F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Antworten
biancoblu
Beiträge: 290
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von biancoblu » Di 17. Dez 2019, 09:42

Boeller hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 18:48
Achso und schönen Gruß an die Spielergruppe rund um Sonnenberg, die die Tage sich am Weihnachtsdorf am Brinck den Glühwein gegönnt haben.
Sorry Boeller, finde oft vieles richtig was du schreibst, aber so eine Denunziation ist einfach scheiße. Sollen die Spieler doch ihren Feierabend genießen und was trinken (wo beim Weihnachtsdorf der Genuss ist, ist dann eher so Geschmacksfrage). Allemal besser als so pseudo Lichtgestalten, die abgekapselt von der Außenwelt ihrem Asketentum frönen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor biancoblu für den Beitrag (Insgesamt 18):
Fußball&Dosenbier (Di 17. Dez 2019, 10:32) • HagenowUwe (Di 17. Dez 2019, 10:48) • HansafanPotsdam (Di 17. Dez 2019, 11:03) • JK (Di 17. Dez 2019, 11:27) • Christopher (Di 17. Dez 2019, 14:20) • flummi (Di 17. Dez 2019, 16:31) • Hansafan31 (Di 17. Dez 2019, 17:36) • allesquatsch (Di 17. Dez 2019, 17:43) • greiflam (Di 17. Dez 2019, 17:53) • zwei (Di 17. Dez 2019, 19:25) und 8 weitere Benutzer
Bewertung: 25.71%
 

Schorschi
Beiträge: 606
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:05
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Schorschi » Di 17. Dez 2019, 21:07

Boeller,Sie alter Miesmacher!
Es ist ja so#DAS GRÖSSTE SCHWEIN IM GANZEN LAND;DASS IST DER ELENDE DENUNZIANT#
Leute verpfeiffen,dass paßt doch sonst garnicht zu Ihnen.
Bleiben Sie bitte bei Ihren feinen Beiträgen.
Das ist nämlich das,was Sie am besten können.

Fuß-baller
Beiträge: 77
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 868 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Fuß-baller » Mi 18. Dez 2019, 10:43

Moin,

habe mich dieses Mal nur auf die Entstehung von Torchancen bzw. -gelegenheiten konzentriert.

Allgemein:
Hansa taktisch wie die letzten Spiele im 4-2-3-1 mit verschiedenen situativen Zwischensystemen (4-1-3-2; 4-4-2; 4-1-4-1) sowie personell mit Pedersen für Omladic (Verletzung), Butzen für Ahlschwede (Gelbsperre) und Riedel für Rieble (Verletzung). Besonders, dass Butzen links, Neidhardt rechts, Sonnenberg halblinks und Riedel halbrechts in der 4er-Kette spielten.

Die 1. Halbzeit und ihre Torchancen bzw. -gelegenheiten:

