F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Walle
Beiträge: 816
Registriert: So 6. Apr 2014, 18:38
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Walle » Mi 12. Feb 2020, 14:02

worldmode hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:04
Hansa4ever hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 11:49
Zu den Standards .... was wir alleine im letzten Heimspielen an Ecken hatten (8) mit null Offensivgefahr. Das kannst du keinem erklären.
Bei der letzten WM fielen die Hälfte der Tore nach Standards. Das kann man doch trainieren. Wird aber nicht gemacht, soweit ich weiß. Warum nicht? Wenn ich diese kurzen Ecken sehe, wird mir schlecht. Würde ich als Trainer untersagen. Welchen Sinn sollen die haben. Hat das bei uns schon mal zu Erfolg geführt? Ich binde doch nur einen Spieler mehr...
Überhaupt sieht man sehr selten mal, dass eine kurze Ecke zum Erfolg führt, selbst bei den Teams, die bessere Flankenschützen und Kopfballspieler haben. Wo wir gleich beim Thema wären. Dass so viele Tore bei der WM nach Standards fielen, heißt ja nicht, dass das überall klappen kann. Man braucht dafür ja auch geeignete Spieler. Auf unserem Niveau sind doch nicht nur die Flanken zu kurz, zu lang oder zu flach - die Kopfbälle danach sind auch nicht gut genug. Ich kann mich an Zeiten erinnern wo bei den Bayern Helmer und Kreuzer Eckbälle nach Belieben eingeköpft haben. Aber da hat halt alles gepasst - Flanke und Kopfball. Das kann man nicht trainieren - man braucht dafür die Spieler mit den benötigten Fähigkeiten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Walle für den Beitrag (Insgesamt 2):
worldmode (Mi 12. Feb 2020, 14:33) • Hello_Schmitty (Mi 12. Feb 2020, 15:17)
Bewertung: 3.92%
 

worldmode
Beiträge: 100
Registriert: Di 21. Jun 2005, 21:39
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von worldmode » Mi 12. Feb 2020, 14:38

Walle hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:02
... da hat halt alles gepasst - Flanke und Kopfball. Das kann man nicht trainieren - man braucht dafür die Spieler mit den benötigten Fähigkeiten.
Mir würde für den Anfang schon reichen, wenn der Ball bei Ecke oder Freistoß in einen Bereich kommen würde, in dem sich eine Torchance ergeben könnte. Das sollte man trainieren können. :-)
Mitglied des F.C. Hansa Rostock e.V.
Seit 1976 im Ostseestadion!

Darmok
Beiträge: 888
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Darmok » Mi 12. Feb 2020, 14:44

Das Spiel gegen Haching war total okay und weitgehend in Ordnung, ich finde auch die Kommentare bezüglich der letzten beiden Gegner nicht angemessen. Haching steht nicht zufällig weit oben und die Bayern haben den mit Abstand talentiertesten und fußballerisch besten Kader der Liga. Den tiefen Frust einiger hier sehe ich eher in der Dauer der Ligazugehörirgkeit und der nicht erkennbaren Entwicklung. Das kann ich teilweise nachvollziehen, aber mit Schimpfkanonaden und Dauerfrust und ständigem Niederhauen erreichen wir mal gar nichts.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darmok für den Beitrag (Insgesamt 8):
buller (Mi 12. Feb 2020, 15:15) • Hello_Schmitty (Mi 12. Feb 2020, 15:18) • HansaKay (Mi 12. Feb 2020, 15:23) • Abel (Mi 12. Feb 2020, 17:02) • greiflam (Mi 12. Feb 2020, 17:56) • Seestern21 (Mi 12. Feb 2020, 18:25) • HansafanPotsdam (Mi 12. Feb 2020, 20:36) • peter1963 (Fr 14. Feb 2020, 09:53)
Bewertung: 15.69%
 

p!lle
Beiträge: 612
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von p!lle » Mi 12. Feb 2020, 16:12

worldmode hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:04
Bei der letzten WM fielen die Hälfte der Tore nach Standards. Das kann man doch trainieren.
Wahrscheinlich muss man Standards wirklich nicht trainieren.
Den Ball hoch und scharf in die Mitte flanken klappt doch sogar in der Kreisliga.

Mathias.
Beiträge: 34
Registriert: So 3. Feb 2019, 16:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Mathias. » Mi 12. Feb 2020, 16:54

Darmok hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:44
Das Spiel gegen Haching war total okay und weitgehend in Ordnung, ich finde auch die Kommentare bezüglich der letzten beiden Gegner nicht angemessen. Haching steht nicht zufällig weit oben und die Bayern haben den mit Abstand talentiertesten und fußballerisch besten Kader der Liga. Den tiefen Frust einiger hier sehe ich eher in der Dauer der Ligazugehörirgkeit und der nicht erkennbaren Entwicklung. Das kann ich teilweise nachvollziehen, aber mit Schimpfkanonaden und Dauerfrust und ständigem Niederhauen erreichen wir mal gar nichts.
Na also. Gegen Bayern II (Platz 11) nur 1:0 verloren, gegen starke Hachinger zu Hause sogar einen Punkt geholt. Vor beiden Spielen noch vom Aufstieg gequasselt.
Da soll nochmal einer sagen, die Fans hätten eine zu hohe Erwartungshaltung.
Kann sich alles kein Mensch mehr ausdenken.

loddar 34
Beiträge: 177
Registriert: Di 5. Sep 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von loddar 34 » Mi 12. Feb 2020, 17:15

