Würzburg- Hansa

Christopher
Beiträge: 374
Registriert: Mi 26. Mai 2004, 14:54
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Christopher » So 28. Jun 2020, 22:23

Der Aufstiegszug ist zwar abgefahren, aber die Saison ist noch nicht beendet! Ein finaler Platz 4 hat zumindest den Vorteil, dass man garantiert im DFB Pokal vertreten ist und dann auch noch 45.000€ mehr bekommt, als wenn man Sieger im Landespokal wird. Also: Arsch nochmal hoch bekommen und Duisburg von Platz 4 verdrängen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christopher für den Beitrag:
Didi (Mo 29. Jun 2020, 08:46)
Bewertung: 1.43%
 

eisbrechereisbrecher
Beiträge: 80
Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von eisbrechereisbrecher » So 28. Jun 2020, 22:55

Handgemenge hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 17:49
Niro96 hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 15:55
Dieses Jahr war es einfach aufzusteigen. Nächstes Jahr wird es bedeutend schwieriger.
Schluss mit Rechnen.
Nein, zur neuen Saison wird wieder alles genullt und wir haben die gleichen Chancen wie jedes Jahr auch, um den Aufstieg zu spielen.
Das ist an sich ja korrekt, nur die Anzahl der Punkte, die es dieses Jahr braucht, um unter die ersten 3 zu kommen ist wirklich deutlich weniger als in vielen anderen Spielzeiten. Insofern ist es objektiv betrachtet schon leichter.

Ähnlich wie in den beiden Spielzeiten davor reicht es aber wieder nicht für ganz oben und das nervt langsam. Weil es immer wieder diesselben Probleme sind:
-Nicht genug "Säulen", d.h. mental und fussballerisch starke Führungsspieler in allen Mannschaftsteilen, die konstant abliefern (um auch Verletzungen aufzufangen). Problem dieses Jahr besonders: Offensives Mittelfeld, sowohl außen als auch zentral.
-Tore und Gegentore aus Standardsituationen
-Motivationsprobleme und Umgang mit Drucksituationen
-Zuviele Defizite des Trainerstabs bei Taktik/Spielkonzepten, Aufstellung, Motivation der Mannschaft, Herauskitzeln von 110% jedes Einzelnen

Egal. Alles das endlich mal zu 100% anpacken und nächste Saison auf ein Neues. Solange es auch finanziell noch machbar ist, geht es immer weiter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eisbrechereisbrecher für den Beitrag:
tomm62 (So 28. Jun 2020, 23:27)
Bewertung: 1.43%
 

Benutzeravatar
GlasaugeBill
Beiträge: 337
Registriert: Do 24. Jul 2014, 08:05
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von GlasaugeBill » So 28. Jun 2020, 23:05

Bisher unterm Strich doch ne saubere Saison:
Dynamo abgestiegen, HSV nicht aufgestiegen, Magdeburg kann nach heute doch noch das Ticket in die Bedeutungslosigkeit lösen.

Und wir können noch 2-4 mal Gewinnen und aufsteigen. Also Backen zusammen und Uerdingen putzen.


Nur um Jena tuts mir leid.

Benutzeravatar
tomm62
Beiträge: 108
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:50
Hat sich bedankt: 482 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von tomm62 » So 28. Jun 2020, 23:29

GlasaugeBill hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 23:05
Bisher unterm Strich doch ne saubere Saison:
Dynamo abgestiegen, HSV nicht aufgestiegen, Magdeburg kann nach heute doch noch das Ticket in die Bedeutungslosigkeit lösen.

Und wir können noch 2-4 mal Gewinnen und aufsteigen. Also Backen zusammen und Uerdingen putzen.


Nur um Jena tuts mir leid.

