Jens Härtel + Trainerteam

Benutzeravatar
pennywise
Beiträge: 326
Registriert: Do 14. Jun 2007, 10:02
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von pennywise » Mi 19. Feb 2020, 23:05

Jens Härtel + Trainerteam könnten sich ja auch einmal sagen:
Kakk auf den Gegner. Weswegen überhaupt immer nach dem Gegner richten ?
Ich hab genügend Qualität im eigenen Kader.

Jetzt setzen wir mal einfach unser Spiel um.
Gegner Spieler 1 und 2 und 3 ignorieren wir ab jetzt einfach mal.
Lasst uns doch mal unser Spiel umsetzen !

Dafür muss man aber Spieler im eigenen Kader haben die dafür die Brust haben !
Haben wir behaupte ich !
Und den Trainer ?

Ein Pagelsdorf würde sowas umsetzen.
Team fit. Sofort aggressiv. Anlaufen ohne Ende.
Unter einem Trainer Baumgart hätten ALLE Spieler den Befehl zu laufen !
Nicht schwierig !

Ich behaupte hier für mich das erste Mal, unser aktueller Trainer ist nicht der richtige Trainer !!??

Werter JH.
Keine Entwicklng.
Pepic hat sich selber weiterentwickelt. Alles Gute Mirnes !!!

Jens Härtel. Ein Trainer ?
Wirklich ? Und Jens ? Gibt es irgendwo im Team eine Entwicklung ?
Im Nachgang bist Du verlorene Zeit !
Ein Trainer der kein Trainer ist und unserem Verein Zeit gekostet hat !

Fitness und laufen !
Verdammt noch mal !
Wer heutzutage in einer politischen Debatte den Begriff “Nazi” gegen wen auch immer ins Feld führt, ist aus ethischer Sicht ein Lump, aus historischer Sicht ein Verharmloser, aus intellektueller Sicht eine Null.

Boeller
Beiträge: 1928
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 1468 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Boeller » Mi 19. Feb 2020, 23:25

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Boeller hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 15:52
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Ein Trainer geht ja entweder selbst oder wird vom Sportdirektor oder noch einer Etage höher gefeuert. Bei Freiburg sind gewisse Leute ja einfach schon viel länger im Amt.
Saier als Sportdirektor im 7 Jahr.
Streich als Trainer im 8 Jahr.
Und sie spielen seit Ewigkeiten 2 oder 1 Bundesliga Fußball und hatten mit Finke und Streich nun zwei Trainer die einfach gepasst haben. Die beiden zusammen decken 25 Jahre ab.

Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt? Und ich verstehe auch das Problem beim Trainerposten nicht. Härtel hat doch nun Rückendeckung bekommen vom Verein und kann weiter arbeiten. Trotzdem muss auch er sich einfach dann an den Ergebnissen messen lassen und das dann spätestens wieder im Winter 20/21.
Du sagst einerseits das es in Freiburg innerhalb von 25 Jahren 2 Trainer gab, die dabei 4mal abgestiegen sind und den Trainer nie entlassen haben, kritisierst das Geschäft und sagst andererseits, das Härtel sich an Ergebnissen messen lassen muss? Passt nicht recht oder?
Härtel hat hier bei den meisten einfach nie die Chance gehabt bei 0 anzufangen. Da war immer der Hintergedanke Magdeburg, Sachse und der Fußball für den er dort bekannt war und das wird ihm heute hier auch immer wieder vorgehalten.
Vorverurteilte Gesellschaft.
Was soll daran nicht passen? Bloß weil du den Kontext vermischt wie es dir passt? Freiburg und Hansa lassen sich nicht vergleichen da das Setup ein anderes war und ist. Freiburg hat nie 3 Liga gespielt in den letzten Jahrzehnten und offensichtlich zwei Glücksgriffe gehabt bei der Trainer Wahl.
Weißt du wie Freiburg agieren würde, wenn Sie seit Jahren in der 3 Liga wären und hoch "müssen"? Nein weißt du nicht.
Selbst wo Hansa in der ersten Liga war, hat Hansa die Trainer wie ein Drittligist gewechselt, Freiburg nicht. Warum hat Freiburg das nicht gemacht? Hansa hatte einfach noch nie eine wirklich gute Vereinsführung, hier haben immer irgendwelche Bauern Scheiße gebaut. Das fing bei der Entlassung von Reinders an, geht über Leute wie Rydlewicz, Skambracks und Hoffmann und hört bei den Fans die Druck auf Spieler und Trainer ausüben, weil sie falsche Tattoos haben auf. Hier haben schon immer Bauern das Sagen gehabt und das wird auch immer so bleiben, deshalb wird aus Rostock nie so etwas wie Freiburg werden. Denn in dem Sinne sind Freiburger die besseren Mecklenburger, die lassen sich anscheinend nicht so schnell aus der Ruhe bringen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
Joxer (Mi 19. Feb 2020, 23:39)
Bewertung: 1.43%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

