Hansa - VfR Aalen

Benutzeravatar
pennywise
Beiträge: 202
Registriert: Do 14. Jun 2007, 10:02
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von pennywise » Mo 17. Dez 2018, 21:50

Einen Fachmann wie Pavel Dotchev in Liga 3 als Trainer zu gewinnen ist ein absolutes Privileg.

Ich habe in all den Jahren stets den Eindruck gehabt "Oh Gott. Wir brauchen einen neuen Trainer." Und sowie der neue Trainer da ist, lehnen sich Alle im Verein gemütlich zurück, bedienen sich am Buffet im Businessbereich und schauen zu. "Der Trainer macht das schon." Klaaar.

Und dann, wenn es nicht reicht und es im Umfeld rumort, sägen wir fleissig an seinem Stuhl.

Um dann wieder nach gehörig Hysterie einen neuen Trainer zu engagieren. Und Alle lehnen sich wieder zurück und sind zufrieden ... Alles ist wieder in Ordnung und das Buffet gut gefüllt.

Nein. Das geht doch so nicht weiter in einer Endlosschleife !

Daher mein Ansatz ein sportliches Umfeld für jeden Cheftrainer bei Hansa zu schaffen.
Die Ideen von Stefan Karow gefallen mir. Ja rütteln Einen wach.

ideen bei der schaffung einer neue abteilung sport #Hier könnte dann auch die Verknüpfung zwischen Uni Rostock und Hansa stattfinden. Trainingspläne kostenlos für jeden Verein in MV. Hospitation und Übernahme von Training in allen Bereichen bei Vereinen in MV. Synergien entwickeln. Netzwerke zum gegenseitigen Vorteil schaffen. etc pp. Ich bin recht fortgeschritten in meinem Alter - aber hier müsste es doch bei den jungen Anhängern unseres Vereins an Ideen sprudeln ! #

Warum nicht endlich mal neue Wege gehen ?

Aktuell verschleissen wir Pavel Dotchev. Einer der wenigen Profis in der Abteilung Sport. Im Verein schauen Alle fein zu.
Und ? Wohin führt dieser Weg`? Jeder hier sollte das doch wissen.
Und ? Ist dieser Weg richtig ? Wollen wir dies immer wieder ?

.

Spring
Beiträge: 797
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von Spring » Mo 17. Dez 2018, 22:45

Naja Penny. Ich mag ja deine Gedankengänge ganz gern mal lesen aber mit dem sportlichen Umfeld einer heimatnahen Gruppierung geh ich nicht mit. Qualität, Qualifizierungen sind immer inviduell und haben nichts mit der Herkunft zu tun. Wir haben auch schon Leute von hier oder etliche mit Hansavergangenheit am Schreibtisch gehabt, Ergebnis war ebenso mau.

Mag sein das Pavel ausgelaugt ist , aber das gehört in dem Job einfach dazu und wird fürstlich bezahlt. Wer kann schon nach 2 Jahren Arbeit auch mal paar Monate vollbezahlt Urlaub machen um dann entspannt den nächsten gut-bezahlten Job anzutreten. Das Argument zählt für mich nicht.

An erster Stelle sind nun mal Pavel und Thiele für das Erreichen der sportlichen Ziele verantwortlich. Und diese Saison ist so gut wie gelaufen wenn wir nicht die Rückrunde unseres Lebens spielen- was aktuell unrealistisch erscheint. Der psychologische Aspekt ist in der heutigen Zeit genauso wichtig wie der fachliche.
Und da seh ich Pavels große Schwäche.
Kaum ein Trainer hat so viel Ahnung wie er aber die Punkte holst du im Alltag nur mit Kampf und Laufbereitschaft. Wir warten ab, fangen uns schläfrig 1-2 Dinger und sollen dann zurück kommen. Das ist keine Philosophie.

Ich will eigentlich auch das er bleibt aber er muss jetzt klare Kante zeigen und erkennen das vor allem seine Gegneranalysen inklusive Vorbereitungen nicht ausreichen um oben mitzuspielen. Da muss viel mehr kommen.

Denk mal an das Gesicht von Baumgart als die hier noch 2:3 gewonnen haben. - völlig aggressiv und dennoch angefressen. Pavel hätte da gleich 2 Tage frei gegeben. Das ist der Grund warum Paderborn auch jetzt etliche überlegene Gegner plattmacht. Die fegen über‘n Platz wie‘n Wirbelsturm, selbst die Ersatzspieler zerreißen sich . Das ist für mich der Unterschied.

