Hansa und seine Finanzen

Spring
Beiträge: 1347
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 1298 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Spring » Fr 31. Jul 2020, 14:27

Wenn ich schon wieder lese : „ man kann auch langfristig in der dritten Liga überleben" oder „ punkten gegen den Abstieg ", weiß ich wie die Marschroute ab September aussehen wird .

Wenn man irgendwo zwischen Platz 5-10 landet ist es nicht schlimm, wenn man doch zu den Top 3 gehört, hat man alles richtig gemacht und lässt sich feiern.

Eigentlich clever, man nimmt sich und den handelnden Organen schon vor der Saison den Druck.
Zuletzt geändert von Spring am Fr 31. Jul 2020, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Dialog und Lebensweisheit von Arthur Spooner

Arthur: Ich glaube Verlierer sind die wahren Gewinner!
Doug: Und was sind dann die Gewinner?
Arthur: Die bleiben Gewinner. Den Titel kannst du ihnen nicht nehmen, schließlich haben sie ja mal gewonnen !

FreeFeedForAll
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 00:59
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von FreeFeedForAll » Fr 31. Jul 2020, 15:18

@Abel kann dir sicher sagen das Hansa min. 2 mal noch ein Darlehen bei Herrn Elgeti aufgenommen hat. Soweit ich
Mich erinnern kann jeweils um die Lizenz zu sichern.

Soweit ich auf Nachfrage ohne konkrete Beträge eine Aussage bekommen habe. Scheint es nicht so zu sein das man ihn ganz auslösen kann. Bzw. das hängt auch ganz stark von seiner “Forderung”(bewusst in Anführungszeichen denn er hat das Geld vorher ja auch investiert) ab.

Irvine
Beiträge: 120
Registriert: Do 15. Nov 2007, 20:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Irvine » Fr 31. Jul 2020, 15:48

Hallo,
habe gerade die BWA nicht zur Hand... aber... ist es nicht so, dass derjenige dem das Stadion gehört dafür auch Miete bekommt?
Ich glaube, dass der Investor keine "Nassen" gemacht hat ;-)

Benutzeravatar
pfuetze
Beiträge: 3671
Registriert: Fr 1. Mär 2002, 16:59
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von pfuetze » Fr 31. Jul 2020, 16:19

Irvine hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 15:48
Hallo,
habe gerade die BWA nicht zur Hand... aber... ist es nicht so, dass derjenige dem das Stadion gehört dafür auch Miete bekommt?
Ich glaube, dass der Investor keine "Nassen" gemacht hat ;-)
Was hat der Investor mit der Stadionmiete zu tun? Als Darlehensgeber ist man noch lange kein Eigentümer!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pfuetze für den Beitrag (Insgesamt 3):
hollermann (Fr 31. Jul 2020, 16:38) • Borsti (Fr 31. Jul 2020, 16:40) • lunky (Fr 31. Jul 2020, 17:18)
Bewertung: 4.29%
 

Benutzeravatar
CSteve
Beiträge: 235
Registriert: Fr 19. Jul 2002, 09:43
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von CSteve » Fr 31. Jul 2020, 18:36

Irvine hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 15:48
Hallo,
habe gerade die BWA nicht zur Hand... aber... ist es nicht so, dass derjenige dem das Stadion gehört dafür auch Miete bekommt?
Ich glaube, dass der Investor keine "Nassen" gemacht hat ;-)
Stadion gehört der Stadiongesellschaft, die gehört der GmbH & Co KG aA, die Wiederum gehört zu 55% dem Verein und zu 45% Elgetis Obotritia.
Miete zahlt, wenn überhaupt, die GmbH & Co KG aA an die Stadiongesellschaft.

