Hansa - Würzburg

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1411
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von rob » Sa 30. Nov 2019, 19:40

Da die Saison bereits (mal wieder) im November für Hansa durch ist, hält sich meine Kritik in Grenzen. Lohnt einfach nicht.

Kogge27a
Beiträge: 145
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 19:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Kogge27a » Sa 30. Nov 2019, 19:41

und warum wir nach freistössen und ecken nix gebacken bekommen konnte man in hz auch ganz gut sehen... alles was würzburg reingetreten hat war brandgefährlich... wir haben kaum jemanden (bis keinen) der mal ein kopfballduell gewinnt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kogge27a für den Beitrag:
FCH_support_SAW (Sa 30. Nov 2019, 19:44)
Bewertung: 1.96%
 
wer das nich lesen kann hat mich nich verstanden

[img width=400 height=300]http://www.abload.de/img/2127004278-.9jgar.jpg[/img]
FINDE DAS HANDY^^

Benutzeravatar
greiflam
Beiträge: 199
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 18:17
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von greiflam » Sa 30. Nov 2019, 19:47

Kogge27a hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:41
und warum wir nach freistössen und ecken nix gebacken bekommen konnte man in hz auch ganz gut sehen... alles was würzburg reingetreten hat war brandgefährlich... wir haben kaum jemanden (bis keinen) der mal ein kopfballduell gewinnt
Nicht direkt Standard, aber: Vollmann hatte eine gute Kopfballchance nach gelungener Ahlschwede-Flanke.
Support your local heroes!

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 1752
Registriert: Mo 7. Feb 2005, 14:52
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Flo » Sa 30. Nov 2019, 20:38

rob hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:40
Da die Saison bereits (mal wieder) im November für Hansa durch ist, hält sich meine Kritik in Grenzen. Lohnt einfach nicht.
Wir haben heute gewonnen und 4 Punkte auf einen Relegation Platz Rückstand. Was bitte ist hier "durch"?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flo für den Beitrag (Insgesamt 17):
allesquatsch (Sa 30. Nov 2019, 20:47) • Fieser Tüftler (Sa 30. Nov 2019, 20:47) • Zircus (Sa 30. Nov 2019, 20:48) • Cairowashere (Sa 30. Nov 2019, 21:03) • HansafanPotsdam (Sa 30. Nov 2019, 21:21) • buller (Sa 30. Nov 2019, 21:39) • Christopher (Sa 30. Nov 2019, 22:01) • Captain Oi! (Sa 30. Nov 2019, 22:10) • CB (Sa 30. Nov 2019, 23:13) • BolekHRO (So 1. Dez 2019, 00:00) und 7 weitere Benutzer
Bewertung: 33.33%
 
Hansa26 hat geschrieben:Kontinuierlich verlieren ist die falsche Kontinuität.
Hansa26 hat geschrieben:Jetzt versteh ich auch, warum Hansa Letzter ist. Wir sind gar nicht so schlecht, die Liga wird nur immer stärker....

Schnitzelbrötchen
Beiträge: 395
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 17:01
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 761 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Schnitzelbrötchen » Sa 30. Nov 2019, 21:04

Flo hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 20:38
rob hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:40
Da die Saison bereits (mal wieder) im November für Hansa durch ist, hält sich meine Kritik in Grenzen. Lohnt einfach nicht.
Wir haben heute gewonnen und 4 Punkte auf einen Relegation Platz Rückstand. Was bitte ist hier "durch"?
1. Spielen Ingolstadt und Braunschweig noch, der Abstand auf den Relegationsplatz wächst also noch.

2. War es eben gerade die Art und Weise heute, die trotz Sieg klar aufgezeigt hat, warum es wieder nicht für oben reichen wird. Wohl kein Aufsteiger dieser Welt geht derartig fahrlässig mit seinen Hochkarätern um. Wir schießen von uns aus kaum Tore. Heute ging es durch ein echtes Slapstick-Eigentor gut, allerdings kann das ja kein Konzept sein, um um den Aufstieg mitzuspielen. Und ich glaube genau das ist der Punkt, der viele so sauer macht. Diese Fahrlässigkeit, die an anderen Spieltagen auch wieder wichtige Punkte kosten wird.
Still not loving Übergangssaison!

