Jens Härtel + Trainerteam

Doppelpack85
Beiträge: 344
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 19. Feb 2020, 14:36

Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.

Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt? Und ich verstehe auch das Problem beim Trainerposten nicht. Härtel hat doch nun Rückendeckung bekommen vom Verein und kann weiter arbeiten. Trotzdem muss auch er sich einfach dann an den Ergebnissen messen lassen und das dann spätestens wieder im Winter 20/21.
Infrastruktur,Fan Kultur rechtfertigen 2 Liga und das muss der Anspruch sein. Oder muss man eben sagen wir sind mit der 3 Liga zufrieden und können uns das auch finanziell auf lange Sicht erlauben.

Benutzeravatar
Tobi90
Beiträge: 458
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Tobi90 » Mi 19. Feb 2020, 15:00

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.
Und warum sind die handelnden Personen länger im Amt? Doch nicht weil seit 7 Jahren und länger alles super läuft.
Christian Streich hat in seinen ersten zwei Jahren sehr erfolgreich mit Freiburg in der ersten Liga gespielt. Im dritten Jahr ging es dann schon gegen den Abstieg (Platz 14). Im Jahr darauf sind sie sogar Abgestiegen. Bei uns wäre spätestens im Winter der zweiten schwierigen Saison der Trainer entlassen worden.

Man muss den handelnden Personen Zeit und Vertrauen geben. Wenn wir die Personen immer wieder Austauschen kommt der nächste,früher als seine Taten wirklich Früchte tragen.

Doppelpack85
Beiträge: 344
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 19. Feb 2020, 15:15

Tobi90 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 15:00
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.
Und warum sind die handelnden Personen länger im Amt? Doch nicht weil seit 7 Jahren und länger alles super läuft.
Christian Streich hat in seinen ersten zwei Jahren sehr erfolgreich mit Freiburg in der ersten Liga gespielt. Im dritten Jahr ging es dann schon gegen den Abstieg (Platz 14). Im Jahr darauf sind sie sogar Abgestiegen. Bei uns wäre spätestens im Winter der zweiten schwierigen Saison der Trainer entlassen worden.

Man muss den handelnden Personen Zeit und Vertrauen geben. Wenn wir die Personen immer wieder Austauschen kommt der nächste,früher als seine Taten wirklich Früchte tragen.
Du hast doch in der Theorie auch zu 100% Recht, aber Freiburg war eben nie in der Situation wie Hansa. 3 Liga ist einfach ein ganz anderer Schnack als die 2 Liga oder die 1 Liga. In der ersten Liga wären wir wie Paderborn ein Gast der mal vorbeischaut. In der zweiten Liga sehen wir uns gern und in der 3 Liga sehen wir uns gar nicht gern und sind im Win Now Modus. Problem sind Anspruch und Wirklichkeit, das wirkt sich auf alle aus. Sei es durch "gemeinsam nach oben" oder anderen Zielen. An denen wird man dann eben auch gemessen, ziemlich natürlicher Prozess. Wollen wir Zeit für handelnde Personen muss das von oben vorgelebt werden aber nicht von unten vom einzelnen Fan, da wird kein Schuh draus.

Entweder mein primäres Ziel ist schnell aufzusteigen, was ja seit Jahren schon nicht klappt oder ich kommuniziere eben einfach keine Ziele und gehe in die Saison und lass die Leute arbeiten. Aber jedes Unternehmen dieser Welt zieht ein Resumee nach einem Geschäftsjahr. Und es bleibt ein Teufelskreis, formuliert man keine Ambitionen wird sich das langfristig auf die Qualität des Kaders auswirken. Formuliert man welche dann ist man eben auch unter Druck zu liefern.

Boeller
Beiträge: 1944
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 1493 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Boeller » Mi 19. Feb 2020, 15:52

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.

Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt? Und ich verstehe auch das Problem beim Trainerposten nicht. Härtel hat doch nun Rückendeckung bekommen vom Verein und kann weiter arbeiten. Trotzdem muss auch er sich einfach dann an den Ergebnissen messen lassen und das dann spätestens wieder im Winter 20/21.
Du sagst einerseits das es in Freiburg innerhalb von 25 Jahren 2 Trainer gab, die dabei 4mal abgestiegen sind und den Trainer nie entlassen haben, kritisierst das Geschäft und sagst andererseits, das Härtel sich an Ergebnissen messen lassen muss? Passt nicht recht oder?
Härtel hat hier bei den meisten einfach nie die Chance gehabt bei 0 anzufangen. Da war immer der Hintergedanke Magdeburg, Sachse und der Fußball für den er dort bekannt war und das wird ihm heute hier auch immer wieder vorgehalten.
Vorverurteilte Gesellschaft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 4):
greiflam (Mi 19. Feb 2020, 18:26) • HansafanPotsdam (Mi 19. Feb 2020, 18:46) • Hello_Schmitty (Mi 19. Feb 2020, 22:03) • Borsti (Mi 19. Feb 2020, 22:24)
Bewertung: 5.71%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