Bodger_HRO
Beiträge: 27
Registriert: Do 22. Feb 2007, 16:11
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Bodger_HRO » Fr 31. Jul 2020, 22:27

Irvine hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 15:48
Hallo,
habe gerade die BWA nicht zur Hand... aber... ist es nicht so, dass derjenige dem das Stadion gehört dafür auch Miete bekommt?
Ich glaube, dass der Investor keine "Nassen" gemacht hat ;-)

Danke an die beiden zuvor verfassten Antworten auf diesen (Verzeihung) Rotz, der gern insbesondere von Hansa-Hassern in nah und fern propagiert wird. Wie kann man mit offensichtlich so wenig Verständnis der Materie nur so einen Unsinn behaupten?! Manch einer behauptet Rolf Elegti gehört gleich das Stadion mitsamt den übrigen Grundstücken. Der nächste sieht schon Penthäuser aus dem Mittelkreis in die Höhe wachsen... Ich werde es nie verstehen. Aber Hauptsache erstmal sowas in die Welt setzen.

horst20
Beiträge: 64
Registriert: So 25. Feb 2007, 20:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von horst20 » Fr 31. Jul 2020, 23:45

Nun ja, kurz mal einen Blick zur OSPA-ARENA und der ganzen Umnutzungsgeschichte werfen und dann weißt du schon, worum sich die Problematik drehen könnte.

Bodger_HRO
Beiträge: 27
Registriert: Do 22. Feb 2007, 16:11
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Bodger_HRO » Sa 1. Aug 2020, 07:32

horst20 hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 23:45
Nun ja, kurz mal einen Blick zur OSPA-ARENA und der ganzen Umnutzungsgeschichte werfen und dann weißt du schon, worum sich die Problematik drehen könnte.

Auch die Eigentumsverhältnisse des Geländes der Ospa Arena, oder vielmehr dem Gesamtgrundstück auf dem diese steht, haben rein gar nichts mit dem OS und dem Vereinsgelände von Hansa zu tun. Hier ist eine Privatperson der Grundstückseigentümer und dieser bewirtschaftet das Grundstück und kassiert entsprechende Mieten/Pacht/Nutzungsentgelte. Wo sind hier die Parallelen zu Hansa?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bodger_HRO für den Beitrag:
Merwi62 (Sa 1. Aug 2020, 17:56)
Bewertung: 1.43%
 

Irvine
Beiträge: 120
Registriert: Do 15. Nov 2007, 20:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Irvine » Sa 1. Aug 2020, 13:11

Zugegeben, ich schreibe diesen "Rotz" so, dass auch mal jemand der nicht in der Materie steckt etwas "querdenkt".
Das muss in einem Forum erlaubt sein, direkte Anschuldigungen gab es nicht!
Diese Finanzkonstrukte sind schwer zu durchschauen... Es ist für mich schwer vorstellbar, dass jemand Millionen in einen Traditionsverein steckt und sich dann in der 3. Liga "wohlfühlt" (Interview OZ). Das darf man gerne mal in einem Forum anzweifeln!
Beispiel für die verrückte Finanzwelt: L. Windhorst investiert in die FSG... meldet Insolvenz an... kauft selbiges Unternehmen aus der Insolvenz zurück... und hat zu allem Überfluss mit Schiffbau nichts am Hut ;-)
Ich sage ausdrücklich, dass das nichts direkt mit Hansa und R.E. zu tun hat... aber Mitglieder die wie Lemminge allem hinterlaufen sind nicht unbedingt förderlich für den Fussballverein Hansa Rostock.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Irvine für den Beitrag (Insgesamt 5):
Jakob (Sa 1. Aug 2020, 13:33) • Frank66 (Sa 1. Aug 2020, 15:12) • Marke (Sa 1. Aug 2020, 16:26) • Hansa4ever (Sa 1. Aug 2020, 16:30) • Hanseat2014 (Sa 1. Aug 2020, 20:35)
Bewertung: 7.14%
 

Benutzeravatar
Ronaro
Beiträge: 247
Registriert: So 14. Aug 2011, 05:56
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Hansa und seine Finanzen

Beitrag von Ronaro » So 2. Aug 2020, 01:16

Irvine hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 13:11
Zugegeben, ich schreibe diesen "Rotz" so, dass auch mal jemand der nicht in der Materie steckt etwas "querdenkt". [...] ... aber Mitglieder die wie Lemminge allem hinterlaufen sind nicht unbedingt förderlich für den Fussballverein Hansa Rostock.
Absolut! Bitte gebe deinen "Rotz" weiterhin dazu und lass' dich nicht von ein paar Schlüpferträgern einschüchtern. Ich, als ansonsten intelligentes Bürschchen, habe null Schimmer von all diesen Finanzkonstrukten und bin froh, wenn es jemand in "Sendung mit der Maus"-Manier nahebringen kann :)

Antworten