Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Antworten
Benutzeravatar
Hansaland_Brandenburg
Beiträge: 199
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 23:27
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von Hansaland_Brandenburg » Mi 14. Jun 2017, 11:27

Hmm ... Ob der Gänser SV dann eventuell Ablöse zahlen und der Spieler bei Entenhausen seinen Vertrag auflösen müsste? Wobei wenn Entenhausen auf den Vertrag besteht und den Spieler gar nicht abgeben möchte? Ach ich gebs zu. Keine Ahnung. :whistle: Schuld is in jedem Fall der HSV!

Benutzeravatar
HG
Beiträge: 4529
Registriert: Di 20. Feb 2007, 22:59
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von HG » Mi 14. Jun 2017, 13:05

[quote="p!lle" post=862592]Ich haue meine Frage mal hier rein, weil es am Besten zu Lizenzproblemen passt: Der SC Paderborn ist ja bekanntlicherweise sportlich aus der 3. Liga abgestiegen. Damit dürften wahrscheinlich fast alle Spielerverträge ungültig geworden sein. Jetzt unterschreibt einer der Spieler für die nächste Saison beim FC Bayern, 2 Tage später ist Paderborn aber mit mal wieder Drittligist und dieser Spieler hat damit 2 gültige Verträge. Weißt zufällig jemand, wie das gehandhabt wird?[/quote] Sie werden für die folgende Saison ungültig, nicht für die laufende, die endet am 30.6..Bis dahin gilt der Vertrag in jedem Fall. Sportlich abgestiegen sein kann man auch schon am 25. Spieltag, damit endet aber nicht auch sofort der Vertrag, Paderborn wäre erst ab dem 1.7. Viertligist und ist bis zum 30.6. Drittligist. Die Transferperiode beginnt deshalb auch erst am 1.7., bis dahin können sich die Vertragsparteien zwar vertraglich einig sein, aber vorgelegt, angezeigt und eine Spielberechtigung erteilt werden muss beim und durch den Veranstalter der Bundesspiele, DFB,DFL, etc., hierzu muss auch der Spielerpass und der geschlossene Vertrag vorgelegt werden. (Ist so ein wenig wie mit dem KfZ-Brief, wer den hat, dem gehört die Karre). Der Spieler ist theoretisch frei mehrere Verträge zugleich zu unterschreiben, er könnte bspw. bei zwei Stadtrivalen zugleich unterschreiben, gültig ist es aber nur da, wo eine Spielberechtigung erteilt wurde, ein gültiger Vertrag und der Spielerpass vorliegt. Es ist nur Usus geworden, diese Dinge nach Ende des letzten Spiels zu regeln und auch die Spieler schon zu neuen Vereinen zu lassen, das ist aber nicht viel mehr als gegenseitiges Entgegenkommen. Das ist frühestens am 1.7. wirklich fix, allerdings sind z.B. auch Haftungs- und Versicherungsfragen zu regeln (ähnlich wie bei Probetrainings), wenn sich zB. ein Spieler während der Vorbereitung am 25.06. schwer verletzt, dann kann man nicht plötzlich doch noch ablehnen. Ich meine auch mal gehört zu haben, dass dann oftmals die neuen Vereine noch das letzte Gehalt Gegenzug übernehmen oder auch die Spieler erst tatsächlich wechseln, wenn das letzte des alten Vereins eingestrichen wurde, z.B. wenn das wesentlich höher ist. Aber wenn erst einmal ein Vertrag ungültig ist oder geworden ist, dann lebt er nicht automatisch wieder auf, weil oder wenn irgendwann mal die Bedingungen erfüllt sind. Deswegen ist im Fußball einzig und allein der Status des Vereins bis zum 30.6 und dann ab dem 1.7. entscheidend. Im Falle Bickel würde ich daher annehmen, dass der sich mit Osnabrück schon einig war und daraus jetzt eine Leihe gemacht wurde. Sicher könnte Paderborn auf Vertragserfüllung bestehen, aber das wird ja aus guten Gründen meistens nicht gemacht. Aber in diesen Schwebezuständen kann alles Vertragliche nur aus Wenn-Dann-Regelungen bestehen, Vorverträgen z.B..
[img size=200]http://hansafans.de/images/trainingsberichte/training_allgemein/2014Training/2014.09.09/w1a.jpg[/img]

