Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Antworten
Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 567
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von steffen68ffm » Mi 17. Jul 2019, 12:44

Wollen wir jetzt Thiele in den Himmel heben ? Thiele seine Entlassung war zwingend notwendig.
Wer den Trainer wegmobbt und danach dem Vorstand mitteilt, dass er am Saisonende aus privaten Gründen aufhören will.....

Bulli90
Beiträge: 316
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 10:39
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von Bulli90 » Mi 17. Jul 2019, 12:47

steffen68ffm hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 12:44
Wollen wir jetzt Thiele in den Himmel heben ? Thiele seine Entlassung war zwingend notwendig.
Wer den Trainer wegmobbt und danach dem Vorstand mitteilt, dass er am Saisonende aus privaten Gründen aufhören will.....
Ich sehe, du hast mich voll und ganz nicht verstanden. Vielleicht sollte man Sachen auch trennen können und in den beiden von mir aufgezählten Sachverhalten wurde ja nun relativ unabstreitbar was richtig gemacht.

cinna
Beiträge: 45
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von cinna » Mi 17. Jul 2019, 13:16

steffen68ffm hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 12:44
Wollen wir jetzt Thiele in den Himmel heben ? Thiele seine Entlassung war zwingend notwendig.
Wer den Trainer wegmobbt und danach dem Vorstand mitteilt, dass er am Saisonende aus privaten Gründen aufhören will.....
Von „in den Himmel heben“ ist hier ja nicht die Rede, aber trotzdem kann man doch einfach mal dankbar sein, dass Thiele a) Biankadi überhaupt verpflichtet hat und b) bei Gelios diese AK von 300k € in den Vertrag gebaut hat.

Genau so, wie man gleichzeitig Piecke danken kann, für Biankadi die 750k € „erpokert“ zu haben.

Es haben eben beide Ihren Anteil an diesen Transfereinnahmen von über 1 Mio ;)

eisbrechereisbrecher
Beiträge: 40
Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:10
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von eisbrechereisbrecher » Mi 17. Jul 2019, 14:14

Bulli90 hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 12:31
eisbrechereisbrecher hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 11:45
...es soll mindestens eine Ablösesumme von 1Mio € rausspringen und am Ende lässt er sich runterhandeln und es werden doch nur 750k € (wenn das denn so stimmt). ...
Naja, bei Verhandlungen fängst du ja nun auch nicht mit deiner echten Schmerzgrenze an oder? Wäre für seine Pokerei ja nun blöd zu sagen, bei 750.000 € kann er gehen und in den Verhandlungen fängt er dann mit der Million an, da macht das andersrum doch schon eher Sinn, oder?

Letztlich muss man hier wohl nachträglich nochmal ein Lob und Danke für über 1 Mio Transfererlöse an Dotchev und Thiele dalassen.. zum einen das Ding mit den 300.000 € im Vertrag von Gelios und dass sie es letzten Sommer geschafft haben Biankadi herzuholen
Pieckenhagen hat die 1Mio€ aber öffentlich als Schmerzgrenze bezeichnet, nachdem er ihn für "unverkäuflich" erklärt hat und erklärte, dass es sich beim Angebot von 550k€ vom KSC um ein indiskutables Angebot handele, von dem man WEIT entfernt wäre.
Bei Verhandlungen fängt man dann selbstverständlich noch über der Schmerzgrenze an, da es sich ja um eine Mindestgrenze handelt.

"Allerdings räumt der Sportchef der Rostocker ein, dass es für die „Unverkäuflichkeit“ des derzeit wertvollsten Hansa-Spielers (375 000 Euro laut transfermarkt.de) eine finanzielle Schmerzgrenze gebe. Bei einer Million Euro würde man über einen Verkauf nachdenken, sagte Pieckenhagen: „Das wäre dann eine Entscheidung, bei der man nicht nur die sportliche, sondern auch die wirtschaftliche Seite im Auge haben muss.“


Ich finde das eben nicht sehr geschickt, öffentlich über die Summe zu sprechen und dann doch am Ende etwas anderes zu erzielen.
Als ich 750k€ gelesen habe, war ich zugegebenermaßen etwas enttäuscht, dass es nicht mind. 1Mio geworden sind.
Die 250k€ könnten uns noch fehlen. Ich hätte ihn dann lieber behalten.

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1234
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 433 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von Hansa4Life » Mi 17. Jul 2019, 14:22

Das Angebot vom KSC war laut Bild eine mittlere fünfstellige Summe. Da wäre man in der Tat weit entfernt.

Bulli90
Beiträge: 316
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 10:39
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von Bulli90 » Mi 17. Jul 2019, 14:23

eisbrechereisbrecher hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 14:14

Pieckenhagen hat die 1Mio€ aber öffentlich als Schmerzgrenze bezeichnet, nachdem er ihn für "unverkäuflich" erklärt hat und erklärte, dass es sich beim Angebot von 550k€ vom KSC um ein indiskutables Angebot handele, von dem man WEIT entfernt wäre.
Bei Verhandlungen fängt man dann selbstverständlich noch über der Schmerzgrenze an, da es sich ja um eine Mindestgrenze handelt.