Chemnitz_01:
Min 01:02 - Öztürk und Pepic verlieren im 2 gegen 1 den Zweikampf im halblinken Mittelfeld
TC_Chemnitz_01_1.JPG
Min 01:08 - Bonga (Nr. 32) dribbelt auf die 4er-Kette zu und schließt aus ca. 20 Metern ab - Riedel blockt
TC_Chemnitz_01_2.JPG
Hansa_01:
Min 02:15 - Kombination über rechts eingeleitet durch Pepic über Pedersen/Neidhardt - flacher Rückpass - Abschluss Vollmann - gehalten
TC_Hansa_01_2.JPG
Hansa_02:
Min 04:54 - Ballgewinn Pepic in des Gegners Hälfte - Steckpass Vollmann - Reddemann (Nr. 25) klärt in letzter Sekunde
TC_Hansa_02_2.JPG
Hansa_03:
Min 07:01 - Ballgewinn Pedersen nahe der Mittellinie - Doppelpass mit Breier - Pedersen zu langsam
TC_Hansa_03_2.JPG
Chemnitz_02:
Min 07:12 - direkter Gegenangriff mit viel Platz für Chemnitz, da 4er-Kette + Öztürk nicht schnell genug nachgerückt sind - 4 gegen 4
TC_Chemnitz_02_1.JPG
Min 07:16 - Öztürk begleitet den ballführenden Spieler mit nach Außen - Riedel doppelt - kein Zweikampf - Pass in die Mitte
TC_Chemnitz_02_2.JPG
Min 07:19 - Hosiner (Nr. 26) schließt zentral aus 16 Metern ab - Ball rechts flach neben das Tor
TC_Chemnitz_02_3.JPG
Hansa_04:
Min 08:39 - Ballgewinn Neidthardt/Pedersen in der eigenen Hälfte - Kombination über Öztürk/Vollmann/Neidhardt - flache Eingabe - Breier übers Tor
TC_Hansa_04_2.JPG
Chemnitz_03:
Min 17:17 - Fehlpass Breier
TC_Chemnitz_03_1.JPG
Min 17:26 - Gegenpressing scheitert - Pass in die Gasse - Butzen läuft den Ball ab
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 6):
kruemel09 (Mi 18. Dez 2019, 11:10) • Hanseat2014 (Mi 18. Dez 2019, 11:22) • hobokarl (Mi 18. Dez 2019, 14:59) • Captain Oi! (Mi 18. Dez 2019, 15:39) • saibot (Do 19. Dez 2019, 11:52) • Jens (Sa 21. Dez 2019, 16:11)
Bewertung: 8.57%
 

Fuß-baller
Beiträge: 77
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 868 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Fuß-baller » Mi 18. Dez 2019, 10:47

Hansa_05:
Min 18:24 - Aufbauspiel - Kombination über Sonnenberg/Scherff/Vollmann/Butzen/Pepic/Riedel/Pepic - Steckpass auf Neidhardt, der "verstolpert"
TC_Hansa_05_1.JPG
Chemnitz_04:
Min 18:45 - Riedel mit ungenauem Pass auf Vollmann - Ballverlust - Konter - Öztürk schlecht im Zweikampf
TC_Chemnitz_04_1.JPG
Min 19:01 - Scherff zu spät in der Rückwärtsbewegung - Eingabe Bonga (Nr. 32) - Abschluss Hosiner (Nr. 26) zentral aus 16 Metern - gehalten
TC_Chemnitz_04_2.JPG
Chemnitz_05:
Min 20:37 - Eckball - Kopfball von Langer (Nr. 29) über das Tor
TC_Chemnitz_05_1.JPG
Hansa_06:
Min 22:18 - Kombination über Pepic/Butzen/Scherff - flache Eingabe . Torschuss Breier - links neben das Tor
TC_Hansa_06_2.JPG
Hansa_07:
Min 23:19 - Ballgewinn Pedersen in der eigenen Hälfte - Konter 5 gegen 3 über Vollmann - in der Folge Pass "zu spät" auf Pepic
TC_Hansa_07_1.JPG
Hansa_08:
Min 24:15 - Ballgewinn Riedel - Kombination über Pedersen/Pepic - flache Eingabe - Torschuss Breier - Tor
TC_Hansa_08_2.JPG
Chemnitz_06:
Min 35:20 - Öztürk tritt "ohne Grund" heraus und verlässt die 6 - Pass an ihm vorbei auf den 10er Awuku (Nr. 15)
TC_Chemnitz_06_1.JPG
Min 35:22 - Öztürk kann nicht mehr helfen - Awuku (Nr. 15) dreht sich um Sonnenberg und passt auf Bonga (Nr. 32)
TC_Chemnitz_06_2.JPG
Min 35:26 - Bonga (Nr. 32) mit flacher Eingabe - Neidhardt mit Glück zur Ecke
TC_Chemnitz_06_3.JPG
Hansa_9:
Min 41:19 - Freistoß Vollmann - Ball wird abgewehrt und landet bei Pepic - Torschuss geblockt
TC_Hansa_09_1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 5):
Hanseat2014 (Mi 18. Dez 2019, 11:21) • Captain Oi! (Mi 18. Dez 2019, 15:39) • worldmode (Do 19. Dez 2019, 06:52) • saibot (Do 19. Dez 2019, 11:52) • Jens (Sa 21. Dez 2019, 16:11)
Bewertung: 7.14%
 

