KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Svensen73
Beiträge: 370
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von Svensen73 » So 9. Dez 2018, 11:01

Boeller hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 10:31
...
ohne einen Außenverteidiger der Flanken kann (Ayeh) ist ein Hilßner völlig nutzlos mit seiner Art Fußball zu spielen.
...
Ja, ich muss was verpasst haben. Was ist denn nun eigentlich mit ihm? Ich las immer, seine Verletzung sei nur`n kleines `Wehwehchen`...

Geben wir den jetzt fast unbenutzt zurück nach Wolverhampton?
Gerade weil es `ne Leihe ist, dann man Ihn doch auch mit ein paar Zipperlein spielen lassen. Der ist verletzt besser als ein Rieble in Höchstform (Rankovic kann m.E. vorerst als Notlösung auf links bleiben).
SIGs san Kinnerkram!

Boeller
Beiträge: 1446
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 503 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von Boeller » So 9. Dez 2018, 11:21

CCibe hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 10:36
Danke Boeller, mich würde nochmal interessieren wo du die hauptsächliche Verantwortung dafür siehst, beim Trainer (Aufstellung, Einstellung, Vorgaben) oder bei der sportlichen Leitung (Kaderzusammenstellung)?
Bedingt bei der Kaderzusammensgellung. Man wird gewusst haben wie ein Hilßner spielt und hat daher auch Ayeh verpflichtet. Zusammen macht das ja auch Sinn, aber alleine fehlt da einfach der Backup. Wir haben keinen 2. RM. Bei Biankadi wusste man auch was kommt, hat als Backup da Donkor geholt. Ich denke man hat sich einfach mehr Effektivität bei Biankadi erhofft. Er macht das ja alles sehr gut, bis wie gesagt zu dem Punkt, wo er Flanken muss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
CCibe (So 9. Dez 2018, 11:32)
Bewertung: 2.04%
 
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

onkel
Beiträge: 115
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:54
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von onkel » So 9. Dez 2018, 11:54

Pleiten,Pech und Pannnen gepaart mit Unvermögen würde ich mal das Spiel von gestern betiteln. Die einzigste Konstante war für mich der TW.
Nur das perverse daran ist, daß Spiel konnte, wenn nicht sogar, mußte man gewinnen bzw. durfte es nicht verlieren.

Ansonsten wurde mal wieder ein wichtiges Spiel verschenkt incl. Scheißhaus abgefackelt... würde mal sagen die Liga hat uns wieder...nur mit mehr Spielkultur.

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk

"Manchmal fällt auf uns der Frost und macht uns hart!"(Renft)

Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1081
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von Kotte59 » So 9. Dez 2018, 14:13

Ich möchte gern mal wissen, ob unsere Spieler hier im Forum mitlesen. Also wenn sie es tun und der eine oder andere nicht mit Kritik umgehen können, wird sich kaum was ändern... , eher im Gegenteil. Vielleicht liegt das Problem aber auch wo ganz anders. Wir wissen ja nicht, wie das Verhältnis einzelner Spieler zum Trainer ist oder umgekehrt, vielleicht liegen da die Ursachen. Man kann nur spekulieren. Nach unserer Serie, 15 Punkte aus sieben Spielen dachte ich, jetzt ist der Knoten geplatzt. Vielleicht geht da doch was in Richtung Tabellenspitze. Dann ging es nach Lotte...
Seitdem spielen wir zwar mit aber es fehlt irgendwie der Wille, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Fehlpässe en masse, Standards, die keinen Abnehmer, außer den des Gegners finden und dann wird aus sicheren Abschusspositionen vertändelt … Was ist nur los ?
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)

Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 516
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von steffen68ffm » So 9. Dez 2018, 14:52

Also wir haben definitiv den Kader und das Personal für eine gute Mannschaft....aber...weder stimmen unsere Aufstellung noch Taktik immer.
Für mich ist Soukou einer der wirklich technisch besten offensivspieler der 3. Liga und den stelle ich nicht in den Sturm, wo er 90 min auf Bälle warten muss.
Dazu muss ich mal wieder Boeller zustimmen...Flügelspiel...Flügelspiel.
Wenn ich mit 2 Stürmern spiele, brauche ich Flankenfähiges Personal.
Also Hilßner hat nur mit Ofosu funktioniert und da macht es auch Sinn als Linksfuss rechts zu spielen. Ein körperlich starker und schneller Ofosu, der ihn ständig überläuft und dazu flanken kann, ist dazu Voraussetzung. Er überläuft ihn und kann flanken und ist aber auch schnell genug wieder hinten.
Mit z. b. Wanne ist das Thema dann Flanken von rechts erledigt und so braucht man nur Hilßner Weg nach innen zu machen.
Hilßner hat funktioniert als er einen Partner rechts hatte und so auch seine Diagonalpässe spielen konnte.
Links das gleiche. Biankadi kann nicht flanken und Rieble fast nie vorne , da er defensiv schon alle Hände voll zu tun hat.
Und dann stelle ich um und habe auf aussen nur Spieler , die nicht flanken können ?
Also entweder kommt Ofosuin der Rückrunde fit zurück oder wir müssen 2 schnelle, zweikampfstarke Aussen verpflichten.
Dies sind die Schlüsselpositionen.
Im Tor, in der IV , auf der 6 und auch vorn sind wir auch in der Breite gut aufgestellt.
Auswärts würde ich ein 4-2-3-1 spielen mit Pepic und Bülow auf der 6 und Biankadi, Souko, Hilßner im MF und einem Stürmer.
Zuhause oder gegen spielschwache Mannschaften einen 6 er gegen einen zweiten stürmer tauschen.
Ansonsten würde ich Hilßner auf links lassen, dann kann er wenigstens auch mal flanken.

