Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Benutzeravatar
Captain Oi!
Beiträge: 165
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 22:01
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Captain Oi! » Fr 22. Feb 2019, 15:29

...
Unberührt hiervon bleibt die Notwendigkeit einer mittelfristigen Neustrukturierung unterhalb der 3. Liga. Diese ist aus Sicht aller Unterzeichner dieser Erklärung dringend nötig, da aktuell – mit all seinen daraus resultierenden Problemen - der Übergang vom Profi- zum Amateurfußball in den Regionalligen stattfindet. Somit kann die zu diskutierende Neuregelung des Aufstiegs nur eine Zwischenlösung sein.
Zwischenlösung? Wenn Nord-Ost erst mal zerschlagen ist und 4 Ligen feststehen, dann war's das erstmal mit Reformierungen.

Benutzeravatar
inkasso.Herrenhausen
Beiträge: 267
Registriert: Di 27. Jun 2006, 19:34
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von inkasso.Herrenhausen » Fr 22. Feb 2019, 15:33

Ich verstehe immer nicht, warum man sich bei vier Regionalligen, nicht an den vier Himmelsrichtungen orientiert.
Dann wären alle Regionalligen zu Veränderungen gezwungen und es würde nicht so ein Ungerechtigkeitsempfinden, wie jetzt bei der Nord-Ost-Staffel, aufkommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor inkasso.Herrenhausen für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kurti (Fr 22. Feb 2019, 20:46) • Foxtrott Lima (Sa 23. Feb 2019, 13:51)
Bewertung: 3.92%
 
Hansafans Hannover 🍹

Pionier
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:22
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Pionier » Fr 22. Feb 2019, 16:19

Aus meiner Sicht sollte eine zweigleisige vierte Liga geschaffen werden. Darin dürfen die Vereine spielen, die bereits professionelle Strukturen aufweisen und auch das Ziel haben (langfristig) aufzusteigen. Zweitmannschaften der Buli-Vereine bleiben außen vor. Die ersten beiden Teams steigen auf.

Benutzeravatar
Foxtrott Lima
Beiträge: 839
Registriert: Do 7. Jan 2010, 14:58
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Foxtrott Lima » Sa 23. Feb 2019, 13:54

inkasso.Herrenhausen hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 15:33
Ich verstehe immer nicht, warum man sich bei vier Regionalligen, nicht an den vier Himmelsrichtungen orientiert.
Dann wären alle Regionalligen zu Veränderungen gezwungen und es würde nicht so ein Ungerechtigkeitsempfinden, wie jetzt bei der Nord-Ost-Staffel, aufkommen.
Das wäre einfach zu einfach und somit für einen Verband, der durch an Profilneurosen leidenden Personen geleitet wird, denkbar ungeeignet.
" Wir haben nun endlich die nötige Ruhe und die finanzielle Stabilität, den sportlichen Bereich nachhaltig entwickeln und kontinuierlich um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielen zu können.“ Robert Marien

Kurti
Beiträge: 313
Registriert: Do 31. Mai 2018, 08:41
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Kurti » Sa 23. Feb 2019, 14:10

Was passiert denn im Falle einer Zerschlagung mit den Nachwuchsstaffeln? Bleiben die davon unberührt?

Benutzeravatar
Foxtrott Lima
Beiträge: 839
Registriert: Do 7. Jan 2010, 14:58
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Foxtrott Lima » Sa 23. Feb 2019, 18:04

Das eine ist Nachwuchsfussball und das Andere der Herrenbereich, also zwei völlig voneinander gelöste Bereiche. Es kann also im Nachwuchs eigentlich alles so bleiben wie es ist. Außerdem, wenn man das auch noch ändern wollen sollte, dann würde die schon jetzt tatsächliche Überforderung des DFB vollends in der Katastrophe enden. Also bloß keine schlafenden Hunde wecken.
" Wir haben nun endlich die nötige Ruhe und die finanzielle Stabilität, den sportlichen Bereich nachhaltig entwickeln und kontinuierlich um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielen zu können.“ Robert Marien

Benutzeravatar
MeckPom
Beiträge: 1583
Registriert: Do 1. Mär 2007, 14:45
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von MeckPom » Sa 23. Feb 2019, 21:21

Darmok hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 13:50
Wo das fair und gerecht ist, den Osten platt zu machen und die Witzliga Bayern zu belassen... Aber scheinbar gibt es keine Lösung,die alle akzeptieren.