Das glaubst du doch selbst nicht . Mir würde es um Zwickau leid tun .
wenn jeder jedem was klaut ,kommt keinem was weg

Arwit
Beiträge: 19
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Arwit » Mo 29. Jun 2020, 00:00

Ich habe extra 24h gewartet um etwas zu posten, aber es tut mir Leid ich weiß nicht wo der Pepic hinwill, er hat alles aber niemals das Zeug um in der 2 Liga zu spielen. Ich habe leider immer wieder bei Hansa den Eindruck, dass einige absichtlich Schrott spielen wenn es um den Aufstieg geht, weil sie dann glauben eh aussortiert zu werden , ob berechtigt sei dahingestellt. Scherff auch wenn er aus Mecklenburg kommt und ein netter Junge ist hat komplett versagt, er ist ein absoluter Chancentot er muss doch mindesdens zwei Tore machen!!!, solch Chancen bekommt man nicht jedes Spiel er hätte sich unsterblich machen können was war das für ein lächerlicher Schuss (ich dachte er ist Linksbeiner), kein aufbäumen kein nichts in der Truppe das war einfach nur schlecht! Schon gegen Kaiserslautern versuchen die Spieler ein Tor per Schlenzer zu machen anstatt einmal den Hammer aus 7 Metern rauszuholen Würzburg hat gezeigt wie man in Führung geht einfach raufhalten und mit ein wenig Glück war der Ball drin. Für mich kann Neidhart, Pepic, Vollmann und leider auch Scherff sofort gehen. Pepic ist so überfordert und überheblich hoffentlich geht er schlechter kann es nicht werden!!! So sorry, aber wer ohne jeden Biss denkt aufzusteigen hat bei uns nichts verloren egal was man von Pickenhagen denkt, aber ich hoffe das die Verantwortlichen die Verträge mit den Spielern abschließen die ALLES für den FCH geben!!! Wenn ich so kurz vor Ende einer Saison die Chance habe aufzusteigen muss man einfach MEHR erwarten können!

Positiv für mich dieses Jahr Kolke, Sonnenberg, Reintahler, Breier und unser Kai Bülow

lotse
Beiträge: 50
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 11:53
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von lotse » Mo 29. Jun 2020, 07:15

Christopher hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 22:23
Der Aufstiegszug ist zwar abgefahren, aber die Saison ist noch nicht beendet! Ein finaler Platz 4 hat zumindest den Vorteil, dass man garantiert im DFB Pokal vertreten ist und dann auch noch 45.000€ mehr bekommt, als wenn man Sieger im Landespokal wird. Also: Arsch nochmal hoch bekommen und Duisburg von Platz 4 verdrängen.
Das mit den 45 T€ war mir gar nicht so bewusst...

Auf jeden Fall gibt es noch einen Aspekt für die direkte Quali DFB-Pokal und der betrifft den Fußball in MV allgemein. Nachdem Hansa jahrelang auf den Landespokal angewiesen war, um am DFB-Pokal teilzunehmen, hat man nun die Chance einem weiteren Verein aus dem Land in den Pokal zu verhelfen. Das reduziert einerseits die Diskussion um einen möglichen Abbruch des Landespokals und andererseits wird einem Verein der Region in einer wirklich schweren Zeit geholfen. Das Ticket ginge dann eben nicht nach NRW oder Bayern, wo es aufgrund der Finanzstärke der Vereine kaum einen Unterschied machen würde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lotse für den Beitrag:
Frank66 (Mo 29. Jun 2020, 10:46)
Bewertung: 1.43%
 
Hätte hätte... Fahrradkette...


[url=http://www.unser-ostseestadion.de][img]http://www.unser-ostseestadion.de/count.php[/img][/url]

Didi
Beiträge: 280
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 14:50
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Didi » Mo 29. Jun 2020, 08:48

Arwit hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 00:00
... Scherff auch wenn er aus Mecklenburg kommt und ein netter Junge ist hat komplett versagt, er ist ein absoluter Chancentot er muss doch mindesdens zwei Tore machen!!!, solch Chancen bekommt man nicht jedes Spiel er hätte sich unsterblich machen können was war das für ein lächerlicher Schuss (ich dachte er ist Linksbeiner), ...
Naja komm, den kann man machen, müssen aber nicht!
Für die Niederlage war nicht nur Scherff oder einzelne andere verantwortlich - schreibst Du ja auch.
GEGEN GEWALT UND DUMMHEIT... NICHT NUR IM STADION!

