Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Antworten
Benutzeravatar
schroeder62
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 7. Aug 2004, 10:18
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von schroeder62 » Fr 30. Aug 2019, 13:09

Herr Elgeti hat ein klares Bekenntnis abgegeben. Ich persönlich könnte das so auch unterschreiben...interessiert bloß keinen ;) ;) ;)
Wir sollten wirklich nicht vergessen wie um uns vor 3-4 Jahren stand...pleite, fast abgestiegen, Lizenzsorgen ohne Ende und und...
Da haben wir wirklich viel erreicht, guckt nach Chemnitz, Cottbus oder Erfurt. So hätte es auch kommen können. An dieser ganzen Entwicklung hat der jetzige Vorstand den Hauptanteil geleistet. Da sollte man mal anmerken dürfen.
Was kann man Robert Marien denn vorgeworfen werden? Klar kommen dann gleich die vielen Trainer und Sportchefs ins Gespräch. Aber in diesem Geschäft gehört auch wirklich viel Glück dazu. Es sind Menschen und in die kann man nicht reingucken. Wer kann denn ahnen, dass Dotchev und Thiele einen Krieg anfangen. Wer hat denn Rene Schneider wirklich installiert? Wer hat denn den Vertrag von Christian Brand unnötigerweise verlängert? Der Aufsichtsrat hat diese ganzen Entscheidungen, die ihm jetzt wohl vorgehalten werden, mit getragen, wenn nicht sogar selbst organisiert.
Na klar, geht das Leben auch mit einem neuen Vorstand weiter. Aber solch einen "Kaputten" muss man erst einmal finden....unter Zeitdruck versteht sich!! Ein Vorstandchef in einem Fussballverein ist garantiert etwas anders. In der Wirtschaft ist das "Geschäftsfeld" relativ klar. Hier muss man mit ganz vielen Gruppen und Interessen zu recht kommen. Mitglieder, Fans, Sponsoren, Werbeträger, Profis, Mitarbeiter im Verein, Nachwuchs, Politik, Geldgeber, DFB, Polizei , Behörden....mit allen muss man Kontakt haben, mit niemandem darf man es sich verscherzen, alle wollen mitgenommen werden. Das ist ein Spagat, den man erst einmal hinbekommen muss. Aus meiner Sicht hat das unser Vorstand in den letzten Jahren von Jahr zu Jahr besser hinbekommen. Wir fordern immer Kontinuität und jetzt suchen wir wohl möglich nach Alternativen und wollen wieder eine neue Baustelle aufmachen??? Wahnsinn, diese Entscheidung wochenlang vor sich herzuschieben. Klar ist es nachzudenken, aber dann auch zügig Entscheidungen fällen und nicht diese ewige Unruhe bei allen verursachen.
Der Aufsichtsrat wurde von uns gewählt und sollte auch in unserem Interesse handeln. Ob da ein Rauswurf unseres Vorstandes von der großen Mehrheit befürwortet wird oder eben nicht...das wird sich dann spätestens auf der MV zeigen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schroeder62 für den Beitrag (Insgesamt 31):
Kun (Fr 30. Aug 2019, 13:12) • Darmok (Fr 30. Aug 2019, 13:12) • Esde (Fr 30. Aug 2019, 13:14) • Hansaland_Brandenburg (Fr 30. Aug 2019, 13:20) • Wandlitzer1639 (Fr 30. Aug 2019, 13:21) • cinna (Fr 30. Aug 2019, 13:24) • MultiMax (Fr 30. Aug 2019, 13:31) • FCHHessen (Fr 30. Aug 2019, 13:33) • steffen68ffm (Fr 30. Aug 2019, 13:38) • Diegos-basti (Fr 30. Aug 2019, 13:46) und 21 weitere Benutzer
Bewertung: 60.78%
 

MultiMax
Beiträge: 475
Registriert: Di 10. Jun 2008, 10:05
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von MultiMax » Fr 30. Aug 2019, 13:30

In vielem (sehr vielem) stimm ich dir zu.

Nur in einem nicht:
Die Nicht-Vertrags-Verlaengerung wäre kein Rauswurf :-)

Wie ich schon vorher schrieb:
Wir haben JETZT die Chance einen geregelten Übergang zu schaffen. Mit einem ehrenvollen Ende für Marien, bei dem das Erreichte auch gewürdigt werden kann. Und mit einem besseren Kandidaten, der die Wirtschaft weiter am Laufen hält aber neue sportliche Impulse setzt.
ODER kein Kandidat sticht Marien aus, und wir gehen weiter den guten Weg den er eingeschlagen hat.

Ich find GUT, dass wir auf beides eine realistische Chance haben!
Und ich weiss nicht welche der beiden Alternativen mir besser gefällt! :-)
Mir würde nur nicht gefallen, wenn wir wieder aus der Not heraus einen Kandidaten finden müssen.