Ich bin da durchaus beim Cottbusser Weg, 5 Ligen und 3. Liga mit 22 Vereinen.
Ja, lieber das, als die Regio Nordost zu opfern und auch Bayern muss nicht geopfert werden. Jedoch bedeutet das auch 4 Spieltage mehr, also zeitlich längere Saison oder mehr englische Wochen oder ein Zwischending. Eine Idee wäre ja, als Ausgleich den Landespokal abzuschaffen, sodass statt 32 Vereine 64 im DFB-Pokal direkt teilnehmen. Alle Vereine von Liga 1-3, auch die Absteiger aus der 3., also 56 Vereine. 5 Plätze gehen an die Regiomeister und 3 Plätze werden an die Zweitplatizierten gegeben, das wird durchgewechselt, damit nicht immer die 2 gleichen Regios leer ausgehen. Die anderen 64 Plätze spielt der Rest mit Landespokal aus. Dieses System sollte im Durchschnitt mehr Spiele sparen als normal Landespokal und dann 1-2 DFB-Pokal-Spiele parallel zur 42-Spiele-Saison. Ist nur eine Idee, kann auch totaler Mist sein.

Eine Zweiteilung der dritten Liga in Nord und Süd würde wohl die Attrakrtivität reduzieren sowie die Möglichkeiten der Geldeinnahme. Da sind im Vergleich die Fahrt- und Hotelkosten nicht ganz so gewichtig? Diese würden geringer ausfallen.
_____________________________________________________________________________________________________________ Aufkleber-Ultra

Kogge27a
Beiträge: 106
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Kogge27a » So 24. Feb 2019, 14:17

MeckPom hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 21:21
Darmok hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 13:50
Wo das fair und gerecht ist, den Osten platt zu machen und die Witzliga Bayern zu belassen... Aber scheinbar gibt es keine Lösung,die alle akzeptieren.

Ich bin da durchaus beim Cottbusser Weg, 5 Ligen und 3. Liga mit 22 Vereinen.
.... Eine Idee wäre ja, als Ausgleich den Landespokal abzuschaffen....
Bloss nicht! ist doch schon toll wenn ein 7 ligist bayern etc. bekommt. darauf verzichten?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kogge27a für den Beitrag:
Borsti (So 24. Feb 2019, 19:58)
Bewertung: 1.96%
 
wer das nich lesen kann hat mich nich verstanden

[img width=400 height=300]http://www.abload.de/img/2127004278-.9jgar.jpg[/img]
FINDE DAS HANDY^^

Kurti
Beiträge: 313
Registriert: Do 31. Mai 2018, 08:41
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Kurti » Sa 2. Mär 2019, 18:40

Ich denke das mit der Regio N/O ist durch. Falls es dann nochmal zu einer Reform kommt, die wir ja auch mit fordern, wird dann die zweigleisige 4.Liga werden. Da werden auch genug mit machen aufgrund von "Professionalität und Vermarktungsmöglichkeiten".
Wies dann am Ende aussieht steht auf einem anderen Blatt.

Benutzeravatar
Borsti
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Hat sich bedankt: 511 Mal
Danksagung erhalten: 584 Mal

Re: Regionalliga Nordost Saison 2016/2017

Beitrag von Borsti » So 3. Mär 2019, 01:05

Bei möglichen Paarungen wie Schwarz-Weiß Rehden gegen Kaan-Marienborn ergeben sich sicher krasse Vermarktungsmöglichkeiten :D
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de

Antworten