SF Lotte - Hansa

Antworten
Benutzeravatar
Gehirnwäscheklammer
Beiträge: 82
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 10:41
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von Gehirnwäscheklammer » Sa 24. Nov 2018, 16:41

wir tauschen den halben kader aus und am 16. spieltag hauen wir alle weg. wie bayern münchen...ähh ne, wie real madrid...ähh ne, die ja auch nicht, eher so wie psg.
also ich sehe ne entwicklung. ab und an gehts mal nen schritt zurück, gehört leider dazu. auswärts gegen mauertruppen ist jetzt auch nicht das einfachste im fussball.
im winter ist noch geld da, um evtl. schwachpunkte zu beheben. und dann schauen wir mal was bei rauskommt. hört sich für mich nach nem plan an. das den auch der ein oder andere konkurrent hat, soll beim fussball ja mal vorkommen.
und nein, ich rede mir das nicht alles schön. und ja, kritik ist ok und auch wichtig. und ja, wir könnten sicher noch einiges besser machen. und ja, dotchev ist nicht favre und rieble ist nicht marcelo. aber was intern besprochen wird und was wie eingeordnet wird, dass weiß hier auch niemand. also bitte mal den ball flachhalten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gehirnwäscheklammer für den Beitrag (Insgesamt 3):
SHSNSven (Sa 24. Nov 2018, 17:30) • greiflam (Sa 24. Nov 2018, 17:58) • lotse (Sa 24. Nov 2018, 20:50)
Bewertung: 6.25%
 

FCH_support_SAW
Beiträge: 687
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 09:52
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von FCH_support_SAW » Sa 24. Nov 2018, 17:20

Eine Entwicklung wäre es ja mal wenn man solche Spiele nicht schön redet. Ich verstehe immer nicht warum man sich dann noch hinstellt und von einem guten Spiel redet oder wie Hilßner sich sogar noch über das Ergebnis beschwert und von einer Frechheit redet. Wannenwetsch und Dotchev sehen das ähnlich. So lange man nicht mal auf den Arsch in der Hose hat und sich hinstellt und sagt: das war heute großer Mist und wir müssen das besser machen...so lange wird man auch sich nicht verbessern können. Das ist für mich einfach ein falsches Zeichen und spricht nicht gerade für konstruktive Analyse!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FCH_support_SAW für den Beitrag (Insgesamt 4):
poel (Sa 24. Nov 2018, 18:27) • Svensen73 (Sa 24. Nov 2018, 19:27) • Rubinio (So 25. Nov 2018, 01:45) • baldi (So 25. Nov 2018, 23:04)
Bewertung: 8.33%
 

SHSNSven
Beiträge: 322
Registriert: Di 29. Jul 2008, 11:44
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von SHSNSven » Sa 24. Nov 2018, 17:32

Ist schon erstaunlich. Vor dem Spieltag redeten alle vom möglichen Platz 2 und wir bekommen möglicherweise Platz 8 nach dem Spieltag.

Benutzeravatar
Bono
Beiträge: 1656
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 20:25
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von Bono » Sa 24. Nov 2018, 17:34

Für mich liegt der aktuelle Schlüssel zum Erfolg in den Aussenverteidiger Positionen. Wenn da alles passt gewinnen wir gegen jeden Gegner der Liga. Wenn nicht kommt sowas bei raus.

Allerdings darf man für solche Phasen auch Lösungen wie z.B. Standards haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bono für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCH_support_SAW (Sa 24. Nov 2018, 17:34) • FCHHessen (Sa 24. Nov 2018, 18:07)
Bewertung: 4.17%
 
Marsimoto - Romeo & Julia

"Wir hatten keine Chance und haben sie genutzt."

poel
Beiträge: 11
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 11:26
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von poel » Sa 24. Nov 2018, 18:31

Bono hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 17:34
Für mich liegt der aktuelle Schlüssel zum Erfolg in den Aussenverteidiger Positionen. Wenn da alles passt gewinnen wir gegen jeden Gegner der Liga. Wenn nicht kommt sowas bei raus.