Doppelpack85
Beiträge: 344
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 19. Feb 2020, 16:00

Boeller hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 15:52
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.

Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt? Und ich verstehe auch das Problem beim Trainerposten nicht. Härtel hat doch nun Rückendeckung bekommen vom Verein und kann weiter arbeiten. Trotzdem muss auch er sich einfach dann an den Ergebnissen messen lassen und das dann spätestens wieder im Winter 20/21.
Du sagst einerseits das es in Freiburg innerhalb von 25 Jahren 2 Trainer gab, die dabei 4mal abgestiegen sind und den Trainer nie entlassen haben, kritisierst das Geschäft und sagst andererseits, das Härtel sich an Ergebnissen messen lassen muss? Passt nicht recht oder?
Härtel hat hier bei den meisten einfach nie die Chance gehabt bei 0 anzufangen. Da war immer der Hintergedanke Magdeburg, Sachse und der Fußball für den er dort bekannt war und das wird ihm heute hier auch immer wieder vorgehalten.
Vorverurteilte Gesellschaft.
Was soll daran nicht passen? Bloß weil du den Kontext vermischt wie es dir passt? Freiburg und Hansa lassen sich nicht vergleichen da das Setup ein anderes war und ist. Freiburg hat nie 3 Liga gespielt in den letzten Jahrzehnten und offensichtlich zwei Glücksgriffe gehabt bei der Trainer Wahl.
Weißt du wie Freiburg agieren würde, wenn Sie seit Jahren in der 3 Liga wären und hoch "müssen"? Nein weißt du nicht. Freiburg ist 1 Ligist und kann auch ohne Probleme 2 Liga spielen, ein gänzlicher anderer Druck als Hansa ihn aktuell hat, also was vergleichen wir hier. Anspruch und Wirklichkeit das ist das Problem in Rostock nichts anderes. Und warum brauch Härtel eine Chance bei den Fans, wofür? Er ist angestellter Trainer und hat doch Zeit bekommen jetzt und eine Vertragsverlängerung. Dieses Rumgeheule das er keine faire Chance bekommt, ist nicht zu ertragen.

Und die böse Vorurteil behafte Gesellschaft ist wirklich schlimm, das Geld der Zuschauer wird doch trotzdem genommen und gebraucht. Aber dann sollten wir einfach alle in Watte packen und den Rest regelt der liebe Gott. Und Kritik sollte man sich ebenfalls sparen das könnte die Herren nur verstimmen. Härtel ist Angestellter wie jeder andere auch und wird für eine Arbeitsleistung bezahlt die von seinen Vorgesetzten beurteilt wird wie eben auch in der normalen Arbeitswelt. Für pure Anwesenheit wird im Kapitalismus wohl niemand bezahlt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doppelpack85 für den Beitrag:
hansa60 (Mi 19. Feb 2020, 16:27)
Bewertung: 1.43%
 

Benutzeravatar
Tobi90
Beiträge: 458
Registriert: Di 6. Sep 2005, 19:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Tobi90 » Mi 19. Feb 2020, 17:49

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 15:15
Du hast doch in der Theorie auch zu 100% Recht, aber Freiburg war eben nie in der Situation wie Hansa. 3 Liga ist einfach ein ganz anderer Schnack als die 2 Liga oder die 1 Liga.
Genau darum geht es mir ja. In den 90ern waren wir mit Freiburg sehr gut vergleichbar und auf Augenhöhe. 20 Jahre später nicht mehr.
Jetzt ist die Frage die man sich stellen muss, wollen wir weiter machen wie bisher? Die Auswikungen sehen wir.
Oder probieren wir mal was anderes, was scheinbar mehr Erfolg hat auf lange Sicht.
Und meiner Meinung nach ist diese kurzfristige Denkweise genau daran Schuld das wir uns in dem Dilemma befinden. Wir sind ein Austauschbarer Club mit Null Identifikation geworden. Dafür haben wir nen Anspruch der niemals zufriedenzustellen ist.
Wir zehren heute noch von den alten Tagen. Wenn man überlegt wer alles für Hansa schon in Amt und Bürden war, wird einem Schwindelig. Über 20 Trainer in 24 Jahren ist alleine schon ne Hausnummer. Die ganzen VV's, Manager, Spieler etc.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobi90 für den Beitrag (Insgesamt 6):
lunky (Mi 19. Feb 2020, 18:04) • greiflam (Mi 19. Feb 2020, 18:27) • HansafanPotsdam (Mi 19. Feb 2020, 18:49) • HagenowUwe (Mi 19. Feb 2020, 19:05) • worldmode (Mi 19. Feb 2020, 20:05) • saibot (Mi 19. Feb 2020, 22:21)
Bewertung: 8.57%
 

