Jens Härtel + Trainerteam

Antworten
hansahoschi
Beiträge: 112
Registriert: Do 10. Jun 2021, 05:19
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von hansahoschi »

HansafanPotsdam hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 23:52
hansahoschi hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 23:01
lunky hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:21 Nicht zu vergessen die unerschöpflichen Geldmittel, die bei einem Trainerwechsel frei werden und den Weg für Spieler für machen, mit denen man mehrere Systeme spielen kann.
Du erwartest ein anderes Spielsystem bei mehr Geldmitteln, ich nicht!
Des weiteren finde ich den Kader Zeitligatauglich aber man stellt ihn meiner Meinung nach teilweise falsch auf.
Auch habe ich gedacht das es nach dem 1860 Spiel anders zur Sache geht.
dein Ironiedetektor ist kaputt?
Sorry, aber nach dem dritten mal lesen habe ich's begriffen. Werde den Kurs " Texte verstehen " nochmal besuchen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hansahoschi für den Beitrag:
HansafanPotsdam (Sa 15. Jan 2022, 06:48)
Bewertung: 0.95%
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 3446
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 5398 Mal
Danksagung erhalten: 2465 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von lunky »

Teasy hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 23:54
allesquatsch hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:17 Joa, wir könnten auch nen soliden Trainer, mit dem wir aufgestiegen sind und noch nicht ein Mal auf einem Abstiegsplatz standen, der jetzt schon länger als die letzten 10 Jahre da war und mit dem wir eventuell absteigen und wieder aufsteigen könnten entlassen... Dann gucken wir mal welche flitzpiepe wir dann als nächstes holen und dann wie der hsv wieder 10 Jahre 12 Trainer durchprobieren. Ich glaub manche lernen nie, was das Wort Kontinuität bedeutet.. Ich könnte kotzen wenn ich den Spieltagsfred lese oder so ein Kommentar... Das sage ich als jemand, der irgendwie bis heute nicht warm geworden ist mit Härtel... Aber ich respektiere seine Arbeit und wünsche mir Kontinuität. Siehe Freiburg...
... siehe Magdeburg... den ging der Arsch letzte Saison fast auf Grundeis - dann kam Titz in der Winterpause und hat aus einem defensiven Hühnerhaufen eine offensive und spielstarke Mannschaft geformt - ohne große Kaderveränderung.
JH hat Hansa dahin entwickeln können, wo sie jetzt stehen - aber wahrnehmbar ist seit der Hälfte der Rückrunde in Liga 3, dass da die Luft raus ist. Sein Konzept und die immer gleiche Spielidee ziehen nicht mehr. Lernfähig ist der Mann leider nicht. Und bei jedem Neuzugang hat man zudem auch den Eindruck, dass die sich in Rekordzeit dem Rumgestocher anpassen. Da sind gestandene Zweitligaspieler dabei - Rizzo, Behrens, Ingelsson, Duljevic, Fröde, Verhoek, Meißner, Munsy, Rhein und Mamba zum Teil. Tun wir nicht so, als gäbe es da nichts an Potenzial, aus dem man als Trainer schöpfen könnte.
Gutes Beispiel. Was war denn bei MD vor Titz? Um es zeitlich besser einzugrenzen, fange mal mit Härtels Freistellung an.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 3446
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 5398 Mal
Danksagung erhalten: 2465 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von lunky »

BBS hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 23:45
allesquatsch hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:17 Joa, wir könnten auch nen soliden Trainer, mit dem wir aufgestiegen sind und noch nicht ein Mal auf einem Abstiegsplatz standen, der jetzt schon länger als die letzten 10 Jahre da war und mit dem wir eventuell absteigen und wieder aufsteigen könnten entlassen... Dann gucken wir mal welche flitzpiepe wir dann als nächstes holen und dann wie der hsv wieder 10 Jahre 12 Trainer durchprobieren. Ich glaub manche lernen nie, was das Wort Kontinuität bedeutet.. Ich könnte kotzen wenn ich den Spieltagsfred lese oder so ein Kommentar... Das sage ich als jemand, der irgendwie bis heute nicht warm geworden ist mit Härtel... Aber ich respektiere seine Arbeit und wünsche mir Kontinuität. Siehe Freiburg...
Und was genau machen wir wie Freiburg, außer das wir den Trainer über eine längere Zeitdauer halten?
Hmmm... Streich ist nun seit zehn Jahren Trainer im Breisgau. In der Zeit ist der SC Freiburg mit ihm sogar einmal in die zweite Liga gegangen (2015) und direkt wieder aufgestiegen.
Jetzt sage mir, was unterscheidet den SC Freiburg in seinem Handeln von den Forderungen einiger hier?