[b]Quos deus perdere vult, dementat prius.[/b]

Paula 2002-15.05.2015

p!lle
Beiträge: 730
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 19:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von p!lle » Mi 14. Jun 2017, 13:25

[quote="HG" post=862603]Sie werden für die folgende Saison ungültig, nicht für die laufende, die endet am 30.6..Bis dahin gilt der Vertrag in jedem Fall. Sportlich abgestiegen sein kann man auch schon am 25. Spieltag, damit endet aber nicht auch sofort der Vertrag, Paderborn wäre erst ab dem 1.7. Viertligist und ist bis zum 30.6. Drittligist.[/quote] Das ist mir schon klar. Darum geht es ja, wenn jemand eben schon für die neue Saison woanders unterschrieben hat und dann der "alte" Vertrag für die neue Saison mit mal doch wieder gültig ist.

Benutzeravatar
HG
Beiträge: 4529
Registriert: Di 20. Feb 2007, 22:59
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von HG » Mi 14. Jun 2017, 14:37

Er ist nicht wieder gültig, er bleibt gültig. Und jeder andere ist ungültig. Warum habe ich versucht zu erklären, weil nur derjenige (genau einer) gültig ist, mit dem die vom zuständigen Verband erteilte Spielerlaubnis/Spielberechtigung verbunden ist. Und die bekommt man nicht, wenn bereits eine für einen anderen Verein erteilt worden ist. Mehrere Verträge abzuschließen ist auch strafbar für die Vertragsparteien nach Verbandsrecht. Jeder Spieler der einen Verein wechselt, muss zuvor auf der vom Verband geführten Transferliste aufgeführt werden (egal ob mit oder ohne Ablöse). Jeder Verein bekommt ne Liste, auf der die für ihn spielberechtigten Spieler aufgeführt sind, vorher darf er sie nicht einsetzen. Ein Vertrag kann also nur Gültigkeit haben, wenn mit ihm eine Spielerlaubnis verbunden ist und die prüft und erteilt nur der zuständige Verband. Man kann allerdings die Aufhebung zB noch vor dem 30.6. beantragen oder alle Beteiligten auch Einwände gegen die Aufnahme in die Transferliste erheben. Das von Dir beschriebene Szenario kann es in der von Dir beschriebenen Form so nicht geben, denn das Entscheidende ist nicht der Vertrag zwischen Spieler/Club, er ist nur eine von mehreren Voraussetzungen für die Spielerlaubnis und die ist entscheidend. Zusätzlich dazu müssen die Lizenzspieler auch einen weiteren Vertrag mit dem Lizenzgeber, dem Verband schließen, in dem sie sich u.a. verpflichten, sich an die dafür vorgesehenen Regeln zu halten, anderenfalls gibt es keine Lizenz, als Profi zu kicken.
[img size=200]http://hansafans.de/images/trainingsberichte/training_allgemein/2014Training/2014.09.09/w1a.jpg[/img]

[b]Quos deus perdere vult, dementat prius.[/b]

Paula 2002-15.05.2015

p!lle
Beiträge: 730
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 19:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von p!lle » Mi 14. Jun 2017, 16:37

[quote="HG" post=862630]Er ist nicht wieder gültig, er bleibt gültig.[/quote] Er wäre aber ungültig geworden. :p

Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 1139
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von lunky » Di 9. Jan 2018, 16:37

Neben Erfurt müssen auch der HFC Chemie und die Arminia aus Dr. Oetkerstadt nachbessern.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)

PZ-Martin
Beiträge: 216
Registriert: Mi 24. Sep 2003, 21:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wer hat noch alles Lizenzprobleme

Beitrag von PZ-Martin » Fr 15. Jun 2018, 23:45

Ein Dauergast in dieser Rubrik:
http://www.tuskoblenz.de/news/show/id/7549

Antworten