Hansa Rostock - Energie Cottbus

Irvine
Beiträge: 82
Registriert: Do 15. Nov 2007, 20:36
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von Irvine » So 23. Dez 2018, 21:34

@Penny
Da hast Du aber schön die letzten 10 Seiten zusamengefasst ;-)
OK, die Anmerkung zu MP und PB sind neu... aber auch nicht mehr als ein verzweifelter Versuch, da beide noch nicht so Großartiges geleistet haben (nach ihrer Profikarriere)...

Benutzeravatar
pennywise
Beiträge: 157
Registriert: Do 14. Jun 2007, 10:02
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von pennywise » So 23. Dez 2018, 22:36

@irvine

Richtig.
Aber wird es nicht endlich Zeit eigene Rostocker Wege zu beschreiten ?
Endlich auch mal den Mut haben mit unserem Verein verbandelte sportliche Grössen zu involvieren ?
Es hat doch keinen Sinn immer wieder nette und wenig streitbare Leute einzubinden die Mitarbeiter oder Verantwortlicher X kennt.

Wenn man Vereinsführung und Abteilung Sport sauber trennt, gibt es mE überhaupt keine Probleme.
Und genau dann könnte man auch zu dem Schluss kommen, dass unser Verein den richtigen Trainer hat, der aber eben sehr höflich war das begrenzte sportliche Inventar an Mitarbeitern unbeanstandet mitzunehmen.

Wenn ich als Mitarbeiter, in welcher Funktion auch immer, irgendwo erfolgreich sein möchte entsorge ich komplett ALLES Altpersonal !
Meines Erachtens ein grosser Fehler von Pavel Dotchev, der Ihm aktuell auf die Füsse fällt.

Von der Leistung her hat der komplette Mitarbeiterstab von PD NULL Argumente zu jedweder Vertragsverlängerung !
Menschlich haben diese Mitarbeiter sowieso versagt und sind keine Hilfe für Ihren Trainer.

Und irgendein neuer Trainer der den selben Mitarbeiterstab übernimmt ? Na Hallo !!!
Mit solch einem Mitarbeiterstab wirst Du nie erfolgreich sein !

.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pennywise für den Beitrag (Insgesamt 2):
CCibe (So 23. Dez 2018, 22:58) • Hansafan123 (Mo 24. Dez 2018, 13:04)
Bewertung: 4.17%
 

CCibe
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 589 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von CCibe » So 23. Dez 2018, 23:02

Ein örtlich vernetzter, vielleicht gar selbst ausgebildeter Trainer hat auch den Vorteil, dass das persönliche Umfeld einen eben in solchen Fällen wie sich Pavel gerade befindet auffängt und nicht ewig weit weg ist. Heimat und Hansa das passt eigentlich, nur für unsere Trainer seit Pagelsdorf, Zacher und Schlünz nicht mehr. Ein unabhängiges, verwurzeltes Gremium mit sportlicher Kompetenz sollten wir mittelfristig sowieso anstreben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag:
pennywise (So 23. Dez 2018, 23:42)
Bewertung: 2.08%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Boeller
Beiträge: 1296
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von Boeller » So 23. Dez 2018, 23:36

Darf man fragen wer in Dotchevs Familien verstorben ist? Gerne auch per pm
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

onkel
Beiträge: 79
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:54
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von onkel » So 23. Dez 2018, 23:39

Sein Bruder.

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk


Benutzeravatar
Hanseat78
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Dez 2018, 17:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von Hanseat78 » Mo 24. Dez 2018, 00:10

Guten Abend zusammen,
nachdem ich hier mehreren Jahre nur interessierter Mitleser war, habe ich mich heute entschlossen nichts registrieren und möchte einmal einen Aspekt anbringen, der mir grade jetzt irgendwie verloren zu gehen scheint.

Teilweise wird hier sehr klar und nachvollziehbar argumentiert aber im Fokus stehen mit Dotchev, Thiele, Ehlers zwar verantwortliche Akteure aber ebend „nur“ auf leitender Ebene.
Nachdem ja nun nach Abpfiff Samstagabend Dotchev mehr oder minder klar zum Abschuss steht, frage ich mich ob es in Anbetracht der damaligen Pagelsdorf-Entlassung nicht wieder der gleiche Fehler ist?

Ich will jetzt garnicht pro und kontra Dotchev aufzählen, wurde schon zur Genüge und nachvollziehbar gemacht, was mir fehlt wäre eine Person (Marien), der mal alle Beteiligten (Dotchev, Ehlers, Thiele und den gesamten Kader) zeitnah einbestellt und auf erwachsenenebene, Auge ins Auge klar die Charakterfrage stellt und ob jeder einzelne bereit ist, in der Rückrunde für Hansa zu brennen oder nicht?Jeder persönlich sollte ja wohl Manns genug sein, dies klar für sich vor dem Verantwortlichen zu benennen, dann das ist es was mir persönlich fehlt!