MultiMax
Beiträge: 652
Registriert: Di 10. Jun 2008, 10:05
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von MultiMax » Mi 19. Feb 2020, 23:27

Joxer hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 22:30
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt?
Uwe Reinders und Frank Pagelsdorf.

Da gab es noch Röhrenfernseher, Vokuhilas und Telefone mit Wählscheibe...
Schlünz und Zachuber. Und Thomas Fink

Über Zachuber langfristig kann man streiten, aber er hat jedes Mal einen Impuls gegeben.

Schlünz hätte ich gern längerfristig gesehen

Benutzeravatar
pennywise
Beiträge: 326
Registriert: Do 14. Jun 2007, 10:02
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von pennywise » Mi 19. Feb 2020, 23:33

Fitness und Laufen.
Egal wie der Trainer heisst.
Egal welche Spieler in Rostock rumlaufen.

Laufen. Laufen. Laufen.
Wayne interessiert es wie der Gegner heisst ?
Wer heutzutage in einer politischen Debatte den Begriff “Nazi” gegen wen auch immer ins Feld führt, ist aus ethischer Sicht ein Lump, aus historischer Sicht ein Verharmloser, aus intellektueller Sicht eine Null.

Joxer
Beiträge: 37
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:57
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Joxer » Mi 19. Feb 2020, 23:42

MultiMax hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 23:27
Joxer hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 22:30
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 14:36
Wann hatten wir ein Trainer wo die Mehrheit gedacht hat,ja das passt?
Uwe Reinders und Frank Pagelsdorf.

Da gab es noch Röhrenfernseher, Vokuhilas und Telefone mit Wählscheibe...
Schlünz hätte ich gern längerfristig gesehen
Leider haben sogenannte Fussballspieler das 2004 anders gesehen und ihm mit einem würdelosen 0:6 den Dolch in den Rücken gerammt...

Doppelpack85
Beiträge: 336
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Do 20. Feb 2020, 07:10

Boeller hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 23:25
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 16:00
Boeller hat geschrieben:
Mi 19. Feb 2020, 15:52