Seestern21
Beiträge: 1
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 11:41
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Seestern21 » Mi 19. Feb 2020, 21:21

Im Schnitt, dies besagen Statistiken, ist die Verweildauer der Trainer derzeit 1,2 Jahre in der Bundesliga.
Vor 15 Jahren waren es noch über drei Jahre.

Wenn Hansa in den letzten 24 Jahren 28 Trainer hatte, dann entspricht das etwa dieser Statistik.

Es fängt ja schon in unserem Forum an, wie schnell die Trainerentlassung gefordert wird, trotz eigentlich guten Trainers.

Hello_Schmitty
Beiträge: 517
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 354 Mal
Danksagung erhalten: 516 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Hello_Schmitty » Mi 19. Feb 2020, 22:09

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Und die böse Vorurteil behafte Gesellschaft ist wirklich schlimm, das Geld der Zuschauer wird doch trotzdem genommen und gebraucht. Aber dann sollten wir einfach alle in Watte packen und den Rest regelt der liebe Gott. Und Kritik sollte man sich ebenfalls sparen das könnte die Herren nur verstimmen. Härtel ist Angestellter wie jeder andere auch und wird für eine Arbeitsleistung bezahlt die von seinen Vorgesetzten beurteilt wird wie eben auch in der normalen Arbeitswelt. Für pure Anwesenheit wird im Kapitalismus wohl niemand bezahlt.
Dann aber bitte nicht darüber beschweren:
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Und wie soll man auch passendes Personal suchen und einstellen wenn man diese nicht hat,vorlebt oder kommuniziert. Die letzten Jahre bestand unser Kader aus vielen "Söldner".
PS: Einen Trainer oder Spieler zu verteidigen, heißt nicht, dass man keine Kritik üben darf.

Joxer
Beiträge: 37
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:57
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Joxer » Mi 19. Feb 2020, 22:30

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt?
Uwe Reinders und Frank Pagelsdorf.

Da gab es noch Röhrenfernseher, Vokuhilas und Telefone mit Wählscheibe...

Doppelpack85
Beiträge: 344
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 19. Feb 2020, 22:33

Hello_Schmitty hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 22:09
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Und die böse Vorurteil behafte Gesellschaft ist wirklich schlimm, das Geld der Zuschauer wird doch trotzdem genommen und gebraucht. Aber dann sollten wir einfach alle in Watte packen und den Rest regelt der liebe Gott. Und Kritik sollte man sich ebenfalls sparen das könnte die Herren nur verstimmen. Härtel ist Angestellter wie jeder andere auch und wird für eine Arbeitsleistung bezahlt die von seinen Vorgesetzten beurteilt wird wie eben auch in der normalen Arbeitswelt. Für pure Anwesenheit wird im Kapitalismus wohl niemand bezahlt.
Dann aber bitte nicht darüber beschweren:
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Und wie soll man auch passendes Personal suchen und einstellen wenn man diese nicht hat,vorlebt oder kommuniziert. Die letzten Jahre bestand unser Kader aus vielen "Söldner".
PS: Einen Trainer oder Spieler zu verteidigen, heißt nicht, dass man keine Kritik üben darf.
Jedem sollte klar sein das Freiburgs Entwicklung die Ausnahme und nicht die Regel ist. Wir haben die gleichen Probleme wie zig andere Vereine auch. Ein Traditions Verein mit hoher Fluktuation und hohen vllt zu hohen Erwartungen. Für mich hat Härtel in Rostock ein faire Chance erhalten und hat sie noch. Da spielt es keine Rolle was ich von ihm oder andere als Trainer halten. Wir werden sehen wohin die Reise geht.

Antworten