Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

gunnispatz
Beiträge: 329
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 19:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von gunnispatz » So 7. Apr 2019, 16:16

Mir hat das Spiel insgesamt gefallen. Schade, dass Soukou die Großchance in der 1. Minute nicht nutzt.

Die Ecke war dann auch wieder absolut schlecht verteidigt. Wie zuletzt schauen 3 Mann der Flugbahn des Balles zu, laufen dem Ball unbewusst entgegen, entfernen sich vom Gegenspieler und direkt vor den Tor können sich dann 2 Spieler aussuchen, wer ihn einnickt. Das ist schwach. Danach dann eigentlich ein munteres Spielchen mit viel Ballbesitz aber wenig zählbaren Torchancen.

Halbzeit 2 dann die (verdiente) rote Karte gegen den Kölner. Wieder eine Situation, wo Biankadi durch seine Quirligkeit etwas Zählbares heraus holt. Danach dann wieder viel Ballbesitz und wenige Torchancen. Für mein Empfinden haben wir beim Ausgleich aber etwas Glück, denn eigentlich hatte sich Soukou den Ball etwas zu weit vorgelegt, aber Glück gehabt, dass Breier schon lauerte und der Kölner nicht klären konnte.

Öztürk mit einem insgesamt schwachen Spiel. Wenig kreatives kam von ihm. Ebenso Pepic heute auch nicht mit ähnlich vielen Spielanteilen, wie zuletzt. Er konnte sich in HZ 2 aber steigern.
Hilse glücklos und dazu kaum Zusammenspiel mit Ahlschwede erkennbar.

Ich empfand die linke Seite heute als die bessere. Auch weil Scherff - bei dem sicher nicht alles klappte, Flanken verzogen wurden oder Zuspiele ungenau kamen - kämpferisch, zusammen mit Hüsing, voran ging. Bezeichnend die eine Szene, wo er nach Ballverlust dem Kölner mit aller Macht, trotz 5m Rückstandes, hinterherläuft, um dann wenige Sekunden später wieder vorne mit anzulaufen. Das halte ich ihm sehr zu Gute, weil ich das von jedem erwarte, aber wahrlich nicht jeder machen würde.

Ach und Bischoff hat leider wieder das Gesicht gezeigt, weswegen er mich in der letzten Saison so aufgeregt hat. Langsam, ja pomadig, schlampig und mit weniger guten Spieleröffnungen als zuletzt. Für mich keiner mit dem man verlängern sollte.

P.S. Ich hoffe unser Kletterer ist wohlauf. Bei Pepic‘s Schuss in die Wolken hatte ich schon Angst, dass er abgeschossen wird.
Zuletzt geändert von gunnispatz am So 7. Apr 2019, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gunnispatz für den Beitrag (Insgesamt 4):
CCibe (So 7. Apr 2019, 16:27) • Kosmo (So 7. Apr 2019, 17:56) • Uwe 15806 (So 7. Apr 2019, 18:45) • poel (So 7. Apr 2019, 23:10)
Bewertung: 7.84%
 
6205

Benutzeravatar
Marke
Beiträge: 335
Registriert: Di 25. Sep 2001, 21:42
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von Marke » So 7. Apr 2019, 16:17

Abel hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 14:57
Ein Spiel, das sich beispielhaft einreiht in die Auftritte, die zeigen, dass es für weiter oben nicht reicht. Naja, wenigstens hält die Serie und es wird weiter gepunktet.
8 Spiele in Folge ungeschlagen. Hätten wir das schon in der Hinrunde so gemacht, ständen wir auch da oben. Egal wie grottig der Fußball heute war.

Endlich Punkten wir mal kontinuierlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marke für den Beitrag (Insgesamt 2):
CCibe (So 7. Apr 2019, 16:27) • Fisch (So 7. Apr 2019, 17:57)
Bewertung: 3.92%
 

exil-rostocker
Beiträge: 301
Registriert: Do 11. Dez 2014, 23:34
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von exil-rostocker » So 7. Apr 2019, 22:03

gunnispatz hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 16:16
Schade, dass Soukou die Großchance in der 1. Minute nicht nutzt.
Da hat er ihn auch echt unplatziert angemurmelt :-X

Biankadi hätte mal auf Soukou spielen sollen (49. Min). Der war völlig frei und durch.
Oder wenigstens den Freistoß nachher auf Scherff (Hilßner).
Aber ist halt Spielintelligenz und so... auch eher selten bei Hansa.