Du sagst einerseits das es in Freiburg innerhalb von 25 Jahren 2 Trainer gab, die dabei 4mal abgestiegen sind und den Trainer nie entlassen haben, kritisierst das Geschäft und sagst andererseits, das Härtel sich an Ergebnissen messen lassen muss? Passt nicht recht oder?
Härtel hat hier bei den meisten einfach nie die Chance gehabt bei 0 anzufangen. Da war immer der Hintergedanke Magdeburg, Sachse und der Fußball für den er dort bekannt war und das wird ihm heute hier auch immer wieder vorgehalten.
Vorverurteilte Gesellschaft.
Was soll daran nicht passen? Bloß weil du den Kontext vermischt wie es dir passt? Freiburg und Hansa lassen sich nicht vergleichen da das Setup ein anderes war und ist. Freiburg hat nie 3 Liga gespielt in den letzten Jahrzehnten und offensichtlich zwei Glücksgriffe gehabt bei der Trainer Wahl.
Weißt du wie Freiburg agieren würde, wenn Sie seit Jahren in der 3 Liga wären und hoch "müssen"? Nein weißt du nicht.
Selbst wo Hansa in der ersten Liga war, hat Hansa die Trainer wie ein Drittligist gewechselt, Freiburg nicht. Warum hat Freiburg das nicht gemacht? Hansa hatte einfach noch nie eine wirklich gute Vereinsführung, hier haben immer irgendwelche Bauern Scheiße gebaut. Das fing bei der Entlassung von Reinders an, geht über Leute wie Rydlewicz, Skambracks und Hoffmann und hört bei den Fans die Druck auf Spieler und Trainer ausüben, weil sie falsche Tattoos haben auf. Hier haben schon immer Bauern das Sagen gehabt und das wird auch immer so bleiben, deshalb wird aus Rostock nie so etwas wie Freiburg werden. Denn in dem Sinne sind Freiburger die besseren Mecklenburger, die lassen sich anscheinend nicht so schnell aus der Ruhe bringen.
puh. mag vlt sein aber das wäre in der Erklärung zu simpel. das Tattoo Thema hatten wir schonmal. das sind für mich keine Fans sondern Idioten. Meinst du nicht das Freiburg einfach mit Finke und Streich zwei absolute Volltreffer hat/hatte. zudem ein Präsident der dort lange im Amt ist oder war. das wir noch nie eine gute Vereinsführung hatten stimmt leider nur glaub ich das wir die Vereine unter Pagelsdorf noch gut vergleichen konnten nun schon lange nicht mehr.
Ich bin ebenfalls für Konstanz im Verein auf beiden Positionen nur nicht mit dem aktuellen Personal. An der Meinung wird sich nichts mehr ändern. Und das nicht weil er Sachse ist oder bei Magdeburg war das juckt mich beides nicht.

Boeller
Beiträge: 1928
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 1468 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Boeller » Do 20. Feb 2020, 08:25

Ob Freiburg mit ihrem Vorstand oder Finke und Streich Glück gehabt haben kann ich nicht sagen, vielleicht waren es auch einfach kluge und besonnene Entscheidungen. Das sie gute, authentische Trainer sind ist unumstritten. Ich denke sogar das Streich da noch eine Stufe höher ist als Finke.
In Rostock? Tja da haben wir es als Mitglieder verkackt. Wir haben es in 30 Jahren nach der Wende nicht geschafft, dem Verein eine starke und konstante Führung zu geben, weil es immer wieder Grabenkämpfe gab und auf den Scherben stehen wir nun und gucken neidisch nach Freiburg, Paderborn, Union, Bielefeld und Kiel. Vereine mit denen wir uns vergleichen könnten.

Nun haben wir seit ein paar Jahren mal wieder sowas wie Konstanz im Vorstand (mit Ausnahme sportlicher Leiter) und zumindest im wirtschaftlichen Bereich sind deutliche Erfolge zu messen. Trotzdem aber wird mit aller Deutlichkeit schon wieder an dieser Person gesägt, weil es den Meckerossis mal wieder nicht schnell genug geht. Der Verein war kurz vor dem Kollaps und nun erwartet man, dass ein VV und sportlicher Leiter innerhalb von kürzester Zeit den Verein komplett umkrempeln und niemals Fehler machen. Rom wurde auch nicht an einen Tag aufgebaut.
Zuletzt geändert von Boeller am Do 20. Feb 2020, 08:30, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 13):
Hello_Schmitty (Do 20. Feb 2020, 08:30) • Diegos-basti (Do 20. Feb 2020, 09:19) • worldmode (Do 20. Feb 2020, 09:28) • Basti83 (Do 20. Feb 2020, 10:08) • oob67 (Do 20. Feb 2020, 10:11) • Jakob (Do 20. Feb 2020, 10:20) • CB (Do 20. Feb 2020, 10:46) • Detlef6018 (Do 20. Feb 2020, 15:19) • greiflam (Do 20. Feb 2020, 18:15) • allesquatsch (Do 20. Feb 2020, 18:51) und 3 weitere Benutzer
Bewertung: 18.57%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