Fuß-baller
Beiträge: 77
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 868 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Fuß-baller » Mi 18. Dez 2019, 10:53

Chemnitz_07:
Min 44:24 - nach Ballgewinn Neidhardt und kurzer Kombination Pepic mit Ballverlust
TC_Chemnitz_07_1.JPG
Min 44:27 - Öztürk kann nicht abgrätschen - Breier lässt sich ausspielen
TC_Chemnitz_07_2.JPG
Min 44:34 - Neidhardt mit gutem Tackling - 2. Ball bei Chemnitz
TC_Chemnitz_07_3.JPG
Min 44:36 - Neidhardt mit Foulspiel - Freistoß
TC_Chemnitz_07_4.JPG
Min 45:27 - Freistoß - Riedel (1,82 m) gegen Nr. 32 Bonga (1,96 m) - Scherff (1,75 m) gegen Nr. 25 Reddemann (1,91 m) - langer Ball - Riedel zu spät und ohne Chance, Scherff gar nicht da - Reddemann mit Kopfballeingabe - Hosiner (Nr. 26) schiebt am langen Pfosten ein - 1:1

Analyse bis zur Führung:
Hansa leicht besser mit 4 Torschüssen und 4 Gelegenheiten, Chemnitz mit 3 Torschüssen und 2 Gelegenheiten. Das Spiel ein Spiegelbild der Begegnungen gegen Würzburg sowie Uerdingen - starke Ballgewinne, schöne Kombinationen, viele Torchancen und - aus Hansasicht - mit einem klasse Auftritt von Pascal Breier, der mit dem 1:0 in der 25. Minute gekrönt wurde. Warum laufen diese Spiele momentan so ab? Warum spielt man ein "Glücksspiel" mit dem Ziel, das erste Tor zu erzielen?

Irgendwo muss man anfangen - ein Beispiel: Hansa in Ballbesitz im Spielaufbau. Der Ball wird hinten ein paar Mal rumgespielt, um den Gegner laufen zu lassen bzw. Lücken zu reißen. Dann beispielsweise der Pass in die Schnittstelle, Dribbling in der gegnerischen Hälfte, wieder ein Pass und Ballverlust. Was macht Hansa dann? Gegenpressing! Dieses wird in der gegnerischen Hälfte von den "offensiven" ballnahen Spielern sehr gut ausgeführt. Wird der Ball wieder gewonnen, ist Hansa in einer perfekten Ausgangslage für einen Angriff. Was passiert aber, wenn das Gegenpressing nicht zur Ballrückgewinnung führt? Dann ist der Gegner im Konterspiel gefährlich und es entstehen Situationen, in denen ein Gegenspieler mit Tempo und Ball am Fuß auf einen Defensivspieler zuläuft. Der 6er (in dem Fall Öztürk) spielt dabei nie eine Rolle, da er den großen Raum nicht abdecken kann und überdies hinaus auch nicht die entsprechende Schnelligkeit/Beweglichkeit besitzt ein 1 gegen 1 mit Tempo und viel Platz für den Gegner in der Defensive zu führen. Öztürk ist vielmehr stark, wenn der Raum eng ist. Dann verteidigt er gut. Also: Warum ist der Raum so groß? Darauf gibt es meines Erachtens eine plausible mögliche Antwort: Die 4er-Kette + 6er oder Teile davon rücken während des Spielaufbaus nicht schnell genug bzw. gar nicht nach, um das Spielfeld eng zu halten (siehe nachstehende Bilderreihe).