CCibe
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von CCibe » So 9. Dez 2018, 14:58

Ich möchte nochmal betonen, dass ich Pavel für den besten Trainer seit dem Wiederaufstieg 2011 halte. Leider hat auch er einen Anteil daran, dass wir aktuell dort stehen wo wir stehen. Einige Entscheidungen von ihm stellten sich im Nachhinein als Fehler heraus, obwohl wir nie alle Umstände kennen und man hinterher immer schlauer ist.

Die Rolle von Thiele wird mir aber viel zu wenig beachtet. Fest steht schon mal, dass Pavel nun 3 Runden hier ist und die Hinrunde 17/18 (ohne Thiele!) die erfolgreichste war. Ich weiß nicht was da nicht passt, aber es macht mir nicht den Anschein, dass hier alle an einem Strang ziehen und dem Wohle des Vereins dienen.

Ich erwarte nun insbesondere vom Aufsichtsrat, dass man das sportliche Jahr 2018 unabhängig der beiden noch ausstehenden Ergebnisse sachlich auswertet und die Schieflagen beseitigt. Des Weiteren müssen wir zwingend daran arbeiten die sportliche Kompetenz innerhalb des Vereins zu erhöhen, bzw. diese z.B. in einem unabhängigen Gremium erst einmal zu schaffen. Es kann doch aktuell gar niemand bewerten wie wir sportlich aufgestellt sind. Pavel hat zumindest in anderen Stationen schon mal bewiesen, dass er erfolgreich sein kann. Im Gegensatz zu Thiele.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
asnahvondrüben (So 9. Dez 2018, 15:50)
Bewertung: 2.04%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 516
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von steffen68ffm » So 9. Dez 2018, 15:14

In Aalen also hat Thiele doch wohl Superarbeit gemacht. Dort wurde aus der Insolvenz oder drohenden Insolvenz mit dem kleinsten Budget ein guter Kader über Jahre zur Verfügung gestelt und seit Thiele in Aalen weg ist, geht es dort bergab.

CCibe
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von CCibe » So 9. Dez 2018, 15:23

Naja, wenn du das bewerten kannst. Ich kann es nicht. Für mich war er 2,5 Saisons verantwortlich und hatte in der Zeit mit Peter Vollmann einen sehr erfahrenen Trainer zur Seite. Wer da nun welchen Anteil am sportlichen „Erfolg“ trug, weiß ich nicht.

Ich sage übrigens auch nicht, dass Thiele für den aktuellen Stand alleine verantwortlich ist. Aber ich denke man kann ihn aus der Diskussion eben auch nicht ausklammern.
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 516
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von steffen68ffm » So 9. Dez 2018, 15:26

Da bin ich bei dir, alles sollte analysiert werden..Kader, Einstellung der Spieler, Taktik, Trainer, Sportchef und auch das Verhalten der Fans und welchen Einfluss sie haben...Spieljnterbrechung, Strafzahlungen, Stimmungsboykott..gestriger Boykott...

asnahvondrüben
Beiträge: 101
Registriert: So 30. Mai 2010, 10:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: KFC Uerdingen vs. Hansa Rostock

Beitrag von asnahvondrüben » So 9. Dez 2018, 15:36

Ich hab mir jetzt mal die letzten Seiten durchgelesen und möchte ehrlich gesagt nicht mit in dieses durchgängige Lamento mit einstimmen.
Richtig ist, wie von einigen festgestellt, das Hansa bei einem gewissen Druck in den letzten Jahren immer versagt hat.
Für mich stellt sich dann die Frage, welche Spieler sind diesem Druck nicht gewachsen.
Da kommen Dotchev und Thiele ins Spiel.
Ich halte beide für kompetent und durchaus in der Lage dieses Problem zu lösen.
Wir haben Spieler die Verantwortung übernehmen und vorne weg marschieren wie Hüsing, Hilßner, Königs und Souko.
Wir haben aber noch zuviele die sich dahinter verstecken, wenn es nicht läuft.
Da stimmt die Balance momentan nicht.
Mannschaften wie Osnabrück oder der KSC sind auch von der Besetzung keine Uberflieger, aber da stimmt die Ausgewogenheit in der Mentalität und die Geilheit auf den Sieg ist immer vorhanden.
Ich war gestern auch in Duisburg und der Samstag war komplett im Eimer.
Wenn man es sich einfach machen würde, könnte man sagen der Strelitzer Busfahrer hat Schuld das wir gestern verloren haben.
Aber so einfach ist es halt dann auch wieder nicht.
Dumm gelaufen könnte man auch auf Seiten unserer Fanszene feststellen.
Und ich weiß auch nicht wenn der Support gegen Aalen und Cottbus weltmeisterlich wird, ob das die letzten 2 Spiele dann wieder aufwiegt.

Antworten