Benutzeravatar
rob
Beiträge: 1411
Registriert: Di 3. Apr 2012, 16:10
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 511 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von rob » Sa 30. Nov 2019, 21:13

Flo hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 20:38
rob hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:40
Da die Saison bereits (mal wieder) im November für Hansa durch ist, hält sich meine Kritik in Grenzen. Lohnt einfach nicht.
Wir haben heute gewonnen und 4 Punkte auf einen Relegation Platz Rückstand. Was bitte ist hier "durch"?
Ich bitte dich. Lass uns in 3 Wochen noch mal sprechen. Ich kenne Hansa seit knapp 30 Jahren. Das letzte Mal, wo mich die Mannschaft wirklich positiv überrascht hat, war in der Aufstiegssaison 2010/2011. Danach gab es einfach viel zu viele Enttäuschungen. Viel zu viele. Mir fehlt momentan einfach der Glaube in diese Mannschaft. Sie will, kann aber nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob für den Beitrag:
Wandlitzer1639 (Mo 2. Dez 2019, 09:13)
Bewertung: 1.96%
 

Hello_Schmitty
Beiträge: 242
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Hello_Schmitty » Sa 30. Nov 2019, 22:03

Schnitzelbrötchen hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 21:04
Flo hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 20:38
rob hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:40
Da die Saison bereits (mal wieder) im November für Hansa durch ist, hält sich meine Kritik in Grenzen. Lohnt einfach nicht.
Wir haben heute gewonnen und 4 Punkte auf einen Relegation Platz Rückstand. Was bitte ist hier "durch"?
1. Spielen Ingolstadt und Braunschweig noch, der Abstand auf den Relegationsplatz wächst also noch.

2. War es eben gerade die Art und Weise heute, die trotz Sieg klar aufgezeigt hat, warum es wieder nicht für oben reichen wird. Wohl kein Aufsteiger dieser Welt geht derartig fahrlässig mit seinen Hochkarätern um. Wir schießen von uns aus kaum Tore. Heute ging es durch ein echtes Slapstick-Eigentor gut, allerdings kann das ja kein Konzept sein, um um den Aufstieg mitzuspielen. Und ich glaube genau das ist der Punkt, der viele so sauer macht. Diese Fahrlässigkeit, die an anderen Spieltagen auch wieder wichtige Punkte kosten wird.
Die Jungs werden sich schon selbst genug über die vergebenen Chancen ärgern. Pepic hätte wohl seine Eltern verkauft wenn er sich dafür heute für nen Hattrick hätte feiern lassen können. Ja wir haben ein Stürmerproblem, aber im letzten Spiel wurden die fehlenden Chancen bemängelt, die gab es heute zuhauf. Nach drei Niederlagen am Stück werte ich das teilweise auch als Nervosität. Ich behaupte mal machen wir die erste 100%ige, schießen wir Würzburg aus dem Stadion.

Benutzeravatar
krokofan1965
Beiträge: 265
Registriert: Do 21. Jul 2011, 11:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von krokofan1965 » Sa 30. Nov 2019, 22:23

was ist mit pedersen !? der soll schlechter als verhoek oder ramaj sein !? unfassbar...

biancoblu
Beiträge: 254
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von biancoblu » Sa 30. Nov 2019, 22:31

Da hier ja einige die Frage nach Ramaj und/oder Tellufsen stellten und die am besten für Breier oder Verhoek bringen wollten: das sind beides Mittelfeldspieler.

Benutzeravatar
Hanseat2014
Beiträge: 597
Registriert: So 25. Feb 2007, 23:35
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Hanseat2014 » Sa 30. Nov 2019, 22:48

In der 1.HZ war unsere "Abwehr" ein Hühnerhaufen. Ich hätte nicht gedacht, dass niemand da ist, der Bűlow und seine ordnende Hand auch nur annähernd ersetzen kann. Mit drei Gegentoren wären wir wohl gut bedient gewesen. Kolke, Latte und Wűrzburger Unzulänglichkeiten haben Schlimmeres verhindert. Sind wir vor dem gegnerischen Tor aufgetaucht, hat sich das angekündigt, was wir in der 2.HZ gesehen haben. Selbst freistehend vor dem Torhűter gelang es nicht, an ihm den Ball vorbeizubringen. Er wurde von unserer "Offensive" berűhmt geschossen. Es wurde zweifellos alles versucht, einTor zu machen - aber niemand hatte weder die Űbersicht noch die technischen Möglichkeiten zu vollenden. Bis zum Schluß der nicht endenden dramatischen Nachspielzeit blieb es bei dem Slapsticktor, den uns Wűrzburg geschenkt hat.
Egal, drei Punkte. Ohne diese hätten wir heute tabellenmäßig ziemlich dämlich aus der Wäsche geguckt. Vielleicht ist der Fußballgott zurück.

Edith meint, ich solle nicht so streng sein, schließlich haben die Bayern heute an die zwanzig Chancen versemmelt, Beulen in das Alu geschossen und trotzdem nicht gewonnen. Es geht eben den Menschen wie den Leuten...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hanseat2014 für den Beitrag:
Hello_Schmitty (So 1. Dez 2019, 11:26)
Bewertung: 1.96%
 
Gedanken werden Worte.
Worte werden Handlungen.
Handlungen werden Gewohnheiten.
Gewohnheiten werden Charaktere.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
(Nach Talmud)

Antworten