Hansa und seine Finanzen

Antworten
Boeller
Beiträge: 1361
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Boeller » Di 23. Okt 2018, 12:23

pfuetze hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 10:40
Irvine hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 19:45
Die Kosten einer Saison für die nächste Saison auf die Süd Karten und die Auswärtskarten umlegen...
Wenn man die Hansabrille abnimmt haben da einige wenige Leute Spaß auf Kosten des Vereins und seiner Mitglieder (achso... Mitglied sind sie ja auch noch...).
Alles schon tausend mal diskutiert und keine vereinsschonende Lösung gefunden...
Nimm es sportlich! Durch die Show waren die Stuttgarter so eingeschüchtert, das es zum Sieg beigetragen hat. Die Mehreinnahmen in der zweiten Runde liegen irgendwo bei 700.000 Euro, da kann man knapp 5% verschmerzen.
Das wäre dann das erste Mal das unsere Mannschaft nach einer großen Pyro Aktionen nicht noch beschissener gespielt und der Coup funktioniert hat.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 2):
GlasaugeBill (Di 23. Okt 2018, 14:02) • Bobby Brown (Di 23. Okt 2018, 14:13)
Bewertung: 4.17%
 
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1048
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Kotte59 » Di 23. Okt 2018, 13:45

pfuetze hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 10:40
Irvine hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 19:45
Die Kosten einer Saison für die nächste Saison auf die Süd Karten und die Auswärtskarten umlegen...
Wenn man die Hansabrille abnimmt haben da einige wenige Leute Spaß auf Kosten des Vereins und seiner Mitglieder (achso... Mitglied sind sie ja auch noch...).
Alles schon tausend mal diskutiert und keine vereinsschonende Lösung gefunden...
Nimm es sportlich! Durch die Show waren die Stuttgarter so eingeschüchtert, das es zum Sieg beigetragen hat. Die Mehreinnahmen in der zweiten Runde liegen irgendwo bei 700.000 Euro, da kann man knapp 5% verschmerzen.
Na wenn das so einfach ist, dann bleiben doch sicher noch ein paar Euro für das Spiel gegen Nürnberg übrig, als Vorausplanung sozusagen... In diesen Sinne, Feuer frei !!! :roll:
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)

biancoblu
Beiträge: 160
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von biancoblu » Di 23. Okt 2018, 14:01

Ich dachte der Plan sei wir gewinnen einfach wieder ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biancoblu für den Beitrag:
Hansaland_Brandenburg (Di 23. Okt 2018, 14:05)
Bewertung: 2.08%
 

CCibe
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 389 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von CCibe » Di 23. Okt 2018, 14:47

Boeller hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 12:23
pfuetze hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 10:40
Irvine hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 19:45
Die Kosten...
Nimm es sportlich! ...
Das wäre dann das erste Mal das unsere Mannschaft nach einer großen Pyro Aktionen nicht noch beschissener gespielt und der Coup funktioniert hat.
Und dann gleich bei so einem wichtigen Spiel! Super! Endlich haben wir es raus!

Spaß beiseite, ich fand es sah geil aus, hat das Spiel nicht behindert und nichts ist auf dem Platz oder in anderen Blöcken gelandet. Also so wie ich mir das vorstelle. Die Strafe ist im Vergleich zum Spiel gegen Hertha (25T€ meine ich?) aber ein Witz und völlig unverhältnismäßig. Hoffe Hansa kann den Punkt geltend machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
opa76 (Di 23. Okt 2018, 20:04)
Bewertung: 2.08%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
HG
Beiträge: 4533
Registriert: Di 20. Feb 2007, 22:59
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von HG » Di 23. Okt 2018, 16:16

Irvine hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 11:14
...Warum sollen wir unsere Kosten nicht selber bezahlen? 3000 Süd plus 1000 away, pro Nase 1,-€ mehr pro Karte... so eine Art Kulturbeitrag :lol:
Gibt es schon lange, seit dem Umzug von 27a in die Mitte werden 2 € mehr gezahlt, dazu gab es einmalige Umlagen, 5€ mehr die ersten 1-3 oder 5 Spieltage. Ohne die, Gott seis gedankt, abgeschafften sinnlosen und ruinösen Geisterspiele und einer einigermaßen gegebenen Berechen- und Nachvollziehbarkeit sowie Wegfall sonstiger halbjährlicher Sammel- und nutzloser Kollektivstrafen ist das Ganze in einem überschaubaren finanziellen Rahmen. Mit diesem kann jeder seriös wirtschaftende Traditionsverein mit entsprechender Fanszene planen. Die fallen bei einigen Vereinen nicht an, richtig, die haben aber trotzdem jedes Spiel 100TSD € +x weniger als wir.
[img size=200]http://hansafans.de/images/trainingsberichte/training_allgemein/2014Training/2014.09.09/w1a.jpg[/img]

