Hansa - Würzburg

Antworten
Teepott
Beiträge: 207
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 11:01
Hat sich bedankt: 242 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Teepott » Mi 4. Dez 2019, 11:32

FCH_support_SAW hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:35
HansaSince8 hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 15:00
Öztürk wie Standfussball und unterirdisch. Scherf und Omladic wissen zu gefallen. Breier rennt und bietet sich an.
Ganz ehrlich und mal ganz direkt an dich: du hast anscheinend überhaupt keine Ahnung vom Spiel oder hast dich so der Masse angeschlossen und auf Öztürk eingeschossen, dass egal was er macht, alles sowieso scheisse ist.
Ich bin sicher kein Öztürk Freund aber er hat heute ein starkes Spiel gemacht. Sehr auffällig in der Defensive, hat viele Bälle des Gegners kaputt gemacht, Bälle abgefälscht, die dann bei unseren Spielern gelandet sind und war im Spielaufbau immer anspielbar. Er hat das gemacht, was er machen soll und war für mich in der ersten Halbzeit einer der Besten bei Hansa.
Aber hauptsache man sucht sich immer einen Idioten zum bashen. Klar hat er die negative Kritik auch verdient, aber heute ist das einfach mal nicht angebracht...
Dein Eindruck bezüglich der starken Leistung von Öztürk in diesem Spiel hat dich nicht getäuscht, sondern wird in der Analyse von "Fuß-baller" eindrucksvoll bestätigt.
"...wenn du so einen Verein einmal hattest, dann wirst du den auch nicht wieder los“.
Sportmoderatorin Jessy Wellmer über den F.C. Hansa Rostock

Hello_Schmitty
Beiträge: 183
Registriert: Do 10. Jan 2019, 13:24
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Hello_Schmitty » Mi 4. Dez 2019, 11:38

@Fußballer

Schön, dass du versuchst die Leistung des viel kritisierten Öztürk etwas ins rechte Licht zu rücken. Härtel wird einen anderen Blick auf seine Spieler haben als die Fans, ergo wird es wohl seine Gründe haben, warum er wieder auf ihn vertraut.

kiter77
Beiträge: 148
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 02:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von kiter77 » Mi 4. Dez 2019, 15:50

Teepott hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 11:32
FCH_support_SAW hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 19:35
HansaSince8 hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 15:00
Öztürk wie Standfussball und unterirdisch. Scherf und Omladic wissen zu gefallen. Breier rennt und bietet sich an.
Ganz ehrlich und mal ganz direkt an dich: du hast anscheinend überhaupt keine Ahnung vom Spiel oder hast dich so der Masse angeschlossen und auf Öztürk eingeschossen, dass egal was er macht, alles sowieso scheisse ist.
Ich bin sicher kein Öztürk Freund aber er hat heute ein starkes Spiel gemacht. Sehr auffällig in der Defensive, hat viele Bälle des Gegners kaputt gemacht, Bälle abgefälscht, die dann bei unseren Spielern gelandet sind und war im Spielaufbau immer anspielbar. Er hat das gemacht, was er machen soll und war für mich in der ersten Halbzeit einer der Besten bei Hansa.
Aber hauptsache man sucht sich immer einen Idioten zum bashen. Klar hat er die negative Kritik auch verdient, aber heute ist das einfach mal nicht angebracht...
Dein Eindruck bezüglich der starken Leistung von Öztürk in diesem Spiel hat dich nicht getäuscht, sondern wird in der Analyse von "Fuß-baller" eindrucksvoll bestätigt.
Ok, dann hat er jetzt mal EIN besseres Spiel gemacht, war in den anderen Spielen gefühlt ein Ausfall. Hätte nach Lautern definitiv auch einen Bank- oder Tribünenplatz verdient gehabt. Demnach fehlt es ihm schon mal an Konstanz und seine Einstellung ist eh fraglich, wenn man die Leistungen zu Saisonanfang gesehen hat.
Hinzu kommt, das Würzburg's Offensive nun auch keine Bäume ausgerissen hat und man da eher besser aussieht, als wenn dich ein Gegner unter Druck setzt. Ich fand ihn in der ersten Halbzeit noch solide mit einigen guten Ballgewinnen, verfiel dann in der zweiten Halbzeit aber wieder in alte Muster trotz weniger Abwehrarbeit.
Wenn man dann noch die meist starken Leistungen von Bülow aus den letzten Wochen gewohnt ist, kann man ihn einfach nicht positiv bewerten.

Aktuell ist unsere größte Baustelle wohl der Sturm.

Spring
Beiträge: 951
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Spring » Do 5. Dez 2019, 20:10

eisbrechereisbrecher hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 14:53
Spring hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 12:24

Wer hier übrigens einen neuen Trainer fordert, hat Hansa die letzten Jahre nicht begriffen.

Da möchte ich mal ganz provokativ drauf antworten: Hast du denn Hansa begriffen?