Edit: habe dir nicht ganz korrekt geantwortet, sorry bin nicht ganz nüchtern. Der SC Freiburg besticht in erster Linie mit seiner komplett durchgeplanten Jugendarbeit, die dem Konzept des Vereins entspricht. Auf diesen Weg begeben wir uns derzeit hoffentlich.
Zuletzt geändert von lunky am Sa 15. Jan 2022, 00:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 2573 Mal
Danksagung erhalten: 3784 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Borsti »

BBS hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 00:00Borsti, mal im ernst: glaubst du, dass es heute tatsächlich an der unterschiedlichen finanziellen Aufstellung zwischen Hansa Rostock und Hannover 96 gescheitert ist?
Stell den Torpfosten mal wieder dahin zurück, wo er vorher war.
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Boeller
Beiträge: 3316
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 1486 Mal
Danksagung erhalten: 3649 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Boeller »

hansahoschi hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 22:16 Bin ich froh das es noch keine Vertragsverlängerung gab, es ist keine Steigerung der Mannschaft zu èrkennen
Seit 2Jahren wird der gleiche Stiefel runtergespielt und das reicht für die 2 Liga nicht.
Noch solche Spiele und es wird Zeit für die Notbremse, zurück in Liga 3 kann nicht das Ziel sein.
Na zum Glück hatten wir in den letzten 15 Jahren nicht einen einzigen Trainer, der eine ihm zur Verfügung stehende Mannschaft weiter entwickelt hat. Selbst dann nicht, wenn die Trainer ihr komplettes Team selbst zusammen stellen konnten. In meinen Augen ist das ein Totschlagargument, dass immer dann kommt, wenn Leute ungeduldig werden.

Fehlt nur noch das irgendjemand sagt, der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 3):
lunky (Sa 15. Jan 2022, 01:45) • HansafanPotsdam (Sa 15. Jan 2022, 06:49) • saibot (So 16. Jan 2022, 08:31)
Bewertung: 2.86%
PZ-Martin hat geschrieben: Sa 29. Aug 2020, 16:44 Ich kenne niemanden der durch eine Atombombenexplosion geschädigt wurde. Also von mir aus können die Dinger in den freien Verkauf gehen.
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 3446
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 5398 Mal
Danksagung erhalten: 2465 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von lunky »

Der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr,
denn mit Instagram tut er sich schwer. 🎶
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
afdFCH1954
Beiträge: 408
Registriert: Do 3. Jun 2021, 13:07
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von afdFCH1954 »

lunky hat geschrieben: Sa 15. Jan 2022, 01:47 Der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr,
denn mit Instagram tut er sich schwer. 🎶
Brüller
Benno
Beiträge: 99
Registriert: Mo 15. Nov 2004, 12:46
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Benno »

So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen, ich glaube Jens Härtel holt aus den Kaderkosten punktemäßig viel raus und ist in Bezug erkämpfte Kaderkosten/Punkte aktuell einer der besten Trainer der Liga, vielleicht sogar der beste. So gar keine Lust habe ich jetzt auf Trainerwechsel und richtig Angst habe ich vor Experten die dann was von herausfordernden Busfahrten erzählen oder Windeln durch die Kabine reichen.
Zuletzt geändert von Benno am Sa 15. Jan 2022, 08:30, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Benno für den Beitrag (Insgesamt 7):
HansafanPotsdam (Sa 15. Jan 2022, 08:33) • lunky (Sa 15. Jan 2022, 08:33) • ostseekelle (Sa 15. Jan 2022, 08:58) • Boeller (Sa 15. Jan 2022, 10:47) • p!lle (Sa 15. Jan 2022, 11:13) • Achim1979 (Sa 15. Jan 2022, 13:11) • saibot (So 16. Jan 2022, 08:31)
Bewertung: 6.67%
biancoblu
Beiträge: 488
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von biancoblu »

Verstehe das Argument der mangelnden Flexibilität und Härtels Sturheit immer noch nicht. Ich erinnere mich an zwei Grundordnungen mit wechselnden Ausprägungen diese Saison (3-4-3/5-2-3 bzw. 4-3-3/4-2-3-1) sowie eine relativ breite Verteilung der Startelfeinsätze über die Kaderbreite hinweg. Dazu auch durchaus mal überraschende Starter mit Malone oder Breier.

Ich habe den Eindruck, dass diejenigen, die das Schreiben es tun, weil Härtel nicht so spielen lässt, wie sie es gerne hätten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biancoblu für den Beitrag (Insgesamt 3):
lunky (Sa 15. Jan 2022, 08:33) • Zircus (Sa 15. Jan 2022, 08:36) • Boeller (Sa 15. Jan 2022, 10:48)
Bewertung: 2.86%
Spring
Beiträge: 2535
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 541 Mal
Danksagung erhalten: 3044 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Spring »

Ich tu mich bei der Diskussion um eine aktuelle Vertragsverlängerung schwer. Insgesamt bin ich noch pro Härtel, aber viele Dinge die es auch schon in der 3.Liga zu bestaunen gab, gibt es auch diese Saison seit Wochen.