Min 21:28 - Öztürk im Ballbesitz
Hansa_Chemnitz_01.JPG
Min 21:38 - Pass auf Neidhardt - Pass auf Öztürk - Doppelpass - Neidhardt zieht nach vorne - (Innenverteidiger rücken nicht? bzw. zu langsam? nach - Öztürk rückt nicht wieder auf die 6)
Hansa_Chemnitz_03.JPG
Min 21:40 - anscheinendes Missverständnis zwischen Vollmann/Neidhardt - Gegner fängt den Ball ab
Hansa_Chemnitz_04.JPG
Min 21:41 - Breier/Pedersen orientieren sich auf den ballführenden Spieler - Pepic orientiert sich nach hinten - Pass zentral nach vorne
Hansa_Chemnitz_05.JPG
Min 21:43 - Öztürk aus dem Spiel - Riedel/Sonnenberg nicht vorher nachgerückt und deswegen jetzt richtigerweise nach hinten laufend, um einerseits den Angriff zu verzögern und andererseits den "wirklich gefährlichen" Raum vor dem Tor zuzustellen
Hansa_Chemnitz_06.JPG
Das Beispiel ist in gewisser Weise "extrem", weil der Fehlpass von Neidhardt auf Vollmann "extrem" ist. Der Ablauf ist jedoch so oder so ähnlich - selbst bei Torabschlusshandlungen - zu beobachten und erklärt die Chancenhäufigkeit als auch die geringen Zeitabstände in der zeitlichen Abfolge (Chancen: Chemnitz 01:07 min/Hansa 02:15 min - Hansa 07:02 min/Chemnitz 07:19 min - Chemnitz 17:27 min/Hansa 18:07 min/Chemnitz 19:01 min). Beide Teams spielen ein Gegenpressing in der gegnerischen Hälfte bei der der Abwehrverbund unzureichend oder gar nicht mit schiebt. Bei Ballverlust wird wiederum schnell das Spiel nach vorne gesucht. Insgesamt entsteht so eine Art 2-Felder-Spiel mit großen Räumen bzw. Löchern im Mittelfeld. Demzufolge wäre eine Lösung in Zukunft mutig mit der gesamten Mannschaft zu pressen bzw. zumindest das Spielfeld eng zu halten.

Analyse von der Führung bis zur Halbzeit:
Nach dem 1:0 durch Breier agierte Hansa kontrollierter. Das 2-Felder-Spiel wich einem Verlauf, bei dem Hansa zwar weniger offensiv agierte, dafür aber hinten kompakter und sicherer stand (Chancen: Hansa 1 - Chemnitz 2). Aus dem Spiel schaffte es Chemnitz nicht mehr, gefährlich zu werden. Nach einer Ecke in der 35. Minute köpfte Langer (Nr. 29) über das Tor. Direkt vor der Halbzeit gab es dann einen Freistoß von halblinks. Dieser entstand durch einen unnötigen Ballverlust von Pepic und schlechtem Abwehrverhalten von Öztürk/Breier/Neidhardt/Pepic. Die Zuordnung war aufgrund der Größenunterschiede "komisch" gewählt - Scherff (1,75 m) gegen Reddemann (1,91 m) sowie Riedel (1,82 m) gegen Bonga (1,96 m). Kann einmal passieren, denn so viele große Spieler standen nun mal nicht für Hansa auf dem Feld und vielleicht erwartete man den Ball in einem anderen Raum. Trotzdem 3 Fragen - Erstens: Warum kommunizieren Scherff und Riedel das nicht und tauschen mit z.B. Sonnenberg oder Breier?. Zweitens: Es war nicht der erste Freistoß, der so getreten wurde (siehe nachstehendes Bild). Mit Sicherheit kann man von der Trainerbank aus solch ein Detail im Spiel nicht erkennen. Warum setzt ihr jedoch nicht endlich jemanden ein, der im Stadion oben in einem Raum sitzt und das Spiel am TV mit Videofunktion anschaut, um durch Vor- und Zurückspulen solche Details einerseits zu erkennen und andererseits diese Informationen an euch per Funkverbindung weiterleitet, damit ihr es an die Mannschaft kommuniziert. Es war nicht das erste Mal (z.B. Narteys "nicht Einhalten" der 6er Position gegen Jena) und es wird in Zukunft ähnliche Situationen geben, die von unten aus unterschiedlichen Gründen nicht zu erkennen sind, die aber gegnerische Tore begünstigen und somit Punkte kosten.

