F.C. Hansa - Chemnitzer FC

ToniHST
Beiträge: 101
Registriert: Di 16. Apr 2013, 06:55
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von ToniHST » So 15. Dez 2019, 08:34

So eine Nacht drüber geschlafen möchte ich auch noch kurz mein Senf zugeben....

Zum Spiel wurde eigentlich alles gesagt, bisschen haben wir verpasst das 2te Tor nachzulegen oder sogar das 3te gerade über außen haben wir uns in den ersten 40min immer ganz ordentlich durchgesetzt bzw in ein 2 Situationen müssen wir auch körperlich dagegen halten und uns nicht einfach wegdrücken lassen. IHR SEIT DOCH MÄNNER VERDAMMT NOCHMAL.

Dann nach dem Spiel der Gang zur Süd...

Zu aller Erst kann ich den ganzen Frust von jeden einzelnen nachvollziehen...das war kraftlos, das war kampflos, das war leidenschaftslos, es war einfach mal wieder ein blutleerer Auftritt. Gestern haben bis auf Kolke alle versagt und haben den Unmut der Fans zu Recht abbekommen.

Aber ..

Jetzt nach einer Nacht sollten wir alle mal in uns gehen... da unten stehen auch nur Menschen auf den Platz, sie waren verunsichert im Spiel und viele hatten echt Schiss zu uns zu gehen und sich zu Recht ihren Anschiss abzuholen...

Möchte trotzdem noch was zu einzelnen Leuten sagen:

Ehlers: ging mit in die Kurve und war ganz dicht dabei, sorgte dafür das die Mannschaft ganz dicht beieinander stand und zog Spieler zusammen die auch nur ein Meter zu weit außen standen. Hut ab, kann ihn sonst schwer beurteilen als Cotrainer aber da hat er mich positiv überrascht.

Riedel: war ganz klar der , der gesagt hat wir gehen nach vorne zum Block, er stellte sich vor seiner Mannschaft und ging in diesem Moment vorne weg. Muss man ihn positiv anheften... dennoch sollte man ihn als Kapitän ablösen.

Breier: ging nach den Interviews auch noch zur Süd zum Spießrutenlauf, fast jeder andere wäre wohl in die Katakomben verschwunden, er nicht... Anerkennung dafür.

Wie gesagt, der Anschiss war gerechtfertigt und es wurde jetzt auch mal höchste Zeit für Tacheles... aber was gar nicht geht sind irgendwelche Drohungen oder der Art üble Beleidigungen gegenüber den Spielern das man sich wieder schämen muss. Da sind teilweise 22 Jährige da unten die total verunsichert sind und denke auch fertig nach dem Spiel.
Und ja gestern konnten alle außer Kolke gehen...

Was ist los im Forum wenn Pepic im Sommer nach Mannheim und Breier nach Chemnitz geht ....

Sie können doch alle gehen...
Auch wenn man wütend ist und total gefrustet auf die Versager von gestern, vlt sind ein paar davon auch iwann Gewinner/Aufsteiger von morgen.
Es sind Menschen die bestimmt nicht absichtlich verlieren ( aber momentan leider auch nicht alles versuchen um zu gewinnen)...

Sachlich zu bleiben war gestern zumindest schwer und heute noch trotzdem sollte man auch in der Situation versuchen zumindest in den anderen noch einen Menschen zu sehen...

Ob Härtel der richtige ist mag ich mittlerweile zu bezweifeln, persönlich mag ich ihn, aber auch dotchev, Brand, fascher, Bergmann und wie sie alle hießen waren wohl auch nicht richtig. Wer ist denn der richtige? Gibts den überhaupt?

PIEKE RAUS!

PS. An die Mannschaft:

REIßT EUCH DEN ARSCH AUF, LAUFT BIS IHR KOTZT UND SEIT ENDLICH WIEDER GEIL AUF SIEGE.

IHR WOLLT HANSA ROSTOCK SEIN!!!

