Bayern II - Hansa

Oblomow
Beiträge: 218
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:12
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Oblomow » Mi 5. Feb 2020, 08:06

Pepic hat sich vor dem Elfmeter für eine Variante entschieden. Wriedt hat den perfekten Elfmeter geschossen - sich das als Vorbild zu nehmen ist nicht falsch. Das ist auch nicht arrogant. Arrogant und dümmlich sind all die Verzögerer und Stehenbleiber, die es wie Neymar machen wollen. Die Idee, den Ball mit Schärfe hoch in die Ecke zu schießen ist nicht falsch - uns wurde immer gesagt, das sei die sicherste Art, einen Elfer zu verwandeln. Nur muss man halt das Tor treffen.

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 5. Feb 2020, 09:49

Oblomow hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 08:06
Pepic hat sich vor dem Elfmeter für eine Variante entschieden. Wriedt hat den perfekten Elfmeter geschossen - sich das als Vorbild zu nehmen ist nicht falsch. Das ist auch nicht arrogant. Arrogant und dümmlich sind all die Verzögerer und Stehenbleiber, die es wie Neymar machen wollen. Die Idee, den Ball mit Schärfe hoch in die Ecke zu schießen ist nicht falsch - uns wurde immer gesagt, das sei die sicherste Art, einen Elfer zu verwandeln. Nur muss man halt das Tor treffen.
Also erstmal muss man sich fragen warum man sich den Elfmeter zum Vorbild nimmt vom Gegner im selben Spiel. Das ist schon mehr als absurd. Und statistisch gesehen ist das ganz sicher nicht die sicherste Variante, jeder der mal Fussball gespielt hat und das nicht nur auf dem Schulhof, weiß das.
Und wie er ihn reinmacht ist am Ende egal aber nach dem verschossenen Elfer sich hinzustellen und zu sagen ich wollte es so schön machen wie der Wriedt ist schon mehr als unglücklich. Wer sind denn die ominösen Schützen 1 und 2, weiß das jemand?

Benutzeravatar
Borsti
Beiträge: 3547
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 758 Mal
Danksagung erhalten: 957 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Borsti » Mi 5. Feb 2020, 10:44

Es gibt nur zwei Arten von Elfern. Drin und nicht drin.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag (Insgesamt 3):
FelixSTB (Mi 5. Feb 2020, 11:12) • HansafanPotsdam (Mi 5. Feb 2020, 20:40) • Ronaro (Sa 8. Feb 2020, 03:26)
Bewertung: 5.88%
 
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de

Oblomow
Beiträge: 218
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:12
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Oblomow » Mi 5. Feb 2020, 11:21

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 09:49
Also erstmal muss man sich fragen warum man sich den Elfmeter zum Vorbild nimmt vom Gegner im selben Spiel. Das ist schon mehr als absurd. Und statistisch gesehen ist das ganz sicher nicht die sicherste Variante, jeder der mal Fussball gespielt hat und das nicht nur auf dem Schulhof, weiß das.
Und wie er ihn reinmacht ist am Ende egal aber nach dem verschossenen Elfer sich hinzustellen und zu sagen ich wollte es so schön machen wie der Wriedt ist schon mehr als unglücklich. Wer sind denn die ominösen Schützen 1 und 2, weiß das jemand?
Hat Pepic denn gesagt, dass er es "schön" machen wollte? Oder denkst du dir das aus? Was ist denn statistisch gesehen die sicherste Variante? Der Lupfer in die Mitte? Ich habe noch keinen Tormann gesehen, der nen Elfer gehalten hat, der hoch in die Ecke geschossen wurde. Da kommt nicht mal Goycochea hin.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oblomow für den Beitrag:
Captain Oi! (Mi 5. Feb 2020, 13:00)
Bewertung: 1.96%
 

Fuß-baller
Beiträge: 72
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 11:47
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 807 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Fuß-baller » Mi 5. Feb 2020, 11:29

Moin,
Doppelpack85 hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 15:48
Moin, danke mal wieder für deine Arbeit und Aufwand, chapeau. Kurze Frage wie kommst du an die Daten für die realtaktische Aufstellung die du hier angibst und analysierst? Nur durch zu sehen am TV und deiner Interpretation oder durch andere Analysen/ Tracker?
Ich habe einen Magenta Account, schaue mehrfach das Spiel, führe die Statistik, schreibe Besonderheiten auf und analysiere.

