Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Fuß-baller
Beiträge: 72
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 803 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Fuß-baller » Mi 11. Dez 2019, 20:46

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Und ich denke das ist nicht richtig. Keiner hat gegen uns wirklich gemauert.
Das "mauern" nehme ich raus, das war schlecht geschrieben von mir und falsch. Ich meine eher "defensiver ausgerichtet" oder "kontrollierter im Offensivspiel" - soll heißen der Gegner geht - wenn er denn in der 60. Minute führt - nach vorne nicht mehr so viel Risiko.
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 17:02
Wir waren körperlich immer unterlegen was dem Gegner automatisch Chancen ermöglicht da wir Räume nicht mehr zulaufen.
Hier hast du mir noch keine Quelle gegeben, die deine Aussage beweist oder zumindest stützt.
Die Ergebnisse gegen die Top 8 Teams der Liga in der 2. Halbzeit lauten: 1 Sieg - 4 Remis - 3 Niederlagen - 4:6 Tore

vs Duisburg 1:2
vs Ingolstadt 2:1
vs Braunschweig 0:0
vs Halle 0:1
vs Unterhaching 0:0
vs Meppen 0:1
vs Mannheim 1:1
vs Magdeburg 0:0

Von den Ergebnissen her sehe ich nicht, dass Hansa in diesen 2. Halbzeiten körperlich schwächer als der Gegner war oder dominiert wurde und das obwohl man 6-mal auswärts und nur 2-mal zu Hause spielte.

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 11. Dez 2019, 21:15

Das "mauern" nehme ich raus, das war schlecht geschrieben von mir und falsch. Ich meine eher "defensiver ausgerichtet" oder "kontrollierter im Offensivspiel" - soll heißen der Gegner geht - wenn er denn in der 60. Minute führt - nach vorne nicht mehr so viel Risiko.

woran misst du das?

Mannschaften die gegen uns zweite Halbzeit für die Entscheidung gesorgt haben:
Duisburg
Uerdingen
Halle
Großaspach
Jena

Dazu kommen zweite Halbzeiten wo wir gar kein Tor geschossen haben und Glück hatten:
V. Köln
Zwickau
Meppen


Das sind 8 Spiele, dann kommen dazu einige Spiele wo wir von Kolke oder dem Spielglück geküsst wurden.
Und die Zahlen hier lügen nicht:
wir bekommen in Auswärtsspielen im Schnitt 1,7 Gegentore bei eigenem Torerfolg von 0,9.
unsere Heimbilanz ist akzeptabel zumindest auf dem Papier.

Hier hast du mir noch keine Quelle gegeben, die deine Aussage beweist oder zumindest stützt.
Die Ergebnisse gegen die Top 8 Teams der Liga in der 2. Halbzeit lauten: 1 Sieg - 4 Remis - 3 Niederlagen - 4:6 Tore

vs Duisburg 1:2 auch hier war Duisburg zweite Halbzeit besser und dem dritten Tor näher als Hansa.
vs Ingolstadt 2:1 die einzige "gute" zweite Halbzeit.
vs Braunschweig 0:0 hier war Braunschweig dem 2ten Tor viel näher als Hansa dem dritten. Zittersieg.
vs Halle 0:1 hier fiel das Gegentor spät und Hansa hätte in 360min kein Tor geschossen.
vs Unterhaching 0:0 Gegen Haching lagen wir früh zurück, war Hansa einem Tor nah?nein.
vs Meppen 0:1 auch hier lag der Ausgleich näher als das Hansa die Entscheidung durch ein drittes Tor erzwungen hat.
vs Mannheim 1:1 das war zweite Halbzeit ein 50/50 Spiel und ein gerechtes Unentschieden
vs Magdeburg 0:0 Magdeburg war dem Ausgleich näher als Hansa dem zweiten Tor

Fuß-baller
Beiträge: 72
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 803 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Fuß-baller » Mi 11. Dez 2019, 21:39

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 21:15
...
Ich versuche einen positiven oder negativen Sachverhalt zu beobachten, eine Hypothese aufzustellen, diese mit z.B. Bildern oder Statistiken zu untermauern und nach möglichen Ursachen und Lösungen zu suchen. Nie sind Hypothesen, Ursachen und Lösungen immer ganz richtig oder immer ganz falsch - dafür gibt es zu viele Freiheitsgrade.

