F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Darmok
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Darmok » Do 18. Jun 2020, 09:18

Man,ist das alles unwirklich. Den ganzen Tag ging es mir schlecht wie anno 2007 oder 1999, die Angst vor der totalen Blamage wirkte real. Dann die Großchance für Karl-Heinz in der 10. Minute... keine Ahnung, wie das Spiel dann gelaufen wäre. Stattdessen dann tatsächlich das Gefühl eines Halbfinales im Landespokal. Der Gegner mit Fehlern über Fehlern, wir indiviudell klar überlegen und vor der Pause alles klar gemacht. Das war Hansa? :o

Beeindruckend ist derzeit die Tiefe unseres Kaders, hier haben die vielgescholtenen und schon in dieser Serie 30 mal virtuell weggejagten Piecke und Härtel offensichtlich sehr gut gearbeitet. Dies ist ein klarer Vorteil unseres Teams derzeit im Vergleich zu Duisburg, die auf dem letzten Zahnfleisch kriechen.

Noch 2,5 Wochen. 5 Spiele. Der Traum ist real. Könnten wir nur dabei sein. :cry:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darmok für den Beitrag (Insgesamt 2):
lunky (Do 18. Jun 2020, 14:01) • ollla (Fr 19. Jun 2020, 10:00)
Bewertung: 2.86%
 

Bulli90
Beiträge: 386
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 10:39
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Bulli90 » Do 18. Jun 2020, 09:30

Darmok hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 09:18
Könnten wir nur dabei sein. :cry:
Wie hier auch schon jemand hat anklingen lassen, ich glaube das kommt der Mannschaft momentan tatsächlich eher entgegen. Wir alle wissen, wie schnell die Erwartungshaltung und somit auch der Druck bei und von den Fans steigt, was sich dann auch auf die Mannschaft überträgt. Nach der Chance von Jena in der 10. wäre doch das erste Raunen und Gemecker auf den Rängen schon da gewesen, was dann den Druck auf jeden einzelnen Spieler wieder gesteigert hätte. So können sie "in Ruhe" ihren Stiefel spielen. Natürlich weiß keiner, ob es mit Zuschauern anders laufen würde, aber diese Gedanken scheinen für mich nicht ganz doof zu sein.. Und bitte keineswegs falsch verstehen, auch ich würde diese Spiele gern im Stadion sehen.

Fußball&Dosenbier
Beiträge: 697
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 17:01
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 1192 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Fußball&Dosenbier » Do 18. Jun 2020, 09:33

Darmok hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 09:18
Noch 2,5 Wochen. 5 Spiele. Der Traum ist real. Könnten wir nur dabei sein. :cry:
Was wäre gestern wohl wieder im Ostseestadion losgewesen? Über 20.000 Zuschauer und dann kurz hintereinander das 2:0 und 3:0. Wie gern würd ich das "Nie mehr 3. Liga" mal wieder vollkommen ernst gemeint durch das Ostseestadion hallen hören.
Lasst uns die ungewohnte Euphorie jetzt einfach mal mitnehmen, lasst euch von ihr durch die Restwoche tragen und genießt. Wir warten da seit verdammten 9 Jahren drauf. Vielleicht ist nach dem Kaiserslautern-Spiel schon wieder alles vorbei - aber das kann uns für den Moment doch erstmal scheißegal sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fußball&Dosenbier für den Beitrag:
Hello_Schmitty (Do 18. Jun 2020, 11:38)
Bewertung: 1.43%
 

Darmok
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Darmok » Do 18. Jun 2020, 09:36

Na absolut, das Spiel gestern wäre mit Zuschauern ziemlich sicher anders verlaufen. Die 2. Halbzeit mit viel Standfußball, wenig Tempo und viel hintenrum wäre in der euphorisierten Umgebung so nicht gewesen. Die Hütte hätte gestanden und durchgesungen. In dieser sterilen Umgebung kann man ruhig bleiben und den Anweisungen folgen.

Boeller
Beiträge: 1944
Registriert: So 6. Aug 2006, 14:08
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 1494 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Boeller » Do 18. Jun 2020, 09:41

Was ich gestern bemerkenswert fand war, dass man immer weiter nach vorne gespielt hat. Das war gegen Zwickau oder einige andere Gegner noch anders. Hier kommt vielleicht doch unsere lange Vorbereitung nun zu Gute. Ich hatte zwar nach Mannheim dies kritisiert, dass wir platt scheinen usw. aber es scheint so, als ob die ersten beiden Spiele alle anderen Teams so weiter gespielt haben wie vor der Pause und bedingt durch die teilweise geringe Vorbereitungszeit nun die Quittung dafür bekommen. So konnten Zwickau und Mannheim noch alles raushauen, sind nun aber wir diejenigen, die mit normalen Einsatz eben mehr Körner haben, als alle anderen, die nun regelmäßig in der zweiten Halbzeit nichts mehr drauflegen können und verkacken.
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

WiederWindauchweht...
Beiträge: 511
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von WiederWindauchweht... » Do 18. Jun 2020, 09:49

Haben wir in Warnemünde einen eigenen Strandabschnitt und trainieren ausschließlich im Sand, oder woher kommt die aktuelle Fitness?
Auch nach 70. Minuten spielt man nach vorne und keiner wirkt richtig platt. Das sieht richtig gut aus.