2. Halbzeit Analyse:
In der Halbzeitpause gab es einige Änderungen: Neidhart kam positionsgetreu für Scherff in die Partie. Das Grundsystem blieb zwar bestehen, jedoch verlagerte man die Pressingzone viel weiter nach vorne (Mittelfeld-/Angriffspressing) und spielte kompakt und aggressiv gegen den Ball (11 Fouls in Halbzeit 2). Des Weiteren agierten Butzen und Pepic häufiger in der Raute. Dafür schoben defensiv Ahlschwede sowie Neidhart vermehrt ins zentrale defensive Mittelfeld. Reinthaler, Sonnenberg und Rieble traten ebenfalls häufiger mit ihren Gegenspielern heraus.

Die Maßnahmen fruchteten: Bayern war zunächst nicht mehr so dominant, ballsicher und torgefährlich (bis zur 70. Spielminute 1 Torchance). Offensiv besaß Hansa zwar wieder mehr Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, sich durchzusetzen und Torchancen zu kreieren, schaffte man jedoch vorerst nicht (bis zur 70. Spielminute 1 Torgelegenheit). Breier sowie Vollmann gaben zwar alles beim Pressing, waren nach vorne hin jedoch nicht stark genug bzw. vielleicht zu ausgepowert?, um Lösungen zu finden (Ballkontakte Breier 6, Vollmann 6; Ballverlustquote Breier 50 %, Vollmann 33 %). Opoku nahm sich kleinere Pausen in der Defensivarbeit, war offensiv häufig am Ball und versuchte viel - der Ertrag war leider sehr gering (Ballverlustquote 65 %). Die Auswechslungen in der 68. Spielminute (Hanslik für Breier & Granatowski für Vollmann) demzufolge eine logische Konsequenz. Eine etwas mutigere Variante (taktischer Wechsel) wäre aus meiner Sicht Hanslik für z.B. Butzen, Reinthaler oder Rieble gewesen. Dann hätte man vorne mit zwei Stürmern und hinten mit 3er-Kette bzw. 2 Innenverteidigern und einem 6er gespielt.

In den letzten 20 Minuten mutierte die Begegnung zu einem 2-Felder-Spiel. Hansa wollte irgendwie den Ausgleich erzielen und ging mehr Risiken ein. Dabei gelang es ihnen mehrfach sich auf den Halben sowie Außen gut durchzuspielen und den Ball in die Mitte zu bringen. Leider entstanden dadurch aus unterschiedlichen Gründen (Präzision, Strafraumbesetzung) "nur" 1 Torchance sowie 3 Torgelegenheiten (siehe Bilder).

Min 71:00 - Granatowski Flanke von links - Hanslik zu weit in Rücklage, kann den Ball nicht aufs Tor drücken
Chancen_Hansa_2HZ_vsBayernII_01.JPG
Min 81:35 - Butzen zwar scharf, aber zu unpräzise bei der Hereingabe - Mischung aus Hereingabe und Torschuss - Opoku?
Chancen_Hansa_2HZ_vsBayernII_02.JPG
Min 83:04 - Neidhart setzt sich im Dribbling sehr gut durch - Pass in die Mitte wird abgefangen - 2. Ball Torschuss Granatowski - neben das Tor
Chancen_Hansa_2HZ_vsBayernII_03.JPG
Min 87:12 scharfe Hereingabe von Ahlschwede - Hanslik zu spät - Opoku?
Chancen_Hansa_2HZ_vsBayernII_04.JPG


Auf der anderen "Feldseite" konterte Bayern nach Ballverlust Hansas schnell, passsicher und dribbelstark. Besonders über die rechte Abwehrseite sahen Ahlschwede, Reinthaler und in letzter Konsequenz Sonnenberg sehr schlecht aus (4 Torchancen). Kolke oder das Unvermögen der Bayern Spieler hielten Hansa im Spiel. Ein Beispiel in Bildern:

