MSV Duisburg - F.C. Hansa Rostock

Antworten
Benutzeravatar
Kogge27a
Beiträge: 188
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 19:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: MSV Duisburg - F.C. Hansa Rostock

Beitrag von Kogge27a » So 21. Jun 2020, 14:26

onkel hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 12:55
Bei einigen, so hatte ich auch den Eindruck, flatterte bisschen das Nervenkostüm. ..
ich fand den beginn gegen jena bis zum 1:0 schon nervös von den jungs
wer das nich lesen kann hat mich nich verstanden

Bild

FINDE DAS HANDY^^

Svensen73
Beiträge: 671
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 10:22
Hat sich bedankt: 445 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: MSV Duisburg - F.C. Hansa Rostock

Beitrag von Svensen73 » So 21. Jun 2020, 18:35

Svensen73 hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 10:49
Okay. Diesmal ist es anders. Es bleibt kein das WE überdauernder Frust. Die Mannschaft hat gespielt, wie man es von ihr erwartet hat. Ein Remis beim Tabellenführer.
Die Chancenverwertung war miserabel und einige Spieler blieben weit unter ihren Möglichkreiten. Dennoch als Team insgesamt eine sehr souveräne Vorstellung.
Letztlich war Breiers Aktion nach 65 s sinnbildlich für das gesamte restliche Spiel. Schön in Szene gesetzt, im Abschluss fehte jedoch jegliche Konzentration und Körperspannung.

Für die Anspannung und den Ärger von Beginn an sorgt momentan auch vielmehr die Konkurrenz. Es war halt frustrierend, wie quasi wiederstandslos sich Chemnitz sich in Würzburg abledern ließ. Dazu ging BS gestern zeitgleich schon nach wenigen Minuten in Führung. Und schon steht 'man' schon zu Spielbeginn massiv unter Druck.
Soll mir doch bitte keiner mehr etwas von dieser "ausgeglichenen Dritten Liga" faseln. Die Top 5 haben allesamt seit fünf Partien und mehr nicht mehr verloren, während die Teams weiten unten nur noch unter sich punkten.
Chemnitz spielte vor dem gestrigen Spieltag noch gegen fast alle Aufstiegsaspiranten (3 von 4). Aber da ist keine 'Hilfe' zu erwarten. Genau wie vom Rest des Fallobstes am Boden der Tabelle. Leider.

Der Druck, es einzig aus eigener Kraft schaffen zu müssen, macht dann halt hypernervös. Insofern sind unsere Spiele gegen Niemandsländler wie KL und Krefeld auch umso ekliger. Die werden erst recht schwer.
Bleibt für Dienstag nur auf ein frühes Tor zu hoffen, denn BS und Würzburg können schon vor uns wieder vorlegen...
Jetzt sind schon die ersten Sechs der Tabelle allesamt seit fünf Spielen und mehr ungeschlagen.
Und die Kellerkinder scheinen weiterhin noch nie gehört zu haben, was AbstiegsKAMPF bedeutet... 😤
SIGs san Kinnerkram!

Gimmaster
Beiträge: 178
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 09:21
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: MSV Duisburg - F.C. Hansa Rostock

Beitrag von Gimmaster » Mo 22. Jun 2020, 11:24

Boeller hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 13:06
Vollmann spielt einfach auf der falschen Position. Er muss immer auf den Flügeln spielen, wozu ihm die Schnelligkeit fehlt. Ideal für ihn wäre die 10er Position, welche es in unserem System aber nicht gibt.
Für Vollmann gibt es keine Position.

Er selber sieht sich als 10er, die Spiele die er vorne im Zentrum gespielt hat, waren allesamt unterirdisch. Er bietet sich viel zu wenig an und verfügt über zu schwaches Stellungsspiel. Er will den Ball im Prinzip gar nicht am Fuß haben. Klingt hart, wenn man in den Spielen aber gezielt auf ihn achtet, ist das der Fall. Nartey und Pepic sind ihm in allen Belangen überlegen. Wäre er ein überragender 10er, würde er dort auch auf dieser Position zum Einsatz kommen. Zuletzt haben Nartey und Pepic nämlich eine ähnliche Rolle ausgeübt - allen fehlt nur etwas die Torgefahr. Am Ball ist Korbi aber auch viel zu unsicher. Wenn ich dagegen Granatowski sehe, der von der Körpergröße ähnliche "Defizite" hat, unterscheidet sich da einfach die Spreu vom Weizen. Der setzt seinen Körper geschickt ein und verbindet es mit einem durchaus soliden Dribbling. Unabhängig davon, dass Granatowksi etwas wuchtiger bebaut ist.

Bei Vollmann hat man stets den Eindruck, dass er schon bemüht ist auf dem Platz und auch relativ viel investiert, aber immer wieder kein Ertrag dabei herumkommt. Es lässt sich leider nicht so recht erkennen, dass Vollmann aus Liga 2 kommt und auch die Ambitionen hegt, dort wieder spielen zu können. Ehrlicherweise fand ich selbst Ramajs Auftritte ansprechender als die von Vollmann bisher. 2 wichtige Tore hat er dennoch erzielt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gimmaster für den Beitrag (Insgesamt 4):
buller (Mo 22. Jun 2020, 11:46) • worldmode (Mo 22. Jun 2020, 11:58) • lunky (Mo 22. Jun 2020, 13:15) • Svensen73 (Mo 22. Jun 2020, 14:51)
Bewertung: 5.71%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

Darmok
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

Re: MSV Duisburg - F.C. Hansa Rostock

Beitrag von Darmok » Mo 22. Jun 2020, 14:30

Nach diesem Spiel kann ich nicht sauer sein. Absolut starkes, überlegenes Spiel. Alles, was wir nach Corona rausgehauen haben (kleine Ausnahme Mannheim) war richtig stark. Versaut haben wir es weit vorher, vor allem mit der unfassbaren Ausbeute gegen die Absteiger und diverse späte Gegentore. Samstag hat der letzte Paß gefehlt. Am dichtesten war wohl Verhoek dran, den Kopfball muss er zumindest aufs Tor bringen. Opoku in bestechender Form, immer eine Idee schneller, als die Mitspieler. Unter dem Strich, gutes Spiel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darmok für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zircus (Mo 22. Jun 2020, 16:13) • lunky (Mo 22. Jun 2020, 22:39)
Bewertung: 2.86%
 

Antworten