KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Antworten
Fußball&Dosenbier
Beiträge: 753
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 17:01
Hat sich bedankt: 603 Mal
Danksagung erhalten: 1340 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von Fußball&Dosenbier » Di 8. Sep 2020, 18:32

KMDH-NurDerFCH hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 18:23
Sicherlich sind sie nicht dazu verpflichtet. Aber nichts desto trotz ist es einfach so, dass gerade die Fanszene doch für die stimmungstechnische Unterstützung des Vereins verantwortlich ist. Und jetzt einfach zu sagen, " nein, wir unterstützen nicht nur weil nicht alle ins Stadion dürfen" ist für mich einfach kein Grund, nicht zu unterstützen. Auf der einen Seite fährt man innerhalb der Woche nach sonst wo und dann wiederum lässt man den Verein im Stadion zuhause jetzt Lautstärkemäßig im Stich? Das passt einfach nicht zusammen und erklärt sich eben nicht.
Ist sie das? Meistens übernimmt sie diese Verantwortung, das mag sein. Trotzdem bleibt weiterhin in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, das Stadionerlebnis zu gestalten. Warum wird denn normalerweise auf der Ost oder West nicht regelmäßig supportet? Könnte man auch mal hinterfragen. Alles beleidigte Leberwürste? Ist doch Quatsch. Es bleibt einfach eine freie Entscheidung, was zu organisieren oder eben nicht. Und ob du oder ich da im einzelnen die Gründe für nachvollziehen können oder nicht, ist vollkommen latte.
Mir wäre es übrigens auch lieber, wenn es am Sonntag organisierten Support gäbe. Aber ich hab da keinen Anspruch drauf. Ich hab der Fanszene und allen anderen Fans einfach nicht vorzuschreiben, wie sie sich im Stadion zu verhalten haben. Und deshalb freue ich mich wenn supportet wird, habe aber keinen Grund rumzumeckern, wenn die Fanszene sich verhält wie alle anderen im Stadion auch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fußball&Dosenbier für den Beitrag (Insgesamt 4):
beiNZ (Di 8. Sep 2020, 19:52) • kelli (Di 8. Sep 2020, 23:46) • Sralle (Mi 9. Sep 2020, 09:44) • tomm62 (Mi 9. Sep 2020, 12:23)
Bewertung: 5.71%
 

Benutzeravatar
HakunaMatata
Beiträge: 23
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 18:43
Wohnort: HRO
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von HakunaMatata » Di 8. Sep 2020, 19:51

Fußball&Dosenbier hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 18:17
Die Fanszene und alle anderen auf der Süd sind übrigens nicht verpflichtet, dauerhaften Support zu organisieren, um für alle anderen das Stadionerlebnis besser zu machen. Nicht unter Coronabedingungen und nicht unter normalen Umständen. Wenn Support organisiert wird, ist das immer noch eine komplett freiwillige Sache. Die Fanszene ist doch nicht das Bespaßungsprogramm für alle anderen. Insofern sind Beschimpfungen in diese Richtung vollkommen unangebracht. Wie die Fanszene ihre Spielteilnahme organisiert, ist allein Sache der Fanszene. Genau wie bei allen anderen Fans auch. Da hat niemand irgendwelche Forderungen oder Ansprüche zu stellen. Die Fanszene ist dir nichts schuldig! Dieses Rumgeätze in die Richtung "beleidigte Leberwurst" kannst du dir sparen.
Zunächst muss ich mal sagen das ich ne ordentliche Stimmung im Ostseestadion klasse finde. Einige Choreografien fand ich gelungen, dafür Daumen hoch. Ich kann mir auch vorstellen das es enorme Kosten und viel Zeit in Anspruch nimmt.


Mich brauch aber keiner bespassen mit Qualm, sinnlosen beleidigenden Tapeten oder noch sinnloseren Gesängen. Da würde ich gerne drauf Verzichten.

Beim Landespokalfinale wurde ein Anfang gemacht und es war geil wieder im Stadion zu sein jetzt wird die nächste Stufe gezündet und ich freue mich schon riesig. Natürlich ist es schade das viele außen vor bleiben aber es geht z.Z. nicht anders.

Lasst uns ein schönes Spiel erleben mit Sieg für die Guten. AHU
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HakunaMatata für den Beitrag (Insgesamt 2):
KMDH-NurDerFCH (Mi 9. Sep 2020, 06:39) • Frank66 (Mi 9. Sep 2020, 18:59)
Bewertung: 2.86%
 

WiederWindauchweht...
Beiträge: 606
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von WiederWindauchweht... » Di 8. Sep 2020, 21:08

Mich würde interessieren, wieso die Fanszene ins Stadion geht, trotz personalisierter Tickets, beziehungsweise wie die Fanszene dazu steht.
War das doch immer ein No Go.

