Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Antworten
Benutzeravatar
steffen68ffm
Beiträge: 1533
Registriert: Do 2. Jul 2015, 12:04
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 1428 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von steffen68ffm »

Nicht umsonst bezeichnen uns Teile der Welt als Doppelmoralweltmeister. Heute gelesen, dass in anderen Ländern, auch europäischen Ländern , die Einschaltquoten höher als zur WM 2018 sind. Wenn ich mir die Begeisterung der afrikanischen, asiatischen und amerikanischen Fans anschaue, dann scheint es wohl eher ein deutsches Problem zu sein. 8 Auch in Resteuropa gib es mehr Begeisterung)
Es gibt kein Land auf auf der ganzen Welt dessen Nationalmannschaft weniger geliebt wird als unsere.
Rechte, Linke und Romantiker können mit ihr zur Zeit nichts anfangen.
Ich schaue WM und freue mich für ein Marokko z. B.
Benutzeravatar
Georghansafan
Beiträge: 1699
Registriert: Di 20. Nov 2007, 08:21
Wohnort: Rostock
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Georghansafan »

steffen68ffm hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 17:41 Nicht umsonst bezeichnen uns Teile der Welt als Doppelmoralweltmeister. Heute gelesen, dass in anderen Ländern, auch europäischen Ländern , die Einschaltquoten höher als zur WM 2018 sind. Wenn ich mir die Begeisterung der afrikanischen, asiatischen und amerikanischen Fans anschaue, dann scheint es wohl eher ein deutsches Problem zu sein. 8 Auch in Resteuropa gib es mehr Begeisterung)
Es gibt kein Land auf auf der ganzen Welt dessen Nationalmannschaft weniger geliebt wird als unsere.
Rechte, Linke und Romantiker können mit ihr zur Zeit nichts anfangen.
Ich schaue WM und freue mich für ein Marokko z. B.
Ich gucke heute Abend Deutschland und bin auch so für Deutschland. Vielleicht ist es aber auch ok, das in unserem Volk die Nationalmannschaft kein Gott ist.

Schade im übrigen gerade für Kanada
Block 8/9 for ever!!!!

verrückter, autistischer, christlicher Hansafan.

2007: Aufstieg in die 1. Liga
2008 - 2010: 3 Jahre, 2 Abstiege.
2011: Aufstieg
2012: Abstieg
2021: Aufstieg
Langeweile bei Hansa????
15 Jahre Mitglied, nicht 1x bereut
Benutzeravatar
Kotte59
Beiträge: 3674
Registriert: Fr 27. Aug 2004, 16:02
Wohnort: Berlin
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1543 Mal
Danksagung erhalten: 1854 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Kotte59 »

Achim1979 hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 15:09
afdFCH1954 hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 14:55 Selbstverständlich zählt das unter Meinungsfreiheit.
Was soll so ein Blödsinn immer? Wenn er der Meinung ist dass das die Kultur der Iraner ist, den Schiedsrichter beeinflussen zu wollen, dann ist das seine Meinung.
Er spricht doch nicht von der allgemeinen Kultur der Iraner, sondern von den Spielern und Funktionären.
Selbstverständlich zählt das unter deutsche Großkotzigkeit, wenn man andere Länder und Kulturen über ihre Eigenschaften und Gepflogenheiten aufklärt und belehrt, obwohl man keine Ahnung hat.

Klinsmann empfehle ich das Motto von Dieter Nuhr.
Darin sind wir seit Jahren ungeschlagener Weltmeister.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kotte59 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Georghansafan (So 27. Nov 2022, 17:54) • greiflam (So 27. Nov 2022, 18:00) • Frank Berger (So 27. Nov 2022, 18:59) • Sixten_WLG (So 27. Nov 2022, 20:54)
Bewertung: 3.81%
Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd… (altes Sprichwort)
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6847
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3408 Mal
Danksagung erhalten: 5818 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Borsti »