Hör auf mit deinen Schimpfkanonaden. Es geht sogar noch weiter! Laut PK von heute kommt jetzt die Übermannschaft schlechthin. Nur 0-6 das letzte Heimspiel verloren und das auch nur durch Verkettung unglücklicher Umstände (sechs unglückliche Umstände schätze ich mal). Und das letzte Spiel ganz knapp nur verloren.... und die sechs davor. Laut unserem Sportlehrer ein Kampfspiel ja gar eine Mentalitätsfrage....... ich ahne schlimmes :(

Spring
Beiträge: 1040
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 948 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Spring » Mi 12. Feb 2020, 17:45

Darmok hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:44
Das Spiel gegen Haching war total okay und weitgehend in Ordnung, ich finde auch die Kommentare bezüglich der letzten beiden Gegner nicht angemessen. Haching steht nicht zufällig weit oben und die Bayern haben den mit Abstand talentiertesten und fußballerisch besten Kader der Liga. Den tiefen Frust einiger hier sehe ich eher in der Dauer der Ligazugehörirgkeit und der nicht erkennbaren Entwicklung. Das kann ich teilweise nachvollziehen, aber mit Schimpfkanonaden und Dauerfrust und ständigem Niederhauen erreichen wir mal gar nichts.
Es geht doch nicht immer nur im den Tabellenplatz. Das regt mich auf, sorry.

Das stehen nicht umsonst da oben usw....

Deshalb war das also okay und die Kritik nicht angemessen? Haching war wie hier schon zig Mal erwähnt wirklich schwach im Gegensatz zu deren sonstigen Leistungen. Dazu haben wir noch ein Tor geschenkt bekommen wenn man so will.
Ihr wundert euch alle das wir seit Jahren nicht ein beschissenes Mal wirklich um den Aufstieg mitspielen, aufsteigen ohnehin nicht. Das sind genau die Argumentationslinien die unter anderem dafür verantwortlich sind. So ähnlich quatscht Marien auch vor sich her. Der gibt lieber Interviews über Pyrovotstöße vom HSV anstatt nur ein einziges Mal auf‘n Tisch zu hauen.

Mir reicht das langsam. Null Anspruch und Null Ahnung .

Warum kann man das nicht irgendwann mal einsehen und daraus lernen.Ich versteh das nicht. Das wird sich eben die Welt bunt geredet und Ausflüchte gesucht, das liest man jedes Jahr.

FC Lethargie Rostock! Früher war mal Windstärke 11 das Motto. Heute ist der eine verletzte Spieler schuld, oder der Gegner generell zu stark.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 2):
hansa60 (Mi 12. Feb 2020, 17:55) • Captain Oi! (Mi 12. Feb 2020, 18:34)
Bewertung: 3.92%
 

Oblomow
Beiträge: 218
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:12
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Oblomow » Mi 12. Feb 2020, 18:17

Spring hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 17:45
Ihr wundert euch alle das wir seit Jahren nicht ein beschissenes Mal wirklich um den Aufstieg mitspielen, aufsteigen ohnehin nicht. Das sind genau die Argumentationslinien die unter anderem dafür verantwortlich sind. So ähnlich quatscht Marien auch vor sich her. Der gibt lieber Interviews über Pyrovotstöße vom HSV anstatt nur ein einziges Mal auf‘n Tisch zu hauen.

Mir reicht das langsam. Null Anspruch und Null Ahnung .

Warum kann man das nicht irgendwann mal einsehen und daraus lernen.Ich versteh das nicht. Das wird sich eben die Welt bunt geredet und Ausflüchte gesucht, das liest man jedes Jahr.

FC Lethargie Rostock! Früher war mal Windstärke 11 das Motto. Heute ist der eine verletzte Spieler schuld, oder der Gegner generell zu stark.
Brand hat damals auf den Tisch gehauen. Hat doch auch nichts gebracht. Die Quittung hat er von der Mannschaft bekommen, von denen Teile sich dann beim Vorstand ausgeheult haben. Und das war wirklich ne faule Truppe. Ich habe den armen Dotchev noch vor Augen, wie er extra zum letzten Auswärtsspiel in Chemnitz gefahren ist und im Vorfeld mit großen Erwartungen in die Kameras erzählte, dass er sich die Spieler anschauen wolle, deren Verträge ausliefen. Das Ding wurde genauso erbärmlich abgeschenkt wie so viele Spiele zuvor auch unter Brand. Von Seiten der Spieler bestand nie Interesse, ehrliche Arbeit abzuliefern. Das hat Dotchev dann auch gemerkt - ich glaube es wurde nicht ein Vertrag der betreffenden Spieler verlängert. Auf leistungsbezogenere Verträge hatte von denen keiner Lust, da hätte man ja fürs Geld arbeiten müssen. Ich verstehe bis heute nicht, warum sich alle im Verein hinter die Mannschaft gestellt haben - es war so offensichtlich, dass die Mannschaft völlig versifft war. Es gibt einfach keinen Königsweg.

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2403
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 774 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Zircus » Mi 12. Feb 2020, 19:33

Es haben sich alle gut eingerichtet in der 3.Liga bei Hansa.
Die heutige Spielergeneration in unserem Verein zeigt mir bis auf wenige Ausnahmen das gleiche Bild wie in der Arbeitswelt.
Damit gewinnst du keinen Blumentopf. 100% gibt es selten und für alles darüber hinaus, muss mehr passieren als Ostern und Weihnachten an einem Tag.
Immer mehr läuft es darauf hinaus wie RWE, Aachen und wie sie alle heißen zu enden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
worldmode (Do 13. Feb 2020, 00:27)
Bewertung: 1.96%
 

Schorschi
Beiträge: 536
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:05
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: F.C. Hansa Rostock gegen SpVgg Unterhaching

Beitrag von Schorschi » Mi 12. Feb 2020, 19:47

Auch Haching hat uns im Moment leider den Rang abgelaufen
Warum können die mehr als wir?

Antworten