Gimmaster
Beiträge: 178
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 09:21
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Gimmaster » Mo 29. Jun 2020, 09:11

Arwit hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 00:00
Ich habe extra 24h gewartet um etwas zu posten, aber es tut mir Leid ich weiß nicht wo der Pepic hinwill, er hat alles aber niemals das Zeug um in der 2 Liga zu spielen. Ich habe leider immer wieder bei Hansa den Eindruck, dass einige absichtlich Schrott spielen wenn es um den Aufstieg geht, weil sie dann glauben eh aussortiert zu werden , ob berechtigt sei dahingestellt. Scherff auch wenn er aus Mecklenburg kommt und ein netter Junge ist hat komplett versagt, er ist ein absoluter Chancentot er muss doch mindesdens zwei Tore machen!!!, solch Chancen bekommt man nicht jedes Spiel er hätte sich unsterblich machen können was war das für ein lächerlicher Schuss (ich dachte er ist Linksbeiner), kein aufbäumen kein nichts in der Truppe das war einfach nur schlecht! Schon gegen Kaiserslautern versuchen die Spieler ein Tor per Schlenzer zu machen anstatt einmal den Hammer aus 7 Metern rauszuholen Würzburg hat gezeigt wie man in Führung geht einfach raufhalten und mit ein wenig Glück war der Ball drin. Für mich kann Neidhart, Pepic, Vollmann und leider auch Scherff sofort gehen. Pepic ist so überfordert und überheblich hoffentlich geht er schlechter kann es nicht werden!!! So sorry, aber wer ohne jeden Biss denkt aufzusteigen hat bei uns nichts verloren egal was man von Pickenhagen denkt, aber ich hoffe das die Verantwortlichen die Verträge mit den Spielern abschließen die ALLES für den FCH geben!!! Wenn ich so kurz vor Ende einer Saison die Chance habe aufzusteigen muss man einfach MEHR erwarten können!

Positiv für mich dieses Jahr Kolke, Sonnenberg, Reintahler, Breier und unser Kai Bülow
Hast du 24 Stunden mit dem Posten gewartet, den Beitrag aber 5 Minuten nach Spielende verfasst?

Die etlichen Diskussionen, die man hier und auch auf TM sieht, sind offensichtlich extrem von Emotionen geleitet. Bei vielen Spielern scheiden sich die Geister und die Meinungen. Meiner Auffassung nach würde man sich nicht so auf Pepic "einschießen", wenn er hier noch Vertrag hätte. Wobei dieses Einschießen eher relativer Natur ist. Jeder User hegt scheinbar andere Erwartungen gegenüber gewissen Personen oder der Interpretation von Positionen. Pepic ist aus meiner Sicht ein super 3.Liga-Kicker, der auch Unterschiede machen kann. Hier und da fehlt ihm etwas der Zug zum Tor, er besitzt gegenwärtig aber die Fähigkeit das Zepter in die Hand zu nehmen. Keineswegs soll das jetzt in eine Diskussion ausarten, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Sollte er verlängern wäre ich froh.

Deinen Unmut zu Scherff kann ich keineswegs verstehen. Ein Spieler soll den Verein verlassen, weil er einen gebrauchten Tag hat? Du hast mit einigen Aussagen nicht Unrecht, aber erläutere doch bitte, warum ein Spieler den Verein verlassen soll? Scherff ist kein Torjäger und wurde auf der offensiven Außenbahn eingesetzt. Seit dem Restart zählt Scherff zu den Dauerbrennern des Teams. Bis dato hat er jedes Spiel ordentlich und solide absolviert. Am Besten im Kombinationsspiel mit Aaron Opoku. Richtigerweise darf Scherff aufgrund seiner Herkunft keine Vorteile in der Bewertung genießen und obliegt der selben Kritik wie jeder andere Spieler. Richtig ist, dass Scherff 2 Tore machen KANN und auch beim 3.Gegentor extrem schlecht aussieht. Dennoch hat die gesamte Truppe unterperformt und eine der schlechtesten Saisonleistungen abgerufen. Generell finde ich die Entwicklung von Scherff beachtlich, auch bezogen auf sein Alter, kann man hier noch einiges erwarten.

Anders sehe ich das bei Vollmann, der sich über mehrere Spielzeiten keinen Stammplatz in Liga 2 oder 3 erspielen konnte, wirklich schwach auftrumpft und keine Qualitäten nachweist, die uns verstärken.

