Unterhaching - Hansa

Antworten
Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 138
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von beiNZ » Mo 13. Aug 2018, 22:52

FCH_support_SAW hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 20:48
beiNZ hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 19:04
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 15:28
Woran machst Du die gute Stimmung fest?
In Brandt hatte ich große Hoffnung gesetzt, daß es weiter aufwärts geht, aber auch Zeit braucht.
Nach seiner Entlassung war ich bockig und bin nicht mehr zu den Heimspielen gefahren.
Bei allem Respekt, aber da kann ich dich schon nicht mehr ernst nehmen. Wegen einem Trainer nicht mehr zu Hansa fahren und dann auch noch wegen Brandt? Ich meine, das war der schlechteste Trainer, den wir hier in jüngster Vergangenheit hatten und wir haben nen absoluten Scheiss zusammen gespielt und der hat sich nach dem Spiel hingestellt und ein ganz anderes Spiel gesehen. Völliger Realitätsverlust.
Oh, oh so kommt man also daher.
Du brauchst mich nicht ernst nehmen, weil ich relativ schmerzfrei bin und andere Meinungen akzeptieren kann.
Passt nur zum Teil ins Thema, auch Brandt hatte ja doch gegen Unterhaching spielen lassen?
Ich habe hier nur auf eine Anfrage geantwortet u. meine Gefühlslage als Hansafan geschildert u. somit auch nicht alle Meinungen bedient.
Was Strategie und Taktik angeht sind hier Gute unterwegs.
Der Trainerstab macht trotzdem was er für richtig hält.
Ich habe kein Bock mir meine positive Stimmung jetzt vermiesen zu lassen.
Bezüglich CB hatte ich damals die Sichtweise, daß er junge Leute aus unserem Nachwuchs mit einbinden und aufbauen wollte.
Jetzt habt Ihr die Möglichkeit mit Beweisen was anderes zu belegen. Er hatte aus meiner Sicht nicht mehr die Möglichkeit und Chance dazu.
Auch wenn ich mal nicht zu Hansa gefahren bin, habe ich meinen Herzensverein mit Leib und Seele verfolgt, geschimpft und gelitten.
Es gab mal so einen doofen Spruch: "Vorwärts immer, rückwärts nimmer"
Als doofer Mecklenburger brauchst auch bei mir immer ein bischen länger.
Der Absturz in eine untere Liga, wir standen kurz davor u. Erfurt hatte uns den Arsch gerettet- jetzt krieg ich einen Krampf!
So genug, ich muss morgen eine neue Hansafahne ordern, die blöde Sonne will unsere Kogge bleichen.
AfdFCH

Benutzeravatar
Borsti
Beiträge: 3144
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von Borsti » Mo 13. Aug 2018, 23:56

Der Mann heißt übrigens Brand.

Wenn man hier so mitliest, sind wir jezt in drei Wochen 2x ab- und 2x wieder aufgestiegen. Ist ja schlimmer als in Argentinien :lol: Wo ist denn die kühle norddeutsche Art, mit den Dingen umzugehen, abgeblieben?

Vielleicht mal zur Erklärung... ich hab nach Anhaltspunkten für die Stimmung gefragt, weil mein persönliches Erleben ein komplett Anderes ist. Egal, mit wem ich mich unterhalte - dieses "Gemeinsam nach oben" scheint nicht zu ziehen und mich wundert das kein Stück. Ja, die letzte Saison war die tabellarisch Erfolgreichste seit Langem. Der erste einstellige Tabellenplatz seit 2011!

Euphorie kann man nicht herbeiflyern. Wir haben weder eine grandiose Vorbereitung gespielt, noch groß irgendwelche Kracher verpflichtet, noch waren wir letztes Jahr dicht genug dran um vor der Saison zu sagen "Jetzt aber!", so wie es die Bördebauern vielleicht konnten. Dann gehts zum ersten Spiel nach Cottbus und Nadeau erreicht nach zwei Minuten Normalform.
Ja, die Atmosphäre im Stadion ist ungebrochen gut... aber eine Euphorie, die sich von der Mannschaft über das Trainer- und Funktionsteam bis hin zu Fans und Stadt überall in ausbreitet, seh ich nicht und ich hab aktuell auch keine Ahnung, wo sowas herkommen sollte. Wehen wäre eine mögliche Initialzündung gewesen, dann muß man aber auch Haching von der Weide schießen.