Allerdings darf man für solche Phasen auch Lösungen wie z.B. Standards haben.
Nein liegt es definitiv nicht! Und auch nicht an den Spielern die frühstens ab Minute 65 kommen.

Svensen73
Beiträge: 321
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von Svensen73 » Sa 24. Nov 2018, 19:58

Gehört vielleicht eigentlich in den Drittliga-Thread, aber für mich passt's besser zum Thema Lotte:

Ich gönne Pavel und dem gestern so bocklos und uninspiriert auftretendem Team die heutigen Drittliga-Resultate. Das ist nochmal von ganz anderer Stelle die gerechte Strafe für diesen die Fans beleidigenden Auftritt.
SIGs san Kinnerkram!

Bulli90
Beiträge: 255
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 10:39
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von Bulli90 » Sa 24. Nov 2018, 21:23

Mir persönlich wird das ganze aber auch etwas zu schlecht hier geredet..zweifelsfrei, das war gestern nicht viel von den Jungs, aber Lotte war auch einfach wirkluch sehr gut auf uns eingestellt...die haben uns hilßner und biankadi sogut wie komplett aus dem Spiel genommen und dadurch in der Folge auch unsere Stürmer und unser gesamtes Spiel...woher man hier nach all den letzten Jahren wieder die Arroganz nimmt, solche Mannschaften als Gurkentruppe o.ä. zu bezeichnen will mir auch nicht in Kopp

Und ich finde auch Bono hat hier nicht unrecht, wenn er die AV anspricht...nach hinten mag das soweit ja alles großteils passen, aber nach vorn kommt da zu wenig...Wanne gestern insbesondere in HZ 1 immer viel zu spät mal mit nach vorn eingeschaltet...

Dringend was passieren muss wie hier natürlich schon oft genug angesprochen bei den Standards...da hast du mit Olli und Bülow 2 so kopfballstarke Leute und die kriegen in den (insbesondere gestern unendlich vielen) Situationen keinen einzigen vernünftigen Ball, unglaublich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bulli90 für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCHHessen (Sa 24. Nov 2018, 22:19) • lotse (Sa 24. Nov 2018, 22:45)
Bewertung: 4.17%
 

Benutzeravatar
aufnteppich
Beiträge: 18
Registriert: Di 12. Jun 2018, 11:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von aufnteppich » So 25. Nov 2018, 09:45

Für mich grösstenteils eine Einstellungssache . Auch hier im Forum grassiert die Meinung : ........... Lotte , ein Dorfverein , die MUSS man weghauen ... haha . In dieser Liga kann jeder jeden schlagen, das ist Fakt . ich stelle mal die Behauptung auf ............ gegen Uerdingen geht unser Team anders ran ! Auch von Neuverpflichtungen im Winter bin ich erstmal skeptisch............. entweder die sind dann so gut ( auf dem Markt für uns zu haben ??? ) oder nicht viel besser ....?
Paradebeispiel Gestern Haching in Jena .................. die wollten zu jeder Zeit gewinnen , mit aller Kraft gegen einen unbequemen Gegner . super EINSTELLUNG

biancoblu
Beiträge: 145
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von biancoblu » So 25. Nov 2018, 14:40

Ich sah am Freitag kein Einstellungsproblem. Die Einstellung war da, unsere Leute waren in der Anfangsphase schon sehr gallig. Aber: Wie hier einige schon richtig feststellten, hat der Lotter Stab offenbar seine Hausaufgaben gemacht und nicht nur unsere Flügelzange aus dem Spiel genommen, sondern auch im Zentrum zunehmend Fehler produziert, die sich auch im sonstigen Angriffsspiel fortsetzten. Als dann die Brechstange nicht geklappt hat, gingen die Köpfe runter. Ärgerlich ist nur, dass das Tor aus ner Abseitsposition fällt, und der Schiri das nicht sieht, ist aber auch egal, wenn der Lotter 10 cm weiter hinten gestanden hätte, wäre das Tor wahrscheinlich ebenso gefallen. Fakt ist, dass der da nie so frei stehen darf, und das dürfen sich Riedel und Rieble anschreiben.

