Kfc uerdingen- HANSA Rostock

p!lle
Beiträge: 588
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von p!lle » Mi 11. Dez 2019, 11:49

Fuß-baller hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 20:32
Moin,

die Enttäuschung vieler kann ich verstehen, einige Argumente/Hypothesen nicht.
Auch von mir ein Danke für deine ausführlichen Analysen.

Für mich persönlich gibt es einfach einen Unterschied zw. der Analyse und der Wahrnehmung von unserem "Fußball". Die zweite HZ gegen Uerdingen sah wieder gruselig aus. :?

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1372
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 553 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Hansa4Life » Mi 11. Dez 2019, 12:26

War sie ja auch. Sieht man auch daran, dass er zu HZ2 kaum noch etwas schreibt. ;)

Fuß-baller
Beiträge: 67
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Fuß-baller » Mi 11. Dez 2019, 13:14

Hello_Schmitty hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 21:42
..., hierauf würde ich gern näher eingehen:
Fuß-baller hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 20:32
Das glaube ich nicht. Vielmehr denke ich, dass Hansa einerseits schnelle (lange Distanz) bzw. abschlussstarke Konterspieler fehlen, die bei einer Führung diese ausbauen können.
Da würde mich jetzt ein Vergleich zur letzten Saison interessieren. Da hatten wir mit Biankadi und Soukou ja zwei Spieler die schnell nach vorne spielen und auch laufen konnten. MMn könnte Opoku diese Rolle ebenfalls übernehmen, leider bekommt der nur noch sehr selten Situationen wo er seine Geschwindigkeit auch ausspielen kann.
Hinrunde unter Dotchev 2018/2019 - Minute 61 bis 90 - Tore 8 - Gegentore 14
Tore - Wie stand es? Wie fiel das Tor Wer schoss es?:
bei Führung durch Konter: 1 (Soukou)
bei Remis durch Standard: 1 (Soukou Elfmeter)
bei Rückstand durch "Brechstange": 2 (Williams, Breier)
bei Rückstand durch Standard: 1 (Hüsing Kopfball nach Freistoß)
keine TV-Bilder: 3 (Donkor zum 3:0, Soukou zum 1:2, Hilßner zum 2:2)

Rückrunde unter Härtel 2018/2019 - Minute 61 bis 90 - Tore 8 - Gegentore 7
Tore - Wie stand es? Wie fiel das Tor Wer schoss es?:
bei Führung durch Konter: 2 (Biankadi, Hilßner)
bei Führung durch Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte - Pressing: 2 (2-mal Biankadi)
bei Remis durch Standard: 1 (Bülow Kopfball nach Ecke)
bei Rückstand durch "Brechstange": 2 (Breier, Pepic)
bei Rückstand durch Standard: 1 (Scherff Kopfball nach Ecke)

Hinrunde unter Härtel 2019/2020 - Minute 61 bis 90 - Tore 2 - Gegentore 11
bei Remis durch Standard: 2 (Bülow Kopfball nach Ecke, Opoku 2. Ball nach langem Einwurf)

Auswertung:
Leider fehlen mir 3 Tore unter Dotchev, was die Auswertung erschwert. Vorsichtig formuliert: Hansa war letzte Saison in der Lage innerhalb der letzten 30 Minuten, trotz Rückstandes Tore zu erzielen (Hinrunde: 3; Rückrunde; 3). In dieser Hinrunde ist dies bislang nicht der Fall - 0 Tore. Stand es zwischen beiden Teams Remis, so ergibt sich ein homogenes Bild - Hinrunde 2018/19 - 1 Tor; Rückrunde 2018/19 - 1 Tor; Hinrunde 2019/20 - 2 Tore. Führte Rostock, so konnten in der letzten Saison unter Dotchev 1 Tor (Konter) und unter Härtel 4 Tore (2 Konter) erzielt werden. Hier zeigt sich, dass Härtel womöglich damals das Gegenpressing nach Ballverlust in der gegnerischen Hälfte etablierte (2 Tore bei Führung). Diese Saison schoss Rostock, wenn sie in Führung lagen, noch kein Tor in den letzten 30 Minuten.

Mögliche(s) Fazit/Kritik zu dieser Saison:
Hansa ist nicht in der Lage in den letzten 30 Minuten...
… bei einer Führung das Ergebnis höher zu gestalten (Konterschwäche?, Abschlussschwäche?).
… bei einem Rückstand das Spiel zu drehen (Standards?, Brechstange?, Kondition?).

@p!lle & @Hansa4Life
Deswegen sieht das Spiel von Außen dann höchstwahrscheinlich gegen Ende auch so schlecht aus bzw. enttäuscht einen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 6):
Hansa4Life (Mi 11. Dez 2019, 13:17) • biancoblu (Mi 11. Dez 2019, 13:24) • Hello_Schmitty (Mi 11. Dez 2019, 13:34) • luft-hansa (Mi 11. Dez 2019, 13:36) • saibot (Mi 11. Dez 2019, 21:58) • peter1963 (Do 12. Dez 2019, 18:50)
Bewertung: 11.76%
 

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1372
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 553 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Hansa4Life » Mi 11. Dez 2019, 13:45

nach 2 Tore Auswärts-Führung Donkor zum 0:3 = Kopfball nach Freistoß Wannenwetsch, Endstand 1:3
nach 2:1 Auswärts-Rückstand Hilßner zum 2:2 = schneller Angriff über Außen, Abwehrspieler rechts überlaufen, Pass in den Rücken der Abwehr, Endstand 2:2
nach 0:2 Heim-Rückstand Soukou zum 1:2 = Handelfmeter, Endstand 1:4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansa4Life für den Beitrag:
Fuß-baller (Mi 11. Dez 2019, 19:50)
Bewertung: 1.96%
 

worldmode
Beiträge: 89
Registriert: Di 21. Jun 2005, 21:39
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von worldmode » Mi 11. Dez 2019, 14:28

Fuß-baller hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 20:32
...In der 47. Minute dann die Pyroshow mit Böllern und daraus resultierend eine Spielunterbrechung. Brutal schlechter Zeitpunkt und keine Hilfe für das Spiel - Motivation + Kabinenansprache rückten in den Hintergrund bzw. verpufften, da die Aufmerksamkeit auf etwas anderes gelenkt wurde - negativer Stress.....