Min 74:42 - Ballverlust Granatowski - Ahlschwede in Ballnähe
Chance_Bayern_2HZ_01.JPG
Min 74:43 - Versuch des Gegenpressings zu spät bzw. gut durch einen Doppelpass gelöst - Ahlschwede ausgespielt
Chance_Bayern_2HZ_02.JPG
Min 74:45 - Tempodribbling des Bayern Spielers gegen Reinthaler, Sonnenberg und Ahlschwede
Chance_Bayern_2HZ_03.JPG
Min 74:52 - der gleiche Bayern Spieler gewinnt nach ca. 40 Metern mit Ball am Fuß gegen die 3 den Zweikampf und zieht nach innen
Chance_Bayern_2HZ_04.JPG
Min 74:54 - erneuter Doppelpass - Ballmitnahme und Torabschluss zentral aus 15 Metern - Kolke hält
Chance_Bayern_2HZ_05.JPG
Fazit:
Trotz der Steigerung in Halbzeit 2 eine verdiente Niederlage, die um 1-2 Tore zu gering ausgefallen ist. Neidhart, Granatowski und Hanslik sorgten nach ihren Einwechslungen für mehr Druck im Offensivspiel und waren mehrfach an torgefährlichen Szenen beteiligt. Bei Granatowski frage ich mich, wie spielfit er ist bzw. wie viele Minuten er mit voller Power durchhält? Weiterhin sollte mit Rückblick auf das Rückspiel gegen Victoria Köln klar geworden sein, dass ein Abwehrpressing Hansas nicht zu weniger erspielten Chancen des Gegners führt. Rein subjektiv fühlt sich die Mannschaft in vorderen Pressingzonen wohler.
Butzen auf der 6er Position spielt defensiv immens laufstark, diszipliniert und gewinnt viele Bälle (16 gegen Bayern). Er ist jedoch kopfballschwach und sehr limitiert in der Spieleröffnung bzw. im Dribbling auf engstem Raum und wird selten in der Offensive von seinen Mitspielern gesucht (im gesamten Spiel 32 Ballkontakte - 47 % Ballverlustquote , 10 angekommene Pässe). Für einen 6er ist das meines Erachtens deutlich zu wenig, bin aber gespannt, ob er sich dahingehend steigern kann.

Die Statistik:
Grün = "positiv/sehr gut", rot = "negativ/verbesserungswürdig", orange = "zu beobachten".
Bayern_Rueckspiel_2HZ_Statistik_01.JPG
Bayern_Rueckspiel_2HZ_Statistik_02.JPG
Bayern_Rueckspiel_2HZ_Statistik_03.JPG
Bayern_Rueckspiel_2HZ_Statistik_04.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fuß-baller für den Beitrag (Insgesamt 7):
Kosmo (Mi 5. Feb 2020, 12:46) • worldmode (Mi 5. Feb 2020, 13:01) • flummi (Mi 5. Feb 2020, 13:33) • MisterFloppy (Mi 5. Feb 2020, 15:50) • HansafanPotsdam (Mi 5. Feb 2020, 20:41) • saibot (Mi 5. Feb 2020, 21:27) • Jens (Do 6. Feb 2020, 18:17)
Bewertung: 13.73%
 

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 5. Feb 2020, 11:39

Oblomow hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 11:21
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 09:49
Also erstmal muss man sich fragen warum man sich den Elfmeter zum Vorbild nimmt vom Gegner im selben Spiel. Das ist schon mehr als absurd. Und statistisch gesehen ist das ganz sicher nicht die sicherste Variante, jeder der mal Fussball gespielt hat und das nicht nur auf dem Schulhof, weiß das.
Und wie er ihn reinmacht ist am Ende egal aber nach dem verschossenen Elfer sich hinzustellen und zu sagen ich wollte es so schön machen wie der Wriedt ist schon mehr als unglücklich. Wer sind denn die ominösen Schützen 1 und 2, weiß das jemand?
Hat Pepic denn gesagt, dass er es "schön" machen wollte? Oder denkst du dir das aus? Was ist denn statistisch gesehen die sicherste Variante? Der Lupfer in die Mitte? Ich habe noch keinen Tormann gesehen, der nen Elfer gehalten hat, der hoch in die Ecke geschossen wurde. Da kommt nicht mal Goycochea hin.
Er wollte ihn doch kopieren oder nicht? Brauchen wir auch nicht im Detail diskutieren:) Und rein rechnerisch ist natürlich oben links oder rechts die beste Variante, da der Torwart mathematisch vom Zeitfenster gar nicht erst hinkommt.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 67733.html.