Schönen 3. Advent
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ToniHST für den Beitrag (Insgesamt 17):
master (So 15. Dez 2019, 09:13) • WP-GER (So 15. Dez 2019, 09:58) • Sportfreunde K.O. (So 15. Dez 2019, 10:04) • allesquatsch (So 15. Dez 2019, 10:59) • Kraffter (So 15. Dez 2019, 11:26) • FCH_support_SAW (So 15. Dez 2019, 11:58) • greiflam (So 15. Dez 2019, 11:58) • Teepott (So 15. Dez 2019, 12:24) • Pionier (So 15. Dez 2019, 13:35) • Hello_Schmitty (So 15. Dez 2019, 13:35) und 7 weitere Benutzer
Bewertung: 33.33%
 

Teepott
Beiträge: 209
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 11:01
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Teepott » So 15. Dez 2019, 12:41

Boeller hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 18:48
Diese Truppe ist ein totaler Trümmerhaufen. Da hast du nur noch eine Hand voll Spieler die eine Mannschaft sein wollen und sich den Arsch aufreißen.
Das beste Beispiel war, als der Chemnitzer auf dem Boden lag, Hansa nicht ins Aus spielte und Chemnitz dann den Hansaspieler umsenst, danach diesen dann auch noch volllabert und bedrängt. Was machen die Hansa Spieler? NICHTS die gucken zu wie einer ihrer Kameraden verletzt auf dem Boden vollgelabert wird und keinen interessiert es. Einzig Kolke hat es dann geschafft aus dem Tor 50m hin zu sprinten und aufzuräumen. Normalerweise muss da die Mannschaft hin und alle Penner da wegschubsen, Rudel bilden und richtig ein auf dicken Macker machen. Aber was willst du bei so Mädchen wie Hildebrandt und Riedel auch erwarten. Apropos Riedel, ich habe noch nie so einen miesen Hansa Kapitän gesehen. Er war übrigens der erste der sich nach dem Spiel in die Kabine verpissen wollte und wurde nur von der Pressesprecherin zurück geschickt. Nehmt dem bloß die Binde weg und lasst den nie wieder spielen. Ich mein schon schlimm genug das er sich als erster verpisst, aber sein Durchsetzungsvermögen ist bezeichnend, wenn er sich nicht mal gegen die Pressesprecherin durchsetzen kann...
Soweit ich weiß ist laut TV-Vertrag jede Mannschaft verpflichtet, unmittelbar nach dem Spiel einen ausgewählten Spieler sowie den Trainer zum TV-Interview zu schicken. Welcher Spieler das ist, wird dem jeweiligen Pressesprecher kurz vor Ende des Spiels mitgeteilt und dieser hat dafür zu sorgen, dass dieser Spieler informiert wird und umgehend zum Interview erscheint. Ist also ein ganz normaler Arbeitsablauf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Teepott für den Beitrag:
Schnitzelbrötchen (So 15. Dez 2019, 13:42)
Bewertung: 1.96%
 
"...wenn du so einen Verein einmal hattest, dann wirst du den auch nicht wieder los“.
Sportmoderatorin Jessy Wellmer über den F.C. Hansa Rostock

Boeller
Beiträge: 1722
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 1020 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Boeller » So 15. Dez 2019, 22:44

Jo, hab ich falsch interpretiert und wurde im forum schon richtig gestellt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boeller für den Beitrag:
Teepott (Mo 16. Dez 2019, 08:44)
Bewertung: 1.96%
 
[i]Auf meinem Weg von meinem Zuhause in Kiel nach Rostock werde ich auf der A20 das eine oder andere Mal darauf hingewiesen, welcher Klub in Mecklenburg-Vorpommern regiert. Ob auf diversen Brückenpfeilern oder stillgelegten Gebäuden, der FCH ist allgegenwärtig.[/i] - Peter Schyrba

Darmok
Beiträge: 854
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 583 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Darmok » Mo 16. Dez 2019, 10:32

Was muss man tun, um die ab und an vorhandenen guten Ansätze beizubehalten und auszubauen? Kurz vor dem Freistoß zum 1-1 hatte ich im Stadion ein gutes Gefühl. Ordentliches Spiel, von beiden Seiten sehr offen, wir leicht im Vorteil. Mit dem Halbzeitgong (und den Wechseln) totaler Zusammenbruch und Auflösungserscheinungen.

DerThommes
Beiträge: 38
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von DerThommes » Mo 16. Dez 2019, 14:17

In Anbetracht des Wetters und der TV Übertragung (auf 2 Sendern!) habe ich meine Dauerkarte betrachtet und wirklich mehrere Stunden damit geliebäugelt, mir das nicht anzutun. Bin dann dennoch hingefahren. Hab das dann auch zur Halbzeit bereut. Bei mir im Block herrscht übrigens allgemeine Ratlosigkeit über die Situation. Aber warum JH wen, wann und wo spielen lässt, versteht niemand. Darin sind sich alle einig...