Vielleicht bin ich nach über 20 Jahren auch über den Punkt hinaus, mich irgendwo reinzusteigern...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag (Insgesamt 7):
HansafanPotsdam (Di 14. Aug 2018, 08:29) • Nelson (Di 14. Aug 2018, 12:24) • HG (Di 14. Aug 2018, 17:57) • beiNZ (Di 14. Aug 2018, 18:32) • JK (Di 14. Aug 2018, 21:41) • Darmok (Mi 15. Aug 2018, 09:30) • greiflam (Do 16. Aug 2018, 22:08)
Bewertung: 14.58%
 
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de

Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 138
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von beiNZ » Di 14. Aug 2018, 00:24

Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 23:56
Der Mann heißt übrigens Brand.

Wenn man hier so mitliest, sind wir jezt in drei Wochen 2x ab- und 2x wieder aufgestiegen. Ist ja schlimmer als in Argentinien :lol: Wo ist denn die kühle norddeutsche Art, mit den Dingen umzugehen, abgeblieben?

Vielleicht bin ich nach über 20 Jahren auch über den Punkt hinaus, mich irgendwo reinzusteigern...
Ja, guten Abend Borsti, Danke für den Hinweis, Brand wird so geschrieben. Er bleibt trotzdem eine Hansalegende für mich u....!
In dieser Saison gibt es wie immer 2 Aufstiegsplätze zu vergeben, aber auch 4 Absteigerplätze.
Im NDR-Forum gibt es einen Schulz der so gewisse Inhalte mitteilt. Solltest mal lesen. Irgendwo steckt ja überall ein bischen Wahrheit.
Ich habe jedenfalls keinen Bock auf einen weiteren Abstieg und glaube an meine Kogge.
Macht es einem doch nicht so schwer!!! AHU
Im Übrigen meine Hansafahne ist nicht nur ausgeblichen, sondern auch noch ausgefransselt. Das muss ich unbedingt ändern.
Also Fanshop, es gibt wieder Knete!
Gute Nacht!

Benutzeravatar
Schnitzelbrötchen
Beiträge: 146
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 17:01
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von Schnitzelbrötchen » Di 14. Aug 2018, 00:38

Sportfreunde K.O. hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 20:06
Weil Hansa schon seit Jahren dafür bekannt ist gegen "Underdogs" die Punkte zu holen und immer genau im richtigen Moment wenn es drauf ankam da war? :?:
Wenn ich danach gehe, wofür Hansa in den letzten Jahren bekannt ist, verkacken wir den Herbst komplett, Dotchev ist Ende Dezember weg und danach kommt irgendeine Trainer - Graupe, die dann ein halbes Jahr Erfolg hat. Dann retten wir kurz vor knapp unsern Arsch und im nächsten Jahr beginnt das Spiel von vorn.
Was ich sagen möchte: Überlegungen der Art "typisch Hansa" möchte ich am liebsten gar nicht anstellen, dann haben wir mit dem Aufstieg nämlich gar nichts zu tun. Und ich habe keinen Bock, nach dem vierten Spieltag schon wieder pessimistisch auf die Saison zu blicken. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnitzelbrötchen für den Beitrag:
Struppholdt (Do 10. Jan 2019, 11:29)
Bewertung: 2.08%
 
Nur Puffin schenkt mir die Kraft und Ausdauer die ich brauche!

Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 138
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von beiNZ » Di 14. Aug 2018, 00:49

Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 23:56
Der Mann heißt übrigens Brand.

Wenn man hier so mitliest, sind wir jezt in drei Wochen 2x ab- und 2x wieder aufgestiegen. Ist ja schlimmer als in Argentinien :lol: Wo ist denn die kühle norddeutsche Art, mit den Dingen umzugehen, abgeblieben?

Vielleicht mal zur Erklärung... ich hab nach Anhaltspunkten für die Stimmung gefragt, weil mein persönliches Erleben ein komplett Anderes ist. Egal, mit wem ich mich unterhalte - dieses "Gemeinsam nach oben" scheint nicht zu ziehen und mich wundert das kein Stück. Ja, die letzte Saison war die tabellarisch Erfolgreichste seit Langem. Der erste einstellige Tabellenplatz seit 2011!