Das ganze leitet sich aus dem ab, dass ich diese Saison feststellen musste, auch wenn’s sich vielleicht banal anhört aber wieviele Spieler stehen nach Spielen bei Hansafan-TV Rede und Antwort? Zuletzt keiner mehr und das ist für mich kein Zufall.
Für Instagram reicht es doch auch, wenn man seine beleidigte Auswechslung mit Fiffi im Arm zu erklären versucht.

Rein spekulativ, sollte es ab Januar nun einen neuen Trainer geben, was dann? Hätte dann ein Hilßner seine Form wiedergefunden und würde auchmal nen Zweikampf wenigstens versuchen anzunehmen? Wäre ein Soukou wieder bereit seine Nationalspielerkarriere kurzfristig auszublenden zu Hansa? Hätte Bülow dann mehr Spritzigkeit in der Schaltstelle vor der Abwehr?
Etc.pp.

Aller Ehren wert, dass Dotchev sich auch gestern noch so vor die Spieler stellt und dass sollte öffentlich auch in der derzeitigen Situation so sein aber intern müssen die Karten auf den Tisch.
Objektiv betrachtet dürfte seit gestern kein Spieler mehr irgendwelchen Druck haben, denn nach oben geht mit den Nervenbündeln nichts mehr und nach unten hilft der liebe Gott aber Druck? Selbst 20.000 Fans haben Samstag nach diesem Offenbarungseid nicht das ausgedrückt in Pfeiftönen, was anderswo sonst los wäre. Die Mecklenburger haben ja die notorische Grundnörgeligkeit und der Vorpommer schweigt wie immer, daher denke ich ist denen überhaupt nicht recht bewusst, dass es an dem Punkt ist, wo man jetzt die Charakterfrage stellen muss.

Nach nun auch mittlerweile bewusst über 25 Jahren Hansa, weiß ich dass alle Jahre wieder dieses Thema aktuell wird aber wie Zacher schon nicht ganz so falsch sagte:
„Jetzt fährt der Zug los, jeder Spieler kann aufspringen. Wer es nicht tut, wird nicht gebraucht."

Ich hoffe Herr Marien tut es.
Ansonsten halt Schema F und wieder irgendeinen neuen Trainer.

In diesem Sinne,
euch allen frohe Weihnachten und God Jul.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hanseat78 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Gledson147 (Di 25. Dez 2018, 14:43) • Darmok (Do 27. Dez 2018, 15:27)
Bewertung: 4.17%
 

CCibe
Beiträge: 1069
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 589 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von CCibe » Mo 24. Dez 2018, 06:47

Boeller hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 23:36
Darf man fragen wer in Dotchevs Familien verstorben ist? Gerne auch per pm
Sein Bruder wurde am Samstag vor dem Osnabrück Spiel beerdigt.
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

sebastian
Beiträge: 365
Registriert: Do 22. Feb 2007, 17:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von sebastian » Mo 24. Dez 2018, 11:22

Genau da verstehe ich nicht, dass von der Mannschaft keine Reaktion kommt wie "wir spielen jetzt alle erst Recht für den Trainer". Schließlich hat Pavel vielen auch etwas Gutes getan damit, dass die "Lieblinge" einen Vertrag erhalten. Und ja ich bin weiterhin für Pavel als Trainer, was soll sonst kommen? In Magdeburg hat der Trainerwechsel ja auch sooooo viel gebracht. Ich sehe die Mannschaft in der Pflicht.

Benutzeravatar
seele
Beiträge: 128
Registriert: Di 20. Feb 2007, 19:16
Wohnort: Warnemünde
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von seele » Mo 24. Dez 2018, 11:23

Hanseat78 hat geschrieben:
Mo 24. Dez 2018, 00:10
Guten Abend zusammen,
nachdem ich hier mehreren Jahre nur interessierter Mitleser war, habe ich mich heute entschlossen nichts registrieren und möchte einmal einen Aspekt anbringen, der mir grade jetzt irgendwie verloren zu gehen scheint.

Teilweise wird hier sehr klar und nachvollziehbar argumentiert aber im Fokus stehen mit Dotchev, Thiele, Ehlers zwar verantwortliche Akteure aber ebend „nur“ auf leitender Ebene.
Nachdem ja nun nach Abpfiff Samstagabend Dotchev mehr oder minder klar zum Abschuss steht, frage ich mich ob es in Anbetracht der damaligen Pagelsdorf-Entlassung nicht wieder der gleiche Fehler ist?