Der katastrophale Auftritt im eigenen Wohnzimmer gestern ist die Spitze eines nicht enden wollendes Trauerspiels gegen absolut schlagbare Mannschaften wie Ingolstadt, Aue, Sandhausen, Dresden etc.

Mal ist es spielerisches Unvermögen, mal völlige Ideenlosigkeit, oftmals die Angsthasen-Taktik mit zwei defensiven 6ern die sich kaum bis überhaupt nicht ins Offensivspiel einschalten. Manchmal konnte man das kaschieren, weil auf dem Platz eben ein 10er mit Behrens oder ein guter Flankengeber mit Omladic standen, die entweder selber das Tor machten oder tolle Standards und Flanken schlugen, die zum Torerfolg führten. Aber selbst das täuscht nicht darüber hinweg, dass wir spätestens seit Ende Oktober überhaupt kein schnelles Kurzpassspiel mehr aufziehen können um den Gegner zu überraschen. Das ist alles so ausrechenbar, der Gegner braucht sich nach unserem typischen Eier-Gurken-Gegentor nur mit 5-6 Spielern hinten reinstellen, dann ist der Zahn gezogen.

Sicherlich spielt da auch die spielerische Limitiertheit eine Rolle, die Gurken und Pässe eines Neidhart, die Klöpse von Roßbach oder der völlig unverständliche Katastrophenpass an der Mittellinie über‘s halbe Feld gestern von Rhein, lassen sich nicht schönreden.

Dennoch wäre selbst dass nicht so dramatisch, wenn man im System flexibler und unausrechenbarer wäre, und in einem Heimspiel auch mal das Galligsein und den unbedingten Willen an den Tag legt, gewinnen zu wollen.

Dass seh ich bei der Mannschaft seit Wochen nicht.

Womit wir beim nächsten Punkt wären: Fehlende Körpersprache, keine Führungsspieler. Wer gestern mal genau hingeschaut hat, konnte gut beobachten, wie ein Verhoek nach 30 Minuten eigentlich nur noch ohne Motivation über den Platz getrabt ist. Und dass war bei weitem nicht das erste Mal. Gestern hat er nicht mal mehr gemeckert oder ruppige Zweikämpfe geführt. Dabei müsste er bei Fehlen eines Behrens eigentlich als Antreiber fungieren.

Wer sollte dass den sonst gestern machen? Bei Roßbach bin ich froh wenn er sich auf‘s verteidigen konzentriert und mal keinen Klops baut. Allgemein kam kein Aufbäumen der Mannschaft, man hat sich nach dem Gegentor seinem Schicksal ergeben, noch paar Alibi-Flanken geschlagen und versucht durch Fallenlassen hier und da eventuell noch n Freistoß zu siehen.

Auch das permanent nicht agieren bei Wechseln, mal pro-aktiv coachen, vielleicht mal zur Halbzeit umstellen, zwei Neue bringen und den Gegner offensiv überraschen. Einfach mal zeigen: Das ist unser Stadion und HIER WOLLEN WIR GEWINNEN!
Dann die oft schon gesehenen viel zu späten Wechsel oder ein Breier auf Außen, der wohl selbst als DM mehr im Spiel wäre.

Und dass sind alles Sachen die Mann auch schon in der 3.Liga bei Härtel sehen konnte, speziell in den Heimspielen. Wir sind aufgestiegen, weil die Taktik ganz gut in den Auswärtsspielen funktioniert hat und wir dem Gegner somit den Schneid abgekauft haben.

Wenn wir selber das Spiel machen müssen, kommt nicht viel.

Ich bin aktuell ziemlich genervt vom Härtelschen Fußball, dennoch würde ein Trainerwechsel aktuell nur Unruhe reinbringen und mit wohl auch zum Abstieg führen. Haben andere Teams schon vorgemacht.

Dennoch muss der Trainer langsam liefern und vor allem mal ein offensives System entwickeln, dass nicht nur auf John ausgerichtet ist. Wenn wir die Heimspiele nicht mit mehr Power und Feuer angehen, steigen wir genauso ab.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 5):
Teasy (Sa 15. Jan 2022, 08:15) • flummi (Sa 15. Jan 2022, 08:24) • worldmode (Sa 15. Jan 2022, 08:59) • Magna (Sa 15. Jan 2022, 10:17) • Captain Oi! (Sa 15. Jan 2022, 11:36)
Bewertung: 4.76%
„Letztlich zählt nur Zählbares" -Hanseat 2014
Antworten