Nicht, dass ich jetzt unbedingt nen neuen Trainer fordere, bloß es gäbe eben auch so einige Argumente dafür:
1.)Saisonziel Platz 5 ist in Gefahr und die Mannschaft hat sich nicht großartig verbessert und entwickelt gegenüber der Vorsaison (keine Konstanz).
2.) Der Kader ist meiner Meinung groß genug und die Qualität der Spieler reicht auch locker, um bessere Leistungen zu bringen. Härtel und die Mannschaft schaffen es aber nicht, über mehrere Spiele das volle Potential abzurufen.
3.) Härtel meinte in nem Interview die Art und Weise wie man spielt ist wichtig: Da gebe ich ihm recht, aber er meinte auch, es ist völlig egal wer wo spielt: Da muss ich ihm vehement widersprechen: Die Aufstellung ist eben nicht egal. Genau die macht nämlich den Unterschied.
4.) Niemand versteht, wieso er teilweise Spieler wie Öztürk und Verhoek (die nicht nur die schlechtesten Kickernoten haben) immer wieder bringt und andere Spieler nicht mal im Kader stehen.
5.) Die Defensive kann man bezüglich der Gegentore halbwegs akzeptieren, aber die Offensive ist regelmäßig nicht stark genug. Raus kommt man so aus der Liga nicht.
Platz 5 ist in Gefahr? Was soll das sein? Was wollen wir mit Platz 5?

Wir müssen irgendwann mal Konstanz reinkriegen, sonst steigen wir auch in den nächsten 10 Jahren nicht auf.

Ich bin mit Sicherheit auch nicht komplett zufrieden mit dem Trainer, sehe aber auch das Gute. Jens Härtel hat etliche Spieler verbessert, bzw. zu alter Stärke zurückgeführt. Er analysiert klar und sachlich , zeigt wenig Verständnis für Nichtleistung und probiert sich auch mal aus.

Das das nicht immer alles funktioniert ist mMn verständlich. Denn im Gegensatz zu dir , sehe ich den Kader nicht als qualitativ ausreichend stark besetzt an. Unsere Bank, allen voran Königs 1 und 2 , strahlen Null Torgefahr aus, besitzen kein Stellungsspiel, noch sonst irgendeine Antizipation . Ötztürk und Hildebrandt als Ersatzsechser- naja....
Gleiches gilt für Riedel und Rieble, oder wie ich schon immer sagte: „ Die waren noch nie gut"! Ahlschwede scheint seine beste Zeit auch hinter sich zu haben.

Man muss realistisch sein. Möglicherweise gibt es bessere Trainer als Härtel. Aber gibt es sie jetzt? Gibt es sie für Hansa? Und was passiert, wenn dann der neue Trainer auch Defizite hat? So wie jeder Trainer?

Jens Härtel muss genauso wachsen wie das Team. Ob ihm das wirklich gelingt, bleibt abzuwarten. Allgemein bin ich auf die nächsten 3 Spiele gespannt, auf mögliche Wintertransfers und die Zusammenarbeit mit Pieckenhagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag (Insgesamt 4):
Captain Oi! (Do 5. Dez 2019, 21:02) • allesquatsch (Fr 6. Dez 2019, 15:36) • Erich1965 (Fr 6. Dez 2019, 19:26) • oob67 (Sa 7. Dez 2019, 01:38)
Bewertung: 7.84%
 

Benutzeravatar
Hansa4Life
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 24. Nov 2004, 17:46
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Hansa4Life » Do 5. Dez 2019, 21:46

Wenn ich mich recht entsinne, hat Piecke am Wochenende gesagt, dass sich im Winter nicht viel tun wird in Sachen Neuzugängen. Außer man hat Abgänge. Nur wer will da wen?

Benutzeravatar
Hansa4ever
Beiträge: 212
Registriert: Di 1. Okt 2002, 16:19
Wohnort: Rostock
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Hansa4ever » Do 5. Dez 2019, 22:08

Wichtig ist, dass uns nicht die Leistungsträger weggekauft werden. Ich denke da vor allem an Königs, Verhoek, Öztürk und Rieble. Man wird ja noch hoffen dürfen, dass nicht wieder ein Zweitligist um die Ecke kommt und mit den Scheinen wedelt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hansa4ever für den Beitrag (Insgesamt 4):
Boeller (Do 5. Dez 2019, 22:33) • Basti83 (Do 5. Dez 2019, 22:46) • HansafanPotsdam (Do 5. Dez 2019, 23:05) • Oswald (Sa 7. Dez 2019, 09:33)
Bewertung: 7.84%
 
"Fußball und Hansa Rostock ist ein bisschen mehr als 1. Bundesliga" (Rosti, 30.06.07)

Benutzeravatar
Marke
Beiträge: 394
Registriert: Di 25. Sep 2001, 21:42
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Marke » Fr 6. Dez 2019, 08:11

Hansa4ever hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 22:08
Wichtig ist, dass uns nicht die Leistungsträger weggekauft werden. Ich denke da vor allem an Königs, Verhoek, Öztürk und Rieble. Man wird ja noch hoffen dürfen, dass nicht wieder ein Zweitligist um die Ecke kommt und mit den Scheinen wedelt.
Bei Königs scheiden sich die Geister, zum einen unterstützt er Nils super beim einpeitschen der Fans, zum anderen vergisst er vor lauter Ekstase wo das Tor steht.