FCH_support_SAW
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 09:52
Hat sich bedankt: 927 Mal
Danksagung erhalten: 1017 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von FCH_support_SAW » Mo 16. Dez 2019, 17:53

Bei uns im Block 15 ist irgendwie eher Galgenhumor ausgebrochen. Sinnbildlich war der erste Ballkontakt von Verhoek, als er einen guten Pass in die Spitze bekommt und die Ballmitnahme versaut und somit die Chance zu nichte macht. Da hat keiner geschimpft, da haben alle im Block gelacht. Das war einfach nur grotesk. Genauso wie die "Kolke in den Sturm Gesänge". Ich glaube Galgenhumor ist dann schon der Schritt nach Wut und Enttäuschung, selbst nach Gleichgültigkeit, weil man sich über den eigenen Verein noch lustig macht. Das war schon hart am Samstag und ein sehr denkwürdiges Heimspiel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FCH_support_SAW für den Beitrag:
flummi (Mo 16. Dez 2019, 19:36)
Bewertung: 1.96%
 

Benutzeravatar
Hansa4ever
Beiträge: 222
Registriert: Di 1. Okt 2002, 16:19
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Hansa4ever » Mo 16. Dez 2019, 19:00

Dies ist leider ein normaler Prozess seit vielen Jahren. Auch mir fällt es zunehmend schwer, das Hansa Fieber aufrecht zu halten. Vieles von dem, was uns die wechselnden Spieler und Trainer anbieten, wird immer mehr axelzuckend wahrgenommen. Galgenhumor ist da noch die feine Art dessen was uns da angeboten wurde, irgendwie zu verarbeiten. Und es ist bei mir schon die Stufe nach Aggression und Gleichgültigkeit. Und ich betone, es geht um das wie und nicht die Ergebnisse.
"Fußball und Hansa Rostock ist ein bisschen mehr als 1. Bundesliga" (Rosti, 30.06.07)

Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 238
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von beiNZ » Mo 16. Dez 2019, 22:22

Boeller hat geschrieben:
Sa 14. Dez 2019, 10:31
Alter ich korrigiere meinen Tipp von 1:3 auf 0:4.
Hansa noch nie am 14. Dezember verloren, Chemnitz noch nie gewonnen. Chemnitz diese Saison noch kein Auswärtsspiel gewonnen. Chemnitz nach Standards stark, Hansa nicht. Hansa Herbst.
Kann es noch mehr schlechte Vorzeichen geben?
Langsam glaube ich an die Theorie der selbsterfüllenden Prophezeihung.
In den letzten Jahren verlieren wir fast jedes letztes Heimspiel in der Hinrunde u. dann immer gegen ehemalige DDR-Oberligisten ;)
Liegt es vielleicht an der hohen Nov.-Dez Luftfeuchtigkeit in HRO, den ehemaligen Ostgegnern,
die sich unbedingt gegenüber unsererem Verein beweisen müssen, dem Drecks DFB der so bewußt ansetzt?, oder den sehr hohen Erwartungen der Hansafans, die die Profis u. Verantwortlichen dermaßen unter Druck setzen, dass sie handeln wie sie jetzt handeln?!
Aktuell, ein Gegentor reicht nach Führung, um unsere Sensibelchen aus dem Konzept zu bringen?!

Ich wünsche allen eine frohe Weihnacht und kommt gesund ins neue Jahr!
Ahu, AFDFCH

Hello_Schmitty
Beiträge: 242
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von Hello_Schmitty » Di 17. Dez 2019, 08:38

Vll mal das Sommertrainingslager in Skandinavien austragen lassen um die Spieler an die rauen Bedingungen im Winter zu gewöhnen. :geek:

ballibum
Beiträge: 14
Registriert: Di 16. Jul 2019, 20:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: F.C. Hansa - Chemnitzer FC

Beitrag von ballibum » Di 17. Dez 2019, 08:50

In Jokkmokk hatten wir dieses Jahr Ende Juli 32 Grad und selbst auf den Lofoten angenehme 15 bis 25 Grad. Aber in Henningsvaer gibt es einen netten Fußballplatz, der ist zwar aus Kunststoff, aber was solls.
https://images.app.goo.gl/uvqkg6hemwp81gRY8
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ballibum für den Beitrag (Insgesamt 2):
Fuß-baller (Di 17. Dez 2019, 09:09) • Georghansafan (Di 17. Dez 2019, 09:27)
Bewertung: 3.92%
 

Antworten