Und da das vor allem mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun hat, glaube ich nicht das Pavel das in seinem Alter noch schafft. Er ist ein guter Trainer wenn‘s läuft, wenn nicht gibts auch keine Lösungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 3):
seele (Di 18. Dez 2018, 09:54) • Kotte59 (Di 18. Dez 2018, 09:57) • BBS (Di 18. Dez 2018, 10:29)
Bewertung: 5.88%
 

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2175
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von Zircus » Mo 17. Dez 2018, 23:02

Spring hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 22:45


Denk mal an das Gesicht von Baumgart als die hier noch 2:3 gewonnen haben. - völlig aggressiv und dennoch angefressen. Pavel hätte da gleich 2 Tage frei gegeben. Das ist der Grund warum Paderborn auch jetzt etliche überlegene Gegner plattmacht. Die fegen über‘n Platz wie‘n Wirbelsturm, selbst die Ersatzspieler zerreißen sich . Das ist für mich der Unterschied.

Und da das vor allem mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun hat, glaube ich nicht das Pavel das in seinem Alter noch schafft. Er ist ein guter Trainer wenn‘s läuft, wenn nicht gibts auch keine Lösungen.
Die Szene mit Baumgart hatte ich diese Saison schon mehrfach im Kopf. Diese Haltung verkörpert Paderborn auch in dieser Saison. Alle ziehen an einem Strang ,auch wenn es mal nicht so läuft. Das fehlt uns und bei Dotchev sehe ich nicht die Idee eines gemeinsamen Teamspirit. Das ist mir in der Kommunikation nach außen oft defizitorientiert. Die Mannschaft in ihren Ressourcen stärken und nicht immer nur auf die Schwächen hinweisen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag:
BBS (Di 18. Dez 2018, 10:29)
Bewertung: 1.96%
 

Benutzeravatar
MeckPom
Beiträge: 1566
Registriert: Do 1. Mär 2007, 14:45
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von MeckPom » Mo 17. Dez 2018, 23:18

Wäre ein weiterer Co-Trainer nicht eine brauchbare Variante, der Pavel quasi um die in den Trainerdiskussionen genannten Punkten ergänzt? Ansonsten wenn sie dann doch Pavel lieber absägen, weil man gegen Cottbus verliert, wer sollte dann bitte übernehmen? Aber dann wird eh wieder gekotzt, wenn es soweit kommt.
_____________________________________________________________________________________________________________ Aufkleber-Ultra

Benutzeravatar
schroeder62
Beiträge: 1278
Registriert: Sa 7. Aug 2004, 10:18
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von schroeder62 » Mo 17. Dez 2018, 23:37

Ich mag den Trainer Baumgart mit diesem Paderborn nicht. Aber ihr habt total recht!!!! Der Typ verkörpert allles was uns fehlt. Auch ein Ziegner bekommt das in Halle hin....
Wir können davon leider nur träumen.
Allerspätestens ab heute Abend mit dem Sieg von Uerdingen geht es in der Liga nur noch um ein paar schöne Spiele und einen frühen Klassenerhalt. Dann kann der x-te neuaufbau beginnen...neuer Trainer, neue Mannschaft und uns immer wieder hoffenden Volltrotteln. Der Landespokalsieg sollte das neue Saisonziel sein, wenn man noch Ziele haben will.
Wie immer werden wir sagen: es war mehr drin. Letztes Saison war es der Februar und diese Jahr der Dezember. Egal, man gewöhnt sich daran und trotzdem rennen wir am Sonnabend wieder zu Hansa. Was sollˋs ...Strandwetter ist ja auch nicht ;) ;) ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schroeder62 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kotte59 (Di 18. Dez 2018, 09:17) • Captain Oi! (Di 18. Dez 2018, 10:20) • Wandlitzer1639 (Do 20. Dez 2018, 08:16)
Bewertung: 5.88%
 

Benutzeravatar
beiNZ
Beiträge: 199
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 01:00
Wohnort: M-V
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von beiNZ » Mo 17. Dez 2018, 23:53

Das frage ich mich auch gerade. An dem größten Maul der Liga? Oder am Intellekt?