Schönen Nikolaus. Ich hoffe unsere Kicker nehmen heute alles aus ihren Schuhen raus. Nicht das die morgen drücken. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marke für den Beitrag (Insgesamt 3):
schnapsteufel (Fr 6. Dez 2019, 11:00) • Borsti (Fr 6. Dez 2019, 17:10) • oob67 (Sa 7. Dez 2019, 01:40)
Bewertung: 5.88%
 

Gimmaster
Beiträge: 128
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 09:21
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Gimmaster » Fr 6. Dez 2019, 09:11

Hansa4Life hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:46
Wenn ich mich recht entsinne, hat Piecke am Wochenende gesagt, dass sich im Winter nicht viel tun wird in Sachen Neuzugängen. Außer man hat Abgänge. Nur wer will da wen?
Wenn so tatsächlich die Wortwahl war, lässt das auch wieder Interpretationsspielraum. Was ist denn "nicht viel"? Dringend sehe ich aktuell auf der 6 Handlungsbedarf. Prinzipiell sieht unser Sturm auch mau aus, aber sobald Engelhardt zurückkehrt hat man zumindest einen engeren Konkurrenzkampf (Vermutung, Ansätze in der Saisonvorbereitung waren vielversprechend)
Für die 6 kann man gut und gerne schon auf den Sommer vorgreifen und Jemanden verpflichten. Problematisch wird sein, dass man wahrscheinlich eine Ablöse zahlen müsste. Zudem hoffe ich doch, dass wir Abgänge verbuchen werden.

Zur Öztürk-Thematik: Wir befinden uns hier im Spieltags-Thread. Ich bin mitnichten ein Fan von Öztürk, man sollte aber so fair und objektiv bleiben und seine Leistung im entsprechenden Thread anerkennen. Wir wissen alle, dass er extrem limitiert und nicht der beste 6er ist. Das wird er aller Voraussicht nach auch nicht mehr werden. Im Moment müssen wir damit leben - seine Leistung zu schmälern und mit Argumenten, die das Lautern-Spiel betreffen, um sich zu werfen ist auch nicht richtig. Ich hoffe, dass Tanju sich bis zum Ende des Jahres völlig reinhängt und versucht Kai Bülow ansatzweise zu vertreten. Dasselbe sollte für Nico Rieble gelten. Er ist nicht der konstanteste Spieler und ist auch etwas umstritten bei uns, seine Leistung war passabel und wir haben zu 0 gespielt. Härtel hat endlich den Mut gefasst und rotiert. Zwar etwas verspätet, aber wir haben eine Reaktion gezeigt und das zeichnet eine gute Mannschaft aus. Wir hatten eine Ungeschlagen-Serie, jetzt eine kleine Niederlagen-Serie, aus der wir gut herausgekommen sind, und jetzt folgt hoffentlich die nächste Serie. Diesmal bitte ohne Talfahrt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gimmaster für den Beitrag (Insgesamt 2):
Teepott (Fr 6. Dez 2019, 13:06) • oob67 (Sa 7. Dez 2019, 01:43)
Bewertung: 3.92%
 

kiter77
Beiträge: 148
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 02:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von kiter77 » Fr 6. Dez 2019, 10:23

Und genau bei der Rotation verstehe ich Härtel nicht, warum nicht auch mal ein Straith wieder eine Chance bekommt? Rieble war nun alles andere als sicher und noch mal der Hinweis, dass Würzburg Offensiv auch wenig gezeigt hat (bis auf Standards und eine 100% Chance). Ich bin mir sicher gegen einen stärkeren Gegner hätten wir mit dieser Aufstellung deutlich schlechter ausgesehen und wahrscheinlich verloren.

Und wenn ein Öztürk und Hildebrand keine echten Optionen sind, dann kann Herr Härtel eventuell auch mal über ein anderes System ohne zwei 6er nachdenken. Macht er vielleicht auch, aber gesehen habe ich davon bisher noch nichts.

Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 1140
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Hansa - Würzburg

Beitrag von Kotte59 » Sa 7. Dez 2019, 18:18

Fuß-baller hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:39



Fun Facts zum Schluss:
Hansa siegte nie nach einem Rückstand - Hansa verlor nie nach einer Führung. Das erste Tor ist verdammt wichtig in dieser Liga.
Wie schnell sich doch ein Blatt wenden kann … Auf Hansa ist Verlass. :roll:
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)

Antworten