Euphorie kann man nicht herbeiflyern. Wir haben weder eine grandiose Vorbereitung gespielt, noch groß irgendwelche Kracher verpflichtet, noch waren wir letztes Jahr dicht genug dran um vor der Saison zu sagen "Jetzt aber!", so wie es die Bördebauern vielleicht konnten. Dann gehts zum ersten Spiel nach Cottbus und Nadeau erreicht nach zwei Minuten Normalform.
Ja, die Atmosphäre im Stadion ist ungebrochen gut... aber eine Euphorie, die sich von der Mannschaft über das Trainer- und Funktionsteam bis hin zu Fans und Stadt überall in ausbreitet, seh ich nicht und ich hab aktuell auch keine Ahnung, wo sowas herkommen sollte. Wehen wäre eine mögliche Initialzündung gewesen, dann muß man aber auch Haching von der Weide schießen.

Vielleicht bin ich nach über 20 Jahren auch über den Punkt hinaus, mich irgendwo reinzusteigern...
Irgendwie ist mehr Text hinzugekommen.
Jetzt machst Du mich aber depressiv. Meinetwegen soll Hansa die Euphoriewelle einstampfen.
Wir werden jetzt Telekomsport abonnieren. Ich habs schon und werden zu Hause bleiben und versuchen diese doofe Form ins TV zu bekommen. :lol:
Zuletzt geändert von beiNZ am Di 14. Aug 2018, 12:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 138
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von beiNZ » Di 14. Aug 2018, 01:06

Ach Borsti, habe gesehen, daß Du unsere Flagge trägst. Erstelle bloß keinen Bezug auf meine Äußerungen.
Meine Flagge am Mast ist wirklich hin und muss wirklich ausgetauscht werden! Hat nichts mit Dir zu tun.
AHU

Rostocker Export
Beiträge: 513
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 15:34
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von Rostocker Export » Di 14. Aug 2018, 04:33

Hansaforum ole ! Wir steigen auf und wieder ab!
Nach 4 Spieltagen hier etwas über rausgeschmissenen Trainer und sonstwas zu lesen ist schon sehr paranoid.
Aber der geneigte Hansafän ist ja einiges gewohnt, sodass er jedes Prozedere durchspielt und dann hier zu Papier bzw. Bildschirm bringt. Nur um am Ende nicht enttäuscht zu sein..... bitte
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rostocker Export für den Beitrag (Insgesamt 2):
Schnitzelbrötchen (Di 14. Aug 2018, 11:23) • beiNZ (Di 14. Aug 2018, 12:43)
Bewertung: 4.17%
 

Benutzeravatar
Hanseat2014
Beiträge: 417
Registriert: So 25. Feb 2007, 23:35
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von Hanseat2014 » Di 14. Aug 2018, 17:02

Ich glaube nicht, dass bereits zu diesem Zeitpunkt jemand eine weitreichende Leistungseinschätzung der Mannschaft auf den Tisch legen kann. Nach 6 bis 8 Spielen kann man vielleicht die Richtung erkennen, wohin der Hase laufen wird. Man kann allerdings Fragen stellen, deren Beantwortung auch zu jedem Zeitpunkt interessant sind und nichts mit "schlecht machen" zu tun haben.
Aus den meisten Beiträgen konnte man einen klaren Tenor ersehen. Das defensive Verhalten der dort eingesetzten Spieler wurde ziemlich einhellig kritisiert. Die daraus ersichtliche Frage, warum wird denn keine personelle Veränderung durch die sportliche Leitung vorgenommen? Dass wir zu viele Gegentore kassieren, hat auch unser Trainer zur Kenntnis genommen. Und die Reaktion? "Wir haben kein Abwehrproblem, denn wir lassen insgesamt wenig zu". So? Seine Worte in den vier großen Buchstaben.
Nadeau, Hildebrandt und Reinthaler seien wohl keine Soforthilfe. Meine Frage: Warum sind sie dann hier bzw. wurden hergeholt?
Er will die Fehler "aufarbeiten und versuchen sie abzustellen".
Ich hoffe sehr, es gelingt ihm.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hanseat2014 für den Beitrag (Insgesamt 8):
HG (Di 14. Aug 2018, 17:59) • beiNZ (Di 14. Aug 2018, 18:28) • Spring (Di 14. Aug 2018, 18:31) • FCHHessen (Di 14. Aug 2018, 18:42) • hansa60 (Di 14. Aug 2018, 19:11) • JK (Di 14. Aug 2018, 21:41) • Borsti (Mi 15. Aug 2018, 01:32) • FCH-Robbi (Mi 15. Aug 2018, 19:29)
Bewertung: 16.67%
 