Georghansafan hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 17:44Vielleicht ist es aber auch ok, das in unserem Volk die Nationalmannschaft kein Gott ist.
Immerhin ist die Existenz der Nationalmannschaft tatsächlich bewiesen :mrgreen:

SCNR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag (Insgesamt 2):
Georghansafan (So 27. Nov 2022, 18:22) • Maun91 (Mo 28. Nov 2022, 01:06)
Bewertung: 1.9%
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Benutzeravatar
Georghansafan
Beiträge: 1699
Registriert: Di 20. Nov 2007, 08:21
Wohnort: Rostock
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Georghansafan »

Borsti hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 18:00
Georghansafan hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 17:44Vielleicht ist es aber auch ok, das in unserem Volk die Nationalmannschaft kein Gott ist.
Immerhin ist die Existenz der Nationalmannschaft tatsächlich bewiesen :mrgreen:

SCNR
Was bedeutet die Abkürzung?

Hab's gegoogelt. Lol
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Georghansafan für den Beitrag:
Borsti (So 27. Nov 2022, 18:30)
Bewertung: 0.95%
Block 8/9 for ever!!!!

verrückter, autistischer, christlicher Hansafan.

2007: Aufstieg in die 1. Liga
2008 - 2010: 3 Jahre, 2 Abstiege.
2011: Aufstieg
2012: Abstieg
2021: Aufstieg
Langeweile bei Hansa????
15 Jahre Mitglied, nicht 1x bereut
Benutzeravatar
Borsti
Administrator
Beiträge: 6847
Registriert: Mo 19. Jul 2004, 22:27
Wohnort: Hamburg
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 3408 Mal
Danksagung erhalten: 5818 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Borsti »

Sportclub Nordreutershagen :mrgreen:

Die Fotos, die ich aus Katar bekommen hab, sehen alle so trostlos aus. Ödeste WM aller Zeiten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Borsti für den Beitrag:
Georghansafan (So 27. Nov 2022, 18:32)
Bewertung: 0.95%
hansafans.de unterstützen:
Bei Amazon.de bestellen
Übernachtungen bei booking.com buchen
Paypal: Spenden an info(at)hansafans.de
Benutzeravatar
Georghansafan
Beiträge: 1699
Registriert: Di 20. Nov 2007, 08:21
Wohnort: Rostock
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Georghansafan »

Borsti hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 18:31 Sportclub Nordreutershagen :mrgreen:

Die Fotos, die ich aus Katar bekommen hab, sehen alle so trostlos aus. Ödeste WM aller Zeiten.
Ja n bisschen viel Wüste. Wenig Oasen. Und wenn doch mit FIFA verseucht
Block 8/9 for ever!!!!

verrückter, autistischer, christlicher Hansafan.

2007: Aufstieg in die 1. Liga
2008 - 2010: 3 Jahre, 2 Abstiege.
2011: Aufstieg
2012: Abstieg
2021: Aufstieg
Langeweile bei Hansa????
15 Jahre Mitglied, nicht 1x bereut
Spring
Beiträge: 3328
Registriert: Di 13. Sep 2016, 07:44
Hat sich bedankt: 715 Mal
Danksagung erhalten: 4313 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Spring »

steffen68ffm hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 17:41 Nicht umsonst bezeichnen uns Teile der Welt als Doppelmoralweltmeister. Heute gelesen, dass in anderen Ländern, auch europäischen Ländern , die Einschaltquoten höher als zur WM 2018 sind. Wenn ich mir die Begeisterung der afrikanischen, asiatischen und amerikanischen Fans anschaue, dann scheint es wohl eher ein deutsches Problem zu sein. 8 Auch in Resteuropa gib es mehr Begeisterung)
Es gibt kein Land auf auf der ganzen Welt dessen Nationalmannschaft weniger geliebt wird als unsere.
Rechte, Linke und Romantiker können mit ihr zur Zeit nichts anfangen.
Ich schaue WM und freue mich für ein Marokko z. B.
Da tragen der DFB und die Spieler aber auch große Mitschuld. Angefangen mit Politik und Haltungsmoral vor Fußball, bis hin zu Spielern, die regelmäßig jede Bissigkeit und Stolz im Trikot des eigenen Landes vermissen lassen.