Klar, durch die Mitgliedschaft hat Hansa sowieso die Daten, wie Name, Adresse und Geburtsdatum. Aber hat man hier keine Bedenken dass man damit Türen für die nächsten Jahre öffnet, wenn das Stadion wieder voll ausgelastet werden darf?!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WiederWindauchweht... für den Beitrag (Insgesamt 2):
Borsti (Mi 9. Sep 2020, 08:43) • tomm62 (Mi 9. Sep 2020, 12:25)
Bewertung: 2.86%
 

Benutzeravatar
Marke
Beiträge: 502
Registriert: Di 25. Sep 2001, 21:42
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von Marke » Mi 9. Sep 2020, 07:50

WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 21:08
Mich würde interessieren, wieso die Fanszene ins Stadion geht, trotz personalisierter Tickets, beziehungsweise wie die Fanszene dazu steht.
War das doch immer ein No Go.

Klar, durch die Mitgliedschaft hat Hansa sowieso die Daten, wie Name, Adresse und Geburtsdatum. Aber hat man hier keine Bedenken dass man damit Türen für die nächsten Jahre öffnet, wenn das Stadion wieder voll ausgelastet werden darf?!
Hansa muss schon aufpassen, dass die Daten nicht an Dritte gelangen. Das könnte sonst teuer werden für Hansa. Sollte die Daten zu anderen Zwecken missbraucht werden, könnte das eine Klagewelle nach sich ziehen.

Darmok
Beiträge: 1078
Registriert: Mo 11. Jul 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 796 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von Darmok » Mi 9. Sep 2020, 09:52

Die Begründung ist reichlich schräg. Als ob Hansa, die Landesregierung, der DFB, wer auch immer... die Pandemie weltweit erfunden hat, um Fanrechte von Drittligisten in Deutschland zu beschneiden. Läuft. Anonsten kann natürlich jeder machen, was er will. Vielleicht ist es für den Anfang ganz gut, wenn es etwas ruhiger und situativer zugeht.

Benutzeravatar
KMDH-NurDerFCH
Beiträge: 244
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 20:34
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von KMDH-NurDerFCH » Mi 9. Sep 2020, 10:15

Marke hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 07:50
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 21:08
Mich würde interessieren, wieso die Fanszene ins Stadion geht, trotz personalisierter Tickets, beziehungsweise wie die Fanszene dazu steht.
War das doch immer ein No Go.

Klar, durch die Mitgliedschaft hat Hansa sowieso die Daten, wie Name, Adresse und Geburtsdatum. Aber hat man hier keine Bedenken dass man damit Türen für die nächsten Jahre öffnet, wenn das Stadion wieder voll ausgelastet werden darf?!
Hansa muss schon aufpassen, dass die Daten nicht an Dritte gelangen. Das könnte sonst teuer werden für Hansa. Sollte die Daten zu anderen Zwecken missbraucht werden, könnte das eine Klagewelle nach sich ziehen.
Die Frage ist ja sowieso, was an personalisierten Tickets so furchtbar und schlimm ist. Ich meine, jeder gibt seine Daten doch gefühlt täglich irgendwo an und selbst beim täglichen surfen im Internet muss man diversen Cookies und Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Bei jedem Vertrag, Abkommen oder Registrierung bei allem möglichen muss man die AGB akzeptieren, ob man sie nun gelesen hat oder nicht. Was ist nun also daran falsch wenn die Tickets an eine Person gebunden sind, wenn die Daten für gewöhnlich nur beim Verein selbst bleiben? Würde man so nicht auch gegen den Schwarzmarkt im Tickethandel vorgehen, Stadionverbotlern es erschweren doch ins Stadion zu kommen und es ermöglichen bei Ausschreitungen die beteiligten Personen zu ermitteln? Mich persönlich stört das absolut nicht wenn es denn so kommen würde. Dann müsste man nur die Möglichkeit einer Umbuchung des Namens bis 24h vor Spielbeginn haben, falls die auf dem Ticket stehende Person nicht kann und gut ist. Letzen Endes sind doch die Karten, wenn man denn selbst zum Spiel geht, in den meisten Fällen schon jetzt irgendwo personalisiert: wenn man schließlich online welche kauft, kann mit der Ticketnummer auf den Käufer zurückgeschlossen werden.
Keine Macht Den Hooligans - Nur der FCH!
Für eine bedingungslose Unterstützung unseres Herzenvereins, mit lauten Rufen, Choeros und Auswärtssupport.
Gegen Gewalt, illegale Pyrotechnik, Diskriminierung, Rassismus und was unseren Verein schädigt!

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2569
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 1009 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von Zircus » Mi 9. Sep 2020, 10:59

Zu den personalisierten Tickets...Ich habe in diesem Jahr 3 DK gekauft. Alle 3 Personen können nicht jedes Spiel besuchen.
Manchmal findet sich jemand schon 2 Wochen vorher der mitmöchte, manchmal spontan am Spieltag oder wenn letztlich jemand ohne Karte vor dem Stadion steht, kann ich den dann genauso gut mitnehmen. Bei Spielen unter der Woche kann nunmal nicht jeder DK Besitzer zu den Spielen.
Diese Austauschbarkeit ist für mich in den letzten Jahren auch ein entscheidendes Argument für den Kauf von Dauerkarten gewesen.
Ziel ist es immer die die DK nicht verfallen zu lassen, klappt aber auch nicht immer.