Nichtsdestotrotz lasse ich mich vom Erfolg nicht blenden und hoffe auf kontinuierliches und ruhiges Weiterarbeiten der Mannschaft und des Trainerstabs.

Bin auf die Reaktion der Mannschaft gespannt, sollten wir mal das erste Gegentor im Spiel kassieren. Welche Körpersprache sie an den Tag legt, wie die Reaktion aussehen wird und wie weit der Charakter der Mannschaft gefestigt ist.
Momentan schießen wir ja das erste Tor und spielen dadurch befreiter auf.

Bis dahin genieße ich den Erfolg, die Blicke meiner Kollegen und das schöne Wetter.
Die wichtigen Spiele kommen erst noch.

Und wünsche Jena viel Erfolg für die Zukunft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WiederWindauchweht... für den Beitrag (Insgesamt 2):
oob67 (Do 18. Jun 2020, 11:47) • ollla (Fr 19. Jun 2020, 10:01)
Bewertung: 2.86%
 

Benutzeravatar
Fieser Tüftler
Beiträge: 815
Registriert: Di 15. Apr 2008, 13:27
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Fieser Tüftler » Do 18. Jun 2020, 17:02

WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 09:49
Haben wir in Warnemünde einen eigenen Strandabschnitt und trainieren ausschließlich im Sand, oder woher kommt die aktuelle Fitness?
Auch nach 70. Minuten spielt man nach vorne und keiner wirkt richtig platt. Das sieht richtig gut aus.
Bis hierhin haben sich die Wechsel von Härtel (vor und während der Spiele) definitiv ausgezahlt. Nicht wenige von uns haben ihm ja angekreidet, dass er zu oft zu spät wechselte, aber das hat sich schon stark verändernt. Die neue Situation scheint uns und ihm diesbezüglich zu liegen.
Plus wir waren länger und früher wieder im Training, wenn ich das richtig im Kopf habe. Macht das wirklich so einen Unterschied, wie es uns die Reporter immer wieder erzählen? :/
Frankfurt, Dortmund, Bayern München - scheißegal
Hansa Rostock - Extrem gefährlich

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 304
Registriert: Mo 8. Jan 2007, 12:20
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Jan » Do 18. Jun 2020, 17:18

Fieser Tüftler hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 17:02
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 09:49
Haben wir in Warnemünde einen eigenen Strandabschnitt und trainieren ausschließlich im Sand, oder woher kommt die aktuelle Fitness?
Auch nach 70. Minuten spielt man nach vorne und keiner wirkt richtig platt. Das sieht richtig gut aus.
Bis hierhin haben sich die Wechsel von Härtel (vor und während der Spiele) definitiv ausgezahlt. Nicht wenige von uns haben ihm ja angekreidet, dass er zu oft zu spät wechselte, aber das hat sich schon stark verändernt. Die neue Situation scheint uns und ihm diesbezüglich zu liegen.
Plus wir waren länger und früher wieder im Training, wenn ich das richtig im Kopf habe. Macht das wirklich so einen Unterschied, wie es uns die Reporter immer wieder erzählen? :/
Danke, nachdem ich nach den ersten Spielen scheinbar gegen eine Wand geredet habe, ist es genau das was uns gerade auszeichnet. Einen breiten Kader wo jeder Spieler jedes zweite spiel seine 60min kriegt und deshalb topmotiviert ist.
Das wird sich insbesondere hoffentlich gegen Duisburg bemerkbar machen, die nämlich nur eine Stammelf haben und mittlerweile schon aufm Zahnfleisch laufen.

Oblomow
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Oblomow » Do 18. Jun 2020, 17:24

Fieser Tüftler hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 17:02
Plus wir waren länger und früher wieder im Training, wenn ich das richtig im Kopf habe. Macht das wirklich so einen Unterschied, wie es uns die Reporter immer wieder erzählen? :/
Natürlich wirkt sich das aus. Boeller hat das ja auch angesprochen. Kann man mit nem Marathon vergleichen: Die ersten 20 Kilometer sind da nicht das Problem, das kann jeder gut schaffen. Schwierig wirds erst zwischen Kilometer 30 und 35, dafür braucht man dann Training. Jetzt ist grad Halbzeit, mal sehen wie sich die Geschichte ausgeht. Spielen muss man ja trotzdem noch.

Grundsätzlich sollten technische Mannschaften wie Bayern oder Hansa bei diesen Bedingungen Vorteile haben. Bei Mannschaften, die mehr über den Kampf kommen, dürften hintenraus so oder so die Reserven schwinden. Würzburg kommt z.B. viel über Kraft, die erdrücken ihre Gegner. Da bin ich gespannt ob die das bis zum Ende durchhalten.

Schorschi
Beiträge: 604
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:05
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: F.C Hansa Rostock- F.C Carl Zeiss Jena

Beitrag von Schorschi » Do 18. Jun 2020, 19:57

Der nächste DDR Verein,der leider abgerutscht ist.

Antworten