Nun hat man ja quasi von Costa Rica noch n unverdientes Geschenk bekommen. Vielleicht fühlt man sich ja heute mal bei der Ehre gepackt und fightet. Nicht für Regenbogen, nicht für Diversity, sondern für‘s eigenen Land.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spring für den Beitrag:
greiflam (So 27. Nov 2022, 21:12)
Bewertung: 0.95%
„Letztlich zählt nur Zählbares" -Hanseat 2014
Benutzeravatar
lunky
Beiträge: 4306
Registriert: Do 21. Aug 2008, 22:27
Hat sich bedankt: 7880 Mal
Danksagung erhalten: 3621 Mal

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von lunky »

Ehre und Stolz - das ist doch eh alles humbug.
Bis auf das registrieren der Ergebnisse werde ich die WM weiterhin ignorieren und somit das Spiel heute auch nicht gucken.

Davon ab, werden wir heute eh verlieren (3:0 oder so) und am dritten Spieltag gegen Costa Rica den zweiten Platz per Torverhältnis sichern. Im Achtelfinale ist dann gegen Kroatien Schluss.
"Das Entscheidende ist, wie gut man durchs Feuer geht."
(Charles Bukowski)
Benutzeravatar
Georghansafan
Beiträge: 1699
Registriert: Di 20. Nov 2007, 08:21
Wohnort: Rostock
Erinnerungs-Mail an die Haupt E-Mail-Adresse: Nein
Hat sich bedankt: 1068 Mal
Danksagung erhalten: 575 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fußballweltmeisterschaft der Männer 2022

Beitrag von Georghansafan »

Spring hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 18:37
steffen68ffm hat geschrieben: So 27. Nov 2022, 17:41 Nicht umsonst bezeichnen uns Teile der Welt als Doppelmoralweltmeister. Heute gelesen, dass in anderen Ländern, auch europäischen Ländern , die Einschaltquoten höher als zur WM 2018 sind. Wenn ich mir die Begeisterung der afrikanischen, asiatischen und amerikanischen Fans anschaue, dann scheint es wohl eher ein deutsches Problem zu sein. 8 Auch in Resteuropa gib es mehr Begeisterung)
Es gibt kein Land auf auf der ganzen Welt dessen Nationalmannschaft weniger geliebt wird als unsere.
Rechte, Linke und Romantiker können mit ihr zur Zeit nichts anfangen.
Ich schaue WM und freue mich für ein Marokko z. B.
Da tragen der DFB und die Spieler aber auch große Mitschuld. Angefangen mit Politik und Haltungsmoral vor Fußball, bis hin zu Spielern, die regelmäßig jede Bissigkeit und Stolz im Trikot des eigenen Landes vermissen lassen.

Nun hat man ja quasi von Costa Rica noch n unverdientes Geschenk bekommen. Vielleicht fühlt man sich ja heute mal bei der Ehre gepackt und fightet. Nicht für Regenbogen, nicht für Diversity, sondern für‘s eigenen Land.
Nach deinem Vergleich, verlieren unsere Hansa-Helden auch, weil unsere Suptras politisch sich in die Bürgermeisterwahl mit einmischt. Jeder Mensch ist politisch. Tore werden nicht erzielt, wenn man voller Brust patriotisch das Tor machen möchte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Georghansafan für den Beitrag (Insgesamt 2):
lunky (So 27. Nov 2022, 19:36) • Maun91 (Mo 28. Nov 2022, 01:07)
Bewertung: 1.9%
Block 8/9 for ever!!!!

verrückter, autistischer, christlicher Hansafan.

2007: Aufstieg in die 1. Liga
2008 - 2010: 3 Jahre, 2 Abstiege.
2011: Aufstieg
2012: Abstieg
2021: Aufstieg
Langeweile bei Hansa????
15 Jahre Mitglied, nicht 1x bereut
Antworten