Svensen73
Beiträge: 321
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: SF Lotte - Hansa

Beitrag von Svensen73 » So 25. Nov 2018, 16:15

Naja - meine Laune für das heutige Rest-WE hat sich zumindest gestern Abend doch gebessert, nachdem zwei andere Rostocker Hand- und Basketballvereine ihre der Papierform nach deutlich schwierigeren Auswärtsspiele siegreich gestalten konnten.

Daher möchte ich mir doch noch mal die Zeit für ein paar Zeilen daüber nehmen, warum ein gewisses Maß an arrogant- überheblichem Selbstbewusstsein/Auftreten ein unabdingabrer Erfolgsfaktor in dieser Liga ist.
Ich sehe das ja eigentlich so, dass unser Kader dieser Saison unbestreitbar zu den Top 4-5 der Liga gehört; - nun muss es das Ziel der sportlichen Leitung sein, hier die nötigen letzen Prozentpünktchen aus dem Team herauszuholen um letztendlich einige der gleichstarken Konkurrenten hinter sich zu lassen.

Das hieße, dass man in Aspach, Jena, Zwiggau oder Lotte halt aufläuft in dem klaren Bewusstsein, dass man eh` deutlich besser ist und hier kurzen Prozess machen sollte. Also 25 Minuten voll powern, zwei Tore, Drops gelutscht, Heimfahrt...
Klappt nicht immer - weil ja "in dieser Liga jeder jeden schlagen kann" :roll: und andere Teams auch`n Matchplan haben - aber es sollte bei konsequenter Anwendung in 22-25 von 38 Fällen funktionieren. Diese Quote reicht für`n Aufstieg - solange als Grundvorraussetzung die Fitness der Mannschaft stimmt.

Augenfällig wurde das in letzten Jahren bei den eigentlich spielerisch limitierten Magdeburgern - aber genz besonders in dem einen Jahr, als RBL mal kurz durch die Dritte Liga marschierte.
Ich persönlich konnte - abgesehen von dem DK-Nationalspieler-Exoten Poulsen - nie wirklich nachvollziehen, was diesen Kader nun so solitär und himmelweit über dem Rest der Liga schwebend auszeichnen sollte. Für mich war das vordergründig ein Team aus durchaus guten Jungspunten, welche eines hervorragend konnten: sehr schnell rennen...
Und zweitens zeichnete alle Spieler von RBL eines aus: ein riesengroßes von Rangnick eingeimpftes Ego. "Ihr seid die Besten - alle anderen in dieser Liga sind Kleingemüse - Ihr seid viel zu gut für diese Liga. Shakka!"... Des Resultat ist bekannt. Letztendlich eine selbsterfüllende Prophezeiung.
Die von Rangnick im Stile von Duracell-Hasen aufgepusthten Rennmäuse gingen in jedes Spiel in dem Glauben, sie seien unschlagbar; und die Gegner taten ihr übriges in diesem Rollenspiel und verzogen sich als potentielle Opfer mit Spielbeginn zurück in ihren Kaninchenbau.
Erst nach dem Aufstieg in die 2.BL wurde dann wirklich mit Hopp-Kohle auch in echte Qualität in der Breite investiert.

Also in Kurzform: wenn ein Team der Qualtiät unseres momentanen Kaders ebenso von anbeginn in jedes Spiel mit totaler Siegesmentalität gehen würde, wären 70 Punkte zum Saisonende praktisch ein Selbstläufer. Lässt man sich jedoch in abwartender Grundhaltung vom der Parierform nach unterlegenen Gegner das Spiel aufzwingen, verschenkt man sinnloserweise Dutzende Punkte, welche man gegen wirklich ebenbürtige Gegner dann nur schwer wieder aufholen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Svensen73 für den Beitrag:
Kosmo (So 25. Nov 2018, 16:55)
Bewertung: 2.08%
 
SIGs san Kinnerkram!

Antworten