Praktisch ist er es dann aber nicht weil die Fehlerquelle Spieler dort die entscheidene Rolle spielt.Lass Pepic zehnmal schießen links oder rechts oben. Er wird maximal 5 davon passend platzieren. Aus Erfahrung würde ich hier immer scharf und flach in die Ecke oder mit Schmackes in die Mitte vorziehen. Aber auch egal,sowie Borsti treffend sagte es gibt nur drin oder nicht. Und das er verschossen hat ist kein Drama, passiert nicht nur ihm. Das drum herum passt einfach zur Saison.

Oblomow
Beiträge: 218
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:12
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Oblomow » Mi 5. Feb 2020, 12:12

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 11:39
Praktisch ist er es dann aber nicht weil die Fehlerquelle Spieler dort die entscheidene Rolle spielt.Lass Pepic zehnmal schießen links oder rechts oben. Er wird maximal 5 davon passend platzieren.
Das kannst du jetzt aber belegen? Diese Fehlerquote von mindestens 50% denkst du dir doch auch nur wieder aus.

Also sollte hier irgendeiner mitlesen, der Zugriff auf die Spieler hat, dann bitte Pepic vor oder nach dem Training antreten lassen. :lol:

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 5. Feb 2020, 12:18

Ich denke es war klar das es eine These ist. Und ich würde auch drauf wetten:) von 10 Versuchen macht Pepic nicht mehr als 5 in den Winkel egal ob links oder rechts.Der Elfmeter gegen Bayern war ja nicht mal wirklich knapp, aber auch egal das wird nun zu albern. Sollte er es beim Training probieren sag Bescheid.

Oblomow
Beiträge: 218
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:12
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Oblomow » Mi 5. Feb 2020, 12:24

Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 12:18
Ich denke es war klar das es eine These ist. Und ich würde auch drauf wetten:) von 10 Versuchen macht Pepic nicht mehr als 5 in den Winkel egal ob links oder rechts.Der Elfmeter gegen Bayern war ja nicht mal wirklich knapp, aber auch egal das wird nun zu albern. Sollte er es beim Training probieren sag Bescheid.
Wieso jetzt Winkel? Wriedt hat den auch nicht in den Winkel gehauen. Einfach rechts oben. Unterteile das Tor in 8 gleich große Felder, davon das rechts oben (also 2.4mx0.8m; ca 2qm). Mit Wucht geschossen - nicht haltbar. Winkel wäre super - allerdings ist nicht jeder ein Uwe Bein.
Zuletzt geändert von Oblomow am Mi 5. Feb 2020, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.

Doppelpack85
Beiträge: 263
Registriert: So 28. Jul 2019, 11:38
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Bayern II - Hansa

Beitrag von Doppelpack85 » Mi 5. Feb 2020, 12:32

Oblomow hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 12:24
Doppelpack85 hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 12:18
Ich denke es war klar das es eine These ist. Und ich würde auch drauf wetten:) von 10 Versuchen macht Pepic nicht mehr als 5 in den Winkel egal ob links oder rechts.Der Elfmeter gegen Bayern war ja nicht mal wirklich knapp, aber auch egal das wird nun zu albern. Sollte er es beim Training probieren sag Bescheid.
Wieso jetzt Winkel? Wriedt hat den auch nicht in den Winkel gehauen. Einfach rechts oben. Unterteile das Tor in 8 gleich große Felder, davon das rechts oben (also 2.4mx0.8m; ca 2.5qm). Mit Wucht geschossen - nicht haltbar. Winkel wäre super - allerdings ist nicht jeder ein Uwe Bein.
Ach Mensch, ehrlich jetzt? Jeder der Fussball mal selbst gespielt hat, weiß wie schwer es ist ihn oben mit Wucht zu platzieren. Da ist es auch egal ob Profi oder nicht, schau dir Elfmeter Schießen der letzten Jahre an und dann zähle wie viele Schützen ihn so wie Wriedt geschossen haben, wirst du nicht viel zu zählen haben. Am Ende zählt drin oder nicht und ich würde immer andere Varianten wählen als mit Wucht oben ins Eck. Und by the way ist deine Fläche dann 2,23qm, kannst dir zuhause mal aufmalen, dann wirst du feststellen wie klein die Fläche ist wenn du 11m weg stehst. Und nun klinke ich mich hier aus bis zum nächsten fabelhaften Elfmeter und eine entspannte Restwoche.

Antworten