Benutzeravatar
Kogge Kraichgau
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 05:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Kogge Kraichgau » Sa 31. Aug 2019, 08:29

Frühzeitige Vertragsverlängerungen sind ja nicht unüblich.
Siehe Berlin ---> Ingo Schiller bekommt seinen am 30.06.2020 auslaufenden Vertrag verlängert
(www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bs ... en-vertrag)

Genau 9 Monate vor Auslaufen des Vertrages. Geräuschlos und vorzeitig ...
und jetzt insgesamt 21 Jahre im Verein mit 1. und 2. Liga ... :roll:

tkr104
Beiträge: 63
Registriert: Do 29. Okt 2015, 16:27
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von tkr104 » Do 12. Sep 2019, 20:17

Die Bild sprach wieder einmal zuerst mit dem Toten, vielleicht kann uns ja jemand mit Abo erleuchten.
https://www.bild.de/bild-plus/sport/fus ... n-64665498
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tkr104 für den Beitrag (Insgesamt 2):
HansafanPotsdam (Do 12. Sep 2019, 20:30) • FCHHessen (Do 12. Sep 2019, 21:15)
Bewertung: 3.92%
 

Hansafan123
Beiträge: 63
Registriert: Do 25. Aug 2016, 21:25
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Hansafan123 » Do 12. Sep 2019, 21:35

Ich denke hier hat mal wieder unser von uns gewählte, kompetente Aufsichtsrat geschlafen.
Bei Christian Hüneburg hätte man sehr viel früher verlängern müssen, solche Leute sind Goldstaub in jedem Verein. Ich habe zwar kein Bild Abo, aber eines ist doch klar wenn ich als überall gesuchte Fachkraft nicht weiß, ob ich in 3,5 Monaten meinen verantwortungsvollen Job noch habe, ja dann schaue ich halt auch mal woanders. Ich wette jeder Fußball Bundesligist, Eishockey oder Handballverein Profiverein hat Platz für solch einen Mann.

Bei Marien sehe ich es ähnlich, entweder der Aufsichtsrat ist von Ihm überzeugt, dann verlänger ich den Vertrag am Ende der letzten Saison bzw. allerspätestens in der Sommerpause.
Ich bin eigentlich ein großer Marien Skeptiker, aber als einfacher Hansafan ohne vorherige Erfahrung hat er in schwierigen Zeiten im Gesamten mehr positiv bewegt als negativ eingerissen. Na gut den Verschleiß der Sportvorstände lasse ich mal außen vor. Gut dass Rene Schneider kompetent nichts reißen wird, wussten vorher hier schon sehr, sehr viele außer Marien, da hätte Marien hier vorher mal reinschauen können. ;-)

Bei Piecke war es richtig bis zum Ende dieses Jahres zu warten, da seine sehr verzögerte Transferpolitik erst in den nächsten Wochen eingeschätzt werden kann.

Mal schauen ob auch im Vorstand Bewegung reinkommt.

AFDFCH

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1271
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Hansa4Life » Do 12. Sep 2019, 21:46

Freitagabend Treffen des AR. Alles wurde auf die lange Bank geschoben. Vorgehen, bei dem Elgeti der Kragen platze. Bild weiß, Marien und Hüneburg sind in guten Gesprächen mit anderen Arbeitgebern, ein Ja des AR könnte zu spät kommen. Piecke wäre dann der Einzige, der weitermacht. Das geht aber per Satzung nicht. Über einen Plan B des AR ist noch nichts durchgesickert, womöglich weil es keinen gibt.

Kann sich jeder sein Urteil bilden.

Kurti
Beiträge: 363
Registriert: Do 31. Mai 2018, 08:41
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Kurti » Do 12. Sep 2019, 21:59

Ich hoffe das es noch nicht zu spät ist.
Herr Hüneburg hat uns mit seiner Sanierung und Konsolidierung ja quasi neben Herrn Elgeti gerettet.
Und auch Robert Marien hat sicher seinen Anteil daran, siehe Sponsoren, Verhandlungen und Außendarstellung, auch wenn es sportlich besser sein könnte. Aber hier ist zu sagen, dass wir in seiner Zeit keine akuten Abstiegssorgen mehr hatten.
Zu Piecke ist alles gesagt, da werden es die nächsten Wochen zeigen.

Hansafan123
Beiträge: 63
Registriert: Do 25. Aug 2016, 21:25
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Hansafan123 » Do 12. Sep 2019, 22:14

Das schlimme daran beim Fall Hüneburg ist, dass man es erst sieht wenn er weg ist.

Ich erinnere euch mal an den Greif- und Logoverschandeler Gockel und den dicken Sonnenkönig. Solche Leute will hier mit Sicherheit keiner mehr sehen, doch solche werden dann leider wieder aus den Löchern kommen, wenn gut dotierte Vorstandsposten zu vereinnahmen sind. :cry:

Stefan1965
Beiträge: 52
Registriert: Do 6. Sep 2018, 07:48
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Stefan1965 » Do 12. Sep 2019, 22:22

Bild dir deine Meinung funktioniert doch immer wieder... unglaublich.

Hansafan123
Beiträge: 63
Registriert: Do 25. Aug 2016, 21:25
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Unser neuer Vorstandsvorsitzender

Beitrag von Hansafan123 » Do 12. Sep 2019, 22:25

Aus guter Quelle weiß ich, aber auch das die Gehälter seit dem Weggang des dicken Sonnenkönigs, die Gehälter im Vorstand wohl fast halbiert wurden. Das fing mit Dallmann an der sich auf ein mickriges Gehalt eingelassen hat und wurde dann bei Marien unten beibehalten. Für dieses Gehalt finden wir nicht mal ansatzweise neue Kompetenz für den Vorstandsvorsitz. Da muss es dann wieder ein nichtqualifierter Fan mit Herzblut verrichten und sich reinarbeiten wie Robert Marien es getan hat.
Vielleicht kann man Herbert Maronn nochmal begeistern mit Hansa wie in guten alten Zeiten nach oben zu schippern, vielleicht kann er seine alten Kontakte aus Skandinavien dann nochmal rauskramen. :idea:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansafan123 für den Beitrag:
Kurti (Fr 13. Sep 2019, 06:06)
Bewertung: 1.96%
 

Antworten