Rostock - Halle

Antworten
MultiMax
Beiträge: 665
Registriert: Di 10. Jun 2008, 10:05
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Rostock - Halle

Beitrag von MultiMax » Di 21. Jan 2020, 13:04

So, es wird langsam mal Zeit!

Nur noch 3 Tage und der Ball rollt wieder. Da kann man ja mal ueber das Spiel reden...

Obwohl... fühlt sich jemand danach, eine klare Prognose zu geben?
Meine Einschätzung:
Der Rasen wird dieses Jahr kein Problem sein! Dank Globaler ERwaermung faellt der Winter in Deutschland flach und kein Drittligist muss sich wegen Rasenheizung oder schlechtem Gelaeuf Gedanken machen...

Aber sonst?
Ein Trend seit dem letzten Spiel?

Fuer mich sind die Fakten:
Das Trainingslager hat weder klare Gewinner noch Verlierer gebracht.
Keiner der 2. Reihe hat sich stark aufgedrängt. Ulrich hat einen guten Eindruck hinterlassen, aber ist eben auch noch sehr unerfahren.
Keiner der 1. Reihe hat sich wirklich richtig schlecht präsentiert.
Daher keine neuen Erkenntnisse.
Auf dem Transfermarkt haben wir 2 Spieler abgegeben, die eh nur Ergänzungsspieler waren und haben einen Spieler auf Leihe geholt, der zwar seine Drittliga-Faehigkeit nachgewiesen hat, aber nun auch nicht der UEberspieler ist der die ganze Mannschaft voranbringt. Zudem ist die Position im Kader (sowohl rechts als auch links) vorher schon quantitativ gut besetzt gewesen.
Es hat sich kein wichtiger Spieler verletzt. Neidhart, Vollmann und Omladic sind angeschlagen, aber das waren sie zu verschiedenen Zeitpunkten der Hinrunde auch schon. Nartey und Buelow werden wohl noch fehlen, aber das war auch in den letzten 5 Spielen davor so.

Also was bleibt?
Entweder es wird ein Spiel wie gegen Köln oder ein Spiel wie die drei Spiele davor...
Es haengt alles von der Einstellung ab. Denn klare positive oder negative Tendenzen kann ich weder beim Gegner noch bei uns ausmachen.

Also hoffen wir dass die Fans sich gut benehmen und die Mannschaft Haertel-gerecht unterstützen ( ;) ;) :twisted: ) und dass sich jeder Spieler den Arsch aufreisst
So wird's was mit dem positiven Start in die Rückrunde um die Ananas.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MultiMax für den Beitrag:
Operator (Di 21. Jan 2020, 14:26)
Bewertung: 1.43%
 

WiederWindauchweht...
Beiträge: 599
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von WiederWindauchweht... » Di 21. Jan 2020, 15:09

Der Winter wird noch kommen und Hansa gewinnt Freitag 3 zu 0

Benutzeravatar
KMDH-NurDerFCH
Beiträge: 242
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 20:34
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von KMDH-NurDerFCH » Di 21. Jan 2020, 15:20

Vielleicht sollte man diese Rückrunde dazu sehr intensiv nutzen, um sich schon auf die nächste Saison vorzubereiten. Aus meiner Sicht ist der Kader nicht stark genug, um nochmal ernsthaft oben mitspielen zu können aber wiederum zu stark, um auch in Abstiegsgefahr zu geraten. Mit der Rückrunde könnte das Ziel angegangen werden, die Mannschaft wirklich mal als eine geschlossene Einheit zu formieren und ein TEAM aufzubauen, welches in der nächsten Saison nur noch punktuell verstärkt werden könnte. Sicherlich ist dies unglaublich schwierig wenn noch unklar ist, wer zum ende der Saison bleibt und wer geht. Aber auch dafür hat man genug Zeit um unterschiedliche Teamformationen zusammenzustellen um ´, wenn nötig, weggehende Spieler innerhalb des Teams zu ersetzen.
Trotzdem hoffe ich auch, wie wir alle, auf ein spannendes Spiel am Freitag, mit einer tollen Sund hoffentlich friedlichen Stimmung auf den Rängen
Keine Macht Den Hooligans - Nur der FCH!
Für eine bedingungslose Unterstützung unseres Herzenvereins, mit lauten Rufen, Choeros und Auswärtssupport.
Gegen Gewalt, illegale Pyrotechnik, Diskriminierung, Rassismus und was unseren Verein schädigt!

p!lle
Beiträge: 714
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von p!lle » Di 21. Jan 2020, 21:39

Können wir eigtl. mal in jedes Spiel mit der Einstellung gehen, es gewinnen zu wollen?

"Rückrunde zur Vorbereitung nutzen".
"Saison ruhig zu Ende spielen".
"Der Zug ist abgefahren".
etc.

Ein Gejammer ey.
Wir sind 5 Punkte hinter einem Platz, der mehr bedeuten kann als eine weitere trostlose Saison in Liga 3.
Wir haben in der 1. Bundesliga doch auch nicht abgeschenkt, wenn wir 5 Punkte hinter dem rettenden Ufer waren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor p!lle für den Beitrag (Insgesamt 14):
küstenbube (Di 21. Jan 2020, 21:42) • WP-GER (Di 21. Jan 2020, 21:54) • worldmode (Di 21. Jan 2020, 22:49) • ToniHST (Di 21. Jan 2020, 23:38) • flummi (Mi 22. Jan 2020, 06:58) • Hansa4ever (Mi 22. Jan 2020, 07:29) • Detlef6018 (Mi 22. Jan 2020, 08:17) • neverm (Mi 22. Jan 2020, 08:30) • Kun (Mi 22. Jan 2020, 08:30) • CB (Mi 22. Jan 2020, 17:42) und 4 weitere Benutzer
Bewertung: 20%
 

küstenbube
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:23
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von küstenbube » Di 21. Jan 2020, 21:48

