eindruck.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ktv für den Beitrag (Insgesamt 4):
Hello_Schmitty (Di 13. Aug 2019, 22:42) • hobokarl (Mi 14. Aug 2019, 06:57) • p!lle (Mi 14. Aug 2019, 08:44) • BARFelix (Mi 14. Aug 2019, 08:48)
Bewertung: 7.84%
 

Spring
Beiträge: 942
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 806 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Spring » Di 13. Aug 2019, 22:43

Also der Winkel vom Choreo-Totenkopf ist jetzt anstößig? Ich sag ja, es wird gesucht wo es nur irgendwie geht. Die Winkel der verglichenen Totenköpfe gehen weit auseinander. Auch Form, Augenhöhlen und Gebiss und Mundwinkel ähneln sich nicht.

Aber macht ruhig weiter. Bis jetzt wurde der Totenkopf noch nicht in der Presse erwähnt, kommt dann morgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 9):
ToniHST (Di 13. Aug 2019, 22:45) • MeckPom (Di 13. Aug 2019, 23:11) • Gledson147 (Di 13. Aug 2019, 23:43) • oob67 (Mi 14. Aug 2019, 02:31) • Wandlitzer1639 (Mi 14. Aug 2019, 09:34) • HRO Majo (Mi 14. Aug 2019, 09:50) • greiflam (Mi 14. Aug 2019, 17:05) • Frank Berger (Mi 14. Aug 2019, 17:21) • Pfiffi (Do 15. Aug 2019, 20:47)
Bewertung: 17.65%
 

line_0
Beiträge: 394
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 11:45
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von line_0 » Di 13. Aug 2019, 22:49

Das Thema F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20 hat sich doch leider erledigt.
Kann man das Ding hier nicht dichtmachen?

Das Politikgekwatsche haben wir doch ausreichend durchgekaut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor line_0 für den Beitrag (Insgesamt 3):
biancoblu (Di 13. Aug 2019, 22:50) • saibot (Di 13. Aug 2019, 23:31) • zwei (Mi 14. Aug 2019, 06:39)
Bewertung: 5.88%
 

Tenac
Beiträge: 23
Registriert: Di 22. Mär 2011, 15:41
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Tenac » Di 13. Aug 2019, 22:52

biancoblu hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 22:33
Tenac hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 21:56
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:09
Nordkurier vor 23 Stunden:
Hansa-Choreo sorgt für Gänsehaut im Ostseestadion

Nordkurier vor 4 Stunden:
Banner von Hansa Rostock Fans sorgt für Empörung.

Haben die paranoiden Naziseher via social Media gut hinbekommen. Wahrscheinlich die Hälfte die hier ihren Schrott abgeben, kommentieren auch bei Twitter und Facebook. Könnt und dürft ihr euch auf die Schulter klopfen, sollte das Gerücht stimmen dass Kündigungen von Sponsoren eingegangen sind. Über 20000 Fans feierten die Choreo.

Gehirngewaschene Trottel plus die gleichgeschaltenen Medien haben Hansa nun mehr Schaden zugefügt. Danke!

Teile und Herrsche - Dumm und Dümmer.
Ist der Beitrag ernst gemeint?

Ursache und Wirkung sollten hier nicht verdreht werden. Schon während der Choreo fanden diese viele scheiße. Leider sieht man auf der Süd selbst nicht, was man da choreografiert. Ansonsten wäre die Stimmung zu Beginn sicher verhaltener gewesen.

Warum ist es paranoid eine abgewandelte Mischung aus SS-Totenkopf, Frakturschrift und Vaterland in einen rechten Kontext zu setzen? Ist es nicht eher "dumm und dümmer" vor so etwas die Augen zu verschließen und heile politikfreie Hansa-Welt vorzuspielen?

Fände es auch schöner, wenn alle über das Spiel schreiben würden, vor allem weil die Mannschaft es verdient hätte. Aber das absichtlich schädigende Verhalten muss doch angesprochen werden dürfen? Wenn Vorstand und Aufsichtsrat schon nichts tun, so sollten wir als Mitglieder besonders auf unseren Verein achten.
Fand den Inhalt der Choreo jetzt auch nich geil, aber was du hier betreibst ist mieseste Stimmungsmache.

1) Der Totenkopf hat - bis auf einen ähnlichen Winkel - keinerlei Ähnlichkeit mit dem SS-Totenkopf.
2) Fraktur und weitere deutsche Typo- und Kalligraphien haben nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Die Fraktur war zeitweise sogar als „jüdische“ Schrift geschmäht worden. Die Nazis selbst haben hingegen auf die eher modernistischen gebrochenen Grotesktypographien wie zB die Tannhäuser gesetzt.
3) Bleibt eigentlich „nur“ der Punkt mit Vaterland. Fand ich daneben, weil nix mit Hansa zu tun und schon gar nicht meines, ABER: Bei weitem kein Indiz für eine Neonazistische Einstellung.
4) Da hast Du zwar nix zu gesagt: Onkelz sind kein Naziband. Haben ne rechte Vergangenheit, aber schon 93 haben sie mit Deutschland im Herbst ein dezidiert antifaschistisches Lied geschrieben.
Die Stimmung wurde schon gemacht...

Klar, jeden dieser Punkte kann man super widerlegen, wie du es getan hast. Wie zufällig ist es jedoch, dass so viele Elemente der Choreo diesen Spielraum eröffnen?
Aber ich unterstelle ja auch nicht eine neonazistische Einstellung, sondern die bewusste Provokation dahinter.

Selbst wir hier mit Hansa-Brille zerstreiten uns doch schon darüber und müssen mit "modernistischen gebrochenen Grotesktypographien" argumentieren. Das interessiert doch außerhalb der Hansa Welt keine Sau. Die Choreo wird als rechts angehaucht gesehen und fertig, während wir hier händeringend Spieler suchen, die uns weiterbringen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tenac für den Beitrag:
Schnitzelbrötchen (Mi 14. Aug 2019, 11:24)
Bewertung: 1.96%
 

Steffen65
Beiträge: 7
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 13:50
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von Steffen65 » Di 13. Aug 2019, 22:57

Im Block 8/9 war in der 2. HZ "Heute reichen wir euch die Hand" zu lesen.

War das eine direkte Antwort auf die Eröffnungschoreo der Süd oder hatte das einen anderen Bezug?
F.
C.
H.

zwei
Beiträge: 683
Registriert: Mi 22. Apr 2009, 19:22
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von zwei » Mi 14. Aug 2019, 06:45

Hans. A hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 16:03
Ein spannendes Spiel übrigens und nach dem Ausscheiden nun keine Doppelbbelastung mehr, also volle Konzentration auf den Ligabetrieb 8-)
Du meinst wohl eher keine Dreifachbelastung mehr, schließlich haben wir ja noch den Landespokal ;). Aber leider auch nächste Saison kein Europapokal. :(
Bürotechnik ist kein Verbrechen
Bürotechnik bis zum Erbrechen

schnapsteufel
Beiträge: 267
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:02
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: F.C.Hansa Rostock im DFB Pokal 19/20

Beitrag von schnapsteufel » Mi 14. Aug 2019, 06:55

Steffen65 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 22:57
Im Block 8/9 war in der 2. HZ "Heute reichen wir euch die Hand" zu lesen.

War das eine direkte Antwort auf die Eröffnungschoreo der Süd oder hatte das einen anderen Bezug?
danach kam eine tapete "herzlichen glückwunsch zum 20."

Antworten