"Allerdings räumt der Sportchef der Rostocker ein, dass es für die „Unverkäuflichkeit“ des derzeit wertvollsten Hansa-Spielers (375 000 Euro laut transfermarkt.de) eine finanzielle Schmerzgrenze gebe. Bei einer Million Euro würde man über einen Verkauf nachdenken, sagte Pieckenhagen: „Das wäre dann eine Entscheidung, bei der man nicht nur die sportliche, sondern auch die wirtschaftliche Seite im Auge haben muss.“


Ich finde das eben nicht sehr geschickt, öffentlich über die Summe zu sprechen und dann doch am Ende etwas anderes zu erzielen.
Als ich 750k€ gelesen habe, war ich zugegebenermaßen etwas enttäuscht, dass es nicht mind. 1Mio geworden sind.
Die 250k€ könnten uns noch fehlen. Ich hätte ihn dann lieber behalten.
Nach den neusten Zeitungs-Artikeln waren es beim KSC-Angebot ja offensichtlich eher 55k als 550k, womit sich dann das "weit entfernt" erklären würde.
Ich bin auch ganz bei dir, dass man öffentlich eigentlich nicht über Poker-Summen sprechen sollte, wenn man es jedoch macht, ist doch die eingeschlagene Vorgehensweise richtig gewesen, meine Meinung.

Weststeher
Beiträge: 5
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 14:39
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von Weststeher » Mi 17. Jul 2019, 14:24

Mal ne ganz gelungene Gesamteinschätzung wie ich finde ...

www.blog-trifft-ball.de/blog/2019/07/ha ... a-rostock/

Ansonsten ist hier zu Biankadi aus allen Richtungen alles gesagt. Ich persönlich hätte ihn für das Geld auch ziehen lassen bzw. für das Geld niemals gekauft als Drittligaverein...

straßenkicker78
Beiträge: 9
Registriert: Mi 17. Jul 2019, 14:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von straßenkicker78 » Mi 17. Jul 2019, 14:57

krokofan1965 hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 12:38
danke an thiele ...der uns spieler geholt hat ..die wir jetzt furr knapp 1mio. verkauft haben.


danke auch ..fuer die entlassung ..^^
Moin,
ich bin eigentlich nur stiller Leser in dem Forum, allerdings muss hier mal eingreifen.
Thiele hat in seiner aktiven Zeit bei uns einen einzigen Spieler geholt und zwar Kai Bülow.
Jeder andere Transfer (Blaswich, Gelios, Hüsing, Henning, Hilßner, Breier, Rieble, Biankadi, Pepic etc.) wurde auf Wunsch von Dotchev getätigt bzw. über seine vorhandenen Kontakte eingeleitet. Natürlich waren dabei auch Leute, die nicht eingeschlagen sind z. B. Alibaz, Bouziane, Chaka etc..
Neben den Transfererlösen einiger dieser Spieler, haben diese auch mit Ihrer Leistung für unsere Kogge dazu beigetragen, dass wir nach längerer Zeit guten Fußball unserer Jungs sehen konnten. Außerdem haben wir mit Dotchev den VFB Stuttgart im DFB Pokal geschlagen und sind knapp gegen gegen Nürnberg ausgeschieden. Hier wurden auch sechsstellige Summen für uns erwirtschaftet. Somit danke an die Mannschaft und an Pavel. Drücke die Daumen, dass es mit Härtel ebenfalls ähnlich erfolgreich wird. Aber Thiele vermisse ich ehrlich gesagt null. Außer Unruhe im Verein, hat er wenig positives hier gebracht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor straßenkicker78 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Svensen73 (Mi 17. Jul 2019, 17:52) • schnapsteufel (Mi 17. Jul 2019, 19:21)
Bewertung: 3.92%
 

Benutzeravatar
HROle
Beiträge: 356
Registriert: Sa 11. Apr 2009, 22:22
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von HROle » Mi 17. Jul 2019, 15:18

"Der VfL Wolfsburg gastiert und gewinnt mit 1:0. Ich hatte beim Schlusspfiff schon das Stadion verlassen. "

Sagt für mich alles über den Autor aus
Hallo Hallo Hallo

cinna
Beiträge: 45
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 21:24
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Kaderplanung 2019/20 - Diskussion und Gerüchte

Beitrag von cinna » Mi 17. Jul 2019, 15:24

Ich bezweifle aber mal ganz stark, dass Dotchev dann auch die Verträge selbst ausgehandelt hat. Also die Ablöse für Gelios kann man ruhig Thiele zuschreiben. Und indirekt auch Biankadi, aufgrund der ausgehandelten Vertragslaufzeit. Man stelle sich vor, er hätte nur einen Einjahresvertrag erhalten...

Antworten