Min 33:03 - Freistoß von halblinks in Richtung langer Pfosten - Scherff und Riedel gegen Reddemann (Nr. 25) - der Freistoß jedoch zu lang gespielt
Chemnitz_Freistoß.JPG
Drittens: Warum nicht mal ein "Special"? Ein Beispiel einer anderen Realität vom Samstag: Alle Spieler stellen sich nach dem Freistoßpfiff auf Höhe der 16er Linie, der Kapitän ruft: "Männer!" und hebt dabei den Arm. Sie wissen Bescheid, denn im Training haben sie genau für diese Situation eine Lösung erarbeitet. Der Pfiff des Schiedsrichters ertönt und während Garcia (Nr. 16) zur Ausführung anläuft, sprinten die Hanseaten gen Mittellinie. Der Assistent hebt die Fahne, Ernüchterung beim Gegner, Abklatschen bei Rostock, Brust raus, das Selbstvertrauen ist da, der Pfiff ertönt abermals - Halbzeit - Führung - 1:0.

Analyse 2. Halbzeit:
Ich glaube schon, dass Hansa wollte, aber nicht konnte. 3 Torschüsse und 2 Gelegenheiten Hansas standen 5 Torschüsse und 2 Gelegenheiten Chemnitz gegenüber. Vom Torerfolg waren jedoch beide Mannschaften weit entfernt. Verhoek hatte mit einem Kopfball nach einer Ecke in der 68. Minute noch die beste Möglichkeit für den Ausgleich. Einerseits gelang es weder durch Standards noch mithilfe "der Brechstange" ein Tor zu erzwingen, andererseits muss man sich auch vor Augen halten, dass bestimmte Unterschiedsspieler weder im gesamten Spiel noch in der 2. Halbzeit dabei waren (Bülow, Omladic, Nartey, Vollmann & Pepic ausgewechselt). Wer soll dann die Tore machen, die Verantwortung übernehmen bzw. das Spiel ankurbeln? Sicherlich nicht bisherige Ergänzungsspieler (Pedersen, Hildebrandt, Verhoek, Opoku, Riedel) und/oder Langzeitverletzte (Scherff).

Die Diskussion, warum Hansa in den letzten 30 Minuten der Saison bislang nur 2 Tore schießen konnte, läuft seit geraumer Zeit - Standardschwäche!, Konterschwäche! und Konditionsdefizite?. Danke nochmal an alle User, die sich hier so vehement für die Konditionsdefizite eingesetzt haben. Ich glaube mittlerweile, die Spieler sind zwar fit, der Spielstil ist jedoch für die offensiven Spieler durch zu wenige Ruhephasen gekennzeichnet und führt deshalb zu einer frühzeitigen Ermüdung dieser. Ein konstruiertes zur Anschaulichkeit dienendes Beispiel: Ballbesitz Hansa hinten, vorne Freilaufen - erst gemächlich/dann im Sprint, der Ball wird nach vorne ins Mittel- oder Angriffsdrittel gepasst - zielstrebiges schnelles Spiel nach vorne im Sprint - Ballverlust - Gegenpressing der offensiven Spieler im Sprint - der Gegner befreit sich - der Defensivverbund hat nicht weit genug nach vorne mit geschoben und setzt sich jetzt ab - Konter - die offensiven Spieler müssen im Sprint zurück - Kolke hält und will das Spiel schnell machen - die offensiven Spieler "kontern" im Sprint. Ruhephasen für die Offensive gibt es demnach wenige - so hält man den Powerfußball nicht bis zum Schluss bzw. nur bis kurz nach der Halbzeit durch. Sollte dem so sein, dann stellt sich die Frage: Was könnte man dagegen unternehmen? Erstens - Nicht immer das Spiel nach Ballgewinn schnell machen sondern Ballbesitz "hintenrum" generieren, um den Gegner laufen zu lassen und vorne Pausen zu ermöglichen. Zweitens - Als Defensivverbund bei Ballbesitz in den vorderen Dritteln schneller nachrücken, um beim Gegenpressing mitwirken zu können und ein 2-Felder-Spiel mit langen rückwärtigen Sprints für die Offensive zu vermeiden.