Ich habe das Gefühl, dass wir uns hier verzetteln und du - egal wie lange die Diskussion noch geht - nicht von deiner Meinung abrücken wirst bzw. Zugeständnisse zulässt. Deswegen belasse ich es dabei und hoffe, dass das Trainerteam es schafft, die richtigen Ursachen zu finden und diese entsprechend zu beheben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 4):
zwei (Mi 11. Dez 2019, 21:40) • Hector (Mi 11. Dez 2019, 21:42) • saibot (Mi 11. Dez 2019, 22:01) • Hello_Schmitty (Mi 11. Dez 2019, 22:31)
Bewertung: 7.84%
 

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 11. Dez 2019, 21:46

dann hast du mich missverstanden, schade :) Dein Aufwand und deine Analysen in allen Ehren, davor hab ich höchsten Respekt, aber natürlich ist es klar das Fussball nie nur an Hand von Zahlen zu erklären ist und dann auch immer der subjektiven Wahrnehmung des Einzelnen unterliegt.

Und wir müssen nachher auch nicht die Konsequenzen tragen weil vllt eine unserer Einschätzungen falsch oder richtig war, zumal es nicht immer genau darum geht. Ich verstehe einfach einige Dinge nicht, ein User meinte zu mir vor paar Tagen wie akribisch und professionell Härtel arbeitet, wenn dem so ist warum haben wir kein Fortschritt bei Standards? Das ist ein Punkt der egal ob Kreisklasse oder Bundesliga absolut trainierbar ist und auch einstudiert werden kann.

Und in meiner subjektiven Wahrnehmung liegt unsere "Schwäche" in der zweiten Halbzeit eben nicht am Gegner sondern mehr an uns selbst. Also lass dich nicht ärgern oder entmutigen ich bin lediglich nur über den Punkt mit dem mauern gestolpert und denke wir haben körperliche und auch taktische Defizite und dann kommt erst der Punkt das man so gut spielt wie es der Gegner eben zulässt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doppelpack85 für den Beitrag:
Fuß-baller (Mi 11. Dez 2019, 21:56)
Bewertung: 1.96%
 

Hello_Schmitty
Beiträge: 325
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 276 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Hello_Schmitty » Mi 11. Dez 2019, 22:43

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 21:46
Ich verstehe einfach einige Dinge nicht, ein User meinte zu mir vor paar Tagen wie akribisch und professionell Härtel arbeitet, wenn dem so ist warum haben wir kein Fortschritt bei Standards? Das ist ein Punkt der egal ob Kreisklasse oder Bundesliga absolut trainierbar ist und auch einstudiert werden kann.
Ich denke nicht, dass es so einfach ist. Im Profifußball können die Spieler Standarts schon auf einem hohen Niveau. Dann geht es nur noch darum die richtigen Spieler zu haben, welche dieses Niveau noch toppen können. Wenn du die nicht hast dann wird das schwer denke ich. Jedes Profiteam hat ja diese Spieler die bei Ecken gefährlicher sind als die anderen.
Klar kannst du Taktiken, Varianten usw einstudieren. Jedoch kann der Gegner eben auch die Abwehr dieser trainieren.
Aber ja, so ungefährlich wie wir bei Standarts sind, das kann einfach nicht sein. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass Härtel das nicht auf dem Schirm hat. Ich vermute die Spieler können es einfach nicht umsetzen aus Gründen.

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1380
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 565 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Hansa4Life » Mi 11. Dez 2019, 22:59

Wobei die letzte Überraschung bei einer Ecke wohl auch schon ewig her ist. Die kommen fast immer so gemächlich angeflogen, dass der Keeper noch einen Kaffee trinken kann bevor er den Ball abfängt. Oder sie kommen als Rydle-Variante auf Kniehöhe oder fliegen zu weit.

Boeller
Beiträge: 1766
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 1097 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Boeller » Mi 11. Dez 2019, 23:04

Das Hauptproblem bei Ecken ist, das niemand reinrennt. Kopfballstarke Spieler wie Bülow oder Sonnenberg stehen im 5m Raum und behindern den Torwart. Die Ecken können noch so langsam fliegen, wenn du reinrennst erschaffst du dir dein eigenes Überraschungsmoment. Das tun wir nicht, also machen wir auch keine Tore nach Ecken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag (Insgesamt 4):
Hello_Schmitty (Mi 11. Dez 2019, 23:08) • worldmode (Mi 11. Dez 2019, 23:13) • Doppelpack85 (Do 12. Dez 2019, 00:41) • Jens (Sa 14. Dez 2019, 09:43)
Bewertung: 7.84%
 
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 11. Dez 2019, 23:34

Boeller hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 23:04
Das Hauptproblem bei Ecken ist, das niemand reinrennt. Kopfballstarke Spieler wie Bülow oder Sonnenberg stehen im 5m Raum und behindern den Torwart. Die Ecken können noch so langsam fliegen, wenn du reinrennst erschaffst du dir dein eigenes Überraschungsmoment. Das tun wir nicht, also machen wir auch keine Tore nach Ecken.
Ganz genau. Selbst in meiner Amateur Mannschaft haben wir Varianten wo fünf Leute zwischen 16 und 11 m stehen und dann ihre Laufwege kennen. Da fallen genug Tore. Bei Hansa ist jede Ecke gleich und Bruder zufällig macht den Rest.