Die Personalisierung am Einlass zu prüfen, wird wiederum auch Zeit kosten . Muss es der PA sein oder reicht eine EC-Karte? Wie wird die Identität von Kindern, die keinen Ausweis haben, geprüft?

Das Argument mit den Schwarzmarkt halte ich nur eingeschränkt für gültig....wie oft in der Saison wäre das denn so?
Aber Du hast deinen Standpunkt ,andere Leute haben andere Standpunkte, eine Akzeptanz dieser Tatsache ist überhaupt eine Voraussetzung für eine Diskussion.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
KMDH-NurDerFCH (Mi 9. Sep 2020, 11:12)
Bewertung: 1.43%
 

DerThommes
Beiträge: 130
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 11:20
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von DerThommes » Mi 9. Sep 2020, 11:42

Ja, die Austauschbarkeit war ein schlagendes Argument bei der DK. Nicht zu vergessen, das auch der Verein einen Vorteil vom "Ersatzbesucher" hat. Der Platz ist sowieso besetzt und bezahlt, aber der Konsument im Stadion (Bratwurst, Getränke, Fanartikel) fehlt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerThommes für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCH_support_SAW (Mi 9. Sep 2020, 16:34) • HakunaMatata (Mi 9. Sep 2020, 18:42)
Bewertung: 2.86%
 

Benutzeravatar
Marke
Beiträge: 502
Registriert: Di 25. Sep 2001, 21:42
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von Marke » Mi 9. Sep 2020, 12:34

KMDH-NurDerFCH hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 10:15
Marke hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 07:50
WiederWindauchweht... hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 21:08
Mich würde interessieren, wieso die Fanszene ins Stadion geht, trotz personalisierter Tickets, beziehungsweise wie die Fanszene dazu steht.
War das doch immer ein No Go.

Klar, durch die Mitgliedschaft hat Hansa sowieso die Daten, wie Name, Adresse und Geburtsdatum. Aber hat man hier keine Bedenken dass man damit Türen für die nächsten Jahre öffnet, wenn das Stadion wieder voll ausgelastet werden darf?!
Hansa muss schon aufpassen, dass die Daten nicht an Dritte gelangen. Das könnte sonst teuer werden für Hansa. Sollte die Daten zu anderen Zwecken missbraucht werden, könnte das eine Klagewelle nach sich ziehen.
Die Frage ist ja sowieso, was an personalisierten Tickets so furchtbar und schlimm ist. Ich meine, jeder gibt seine Daten doch gefühlt täglich irgendwo an und selbst beim täglichen surfen im Internet muss man diversen Cookies und Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Bei jedem Vertrag, Abkommen oder Registrierung bei allem möglichen muss man die AGB akzeptieren, ob man sie nun gelesen hat oder nicht. Was ist nun also daran falsch wenn die Tickets an eine Person gebunden sind, wenn die Daten für gewöhnlich nur beim Verein selbst bleiben? Würde man so nicht auch gegen den Schwarzmarkt im Tickethandel vorgehen, Stadionverbotlern es erschweren doch ins Stadion zu kommen und es ermöglichen bei Ausschreitungen die beteiligten Personen zu ermitteln? Mich persönlich stört das absolut nicht wenn es denn so kommen würde. Dann müsste man nur die Möglichkeit einer Umbuchung des Namens bis 24h vor Spielbeginn haben, falls die auf dem Ticket stehende Person nicht kann und gut ist. Letzen Endes sind doch die Karten, wenn man denn selbst zum Spiel geht, in den meisten Fällen schon jetzt irgendwo personalisiert: wenn man schließlich online welche kauft, kann mit der Ticketnummer auf den Käufer zurückgeschlossen werden.
Und genau dafür dürfen die jetzigen erfassten Daten nicht verwendet werden. Lediglich zum Nachverfolgen von Infektionsketten durch das Gesundheitsamt.

MaTeen
Beiträge: 287
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 08:36
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: KEIN SAISONSTART OHNE FANS!

Beitrag von MaTeen » Mi 9. Sep 2020, 12:44

Marke hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 12:34

Und genau dafür dürfen die jetzigen erfassten Daten nicht verwendet werden. Lediglich zum Nachverfolgen von Infektionsketten durch das Gesundheitsamt.

Sieht in der Realität aber anders aus.

https://netzpolitik.org/2020/bayern-pol ... haltbanner

oder

https://www.tagesschau.de/inland/corona ... i-103.html


Wenn die Bullen wollen, dann machen sie das einfach. Punkt. Und wenn wird erst im Nachhinein gerichtlich festgestellt, dass es nicht rechtens war und trotzdem bekommt die Bullerei keinen Ärger.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MaTeen für den Beitrag:
WiederWindauchweht... (Mi 9. Sep 2020, 13:25)
Bewertung: 1.43%
 

Antworten