Teamfähigkeit:
Im Vorstellungsgespräch wurde die Frage gestellt, ob ich denn "teamfähig" sei. Bezogen auf den professionellen Fußballsport wirkt diese Frage fast schon paradox, denn Teamfähigkeit zeigt sich meines Erachtens dann am stärksten, wenn es schlecht läuft. Im Fußball kommt es jedoch eher zu Missverständnissen, Zerwürfnissen, Streitereien, Beschuldigungen, Entlassungen usw. …. Bei Hansa gab es am Samstag ebenfalls unschöne bzw. kritische Beispiele - Pascal Breier schießt seit langer Zeit ein Tor und es bricht emotional aus ihm heraus, die Bankspieler nehmen ihn herzlich in den Arm, warum das Trainerteam nicht? (Szene bei NDR) - Vollmann wird zur Halbzeit ausgewechselt (Verletzung?), ich konnte nichts erkennen, warum?. - Pepic, Hansas momentan bester Spieler wird ausgewechselt und verlässt kopfschüttelnd den Rasen, warum? - Die Mannschaft muss sich hier und von den Fans im Stadion beschimpfen lassen, warum? - Riedel wird von Hosiner abgeräumt und außer Kolke interessiert es keinen, warum? - Der Trainer ringt nach dem Spiel nach Erklärungen und schiebt die Verantwortung weg, warum?.

Vielleicht bin ich naiv und dumm - ist mir in dem Fall aber scheiß egal. Ich wünsche mir (sofern dies noch möglich ist), dass alle einen Schritt aufeinander zugehen - die Spieler identifizieren sich mehr mit Hansa Rostock und kämpfen in jedem Spiel bis der Schiedsrichter abpfeift, die Fans bleiben positiv und fallen nicht durch Beleidigungen oder unnütze Ausbrüche (Böller, Verbrennen von Fanutensilien, Spielunterbrechungen wegen Rauch) auf - Pyro zu Beginn des Spiels oder nach Spielende, Daumen nach oben!. Die sportliche Leitung ist nicht beleidigt, wenn man sie kritisiert sondern nimmt diese Kritik als Chance und erkennt Potentiale, um sich und entsprechende Sachverhalte zu verbessern.
Als ich während des Vorstellungsgesprächs innerhalb der Diskussion um die Teamfähigkeit sinngemäß sagte, dass ich mir wünsche, dass sie (H. Härtel, H. Thielemann, H. Pieckenhagen, H. Meinhardt) die Chance bekommen in den nächsten 5 Jahren etwas gemeinsam aufzubauen, schauten "alle" träumend und mit einem Lachen versehen zu Boden. Ich glaube, sie wünschen es sich auch...

Kontinuität gepaart mit der Fähigkeit sich kritisch zu sehen und verbessern zu wollen, ist die beste Möglichkeit, um erfolgreich zu sein.
Auf geht's Hansa.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Fuß-baller am Mi 18. Dez 2019, 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 11):
biancoblu (Mi 18. Dez 2019, 11:18) • onkelu (Mi 18. Dez 2019, 11:20) • Hanseat2014 (Mi 18. Dez 2019, 11:39) • Captain Oi! (Mi 18. Dez 2019, 15:39) • Hanseat78 (Mi 18. Dez 2019, 17:28) • Handgemenge (Mi 18. Dez 2019, 19:21) • Hector (Mi 18. Dez 2019, 23:29) • saibot (Do 19. Dez 2019, 11:52) • BolekHRO (Do 19. Dez 2019, 21:57) • peter1963 (Fr 20. Dez 2019, 17:30) und ein weiterer Benutzer
Bewertung: 15.71%
 

Benutzeravatar
Hanseat2014
Beiträge: 808
Registriert: So 25. Feb 2007, 23:35
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 472 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Hanseat2014 » Mi 18. Dez 2019, 11:39

Kontinuität gepaart mit der Fähigkeit sich kritisch zu sehen und verbessern zu wollen, ist die beste Möglichkeit, um erfolgreich zu sein.