Benutzeravatar
Abel
Beiträge: 724
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 15:04
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von Abel » Di 14. Aug 2018, 17:39

Zwischen Auf- und Abstiegsplätzen gibt es ja zum Glück noch ein paar andere freie Plätze.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Abel für den Beitrag:
beiNZ (Di 14. Aug 2018, 18:28)
Bewertung: 2.08%
 

Benutzeravatar
HG
Beiträge: 4529
Registriert: Di 20. Feb 2007, 22:59
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Unterhaching - Hansa

Beitrag von HG » Di 14. Aug 2018, 18:51

Hanseat2014 hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 17:02
Ich glaube nicht, dass bereits zu diesem Zeitpunkt jemand eine weitreichende Leistungseinschätzung der Mannschaft auf den Tisch legen kann.... Man kann allerdings Fragen stellen, deren Beantwortung auch zu jedem Zeitpunkt interessant sind und nichts mit "schlecht machen" zu tun haben. ...
Das würde ich gerne nochmal unterstreichen.

Zum kritisierten Defensivverhalten, natürlich bedingt auch durch den Ausfall von Olli, gehört für mich dann allerdings in dieser Diskussion auch noch der Torwart. Das erste Tor in Haching geht mit auf seine Kappe, den zweiten kann man an einem guten Tag mMn auch haben, der war nicht aus Nahdistanz. Auch in fast jedem Spiel einen Bock drin, allgemein unsicher und fahrig, auch kein Spieler der für mich als Talent gelten kann aufgrund des Alters und eben auch keine Sicherheit ausstrahlt. Wenn man schon über 'zu viele' Gegentore redet. Klar mussten wir versuchen uns offensiv zu verstärken, von allen Mannschaften die letzte Saison oben mitgemischelt haben, hatten wir mit die wenigsten erzielten Tore, auch ein Grund für die schlechte Phase im Frühjahr wo wir über viele Spiele die Kurve nicht bekommen haben und das wir damit am Ende nicht mehr ernsthaft in der Verlosung waren.
Warum die von Dir genannten Spieler verpflichtet wurden, erschließt sich mir auch nicht. Wobei ich Hildebrandt als Talent sehen würde und dafür Pepic bei mir Fragezeichen erzeugt. Ich meine, wir haben gesehen, was wir an Alibaz und Bouziane hatten und wie das dann endet, jetzt wieder so ähnliche Spieler. Gleichzeitig jagt man Tommy vom Hof und Bischoff werden wir leider nicht los, da hält der Trainer seine Hand drüber.
Bei Rankovic muss ich sagen, dass der mir zu schlecht wegkommt ( oder ich ihn als Spieler zu sehr mag), allerdings alles immer noch besser als Nadeau.
Und ich frage mich, warum man die ganze Vorbereitung mehr schlecht als recht das 433 einspielt und dafür ggf. die Spieler holt) und dann nach einem Spiel wieder zum 442/4231 zurückkehrt.
Die Begründung, in Haching steckte uns noch das Spiel gegen Wehen in den Knochen muss ein schlechter Witz sein, wir kommen gerade aus der Vorbereitung und sollten voll im Saft stehen nach 3(4) Spieltagen, was soll denn das dannm sonst erst am Ende der Hinrunde werden?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HG für den Beitrag (Insgesamt 12):
Spring (Di 14. Aug 2018, 19:00) • hansa60 (Di 14. Aug 2018, 19:12) • Rostocker Export (Di 14. Aug 2018, 19:19) • Hansa4Life (Di 14. Aug 2018, 19:27) • FCHHessen (Di 14. Aug 2018, 20:00) • Hanseat2014 (Di 14. Aug 2018, 20:26) • flummi (Di 14. Aug 2018, 21:07) • JK (Di 14. Aug 2018, 21:31) • worldmode (Di 14. Aug 2018, 22:14) • seele (Di 14. Aug 2018, 22:51) und 2 weitere Benutzer
Bewertung: 25%
 
[img size=200]http://hansafans.de/images/trainingsberichte/training_allgemein/2014Training/2014.09.09/w1a.jpg[/img]

[b]Quos deus perdere vult, dementat prius.[/b]

Paula 2002-15.05.2015

Antworten