Hansa spielt momentan sehr gut nach vorne und erarbeitet sich viele Torchancen - der Abschluss ist ein Problem...
- Als Pyrobefürworter muss ich auch sagen, selten dämlicher Zeitpunkt und dann auch sinnlos in einem fast leeren Stadion. Wie blöde muss man eigentlich sein?

- Offensiv sehen wir eigentlich gut aus - bis auf den Abschluss. Was kann man tun? @Fuß-baller
Mitglied des F.C. Hansa Rostock e.V.
Seit 1976 im Ostseestadion!

Doppelpack85
Beiträge: 230
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 11. Dez 2019, 17:02

Die Begründung das wir zwischen der 60 und 90ten keine Tore schießen würde am defensiven Gegner liegen entspricht sicher nicht den Tatsachen. Wer hat sich denn wirklich gegen uns hinten rein gestellt in der zweiten Halbzeit. Wir waren körperlich immer unterlegen was dem Gegner automatisch Chancen ermöglicht da wir Räume nicht mehr zulaufen. Und dann haben wir auch einfach eine eklatante Abschlussschwäche auch das hat was mit Kraft und Konzentration zu tun.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doppelpack85 für den Beitrag:
flummi (Mi 11. Dez 2019, 18:14)
Bewertung: 1.96%
 

Benutzeravatar
Achim1979
Beiträge: 293
Registriert: Di 20. Feb 2007, 20:42
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Achim1979 » Mi 11. Dez 2019, 18:00

worldmode hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 14:28
- Offensiv sehen wir eigentlich gut aus - bis auf den Abschluss. Was kann man tun? @Fuß-baller
Das ist doch ganz einfach.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Achim1979 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Borsti (Mi 11. Dez 2019, 20:58) • WP-GER (Do 12. Dez 2019, 07:18)
Bewertung: 3.92%
 
Counting all the assholes in the room,
Well I'm definitely not alone.

Fuß-baller
Beiträge: 67
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Fuß-baller » Mi 11. Dez 2019, 19:42

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Die Begründung das wir zwischen der 60 und 90ten keine Tore schießen würde am defensiven Gegner liegen entspricht sicher nicht den Tatsachen. Wer hat sich denn wirklich gegen uns hinten rein gestellt in der zweiten Halbzeit.
Wer hat denn das gesagt?
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Wir waren körperlich immer unterlegen was dem Gegner automatisch Chancen ermöglicht da wir Räume nicht mehr zulaufen.
Wie kommst du darauf?
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Und dann haben wir auch einfach eine eklatante Abschlussschwäche auch das hat was mit Kraft und Konzentration zu tun.
Momentan absolut, da bin ich bei dir.

Boeller
Beiträge: 1722
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 1020 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Boeller » Mi 11. Dez 2019, 19:57

Hast du Zweikampfstatistiken von besseren Zeiten und den Vergleich zu jetzt?
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

Doppelpack85
Beiträge: 230
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 11. Dez 2019, 20:06

Fuß-baller hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 19:42
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Die Begründung das wir zwischen der 60 und 90ten keine Tore schießen würde am defensiven Gegner liegen entspricht sicher nicht den Tatsachen. Wer hat sich denn wirklich gegen uns hinten rein gestellt in der zweiten Halbzeit.
Wer hat denn das gesagt?
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Wir waren körperlich immer unterlegen was dem Gegner automatisch Chancen ermöglicht da wir Räume nicht mehr zulaufen.
Wie kommst du darauf?
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Und dann haben wir auch einfach eine eklatante Abschlussschwäche auch das hat was mit Kraft und Konzentration zu tun.
Momentan absolut, da bin ich bei dir.

sagst du doch hier selbst.


Zum Abschluss noch ein allgemeines Wort zu den letzten 30 Minuten eines jeden Hansaspiels: Die Torbilanz von der 60. - 90. fällt mit 2 zu 11 enorm schlecht aus. Viele denken, dass Hansa ein konditionelles Problem besitzt. Das glaube ich nicht. Vielmehr denke ich, dass Hansa einerseits schnelle (lange Distanz) bzw. abschlussstarke Konterspieler fehlen, die bei einer Führung diese ausbauen können. Andererseits bekommt Rostock riesige Probleme, wenn der Gegner erstmal in Führung gegangen ist und sich sehr defensiv verhält bzw. mauert - für Kurzpassspiel wird es dann zu eng, für lange Bälle bzw. Flanken fehlen die Kopfballspieler, die Kombination aus wackliger 4er-Kette + 6er lässt das Risiko für weitere Gegentore steigen.


Und ich denke das ist nicht richtig. Keiner hat gegen uns wirklich gemauert. Wir sind einfach nicht in der Lage das Spiel zu dominieren in der zweiten Hälfte.
Und damit kommt Punkt zwei zum tragen wir sind körperlich einfach nicht bei 100%, was soll dafür sonst der Grund sein?
Ich schaue mir später nochmal bei all unseren Spielen den Ballbesitz der zweiten Halbzeit an, dann kann man das vllt besser sehen, aber ich hab 90% der Spiele live oder am Fernseh verfolgen können, selbst mit Hansabrille fällt mir keine dominante zweite Halbzeit ein.

Antworten