Diese Fähigkeit(en) habe ich leider allzu oft vermisst.

Und das beschriebene "Lächeln" bei dem Wunsche nach Kontinuität zeigt mir, dass ein solches Vorhaben und Vorgehen bei Hansa keine Arbeitsgrundlage ist. Solange die strukturellen Grundlagen nicht gegeben sind, um eine derartige Arbeitsweise durchzusetzen, und die Pfründebewahrung endlich abgeschafft wird, bleibt die Mecklenburgische Landesverfassung in Kraft: Es bleibt alles beim Alten.
Leider.
URLAUB IN MECKLENBURG-VORPOMMERN

Schorschi
Beiträge: 606
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:05
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Schorschi » Mi 18. Dez 2019, 19:13

Das ist doch wohl nicht mehr normal.
Die eigenen Spieler bei Einwechslungen auszupfeiffen#Schämt Euch#

beiNZ
Beiträge: 476
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von beiNZ » Do 19. Dez 2019, 01:24

Schorschi hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 21:07
Boeller,Sie alter Miesmacher!
Es ist ja so#DAS GRÖSSTE SCHWEIN IM GANZEN LAND;DASS IST DER ELENDE DENUNZIANT#
Leute verpfeiffen,dass paßt doch sonst garnicht zu Ihnen.
Bleiben Sie bitte bei Ihren feinen Beiträgen.
Das ist nämlich das,was Sie am besten können.
biancoblu hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 09:42
Boeller hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 18:48
Achso und schönen Gruß an die Spielergruppe rund um Sonnenberg, die die Tage sich am Weihnachtsdorf am Brinck den Glühwein gegönnt haben.
Sorry Boeller, finde oft vieles richtig was du schreibst, aber so eine Denunziation ist einfach scheiße. Sollen die Spieler doch ihren Feierabend genießen und was trinken (wo beim Weihnachtsdorf der Genuss ist, ist dann eher so Geschmacksfrage). Allemal besser als so pseudo Lichtgestalten, die abgekapselt von der Außenwelt ihrem Asketentum frönen.
Oh, Oh das Wort Denunziant ist gefallen :x
Ich finde die Bezeichnung für einen Hansafan, der seine Gefühlslage aufgrund der schlechten Leistungen
von unseren Profispielern ausgedrückt hatte, schon sehr heftig!
DAMALS hatte hier HG einen Typen am Wickel der dazu offiziell, a.m.S., aufgerufen hatte. Ging gar nicht. HG hatte a.m.S. Klasse reagiert!
Fussballprofis stehen nunmal wie z.B. Politiker im Focus der Öffentlichkeit. Die werden bestimmt nicht mit einem Mindeslohn abgespeist, wissen worauf sie sich einlassen und werden entsprechend entlohnt.
Moralapostel, Laberer, Spinner..., mir egal, ich möchte einfach nur meine Gedanken als Hansafan zu diesem Thema mitteilen.
Felix Magath hätte vermutlich nach den schlechten Ergebnissen die ganze Mannschaft unter Quarantäne gestellt (egal ob Weinachtszeit oder nicht)
und seine Mannen bis zur Kotzgrenze trainieren lassen.
Ich kann das Jahr nicht mehr bennenen, will ich auch nicht mehr, jedenfalls habe ich Ulf Kirsten zu DDR-Zeiten in einer Disco in Riesa gesehen und der schleppte ne ganze Traube von Weibsbildern hinter sich her. Aber der konnte sich so etwas leisten.
Unseren Ahlschwede hatte ich als Fan, vor seiner Wiederverpflichtung 2x nach einem Spiel an einem Bierstand gesichtet und jedesmal hatte er seine Geldkarte in der Kabine vergessen. Ich glaube, Hansa hatte auch damals die Spiele gewonnen.
Abschließend möchte ich nur mitteilen, dass Boeller das Wort D... aus meiner Forumssicht nicht verdient hat!

Ich wiederhole mich gerne: Ich wünche alle eine besinnliche Zeit. Ahu

Antworten