@ Zircus:
Entschuldige bitte, ist Deine Aussage vielleicht gehässig?
Seine Art muss man mögen. Sport ist halt auch mit Emotionen besetzt.
Er gehört zu den Typen die scheinbar Sport offensiv leben u. poltern!
Sachliche Typen mit Erfolg, wie z.B. Hitzfeld, vielleicht auch Pagelsdorf, kommen besser weg bei den Fans, weil sie seriös wirken.
Meine Hoffnung ist, dass er seine Lausitzer nicht zu doll motiviert.
Gefühlte Statistik: Hansa Hinspiel verloren, Rückspiel auch meistens verloren. Bloß nicht!

Benutzeravatar
Zircus
Beiträge: 2175
Registriert: Di 18. Apr 2006, 20:12
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von Zircus » Di 18. Dez 2018, 00:06

Gehässig?..
Nein, ich glaube dass der Mann langfristig mehr Porzellan zerschlägt ,als jeder Elefant im Fachgeschäft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zircus für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCH_support_SAW (Di 18. Dez 2018, 00:51) • greiflam (Di 18. Dez 2018, 20:06)
Bewertung: 3.92%
 

MultiMax
Beiträge: 420
Registriert: Di 10. Jun 2008, 10:05
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von MultiMax » Di 18. Dez 2018, 06:52

Trotzdem muss ich Penny recht geben und nochmal seinen zentralen Punkt aufgreifen:

Es geht nicht unbedingt (nur) um den Trainer, sondern um eine langfristige Struktur rundherum!
Ich finde es zu kurz gedacht mich hier auf den Kritikpunkt "Aus der Region" einzuschiessen und das ganze zu ignorieren.

Er hat recht:
Durch die ständigen Wechsel im Sportvorstand ist kein Unterbau mehr da.
Durch das ständige Sparen haben wir im Verein wenig Potenzial.
Durch das Abgeben/Wegekeln von verdienten Mitarbeitern fehlt die Langfristigkeit.

Jeden dieser Punkte (vor allem den letzten) kann man im Einzelfall kritisch betrachten. Trotzdem bleibt der Fakt: Wir haben wenige langfristige Mitarbeiter mit Sport-KnowHow in unserem Verein.

Und da geb ich Penny nochmal recht: Im Jugendbereich sieht es jetzt so aus, als wenn erstmals etwas auf den Kopf gestellt und langfristig wieder aufgebaut wird. Ich hoffe nur, dass dieses Experiment nicht nach 1.5 Jahren abgebrochen wird.

Die Gründe sind verschieden. Aber für mich der Hauptgrund sind die ständigen Wechsel im Sportvorstand. Fast jeder hat einen neuen "Chefscout" mitgebracht und wollte das "Scouting neu aufbauen". Oder hat es ganz allein gemacht. Und während das so lief, sind die alten Haudegen (Kroos, Schluenz etc) langsam verschwunden, die ein Notfallnetz hätten darstellen können.

Gerade deshalb:
Genau jetzt wo der Trainer nicht unbedingt absolut in Frage steht und auch der Sportvorstand noch Kredit hat, sollte man in die zweite, langfristige Reihe investieren.

CCibe
Beiträge: 1233
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 15:59
Hat sich bedankt: 516 Mal
Danksagung erhalten: 773 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von CCibe » Di 18. Dez 2018, 07:45

Hilse hat sich auch nochmal zum Vorfall am Samstag geäußert. Finde ich gut.

https://www.instagram.com/p/Brf1qOxnOyH/?hl=de
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CCibe für den Beitrag (Insgesamt 2):
FCHHessen (Di 18. Dez 2018, 13:14) • Carlito C. Cool (Di 18. Dez 2018, 16:53)
Bewertung: 3.92%
 
Ich komm' aus Rostock, der Stadt am Meer...

Bis zum letzten Atemzuge, werden wir miteinander gehn HANSA!

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1202
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

Re: Hansa - VfR Aalen

Beitrag von Hansa4Life » Di 18. Dez 2018, 10:08

Aalen wird sich beim DfB über den Schiri beschweren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansa4Life für den Beitrag:
Captain Oi! (Di 18. Dez 2018, 10:22)
Bewertung: 1.96%
 

Antworten