Ich will jetzt garnicht pro und kontra Dotchev aufzählen, wurde schon zur Genüge und nachvollziehbar gemacht, was mir fehlt wäre eine Person (Marien), der mal alle Beteiligten (Dotchev, Ehlers, Thiele und den gesamten Kader) zeitnah einbestellt und auf erwachsenenebene, Auge ins Auge klar die Charakterfrage stellt und ob jeder einzelne bereit ist, in der Rückrunde für Hansa zu brennen oder nicht?Jeder persönlich sollte ja wohl Manns genug sein, dies klar für sich vor dem Verantwortlichen zu benennen, dann das ist es was mir persönlich fehlt!

Das ganze leitet sich aus dem ab, dass ich diese Saison feststellen musste, auch wenn’s sich vielleicht banal anhört aber wieviele Spieler stehen nach Spielen bei Hansafan-TV Rede und Antwort? Zuletzt keiner mehr und das ist für mich kein Zufall.
Für Instagram reicht es doch auch, wenn man seine beleidigte Auswechslung mit Fiffi im Arm zu erklären versucht.

Rein spekulativ, sollte es ab Januar nun einen neuen Trainer geben, was dann? Hätte dann ein Hilßner seine Form wiedergefunden und würde auchmal nen Zweikampf wenigstens versuchen anzunehmen? Wäre ein Soukou wieder bereit seine Nationalspielerkarriere kurzfristig auszublenden zu Hansa? Hätte Bülow dann mehr Spritzigkeit in der Schaltstelle vor der Abwehr?
Etc.pp.

Aller Ehren wert, dass Dotchev sich auch gestern noch so vor die Spieler stellt und dass sollte öffentlich auch in der derzeitigen Situation so sein aber intern müssen die Karten auf den Tisch.
Objektiv betrachtet dürfte seit gestern kein Spieler mehr irgendwelchen Druck haben, denn nach oben geht mit den Nervenbündeln nichts mehr und nach unten hilft der liebe Gott aber Druck? Selbst 20.000 Fans haben Samstag nach diesem Offenbarungseid nicht das ausgedrückt in Pfeiftönen, was anderswo sonst los wäre. Die Mecklenburger haben ja die notorische Grundnörgeligkeit und der Vorpommer schweigt wie immer, daher denke ich ist denen überhaupt nicht recht bewusst, dass es an dem Punkt ist, wo man jetzt die Charakterfrage stellen muss.

Nach nun auch mittlerweile bewusst über 25 Jahren Hansa, weiß ich dass alle Jahre wieder dieses Thema aktuell wird aber wie Zacher schon nicht ganz so falsch sagte:
„Jetzt fährt der Zug los, jeder Spieler kann aufspringen. Wer es nicht tut, wird nicht gebraucht."

Ich hoffe Herr Marien tut es.
Ansonsten halt Schema F und wieder irgendeinen neuen Trainer.

In diesem Sinne,
euch allen frohe Weihnachten und God Jul.
Viele haben es hier schon gepostet. Solange wichtige Positionen im Verein, nicht mit Fachleuten besetzt sind, die ein Fußballverein benötigt, um erfolgreich zu bestehen, solange wird es auch keinen erhofften Aufschwung geben. Und da fängt es beim VV an.

Allen ein frohes Fest und kommt gesund über die Feiertage .

Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 1137
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Hansa Rostock - Energie Cottbus

Beitrag von lunky » Di 25. Dez 2018, 09:52

xstef hat geschrieben:Dem schwäbelnden Thiele kann ich schon lange nicht mehr zuhören und wenn man es genau beobachtet, befindet er sich schon seit einiger Zeit im Kampf mit Dotchev um die Meinungshoheit. So oft, wie er sich jetzt schon in der Presse und in der HZ-Pause äußert, erlebe ich das von keinem anderen Verein. Da Dotchev ein Alphatierchen ist, kann das auf Dauer nicht gutgehen.
Es wurde damals ja die Meinung vertreten, dass ein Vorstand Sport eine Mannschaft unabhängig vom aktuellen Trainer aufbaut, dem Trainer Vorgaben macht und dem ganzen eine Richtung im Interesse des Vereins geben würde. Wie wir sehen, versucht auch Thiele "seine Lieblinge" zu Hansa zu holen. Eine klare Richtung sehe ich leider nicht.
Thiele versucht seine Lieblinge zu holen? Hab ich was verpasst? Woran machst du das fest?
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)

Antworten