Warum du Neidhart nennst erschließt sich mir nicht.

Deine positiven Überraschungen der Saison unterschreibe ich so und würde Julian Riedel sowie Nils Butzen noch anführen. Mit Abstrichen war Omladic bis zu seinem Ausfall DER Konstanteste in unseren Reihen.

Ich hoffe einfach, dass wir die letzten Spiele zeigen, dass wir zurecht in dieser Tabellenregion zu finden sind.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gimmaster für den Beitrag (Insgesamt 4):
hobokarl (Mo 29. Jun 2020, 09:24) • Didi (Mo 29. Jun 2020, 09:28) • lunky (Mo 29. Jun 2020, 09:35) • FCHHessen (Mo 29. Jun 2020, 13:52)
Bewertung: 5.71%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

Darmok
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Darmok » Mo 29. Jun 2020, 10:13

Zu dem Spiel Samstag wurde sicher, sowohl in Wut als auch sachlich, alles geschrieben. Würzburg war einfach besser, ehrlich gesagt nicht unerwartet und unvorhersehbar. Das Duisburg-Spiel scheint den letzten Knacks gegeben zu haben, seitdem spürt man die Beine wieder, der Kopf hat wieder angefangen usw.

Es ist und bleibt ärgerlich, weil die Rekordminuspunktzahlen in der Spitze in dieser Saison sehr selten passieren und wir einfach zuviel liegenlassen haben. So dicht wie dieses Jahr waren wir seit Vollmann nicht mehr dran. Wäre natürlich schön, noch 4. zu werden und was für die Kasse und einen anderen Verein im Land zu tun. Aber insgeheim ahnt man, wie das zu Ende geht. Max. 1-1 am Mittwoch und in Chemnitz ein 0-2
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Darmok für den Beitrag:
Boeller (Mo 29. Jun 2020, 11:06)
Bewertung: 1.43%
 

Gimmaster
Beiträge: 178
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 09:21
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Würzburg- Hansa

Beitrag von Gimmaster » Mo 29. Jun 2020, 10:23

Darmok hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 10:13
Zu dem Spiel Samstag wurde sicher, sowohl in Wut als auch sachlich, alles geschrieben. Würzburg war einfach besser, ehrlich gesagt nicht unerwartet und unvorhersehbar. Das Duisburg-Spiel scheint den letzten Knacks gegeben zu haben, seitdem spürt man die Beine wieder, der Kopf hat wieder angefangen usw.

Es ist und bleibt ärgerlich, weil die Rekordminuspunktzahlen in der Spitze in dieser Saison sehr selten passieren und wir einfach zuviel liegenlassen haben. So dicht wie dieses Jahr waren wir seit Vollmann nicht mehr dran. Wäre natürlich schön, noch 4. zu werden und was für die Kasse und einen anderen Verein im Land zu tun. Aber insgeheim ahnt man, wie das zu Ende geht. Max. 1-1 am Mittwoch und in Chemnitz ein 0-2
Wenn wir 4. werden spielen wir Relegation :D Bayern ist nur bei der Aufstiegsregelung außen vor.

Das Szenario sollte mir recht sein. Natürlich sind auch die Chancen gering, aber sollte Ingolstadt oder Braunschweig nur einen Punkt aus 2 Spielen holen und wir beide Spiele gewinnen, dann sind wir im Rennen. Vorausgesetzt Duisburg patzt, wovon ich am Ehesten ausgehe. Ich sehe das Problem nicht einmal darin, dass die anderen Teams wirklich so abschneiden, sondern viel eher darin, dass wir wie die gesamte Spielzeit über unsere Hausaufgaben nicht erledigen, wenn andere schlafen und patzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gimmaster für den Beitrag:
tomm62 (Mo 29. Jun 2020, 16:09)
Bewertung: 1.43%
 
Borsti hat geschrieben:
Mo 13. Jul 2020, 22:14
Mir ist er bislang nicht aufgefallen, aber der Umstand, daß er in Osna war, läßt mich vermuten, daß er die offene Planstelle des Arschlochs auf dem Feld besetzen könnte.

Antworten