KMDH-NurDerFCH hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 15:20
Vielleicht sollte man diese Rückrunde dazu sehr intensiv nutzen, um sich schon auf die nächste Saison vorzubereiten. Aus meiner Sicht ist der Kader nicht stark genug, um nochmal ernsthaft oben mitspielen zu können aber wiederum zu stark, um auch in Abstiegsgefahr zu geraten. Mit der Rückrunde könnte das Ziel angegangen werden, die Mannschaft wirklich mal als eine geschlossene Einheit zu formieren und ein TEAM aufzubauen, welches in der nächsten Saison nur noch punktuell verstärkt werden könnte. Sicherlich ist dies unglaublich schwierig wenn noch unklar ist, wer zum ende der Saison bleibt und wer geht. Aber auch dafür hat man genug Zeit um unterschiedliche Teamformationen zusammenzustellen um ´, wenn nötig, weggehende Spieler innerhalb des Teams zu ersetzen.
Trotzdem hoffe ich auch, wie wir alle, auf ein spannendes Spiel am Freitag, mit einer tollen Sund hoffentlich friedlichen Stimmung auf den Rängen


Die Tabelle hast aber schon im Blick oder ? Es ist noch alles offen!!

3 Punkte egal wie ob 1:0 oder 2:1 oder 5:3 ist mir eigentlich total Titte... hauptsache die 3 Punkte bleiben zuhause. Wird nicht leicht werden gegen Halle, ist aber durchaus machbar wenn man sich den Arsch aufreißt und alles reinwirft.

Kämpfen und Siegen!

Benutzeravatar
KMDH-NurDerFCH
Beiträge: 242
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 20:34
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von KMDH-NurDerFCH » Di 21. Jan 2020, 22:53

Sicherlich habe ich die Tabelle im Blick aber aus meiner Sicht reicht es einfach leistungsmäßig nicht um wirklich oben mitspielen zu können. Da gibt es andere Vereine, die einfach wesentlich konstanter spielen als wir und die vor allem ihre "Pflichtaufgaben" erfüllen und gegen die teams aus den tabellenkeller punkten im Gegensatz zu uns. Mögen es auch nicht viele Punkte nach oben sein, die Leistung fehlt einfach aus meiner Sicht.
Keine Macht Den Hooligans - Nur der FCH!
Für eine bedingungslose Unterstützung unseres Herzenvereins, mit lauten Rufen, Choeros und Auswärtssupport.
Gegen Gewalt, illegale Pyrotechnik, Diskriminierung, Rassismus und was unseren Verein schädigt!

küstenbube
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:23
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von küstenbube » Mi 22. Jan 2020, 04:02

KMDH-NurDerFCH hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 22:53
Sicherlich habe ich die Tabelle im Blick aber aus meiner Sicht reicht es einfach leistungsmäßig nicht um wirklich oben mitspielen zu können. Da gibt es andere Vereine, die einfach wesentlich konstanter spielen als wir und die vor allem ihre "Pflichtaufgaben" erfüllen und gegen die teams aus den tabellenkeller punkten im Gegensatz zu uns. Mögen es auch nicht viele Punkte nach oben sein, die Leistung fehlt einfach aus meiner Sicht.

Für mich ist die Liga diese Saison sehr ausgeglichen, da ist noch garnix entschieden und solange das nicht der Fall ist sollten man auch nix abschenken und weiter Kämpfen etc abgerechnet wird zum Schluss. Klar lief nicht alles astrein, klar hat man sich gegen Jena blamiert keine Frage. Ist aber auch anderen Mannschaften passiert jeder hat mal hier mal da Federn gelassen.Richtig konstant war eigentlich nur Duisburg und Ingolstadt.
Aus den Fehler muss die Truppe lernen, und in der Rückrunde galliger auf den Sieg werden.

Benutzeravatar
FCH -1965
Beiträge: 190
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 21:11
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von FCH -1965 » Mi 22. Jan 2020, 06:22

Aus meiner Sicht der lage ist noch niemand aufgestiegen oder. Also sind alle Plätze noch frei für uns.
Fr geht es los damit.
Sieg gegen hfc und fertig.
moin moin und hallo an alle.

Darmok
Beiträge: 1071
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 793 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von Darmok » Mi 22. Jan 2020, 09:38

Wichtiges Spiel, die Saison nochmal scharf zu machen und Spannung und Interesse zu erzeugen. Und ob man will oder nicht, auch Prestige. Dieses Spiel kann/darf man nicht verlieren. Bin gespannt, ob sich die überwiegend positiven Eindrücke aus der kurzen Pause bestätigen.

Bulli90
Beiträge: 389
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 10:39
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Rostock - Halle

Beitrag von Bulli90 » Mi 22. Jan 2020, 10:24

Darmok hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 09:38
Wichtiges Spiel, die Saison nochmal scharf zu machen und Spannung und Interesse zu erzeugen. Und ob man will oder nicht, auch Prestige. Dieses Spiel kann/darf man nicht verlieren. Bin gespannt, ob sich die überwiegend positiven Eindrücke aus der kurzen Pause bestätigen.
Seh ich auch so, das wird direkt ein "Alles oder Nichts Spiel"...Bei einem Sieg bist du wieder/immernoch bei der Musik, bekommst den Fan für die folgenden Spiele auch wieder ins Stadion und erzeugst vermutlich gleich erstmal eine gute Stimmung. Bei Niederlage kann man hinter der Saison letztlich einen Haken machen und die wird vor sich hin zu Ende plätschern (niedriger Zuschauerschnitt, trübe Stimmung und "aber hätten wir" inkl.).

Antworten