Benutzeravatar
Hanseat2014
Beiträge: 660
Registriert: So 25. Feb 2007, 23:35
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 300 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Hanseat2014 » Do 12. Dez 2019, 10:41

Ecken und Freistöße waren und sind Hansas allergrößte Schwäche. Die Ausführungen beruhen nahezu ausnahmslos auf Zufälle. Keinerlei Plan. Am "lustigsten" ist es, wenn bei der Ausfűhrung einer Ecke zwei Leute stehen, die die gegnerische Abwehr "täuschen" wollen... Es gab mal den Spruch, 'drei Ecken - ein Tor'. Bei Hansa konnte es heißen, dreißig Ecken, kein Tor. Von den katastrophalen Freistößen, will ich erst gar nicht anfangen.
Für mich sind das Trainingsfragen, die einfach nicht beantwortet werden. Man verzichtet freiwillig auf klare Möglichkeiten auf Torerfolge. Unglaublich!
Gedanken werden Worte.
Worte werden Handlungen.
Handlungen werden Gewohnheiten.
Gewohnheiten werden Charaktere.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
(Nach Talmud)

Gimmaster
Beiträge: 148
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 09:21
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Kfc uerdingen- HANSA Rostock

Beitrag von Gimmaster » Do 12. Dez 2019, 11:23

Hanseat2014 hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 10:41
Ecken und Freistöße waren und sind Hansas allergrößte Schwäche. Die Ausführungen beruhen nahezu ausnahmslos auf Zufälle. Keinerlei Plan. Am "lustigsten" ist es, wenn bei der Ausfűhrung einer Ecke zwei Leute stehen, die die gegnerische Abwehr "täuschen" wollen... Es gab mal den Spruch, 'drei Ecken - ein Tor'. Bei Hansa konnte es heißen, dreißig Ecken, kein Tor. Von den katastrophalen Freistößen, will ich erst gar nicht anfangen.
Für mich sind das Trainingsfragen, die einfach nicht beantwortet werden. Man verzichtet freiwillig auf klare Möglichkeiten auf Torerfolge. Unglaublich!
Ich sah das bisher nicht so kritisch, kann es aber verstehen. Die Gegner schenken uns auch nicht mehr so viel Ecken ein wie im vergangenen Jahr. Tendenziell fallen in den unteren Ligen auch mehr Tore durch Ecken, weil das der Qualität entsprechend nicht so stark verteidigt wird - vorausgesetzt man hat kopfballstarke Spieler oder Eckballvarianten.

Dem Beitrag muss ich trotzdem vollends zustimmen. Was soll das bei den Ecken? Der 2.Mann täuscht da schon lange keinen Gegenspieler mehr. Jeder gegnerische Verein, der etwas passabel die Spielanalyse durchführt, wird bemerken, dass seit gefühlt 20 Wochen nie kurz ausgeführt wurde. Also was soll das Ganze? Auf mich wirkt es auch oftmals so, als wüssten die Spieler selbst nicht einmal wer die Ecken ausführt und entscheiden spontan. Gerade Omladic und Opoku nehmen sich gern gegenseitig die Pille weg. Dazu muss ich noch sagen, dass unsere Ecken nicht unbedingt immer schlecht sind. Das Einlaufverhalten und die Raumaufteilung ist einfach komplett planlos. Sonnenberg, Reinthaler und Bülow (ich gehe jetzt von der bis dato gesamten Hinrunde aus) verfügen über die Lufthoheit - lediglich einmal konnten wir sie nutzen. In der letzten Saison haben uns solche Hünen regelmäßig die Dinger nach Ecken eingeschenkt. Ich meine sogar, dass es diesbezüglich schon Fragen der Presse bei den PK's gab.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gimmaster für den Beitrag:
Uwe 15806 (Do 12. Dez 2019, 19:16)
Bewertung: 1.96%
 

Antworten