Hello_Schmitty
Beiträge: 504
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 506 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Hello_Schmitty » Do 20. Feb 2020, 08:29

Ich glaube es wäre zu einfach Finke und Streich "nur" als Volltreffer abzustempeln. Da gehört, denke ich, schon eine ganze Philosophie im Verein und Umfeld dazu.
Man lässt zu, dass ein Trainer auch lernen darf, akzeptiert, dass es im Sport immer auch schlechte Phasen geben kann. Ob das in unserer Situation so umzusetzen ist weiß ich nicht. Ein Abstieg in die Regio wäre fatal, aber wir sind jetzt seit einigen Jahren weg vom Abstiegskampf, dass ist eventuell die Basis auf die man aufbauen sollte.

Doppelpack85
Beiträge: 336
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Doppelpack85 » Do 20. Feb 2020, 08:38

mit Volltreffer hab ich eigentlich gemeint das es im Gesamten stimmig war. Und dazu gehören natürlich viele Faktoren. Aber Boeller hat mich nun überzeugt mit dem Rom Argument :) Ich bin still und lass mich überraschen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doppelpack85 für den Beitrag:
Hello_Schmitty (Do 20. Feb 2020, 09:59)
Bewertung: 1.43%
 

Benutzeravatar
Hanseat2014
Beiträge: 776
Registriert: So 25. Feb 2007, 23:35
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: Jens Härtel + Trainerteam

Beitrag von Hanseat2014 » Do 20. Feb 2020, 09:21

Boeller hat geschrieben:
Do 20. Feb 2020, 08:25

In Rostock? Tja da haben wir es als Mitglieder verkackt. ... weil es immer wieder Grabenkämpfe gab und auf den Scherben stehen wir nun und gucken neidisch nach Freiburg, Paderborn, Union, Bielefeld und Kiel. Vereine mit denen wir uns vergleichen könnten.

Nun haben wir seit ein paar Jahren mal wieder sowas wie Konstanz im Vorstand (mit Ausnahme sportlicher Leiter) und zumindest im wirtschaftlichen Bereich sind deutliche Erfolge zu messen. Trotzdem aber wird mit aller Deutlichkeit schon wieder an dieser Person gesägt, weil es den Meckerossis mal wieder nicht schnell genug geht. Der Verein war kurz vor dem Kollaps und nun erwartet man, dass ein VV und sportlicher Leiter innerhalb von kürzester Zeit den Verein komplett umkrempeln und niemals Fehler machen. Rom wurde auch nicht an einen Tag aufgebaut.
Sind die Grabenkämpfe denn nun vorbei? Hat man daraus gelernt? Keine im Vordergrund stehenden Eigeninteressen mehr? Richtig, die Scherben liegen da, auf denen man steht. Jedoch ist niemand wirklich bereit, diese wegzuräumen. Ist Mißtrauen die Basis?

Und was die wirtschaftlichen Erfolge betrifft. Das stimmt, was den operativen Bereich anbelangt. Das war schwer genug, auf diesen Stand zu kommen.
Das Ganze steht aber auf tönernen Fűßen. Die Schulden steigen schleichend. Man kann ziemlich genau ausrechnen, wann wir den alten Stand wieder erreicht haben.
Wir haben uns nur Zeit gekauft, jedoch das eigentliche Problem nicht gelöst.

Viele haben die gesamte Problematik in ihrer Komplexität erkannt und werden nicht zu Unrecht immer ungeduldiger. Die 3.Liga schnürt uns langsam aber sicher den Hals zu. Wir müssen da unbedingt raus. Und das geht nur über die sportliche Seite. Aber Ungeduld ist wiederum ein schlechter Ratgeber.
Wer hat die Lösung?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hanseat2014 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Spring (Do 20. Feb 2020, 12:29) • flummi (Do 20. Feb 2020, 16:38) • Joxer (Do 20. Feb 2020, 19:20) • seele (Mo 24. Feb 2020, 16:29)
Bewertung: 5.71%
 
URLAUB IN MECKLENBURG-VORPOMMERN

Antworten