[b]Quos deus perdere vult, dementat prius.[/b]

Paula 2002-15.05.2015

Benutzeravatar
GlasaugeBill
Beiträge: 318
Registriert: Do 24. Jul 2014, 08:05
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von GlasaugeBill » Di 23. Okt 2018, 16:16

CCibe hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 14:47

Spaß beiseite, ich fand es sah geil aus, hat das Spiel nicht behindert und nichts ist auf dem Platz oder in anderen Blöcken gelandet. Also so wie ich mir das vorstelle. Die Strafe ist im Vergleich zum Spiel gegen Hertha (25T€ meine ich?) aber ein Witz und völlig unverhältnismäßig. Hoffe Hansa kann den Punkt geltend machen.
Ist das nich eindeutig im Strafenkatalog festgelegt? Der Betrag wurde doch hier schon vor ner Woche von einem User in der Größenordnung geschätzt? Hätte der DFB sagen sollen: wir haben zwar nen Strafenkatalog (den ihr euch übrigens selbst immer wieder gewünscht habt), aber weil ihrs seid, kostets nur die Hälfte?

CCibe
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 389 Mal
Danksagung erhalten: 669 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von CCibe » Di 23. Okt 2018, 16:41

Naja, Stuttgart soll 12T€ bezahlen. Das waren doch aber mehr als 12 Fackeln oder? Über Rechtmäßigkeit etc. will ich hier gar nicht anfangen zu diskutieren, aber ich denke schon, dass der Verein solange wie möglich streiten sollte. Selbst wenn es dann nur dazu führt, dass ein höherer Betrag „investiert“ werden darf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
GlasaugeBill (Di 23. Okt 2018, 16:47)
Bewertung: 2.08%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1141
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von rob » Di 23. Okt 2018, 16:59

Auffällig ist aber, dass seit Kurzem die Anzahl der Bengalos/Raketen/Rauchtöpfe/Blinker in der Urteilsbegründung vom DFB genannt wird (siehe 12x beim VFB, 92x bei Hansa). Das gab es früher so nicht. Da wurde schlicht "Pyrotechnische Erzeugnisse abgebrannt" genannt.

@HG: sind Geisterspiele wirklich zu 100% abgeschafft worden?

Benutzeravatar
schroeder62
Beiträge: 1243
Registriert: Sa 7. Aug 2004, 10:18
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 372 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von schroeder62 » Di 23. Okt 2018, 17:26

Der Einspruch von Hansa ist völlig hirnfrei!!! Man hat von den Fanszenen ( und vielleicht auch von Seiten der Vereine ) immer gefordert, dass die Strafen nachvollziehbar sind. Dies haben wir nun in Form eines Kataloges bekommen. Wozu dann dieser sinnlose Einspruch mit dem ...aber früher war alles besser. Völliger Blödsinn und es kostet nur weiteres Geld in Form von Verhandlungsgebühren und Rechtsanwaltskosten.
Hansa sollte das Geld einfach überweisen.
Die allermeisten Leute im Stadion fanden die Pyro am Anfang des Stuttgart-Spieles nicht schlecht gemacht. damit hätte man leben können. Aber 50% der Strafe gehen dann auf die sinnlosen einzelnenn Fackeln über die 90 Minuten verteilt. Das hat alles kaputt gemacht. Genauso sinnlos waren die vielen Fackeln zu Beginn des 60er Heimspieles. Die Eine aus der Hand war eindrucksvoll gemacht und das hätte auch völlig ausgereicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schroeder62 für den Beitrag (Insgesamt 2):
loddar 34 (Di 23. Okt 2018, 19:19) • HG (Mi 24. Okt 2018, 18:53)
Bewertung: 4.17%
 

Benutzeravatar
MeckPom
Beiträge: 1532
Registriert: Do 1. Mär 2007, 14:45
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von MeckPom » Di 23. Okt 2018, 19:20

Bei Auswärtskarten werden doch auch gleich 6€ für Hansa-Taler und Versand verlangt. Das ist doch auch anteilig für Pyrostrafen? Für den Aufwand kann es doch nicht gerechtfertigt sein, 6€ zu verlangen, wo die Karten dann unversichert verschickt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MeckPom für den Beitrag:
HRO Majo (Di 23. Okt 2018, 22:41)
Bewertung: 2.08%
 
_____________________________________________________________________________________________________________ Aufkleber-Ultra

Antworten