gunnispatz
Beiträge: 329
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 19:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von gunnispatz » So 7. Apr 2019, 22:10

Das Schüsschen war auch irgendwie nicht Soukou-like. Hat mich schon sehr überrascht, wenngleich ich bereits beim Zuspiel das Gefühl hatte, dass Soukou sehr überrascht war, da er ja auch so komisch auf den Torwart "zugewatschelt" ist. So jedenfalls mein Eindruck.
6205

biancoblu
Beiträge: 193
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von biancoblu » So 7. Apr 2019, 22:14

Also vom tv sah das nich so gekullert aus, schon eher recht scharf und flach auf den langen pfosten, aber der kölner tormann steht da halt ganz gut, so dass er den ball parieren konnte...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biancoblu für den Beitrag:
CCibe (Mo 8. Apr 2019, 07:12)
Bewertung: 1.96%
 

poel
Beiträge: 55
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 11:26
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von poel » So 7. Apr 2019, 23:11

gunnispatz hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 16:16


Ach und Bischoff hat leider wieder das Gesicht gezeigt, weswegen er mich in der letzten Saison so aufgeregt hat. Langsam, ja pomadig, schlampig und mit weniger guten Spieleröffnungen als zuletzt. Für mich keiner mit dem man verlängern sollte.

P.S. Ich hoffe unser Kletterer ist wohlauf. Bei Pepic‘s Schuss in die Wolken hatte ich schon Angst, dass er abgeschossen wird.
Sehe ich zu 100% auch so!

Darmok
Beiträge: 699
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 429 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von Darmok » Mo 8. Apr 2019, 09:31

Mein Gott, ist halt Sommerfußball. 2 Monate nur gucken ohne Puls, gibt schlimmeres. Das Ding gestern zu sezieren, bringt mal gar nichts. Würde es mal typisches Hansaspiel 2019 nennen.

onkel
Beiträge: 118
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:54
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von onkel » Mo 8. Apr 2019, 11:39

Wenn mal nur einer etwas unglücklich Spielt.... Aber nein, gleich jeder machte irgendwelche technischen Fehler. Da steckte der eine sich von den anderen an.
Im Ansatz sah das gestern, teilweise aber sogar ganz manierlich aus. Und wenn man dachte, jetzt gibt's ne dicke Möglichkeit, versprang die Murmel oder einer stand im Abseits etc..
Naja immerhin gab's gestern 2 Tore und nicht wie letze Saison ein schrottiges 0:0.

Gesendet von meinem Redmi 5 Plus mit Tapatalk

"Manchmal fällt auf uns der Frost und macht uns hart!"(Renft)

Schnitzelbrötchen
Beiträge: 234
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 17:01
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von Schnitzelbrötchen » Mo 8. Apr 2019, 20:28

gunnispatz hat geschrieben:
So 7. Apr 2019, 16:16

Ach und Bischoff hat leider wieder das Gesicht gezeigt, weswegen er mich in der letzten Saison so aufgeregt hat. Langsam, ja pomadig, schlampig und mit weniger guten Spieleröffnungen als zuletzt. Für mich keiner mit dem man verlängern sollte.
Bin normalerweise gar kein Bischoff - Befürworter, aber schlecht fand ich den gestern nicht. Finde, den hat Härtel echt wieder hinbekommen. Hätte ich so nicht erwartet. Die Frage ist eher, was die ganzen Monate davor los war. Muss er erst Angst um seinen Vertrag haben, um wieder abzuliefern?

Bemerkenswert gestern meiner Meinung nach die Auswechslung von Hilßner. Rankovic statt Hilßner, und das obwohl wir hinten lagen und in Überzahl waren. Taktisch motiviert kann der Wechsel kaum gewesen sein. Glaub eher, das war ein eindeutiger Schuss an Bug für Hilßner: So nicht!
Still not loving Übergangssaison!

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1202
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Re: Fortuna Köln- F.C.HANSA Rostock

Beitrag von Hansa4Life » Mo 8. Apr 2019, 20:40

Naja auch Härtel sieht ihn ja nur auf dieser Position. Und diese Position gibt es erst seit der Dreierkette, eine Kette, die sich Dotchev nie getraut hat und die ja auch unter Härtel nicht gleich so wollte, wie sie sollte.

Rankovic hielt sich nach seiner Einwechslung zumeist auf dem linken Flügel auf. In Anbetracht der Alternativen auf der Bank, ein durchaus normaler frischer Wechselspieler.

Antworten